Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Plan für eine Massenverdummung

632 Beiträge, Schlüsselwörter: Medien, NWO, Elite, Verdummung

Der Plan für eine Massenverdummung

06.12.2010 um 08:24
Lol.. tatsächlich... sorry


melden
Anzeige

Der Plan für eine Massenverdummung

06.12.2010 um 08:27
@Doors
Doors schrieb:Zwar mag das Fernsehprogramm schlecht sein - aber "geisteskrank" wird man davon denn nun doch nicht.
Eben! Und du hast einfach Recht!

Man wird doch nicht gewzungen, sich den Mist anzusehen... jederzeit kann man ausschalten oder am Besten, gar nicht erst RTL & CO einschalten !


melden

Der Plan für eine Massenverdummung

06.12.2010 um 11:28
Gut für jene, die noch die Fähigkeit zu wählen inne tragen.

mfg


melden

Der Plan für eine Massenverdummung

06.12.2010 um 12:25
Warum wird hier ausschliesslich das Fernsehen als Instrument einer Verdummung gesehen?
Die Schrauben, an denen gestellt werden kann, sind vielfältig - und beschränken sich nicht auf den Fernseher. Neben Verdummung sehe ich vor allem eine zunehmende Entfremdung.


melden

Der Plan für eine Massenverdummung

06.12.2010 um 12:39
Dass Printmedien Dummheiten transportieren, wissen wir seit Gutenbergs Zeiten.
Papier ist geduldig.


melden
Lufton
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Plan für eine Massenverdummung

06.12.2010 um 14:48
@niurick
niurick schrieb:Warum wird hier ausschliesslich das Fernsehen als Instrument einer Verdummung gesehen?
Du hast Recht. Eigentlich müsst hier das Internet an erster Stelle genannt werden. Denn die Zahl derer, die den größten Blödsinn für real halten, nur weil es doch so viele Links, Artikel und ich weiß nicht was im Netz gibt, ist Legion...

Also lasst uns das Internet ächten und verdammen!


melden
JJrousseau
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Plan für eine Massenverdummung

06.12.2010 um 22:42
Lufton schrieb:Du hast Recht. Eigentlich müsst hier das Internet an erster Stelle genannt werden. Denn die Zahl derer, die den größten Blödsinn für real halten, nur weil es doch so viele Links, Artikel und ich weiß nicht was im Netz gibt, ist Legion...

Also lasst uns das Internet ächten und verdammen!
Schwachsinn!
Wahrscheinlich liest du nur VTler blogs oder ähnliche Seiten
Im Internet wird oft das berichtet, was in den Mainstream Medien ignoriert wird!
Die Mainstream Medien haben viele Aufgaben:
z.B. das Volk von wichtigem ablenken, Boulevard.
oder ausschließlich unwichtiges aus dem Ausland berichten etc...


melden

Der Plan für eine Massenverdummung

07.12.2010 um 08:49
Mainstream-Medien haben, wie jedes Medium, zunächst als Hauptaufgabe die Profitmaximierung ihrer Betreiber.

Und ganz offenbar lässt sich "das Volk" ja gern ablenken, denn sonst gäbe es diese Medien mangels Quote (=Umsatz) ja wohl nicht.


melden

Der Plan für eine Massenverdummung

07.12.2010 um 09:10
@Doors
Doors schrieb:Und ganz offenbar lässt sich "das Volk" ja gern ablenken
Das ist Definitionsfrage. Wer lässt sich schon gern ablenken (im Sinne einer irreführenden Manipulation, die Musik bei der Massage meine ich nicht)?

Wer meint, dass die Formate bei Sat1 oder RTL2 informieren, dem mag zwar nicht zu helfen sein, aber derjenige erkennt nicht, dass er abgelenkt wird.


melden

Der Plan für eine Massenverdummung

07.12.2010 um 09:33
Zumindest die privaten haben ja auch keinen Bildungsauftrag. Hier sind einzig und alleine die aus öffentlichen Mitteln finanzierten Sender in der Pflicht. Private dürfen im Rahmen des erlaubten jeden Scheiß senden und sind nur der Quote verantwortlich. Darüber kann man jammern oder eben mit der Fernbedienung abstimmen.

Das sich aber ARD und ZDF mit ihren Programmen immer mehr den öffentlich rechtlichen anpassen, auf die Quote schielen, gilt es anzuprangern. Wenn wir uns schon den Luxus der kollektiv finanzierten Pay-TVs leisten, denn nichts anderes sind ARD und ZDF, dann sollen sie sich auch entsprechend vom Free-TV abgrenzen. Das heißt nicht das dröge und langweilig produziertes Oberlehrer-TV geboten werden muss.

Die Frage die sich dann nur stellt ist, ob die, die es eh nicht mehr mitkriegen und sich nicht wehren können, an dem Punkt überhaupt noch abgeholt werden können.


melden
Lufton
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Plan für eine Massenverdummung

07.12.2010 um 09:49
@JJrousseau
JJrousseau schrieb:Wahrscheinlich liest du nur VTler blogs oder ähnliche Seiten
Ganz sicher nicht, der Blödsinn, der hier bei Allmy verzapft wird, reicht mir völlig.
JJrousseau schrieb:Im Internet wird oft das berichtet, was in den Mainstream Medien ignoriert wird!
Das würde ich noch nicht einmal leugnen wollen.
JJrousseau schrieb:Die Mainstream Medien haben viele Aufgaben:
z.B. das Volk von wichtigem ablenken, Boulevard.
oder ausschließlich unwichtiges aus dem Ausland berichten etc...
Das hingegen halte ich für genau so einen Schwachsinn, wie meine pauschalisierte Aussage.

Letztlich war es aber genau das, worauf ich hinauswollte.

Jede pauschalisierte Aussage ist ebenso wahr wie falsch. Denn du wirst hoffentlich ebenfalls nicht leugnen wollen, dass es genügend User gibt, die genau so argumentieren, wie ich es skizziert habe.

Fakt ist aber auch, dass es genügend Sendungen gibt, die durchaus kritisch sind und eben nicht die von dir beschriebenen Aufgaben erfüllen. Damit ist deine pauschalisierte Aussage eben genauso unsinnig.

Vielleicht können wir uns darauf einigen, dass jedes Medium (und ich meine wirklich jedes!) genau das ist, was der Benutzer damit macht? Das Stichwort lautet dabei wohl Medienkompetenz.

Ich kann die Tageszeitung verwenden um damit die Kartoffelschalen zu sammeln, ich kann sie lesen und jedes Wort für bare Münze nehmen, oder aber sie mit wachem Verstand lesen und versuchen zu erfahren, was sich tatsächlich hinter dem geschriebenen verbirgt. Letztere Vorgehensweise empfehle ich persönlich für jegliches Medium. Radio, Fernsehen, Zeitung, Bücher und Internet. Denn in jedem Medium tummeln sich Leute, die versuchen nur das schnelle Geld mit der tumben Masse zu machen. (Wobei klar ist, die tumbe Masse sind natürlich immer die anderen, nie man selber...)


melden

Der Plan für eine Massenverdummung

07.12.2010 um 09:55
@Lufton & @JJrousseau


Zwar stammt folgende Frage von JJRousseau, aber Du hast ja schon dazu Stellung genommen:
JJrousseau schrieb:Im Internet wird oft das berichtet, was in den Mainstream Medien ignoriert wird!
Werden bestimmte Themen, wie Ihr meint, ignoriert (also mangels Zeit und Kosten) darauf verzichtet?
Oder werden sie gemieden, weil sich die Zuschauer lieber auf "Bauer sucht Frau" konzentrieren (sollen)?


melden

Der Plan für eine Massenverdummung

07.12.2010 um 09:55
Lufton schrieb:Das Stichwort lautet dabei wohl Medienkompetenz.
Als dieses Wort in Mode kam und in den Schulunterricht aufgenommen werden sollt, hielt ich das für unnötig, heute sehe ich das anders. Bleibt die Frage, ob die, die eh in der Schule nie aufgepasst haben und heute auf RTL2 reinfallen, dabei was gelernt hätten.


melden

Der Plan für eine Massenverdummung

07.12.2010 um 09:59
@niurick

Die Frage stellt sich mir teilweise auch anders. Das das Internet ein heiliger Gral der Informationsbeschaffung sein soll, halte ich mal für kompletten Unsinn. Es gibt genügen Seiten die noch weiter dem Niveau von vielen privaten Sendern liegen. Das hier gilt aufgrund der unüberschaubaren Menge an Informationen noch mehr für das Internet:
Lufton schrieb:Fakt ist aber auch, dass es genügend Sendungen gibt, die durchaus kritisch sind und eben nicht die von dir beschriebenen Aufgaben erfüllen. Damit ist deine pauschalisierte Aussage eben genauso unsinnig.

Vielleicht können wir uns darauf einigen, dass jedes Medium (und ich meine wirklich jedes!) genau das ist, was der Benutzer damit macht? Das Stichwort lautet dabei wohl Medienkompetenz.


melden

Der Plan für eine Massenverdummung

07.12.2010 um 10:04
@intruder

Nun erstellen wir hier aber keine Anweisung "Wie erziehe ich mein Kind richtig".
Die Frage ist, ob in den Medien ein Plan zur Massenverdummung steckt; also werden hierfür Inhalte und Muster unter die Lupe genommen.
In der Rubrik Menschen, in der werdende Eltern nach dem richtigen Umgang mit dem Fernseher für ihre Kinder fragen, kannst Du mit Deiner Medienkompetenz vorstellig werden.
Dort würde ich selber damit argumentieren. Aber nicht hier!


melden

Der Plan für eine Massenverdummung

07.12.2010 um 10:14
Wenn du die Frage so direkt stellst, nein es gibt keinen Plan. Und natürlich gehört das hier rein, denn wenn die Argumentationen, die im übrigen nicht von mir stammen, sondern sich direkt auf Wortbeiträge anderer beziehen, nicht als abwegig verworfen werden können, ist die vorangestellte Antwort vermutlich richtig. Es gibt keinen Plan, sondern es ist das Abfallprodukt der Gewinnmaximierung. Schlechtes Programm für dumme Konsumenten. Zuschauer mit einem Mindestmaß an Intelligenz werden wohl nicht 4 Stunden Vera am Mittag oder Britt gucken und abends nicht mehr allein zum Kühlschrank finden, die schalten den Scheiß erst gar nicht an.


melden

Der Plan für eine Massenverdummung

07.12.2010 um 10:33
@intruder
intruder schrieb:Es gibt keinen Plan, sondern es ist das Abfallprodukt der Gewinnmaximierung.
Kennst Du die Geschichte der Fugger? Gutes Buch:

gg65360,1291714433,41BSGHDRdyL. SL500 AA300

Dieser Clan hat alles mitgeprägt, was heute Wirtschaft oder Medien genannt werden kann.
Der Fugger-Clan hat das erfunden, was heute Zeitung genannt wird.

Und wozu diente sie? Dazu, die Mitbewerber, Konkurrenten und Geschäftspartner zu täuschen, hinzuhalten und zu manipulieren.
Du glaubst doch nicht wirklich, dass sich an diesem Prinzip jemals etwas verändert hat.


melden

Der Plan für eine Massenverdummung

07.12.2010 um 10:42
Ach so, und du meinst Herr Ackermann investiert in das falsche Wertpapier, nachdem er drei Stunden Bauer sucht Frau geguckt hat? ;)

Wo siehst du da jetzt die Zielgruppe? Das Informationen geprüft werden müssen, da sind wir uns wohl alle einig, daher ja auch meine kurzen Sätze zum Thema Medienkompetenz. Aber die Art von Informationen, von denen du gerade sprichst, werden wohl kaum im TV verbreitet.


melden

Der Plan für eine Massenverdummung

07.12.2010 um 10:58
@intruder

Beim Ausgeben seiner Boni wird er sich sehr wahrscheinlich über die Richtigkeit seiner Geschäfte keine Gedanken machen.

Und im Zweifel gilt bei ihm ohnehin:

gg65360,1291715925,Victory DW Wirtscha 504369p


Es ist gleich, welches Sendeformat wir heranziehen, wir wissen nicht, unter welchen Bedingungen ein Bericht zustande gekommen ist. Wurde der Fall von den Medien berichtet oder gemacht?
Hier im Forum erleben wir es regelmäßig, wie sehr die Fiktion der Sendungen mit der Wirklichkeit des Alltags verwechselt werden.

Letztens habe ich ein Interview mit einer Dramturgin der "Lindenstraße" gelesen. Sie bedauere die Anpassung der Serie an die neuen Konsumgewohnheiten der Zuschauer. Bei Studien und Befragungen kam wohl heraus, dass die Zuschauer von einer Art MTV- und Musikclip-Mentalität befallen seien, die die "Lindenstraße" zu träge, zäh und langsam erscheinen lässt.
Das ist nur ein Beispiel für den Einfluss von der Machart des Fernsehens auf unser Leben.


melden
Anzeige

Der Plan für eine Massenverdummung

07.12.2010 um 11:22
niurick schrieb:dass die Zuschauer von einer Art MTV- und Musikclip-Mentalität befallen seien, die die "Lindenstraße" zu träge, zäh und langsam erscheinen lässt
Oder ist es ein Beispiel für den Einfluss des Publikums auf unser Fernsehen?
niurick schrieb:Das ist nur ein Beispiel für den Einfluss von der Machart des Fernsehens auf unser Leben.
Wobei ich ja schon weiter oben geschrieben habe, das ich bei ARD und ZDF eben eine besondere Verantwortung sehe.
Es ist gleich, welches Sendeformat wir heranziehen, wir wissen nicht, unter welchen Bedingungen ein Bericht zustande gekommen ist. Wurde der Fall von den Medien berichtet oder gemacht?
Hier im Forum erleben wir es regelmäßig, wie sehr die Fiktion der Sendungen mit der Wirklichkeit des Alltags verwechselt werden.
intruder schrieb:Das Informationen geprüft werden müssen, da sind wir uns wohl alle einig,
Verstehe ich jetzt mal als Ja ;)

Das mit MTV hat sich eh bald erledigt und wenn ich das richtig mitbekommen habe, laufen auf den sog. Musiksendern eh kaum noch Musikvideos, da man wohl bei diversen Internetdiensten sich seine Playlist besser personalisieren kann ;)

Ich muss aber zugeben, dass ich seit ca. mehr al einem Jahrzehnt weder Lindenstraße noch MTV oder VIVA konsumiert habe. :D


melden
255 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden