weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Plan für eine Massenverdummung

632 Beiträge, Schlüsselwörter: Medien, NWO, Elite, Verdummung

Der Plan für eine Massenverdummung

22.11.2010 um 14:16
@johnnysins
Wir werden zwar auf gewissen Gebieten intelligenter, aber verstehen immer weniger die Zusammenhänge. Weil uns die Zeit fehlt, ein breit gefächertes Wissen anzueignen. Wir spezialisieren uns immer mehr... zwangsweise, weil wir nicht alles unter einen Hut bringen.
Die Allrounder gehören zu einer aussterbenden Spezies. Was uns gewissermassen zu Fachidioten werden lässt. ;)
Aber ja.. abschalten muss sein, da geb ich Dir recht.


melden
Anzeige

Der Plan für eine Massenverdummung

24.11.2010 um 15:56
Dieser Ausschnitt wurde zwar schon mal hier auf Seite 2 gepostet, aber das Video ist Leider nicht mehr verfügbar, deshalb habe ich es NEU hochgeladen ;)

http://www.youtube.com/watch?v=9yaLD_7esx0


melden

Der Plan für eine Massenverdummung

25.11.2010 um 21:26
@Glünggi
Leider wird das unzweifelhaft vorhandene Potential der Menschheit lediglich dahingehend voller Engagement ausgeschöpft, uns gegenseitig auf ideenreiche Weise zu dezimieren, in großem Stil Geheimniskrämerei zu betreiben, um ja DEN entscheidenden Vorteil zu haben, sich selbst nach Möglichkeit den größten Haufen Buchgeld auf den Konten gutzuschreiben, und nicht zuletzt, unseren einzigen Planeten, der uns derzeit bewohnbar erscheint, auszubeuten, zu verseuchen und zu vermüllen. In allseits bekannten Doku-Soaps wird sich gerne über Mietnomaden und Messis aufgeregt. Bitte schön, regt Euch auf...Wir sind ALLE die schlimmsten Mieter, die man sich vorstellen kann. Den Menschen kann man nichts, aber auch gar nichts anvertrauen.

Wenn jeder an sich selbst denkt, ist an jeden gedacht.


melden

Der Plan für eine Massenverdummung

27.11.2010 um 14:24
Hallo, Leute !

Ich verweise an dieser Stelle auf mein erstelltes Thema "Terror nach Terminkalender,.....", welchen Ihr unter folgendem Link findet :

Diskussion: Terror nach Terminkalender......

Ich lade Euch alle hiermit zu einer spannenden und hoffentlich auch recht kontroversen Diskussion ein!

Wildkater


melden

Der Plan für eine Massenverdummung

28.11.2010 um 01:12
@Magaziner
Siehs mal so: Die Natur hat uns irgendwo in der oberen Hälfte der Narungskette eingenistet. Wir unterschieden uns nicht grossartig von den Tieren. Waren Jäger und Gejagte.
Doch dann kam der Verstand. Dieser Verstand katapultierte uns an die Spitze der Nahrungskette. Unsere Triebe sind dafür aber nicht vorgesehn. Das was wir jetzt haben ist eine Kombination der Triebe der Urzeit und unseres modernen Verstandes... das was wir daraus gemacht haben.
Wieso? Weil!
Schlussendlich hat uns die Natur hervorgebracht und zwar auch unter anwendung von Gewalt. Andere Spezies mussten über die Klinge springen, damit die Säuger überhaupt diese Entwicklungsmöglichkeit hatten.
Wir sind auch nicht die erste Spezies die zu dominant wird. Es gab mal eine Zeit, da waren die Meere alle voller Algen. Die mögen zwar nicht den Verstand haben den wir besitzen, aber haben dennoch ein grosses Aussterben ausgelöst.
Die Natur lies einen Supervulkan hochgehn, der uns Menschen benahe ausgerottet hätte.
Die Natur lässt Asteroiden auf die Erde regnen und zerstört gar ganze Galaxien.
Wenn wir schon davon ausgehn, dass uns die Natur hervorgebracht hat. So ist es die Natur selbst, die sich durch uns zerstört.
Es muss nicht so kommen und ich will das auch nicht. Doch wenn es so kommt, kann man auf niemanden wütend sein, als denn auf die Natur selbst, die uns so gemacht hat wie wir sind.
Oder meinetwegen auf den Zufall...
(Ich hab den religiösen Aspekt absichtlich rausgelassen)

Mit nur an sich denken kommen wir nicht weit. Das beherrschen wir schon zu genüge. Wir müssen erkennen, dass das was wir andern antun, uns selbst antun. (Es schlägt Wellen und resoniert) Damit wir andere so behandeln wie wir von ihnen behandelt werden wollen. So gesehen durchaus an sich gedacht. Aber halt um ein paar Ecken... über das Du zum Ich.
Insich schauen und ins Gegenüber hineinversetzen... die Situation aus seiner Sicht betrachten.


melden

Der Plan für eine Massenverdummung

28.11.2010 um 01:34
@Glünggi

Nicht schlecht,echt eine interessante Ansicht von Dir.


melden

Der Plan für eine Massenverdummung

29.11.2010 um 01:15
@Glünggi
du sagst es - bloß ... niemand hört zu ....


melden

Der Plan für eine Massenverdummung

29.11.2010 um 09:48
@BackToLife
@diabolinchen
Danke für die Zustimmung :)


melden

Der Plan für eine Massenverdummung

29.11.2010 um 12:58
@Glünggi
Glünggi schrieb:Mit nur an sich denken kommen wir nicht weit. Das beherrschen wir schon zu genüge. Wir müssen erkennen, dass das was wir andern antun, uns selbst antun. (Es schlägt Wellen und resoniert) Damit wir andere so behandeln wie wir von ihnen behandelt werden wollen.
...das ist richtig und auch gut so ABER:

99% aller handlungen sind egoistischer form... selbst die menschen die extrem auf ihr "Karma" achten sind nur egoisten. da sie ja nur gutes tun um SICH selbst nicht zu belasten und nicht den
ANDEREN zu helfen...

wahre hilfsbereitschaft, um des helfen willens, um anderen zu helfen ist so gut wie ausgestorben.

sobald man hilft um sich einen vorteil zu erschaffen (auch wenn es "nur" ums eigene karma geht)
ist das noch schlimmer als nicht zu helfen...


melden

Der Plan für eine Massenverdummung

29.11.2010 um 17:39
@Contragon
Helfen um der Hilfe willen.
Da gehts doch auch um Mitgefühl?
Unterbewusst denken wir uns doch etwas dabei?
Versetzen uns in dessen Lage, was uns dann zum Handeln zwingt.
Nicht zwingend um aus dieser Situation zu profitieren.
Aber ich geb Dir recht dass es viele so betrachten... ob sie es für ihr Karma tun oder ihr Selenheil.
Auch hier zieht irgendwie der Satz von Aristoteles: Dies hab ich durch die Philosophie gewonnen dass ich tue ohne befohlen zu werden, was andere nur aus Furcht vor dem Gesetz tun. (sinngemäss)
Doch schlimmer als nicht zu helfen, find ich es nicht. Denn der Person die Hilfe benötigt ist es egal wesshalb der andere hilft.
Solange er nicht seine Sele dafür fordert ;)


melden

Der Plan für eine Massenverdummung

01.12.2010 um 11:38
@Magaziner
Magaziner schrieb am 25.11.2010:Leider wird das unzweifelhaft vorhandene Potential der Menschheit lediglich dahingehend voller Engagement ausgeschöpft, uns gegenseitig auf ideenreiche Weise zu dezimieren, in großem Stil Geheimniskrämerei zu betreiben, um ja DEN entscheidenden Vorteil zu haben, sich selbst nach Möglichkeit den größten Haufen Buchgeld auf den Konten gutzuschreiben, und nicht zuletzt, unseren einzigen Planeten, der uns derzeit bewohnbar erscheint, auszubeuten, zu verseuchen und zu vermüllen. In allseits bekannten Doku-Soaps wird sich gerne über Mietnomaden und Messis aufgeregt. Bitte schön, regt Euch auf...Wir sind ALLE die schlimmsten Mieter, die man sich vorstellen kann. Den Menschen kann man nichts, aber auch gar nichts anvertrauen.

Wenn jeder an sich selbst denkt, ist an jeden gedacht.
Na, denn mal Butter bei die Fische!

Vermüllst, beutest du also nicht den Planeten mit aus? Als Bürger deutscher Landen (wo du ja wahrscheinlich auch wohnst) trägst du
automatisch
zu dem Zustand bei, den du grade hier anprangerst.

Oder nicht? Bist du ein radikaler Umweltschützer, der mit guten Beispiel vorangeht und auf all die Bquemlichkeiten verzichtet, die diesen Planeten in seiner Gesamheit ausbeutet, wie du sagst.

Oder willst du nur hier ein wenig "blablabla klicheehaft" rumnölen?

Meine Fresse, sei doch froh, dass du hier leben kannst, in dem Luxus, in der Bequemlichkeit, in der Sicherheit... wenn dir das nicht paßt, zieh mal für 4 Wochen in die Slums von Sao Paulo oder Mexico City, oder du brauchst gar nicht so weit so fahren, wenn du wirklich mal ein wenig Elend spüren willst.

Das ist so typisch für Menschen, die vom Überfluss ungezwungen profitieren, aber ständig darüber motzen und gar nicht merken, wie gut es ihnen eigentlich geht.

Genau so Typen will ich mal sehen, wenn, sagen wir mal, es zwei Tage lang kein fließend Wasser in der Küche gibt wegen Rohrbruch und sich keiner sehen läßt, der es PRONTO repariert... meist sind DIESE Aussteiger-Motzer Typen die ersten, die ihren Anwalt einschalten und auf Mietminderung klagen...

Motto: "Ich laß mir NIX gefallen, wa, verstehste? Ich kenn meine Rechte, wa, verstehste?"


------------

Zudem... meine Güte... immer diese Diskussion um die angebliche Fernsehverdummung... es ZWINGT dich NIEMAND, RTL und CO Schrott zu sehen... wer nicht weiß, dass das alles gefakt und der totale Schwachsinn ist, meiner Meinung nach, schon vorher saublöd (auch ohne Fernsehen).

Ich schau' mir schon lange im Fernsehen die Privatsender nur an, wenn da mal ein guter Film läuft.

Ich habe überhaupt kein Fernseher mehr, ich sehe mir alles über den PC an... dafür benutze ich einen Online-Video Rekorder, der kostenpflichtig ist (na und?)... nennt sich Save-TV... kostet mich ca. 100 Euro im Jahr... da kann ich alles aufnehmen, dann bequem runter laden und dann anschauen, wann und wo ich will.

Es gibt auch sehr, sehr gute Sendungen im Fernsehen... beispielsweise mag ich die Dokus auf ZDF Neo, auf ARTE, auf 3SAT... dann gibt es auch sehr schöne Filme, ja, auch auf den Privatsendern.

-----------

Ach ja, und noch was!

Ich denke mal, dass es den meisten Rumjammer-Typen noch gar nicht aufgefallen ist, wie sehr die Menschheit sich endlich von den wirklich dogmatischen "Führern" gelöst hat...

Beispielsweise erleben wir hier die erste Zeit, in der es mal seit langer Zeit keine Feudalherrschaft existiert, keine Leibeigenschaft, kein König oder Kaiser, der alle Macht in sich vereint, keine Landesfürsten, die dir WIRKLICH sagen, was du zu denken, wo du zu essen, wo du zu scheißen hast und was du zu beten hast.

Kein Klerus, der Frauen verbrennt, kein Bischof, der die Stadt mit eiserner Faus regiert (viele Landesfürsten waren Bischöfe).

Woher ich manche Sachen so weiß?

Manchmal aus der Schule, durch Sachbücher und durch.... Fernsehen....


melden

Der Plan für eine Massenverdummung

01.12.2010 um 23:40
@moric
Hurra unser Erlöser ist da...

Du Pappnase, ich sagte ausdrücklich ALLE, damit schließe ich mich ein, wenn Du nicht lesen kannst oder einen Gedankengang vollständig erfassen kannst, dann gehe in Dich und verschone mich mit Deiner Metaphorik. Ein wenig Reflektion kann uns allen nicht schaden. Du hast im Grunde genommen in großen Zügen das wieder gegeben, was ich bereits erwähnte und was uns alle bewegen sollte, bevor UNS WIEDER einer sagt, wo wir scheißen, fressen und beten sollen, darum versuche ich ja, aufzurütteln.

Fühle Dich nicht angesprochen, wenn Du Haufen aus Blattgold scheißt oder der Auserwählte bist.

Ansonsten: Demut und Anstand könnte uns allen nicht schaden.


melden

Der Plan für eine Massenverdummung

02.12.2010 um 09:55
@Magaziner

jammer, jammer, jammer... tust du eigentlich auch mal was in deinem Leben?


melden
Lufton
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Plan für eine Massenverdummung

02.12.2010 um 13:15
Contragon schrieb am 29.11.2010:sobald man hilft um sich einen vorteil zu erschaffen (auch wenn es "nur" ums eigene karma geht)
ist das noch schlimmer als nicht zu helfen...
DAS klingt für mich nach einer Rechtfertigung um seine eigene Untätigkeit schönzureden. Frei nach der Devise: ich helf zwar keinem, aber wenn ich es täte, dann wenigstens aus den richtigen Gründen...

Ich glaube, dem Obdachlosen ist es völlig wumpe, warum ich ihm Geld zu stecke. Dem Kind im Kinderheim völlig egal, warum ich ihm ein Weihnachtsgeschenk zu kommen lasse, den Betreibern des Frauenhauses oder den Freiwilligen bei Zornröschen völlig egal, warum wir für sie sammeln, und, und, und...

Aber ich habe mich langsam dran gewöhnt. Ich war gerade 18, als mir eine Schulkameradin erklärt hat, wenn ich Schulsanitäter bin und Ausbilder für Erste Hilfe, nur weil ich es für richtig halte anderen zu helfen bzw. ihnen zu zeigen wie es geht und mir das Spaß macht, und ich es nicht aus Ehrfurcht vor Gottes Schöpfung tue, dann hätte ich die falschen Gründe...

Konnte ich damals mit leben, kann ich heute immer noch. Wir hatten damals einen schönen Aufkleber auf dem Auto:
neben dem Logo der Organisation stand da zu lesen Helfen macht Freu(n)de

Und wenn ich damit schlimmer bin, als alle die, die nix tun... OK, nehme ich in Kauf!


melden

Der Plan für eine Massenverdummung

02.12.2010 um 21:43
@moric
Zum Beispiel Deine Beiträge hier lesen. Die sind in der Tat zum Jammern....:-)

Mal im Ernst: hast Du das Gefühl, das alles in unserer Zeit, auch im engeren Umfeld, mit rechten Dingen zugeht? Kennst Du keine Situationen, die absurd sind, offensichtlich ungerecht oder geradezu aufdringlich demonstrativ?

Wenn ja, dann habe ich auch bei Dir ein gutes Gefühl. Diese Diskussion steht nicht ohne Grund im Raum.


melden

Der Plan für eine Massenverdummung

03.12.2010 um 09:20
@Magaziner
Magaziner schrieb:Mal im Ernst: hast Du das Gefühl, das alles in unserer Zeit, auch im engeren Umfeld, mit rechten Dingen zugeht? Kennst Du keine Situationen, die absurd sind, offensichtlich ungerecht oder geradezu aufdringlich demonstrativ?
Sag' mal, wärst du nicht besser in der Rubrik "Verschwörungen" aufgehoben?

Es gab zu JEDER Zeit, an jedem ORT der Welt, immer Ungerechtigkeiten und zwar hundert, tausend Mal schlimmer als das -ich kann hier nur von Deutschland und vielleicht noch dem westlichen Europa sprechen- hier jemals momentan der Fall ist.

Ich finde, wir führen hier ein recht bequemes und auch sehr freies Leben... du kannst hier reinposten und schreiben, wie sehr dich alles einengt, wie du die Dinge siehst hier im Land... das du unzufrieden bist... und und und... man kann darüber diskutieren und sich austauschen...

Das versuch' mal in einem Land wie Nordkorea bitteschön... du siehst, man braucht nicht unbedingt zurück in die Geschichte der Menschheit blicken, um zu spüren, was der Unterschied zwischen "freiheitliches Denken" und dem Gegenteil davon ist, eben das "Regime", was beispielsweise in Nordkorea das vorherrschende System beinhaltet.

Aber diese Art von "Regime" gab es in Deutschland und auch im restlichen Europa noch vor nicht alzu langer Zeit... das Feudalsystem, absolute Monarchie mit all ihren großen Nachteilen, die strenge Hand der Landesfürsten, das harte Regime der Preußen auf ihrem "glanzvollen" Höhepunkt in Deutschland.

Der Adel, die Fürsten, der König/Kaiser... sie alle haben hier bestimmt, was zu tun ist, und wenn der "Pöbel" sich erdreistet hat, sich aufzulehnen gegen die hohen Abgaben, die Feudalherrschaft im allgemeinen, dann schickten die ihr Söldnerheer, um "denen mal zu zeigen, wer hier das Sagen hat"... so geschehen im Bauernaufstand... über 100.000 Bauern haben ihr Leben in den Schlachten gegen die Söldnerheere verloren.

All das... haben WIR nicht erlebt... deswegen... hier von Ungerechtigkeiten zu sprechen, die es sicherlich gibt in der Gesellschaft, und gegen die man auch vorgehen sollte, beispielsweise das oft angesprochene ungleiche Verhältnis der Frauenentlohnung (die für die gleiche Arbeit weniger verdienen als ihre männlichen Kollegen), oder eben Hartz IV, was menschenunwürdig ist... das alles sind Dinge, die man nicht hinnehmen muss...

Aber da lehnen sich die Bürger ja gegen auf... das sind echte Themen, mit denen ich was anfangen kann, aber dieses reine Phrasengedresche von "den Ungerechtigkeiten", ohne mal wirklch konkret zu werden, das geht mir am Arsch vorbei.

Wenn es wirklich hart auf hart kommt, dann wehren sich die Menschen schon... beispielhaft sei da das deutsche Aufbegehren gegen Stuttgart 21 genannt... es tut sich was... die Menschen hier in Deutschland halten immer lange still, aber dann kommen sie mit Wucht.

Und es gibt auch fehlgeleitete Diskussionen hier in Deutschland, beispielsweise diese Integrationswut, die sich viele Politiker auf die Fahnen schreiben... ein Hype-Thema, geführt ohne Sinn und Verstand, geprägt von einer verbiesterten Ernsthaftigkeit, die dort einfach nicht hingehört.

Meiner Meinung nach haben sich so viele schon sehr gut integriert... und müssen es auch nicht unbedingt mit der Brechstange... es geht auch ein friedliches Miteinander, ohne dass der andere sich direkt wie ein Bayer oder Norddeutscher fühlen muss... er kann gern auch ein Türke, in Seele und Verstand, bleiben... für mich muss ein Grieche nicht in Lederhose rumlaufen, um von mir hier akzeptiert zu werden.


melden

Der Plan für eine Massenverdummung

03.12.2010 um 09:32
fernsehen macht mich aggressiv und leute, die drogen nehmen, auch. fernsehen ist in der tat ein voksverdummungmittel! ich kenne einen mann, der lsd nimmt und davon geisteskrank geworden ist!


melden

Der Plan für eine Massenverdummung

03.12.2010 um 12:46
Wer nicht bereit ist, etwas zu verändern, der muss es eben ertragen.
Manchmal genügt es eben auch, bei den Glotze den "Aus"-Schalter zu betätigen.
Zwar mag das Fernsehprogramm schlecht sein - aber "geisteskrank" wird man davon denn nun doch nicht.


melden
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Plan für eine Massenverdummung

04.12.2010 um 03:14
Dem Plan der Massenverdummung unterliegen die desinformierten Infolügner, die den Schund in sich hinein saugen.

Hilfe die NWO kommt!!!


melden
Anzeige

Der Plan für eine Massenverdummung

04.12.2010 um 18:48
@moric

In welcher Rubrik sind wir denn?


melden
208 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
V - Die Besucher52 Beiträge
Anzeigen ausblenden