weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Plan für eine Massenverdummung

632 Beiträge, Schlüsselwörter: Medien, NWO, Elite, Verdummung
Lufton
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Plan für eine Massenverdummung

23.09.2010 um 12:11
@Contragon
Dass nicht jeder die Kraft hat sich zu wehren erlebe ich in meinem beruflichen Umfeld in der Tat immer wieder, wenn die Kolleginnen und Kollegen zum Betriebsrat rennen und von ihm erwarten die heißen Kartoffeln aus dem Feuer zu holen. Wenn der ihnen dann erklärt, dass sie dafür aber offen legen müssen, wem die Kartoffel gehört, dann ist es mit dem Mut schon wieder vorbei.

Aufgrund des Abhängigkeitsverhältnisses zum Arbeitgeber und unterschiedlicher Mentalitäten kann ich das sogar nachvollziehen. Nicht immer gut heißen, aber nachvollziehen.

Aber mit wem müssten sich die Menschen denn anlegen, wenn sie nicht mehr Fernsehen? Welchen Ärger hätten sie denn zu befürchten, wenn sie sich für ein Hobby entscheiden? Welche Kraft braucht man denn dafür? Dass depressive (also kranke) Menschen keine Kraft für irgendwas aufbringen, ok. Nicht toll, aber Fakt. Aber sind wir wirklich ein Volk von Depressiven geworden? Wohl wissend, dass diese Krankheit leider immer weiter um sich greift, das Gros der Menschen ist noch immer für sich selber verantwortlich.


melden
Anzeige

Der Plan für eine Massenverdummung

23.09.2010 um 12:29
@Lufton
depressiv dank orientierungslosigkeit.
den menschen ist klar dass ihr geistiger "Teil" verkümmert.
sie wissen dass es nicht sinn des lebens ist/sein kann geld zu verdienen. man hört immer
nur Haus, auto, frau und nicht:
"ich möchte meinen geist schulen und fördern"
Lufton schrieb:Aber mit wem müssten sich die Menschen denn anlegen, wenn sie nicht mehr Fernsehen?
Mit sich selbst. Den menschen fehlt BEWUSSTsein. sie leben in den schienen die ihnen gelegt wurden durch den druck der gesellschaft normen zu erfüllen.
wir werden in formen gepresst ohne wirklich zu wissen wer wir sind und was wir wirklich wollen weil wir überschüttet werden mit sexuellen und materiellen reizen die uns fehlleiten.

man wird nicht erfüllt von geld und erfolg (Burnout-syndrom). das spürt jeder. sie resignieren da sie sich nicht entwickeln "dürfen" und fallen in ein loch.


melden

Der Plan für eine Massenverdummung

23.09.2010 um 12:36
@Doors

ja "freiwillig" aus unwissenheit und resignation und akuter langeweile....


melden

Der Plan für eine Massenverdummung

23.09.2010 um 12:42
@Contragon

Bist Du sicher, dass Du die Motive aller Fernsehzuschauer kennst?


melden
Lufton
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Plan für eine Massenverdummung

23.09.2010 um 12:50
@Contragon
Contragon schrieb:sie resignieren da sie sich nicht entwickeln "dürfen" und fallen in ein loch.
Auch wenn du dürfen bewusst in "" geschrieben hast: wenn es so wäre, gäbe es keine Heilung/Rettung für die von dir genannten Burn-Out Patienten. Ich habe in meinem persönlichen Bekanntenkreis leider drei solcher Fälle miterleben müssen. Und eines hatten sie alle gemeinsam: nachdem ihn jemand mal ihre Weltsicht zurechtgerückt hat, kamen sie wunderbar mit der Welt klar. Die einen schneller, die andere langsamer. Aber in letzter Konsequenz waren es immer Dinge, die in der Verantwortung der Personen selber lagen. Ohne also jetzt die Diskussion lostreten zu wollen, wer oder was Schuld war an ihrer Situation: sie konnte von ihnen behoben werden und niemand hat sie gehindert. Insofern halte ich das nicht dürfen für völlig daneben.


melden

Der Plan für eine Massenverdummung

23.09.2010 um 13:09
@Contragon
Wir haben eine Abwanderung vom Land in die Städte. In den Aussenbezirken dieser Städte herrscht die grosse Armut.
Dann baut man für den Mittelstand und Neureiche Inseln, innerhalb der Städte.
Durch einen Zaun, eine Mauer oder gar einem Wassergraben, vom umgebenden Pöbel geschützt.
Ein privates Sicherheitsunternehmen bewacht die Anlage.
Dieses Bild ist heute schon in verschiedenen 2. und 3.Weltländern zusehen. Sicherlich auch aufgrund fehlender Sozialstruktur.
China muss in Zukunft die Landwirtschaft industrialisieren, weil nicht mehr von privaten Bauern gedeckt.
In China trifft man auch auf diese von Dir angesprochenen Firmencamps. Man hat ja davon gehört, als das IPot rauskam, da es dort zu einigen Selbstmorden kam.
Sowas droht uns wenn der Staat die Sozialleistungen nicht mehr aufbringt.
Dann sammeln sie sich alle um diese Ballungszentren in der Hoffnung irgendwann einmal auf der andern Seite des Zaunes stehen zu dürfen.
Aber dem Mammon wird weiter gehuldigt... egal zu welchen Göttern wir auch sonst noch beten, Mammon steht in unserer Gunst immer zu oberst.
@Lufton
Dein Aspekt find ich auch wichtig. Es braucht Kunden um die Wirtschaft am laufen zu halten. Aber es braucht halt auch Arme um Reich sein zu können.
Früher hatten wir es ja auch so, dass es nur wenige überdimensional reiche gab, umgeben von extremer Armut. Die waren sich auch nicht zu schade, hohe Absätze zu tragen um mit den Füssen nicht in der Scheisse abzusaufen die auf den Strassen lag.
Es brauchte sehr viel, bis das Volk die Guilltinen aufgebaut hat. Selbst diese Revolution hat an der Lage nicht viel verändert. Es blieben dennoch auch heute noch, viele arme Menschen zurück die sich gegenüber einer Minderheit von Reichen sehen.
Naja da gabs ja diesen amerikanischen Traum.. vom Tellerwäscher zum Millionär.
Dieser Traum lebt in uns allen.
Ich mein... jeder hat die selben Chancen... ist doch so? Wenns Kunze kann, wieso sollte ich es nicht auch können? Wenn ich aufhöre zu laufen, dann beissen mich die Hunde.
Und ich meine , so schlecht geht es mir ja nicht bei meiner Arbeit.. da draussen stehen hunderte von Leuten, die meine Arbeit auch für die Hälfte meines Lohnes machen würden.
Tomatenabdeckfolien stellt man in Vietnam her.. naja wir waren dazu geszwungen, sonst hätten wir den Laden dicht machen können.


melden

Der Plan für eine Massenverdummung

24.09.2010 um 01:29
Glünggi schrieb:Naja da gabs ja diesen amerikanischen Traum.. vom Tellerwäscher zum Millionär.
Dieser Traum lebt in uns allen.
Ich mein... jeder hat die selben Chancen... ist doch so? Wenns Kunze kann, wieso sollte ich es nicht auch können?
zum einen
bin ich der festen Überzeugung, daß dieser Traum definitiv nicht "in uns allen" lebt;
- ein Großteil der Gesichter strahlen vor allem eines aus: Resignation.
(selbst bei Schulabgängern, also jener Teil der Bevölkerung, der noch nicht weiß, wie die Arbeit tatsächlich auf Dauer schmeckt, sagt zu 40%: es wird NICHT gut.

... und diese Einschätzung ist -momentan, im etablierten System - durchaus realistisch.

Rein wissenschaftlich teilt man die Arbeitnehmer inzwischen auf in
"Weltmarkttauglich"
und
"nicht Weltmarkttauglich".

... und so mancher, der heute noch meint, der Preis für die Leistung die er in der Lage ist anbieten zu können, wird auf diesem Niveau bleiben,
wird sich in bälde wundern ...

...


und zum anderen:
"wenn Kunze das kann..."

... dann hat er unter Umständen einfach nur Glück;
hat vielleicht gute Beziehungen (Herkunft);
hat eine gute Ausbildung (Herkunft);
oder -aufgrunud seiner Herkunft- einfach nur jede Menge Geld.

... schon mal darüber nachgedacht,
daß -definitiv- NICHT jeder dieser Hunze sein kann?

...und wenn Du mit denken nicht hinkommst:
es ist auch völlig ausreichend, einfach die Augen zu öffen...


Sorry, wenn ich mit etwas spitzr feder schreib',
aber:
dieses infantile Geschwätz von wegen: "jeder kann es schaffen", "vom Tellerwäscher zum Millionär" kann ich einfach nicht mehr hören.

(ein Blick in die Statistik zeigt, was der Großteil der Bevölkerung am Ende
von seiner Schuffterrei auf der hohen Kante hat: nämlich nichts.)


melden

Der Plan für eine Massenverdummung

24.09.2010 um 08:17
@Block_50
Hat man den Sarkasmus nicht rauslesen können?
Aber das ist doch genau das Bild das uns vermittelt wird, und auch das, dem die meisten nacheifern.
Resignation erkenne ich nur bei Leuten die gestrandet sind.
Die meisten scheinen das System zu lieben.
Klar sind es mehr geworden die nicht mitspielen wollen, weil die Bedinnungen härter geworden sind... doch sie sind in der Minderheit. Das waren sie schon immer.... und das werden sie auch bleiben.
Weil der Mensch geil ist... im wahrsten Sinne des Wortes.


melden

Der Plan für eine Massenverdummung

24.09.2010 um 09:48
soso...

http://www.ftd.de/karriere-management/karriere/:mitarbeiterbindung-resignation-greift-im-arbeitsleben-um-sich/50095106.h...
01.04.2010, ftd.de

BWL'er Thema: "Mitarbeiterbindung"


Titel: Resignation greift im Arbeitsleben um sich

Das Engagement und die Motivation deutscher Arbeitnehmer sind niedrig. Nur etwa jeder Zehnte arbeitet mit vollem Einsatz für sein Unternehmen. Die große Mehrheit bringt sich eher nicht ein. von Sabine Meinert
Anzeige
In einer Umfrage unter Arbeitnehmern fand das Beratungsunternehmen Gallup heraus: Lediglich 11 Prozent der Deutschen weisen eine hohe emotionale Bindung an ihren Arbeitgeber auf. Sie sind motiviert, jeden Tag Spitzenleistung zu erbringen und alles für den Erfolg der Firma zu geben. Rund 66 Prozent fühlen sich allerdings nur wenig an ihr Unternehmen gebunden, machen Dienst nach Vorschrift und zählen die Stunden bis zu Feiertagen und Urlaub.
Die Motivation deutscher Mitarbeiter Die Motivation deutscher Mitarbeiter
Erschreckend ist: Fast jeder Vierte (23 Prozent) hat innerlich längst gekündigt.
66 % der AN: "Dienst nach Vorschrift";
23 % der AN: "innerlich längst gekündigt";
==> 89% der Arbeitnehmer resigniert.


... von den Arbeitslosen ganz zu schweigen ...

ebenso von der "Politikverdrossenheit" - auch einer Form der Resignation.


klar: wenn man sich von der main-stream-Propaganda einlullen lässt,
und die von den Medien verbreitete Stimmung: "juhu, wird sind alle gut drauf, optimistisch, und gehen jetzt shoppen" für Realität und Alltag der real existierenden Lebenslagen der Mehrheit hält,
kommt man zu so manchem Schluss ...

... die Empirie zeigt jedoch ein anderes Bild.


melden

Der Plan für eine Massenverdummung

24.09.2010 um 11:47
@Block_50

mich verwundern diese zahlen nicht mehr...
die leute schaffen sich dumm und duslig für nichts.
es gibt keinen anreiz mehr an der arbeit außer der angst.


Was passiert mit dem haus, dem auto, den kindern....


ARBEITEN UM ZU LEBEN -> so sollte es sein!

LEBEN UM ZU ARBEITEN -> so weit haben sie uns!

____________________________________________________________________

...und immernoch zweifeln die menschen und nennen UNS paranoid.

eingelullt von titten, materie und status laufen WIR blind ins verderben...
...und sie lachen über UNS und treiben UNS wie schafe in jede richtung!

aber nein es gibt keine verschwörung! alles hat sich so entwickelt wie WIR
es wollten.
Nichts davon ist wahr und menschen wie ich werden ausgelacht von denen
die am tiefsten versunken sind im sumpf des triebes und der agnostic.
Sie lachen weil sie alles haben und nennen mich einen fantast!

Ich fantast?! ich renne nicht dingen hinterher die gammeln und rosten können!
Ich muss mich nicht profilieren um zu beeindrucken und zu verängstigen!


SIE sind doch die Fantasten die das wahre leben nicht kennen und leben um zu herrschen!
SIE sind diejenigen die bald gebrochen sind. Ihr leben lang für die falschen Ideale kämpften!
SIE sind die die auf dem Totenbett um Gnade winseln.


Denn SIE wissen ihr leben war es nicht wert so genannt zu werden.

Nun würden SIE ihr leben für nur eine Minute der besinnung eintauschen.
Nun würden SIE jeden den sie quälten in die arme schließen.
Nun würden SIE gerne all das machen was sie nie als beachtenswert empfanden.

WIR haben noch die chance...noch.


melden

Der Plan für eine Massenverdummung

24.09.2010 um 12:15
Ich fürchte, die meisten Menschen auf dieser Welt arbeiten, um zu leben. Weil ihnen gar nichts anderes übrig bleibt, wenn sie nicht verrecken wollen.
Oder sollte man einer siebenjährigen Teppichweberin in Indien erzählen: Du bist nur eingelullt von Titten, Materie und Status? Einem neunjährigen Jungen, der in einem afrikanischen Bergwerk schuftet? Was würden die Dir wohl sagen?

Ja, vom ruhigen Port des abbezahlten elterlichen Reihenhauses lässt es sich gemächlich raten für den middleclass white boy.


melden

Der Plan für eine Massenverdummung

24.09.2010 um 12:31
@Doors
über meinen sozialen und gesellschaftliche status kannst du dir keine meinung erlauben...

ich behaupte auch nicht dass du ein alter sack bist der arbeitslos vor der kiste hockt
und sich in foren wichtig macht, oder? ;)

das der arme junge oder indisches mädchen teppiche knüpft ist das resultat des oben
beschriebenen...soweit sollte man kombinieren können...können!


melden

Der Plan für eine Massenverdummung

24.09.2010 um 12:33
@Doors
Doors schrieb:Ich fürchte, die meisten Menschen auf dieser Welt arbeiten, um zu leben. Weil ihnen gar nichts anderes übrig bleibt, wenn sie nicht verrecken wollen.
dass hast du gut erkannt! es geht nicht um das WIESO sondern um das WARUM?


melden

Der Plan für eine Massenverdummung

24.09.2010 um 12:44
@Contragon

Über den Sinn und Wert von Arbeit empfehle ich Engels "Vom Anteil der Arbeit..."
Statt verschwurbelt-finsteren Verschwörungstheorien setzen ich denn doch lieber auf dialektischen Materialismus, selbst wenn Karl Marx in seinen Analysen vieles nicht hat vorher sehen können. Wir sind alle nur Kinder unserer Zeit.

Allerdings, so finde ich, zeugt es schon von einer gewissen Arroganz, wenn man anderen vorschreiben will, wie man zu leben hat, getreu dem Motto: He, Du da, Billiglöhner, Du arbeitest doch nur für Deinen Status und materielle Dinge, meinetwegen auch Titten.

Nein, die meisten Menschen arbeiten für sich, ihre Familie, ihr Auskommen, dass gilt für den kleinen Subsistenzbauern am Arsch der Welt ebenso wie für den Tagelöhner in den Metropolen.

Natürlich gibt es auch Menschen, die sehen in Arbeit mehr als blossen Broterwerb, nämlich beispielsweise soziale, politische oder ökologische Aufgabe, künstlerische Selbstverwirklichung, das Umsetzen von selbst gesteckten Zielen, Hilfeleistung, Kontakte, Gestaltung - und nicht nur stumpfe Maloche, damit sie sich abends Titties & Beer gönnen können.


melden

Der Plan für eine Massenverdummung

24.09.2010 um 12:51
@Doors
dem normalen arbeiter werfe ich auch nichts vor.
du müsstest eigentlich erkennen wen ich damit ansprechen wollte.


marx hat seine kinder verhungern lassen. der erzählt mir garnix.


melden

Der Plan für eine Massenverdummung

24.09.2010 um 13:59
@Block_50
Block_50 schrieb:und die von den Medien verbreitete Stimmung: "juhu, wird sind alle gut drauf, optimistisch, und gehen jetzt shoppen" für Realität und Alltag der real existierenden Lebenslagen der Mehrheit hält,
kommt man zu so manchem Schluss
Tut mir leid, aber ich bin nunmal von solchen Menschen im Alltag umgeben. Das Bild das in den Medien vermittelt wird, treff ich draussen auch so an.
Klar treff ich auch auf ressignierte Leute, aber ich sehe sie nunmal in der Minderheit und die stehen dann auch meist ausserhalb der Gesellschaft.
Nicht aufgrund von Umfragen, sondern aufgrund der Gesellschaft die ich da draussen antreffe.
@Doors
Doors schrieb:Weil ihnen gar nichts anderes übrig bleibt, wenn sie nicht verrecken wollen.
Genau das meinte ich als ich schrieb:
Glünggi schrieb:Wenn ich aufhöre zu laufen, dann beissen mich die Hunde.
Ich mein, klar ist da das allmontagliche Murren. Aber sie ergeben sich ihrem Schicksal. Sie fügen sich widerwillig ein... seit Jahrtausenden.
Darum fällt es mir auch schwer an eine Veränderung diesbezüglich zu glauben.


melden

Der Plan für eine Massenverdummung

24.09.2010 um 14:02
@Glünggi

"Aber sie ergeben sich ihrem Schicksal. Sie fügen sich widerwillig ein... seit Jahrtausenden."

Da stellt man sich aber doch die Frage, warum der Arbeitslose denn so ungern arbeitslos ist.
Oder der von einem Berufsverbot betroffene. Oder der, der arbeitsunfähig krank ist.

Die müssten dann ja eigentlich alle heilfroh sein und singend durch die Strassen tanzen.

Ich glaube, das Bild, dass alle Menschen, die arbeiten, dies nur tun, weil sie müssen, quasi alle Zwangsarbeiter und Sklaven sind, ist ein ziemlich unscharfes.


melden
Lufton
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Plan für eine Massenverdummung

24.09.2010 um 14:08
@Contragon
Das ist ja ein ziemlich düsteres Bild das du da zeichnest. Hast DU auch eine konkrete Vorstellung davon wer SIE sind?
Und was tust DU um die Zustände zu ändern?


melden

Der Plan für eine Massenverdummung

24.09.2010 um 14:22
@Lufton
SIE sind diejenigen die dumpf leben ohne aufnahme jeglicher impulse.
ICH weise auf die zustände hin um impulse zu geben.


melden
Anzeige

Der Plan für eine Massenverdummung

24.09.2010 um 14:26
@Doors
Alle haben doch ihre Träume, und für die meisten Träume braucht man Geld.
Du hast die Alternative im Ghetto zu leben, dich von Billigprodukten zu ernähren oder aber ein Leben zu leben das Spass macht, dass mehr ist als blos überleben, oder dahinvegitieren.
Wenn es nur einmal im Jahr der Urlaub am Meer ist.
Ein normalsterblicher muss dafür arbeiten, ob es ihm gefällt oder nicht. Die "Geilheit" auf diese bezahlbaren Träume treibt sie an.
Einer der diese Dinge nicht braucht, kann auch mit Hartz 4 glücklich sein.. doch wieviele geben sich damit zufrieden?
Wie stehen wir am Klassentreffen da, wenn sie uns ihre Fotos zeigen, von der Frau, dem Haus, den zwei Kindern und dem Sportwagen?
Wer von uns fühlt sich dann wohl, wenn man nicht das selbe vorzuweisen hat? Als Loser dazustehn?
Einigen mag das egal sein, andere gehen daran kaputt.
Es sind soviele Faktoren von Geld abhängig... Geld allein macht nicht glücklich... aber ohne wirste es, bei diesem gesellschaftlichen Druck, auch nicht.


melden
217 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden