Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Ritueller Missbrauch

queeni
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Ritueller Missbrauch

04.06.2019 um 08:14
@Aloceria
Aloceria schrieb:Warst Du schonmal in psychologischer Behandlung oder bist es im Moment? Was haben sie diagnostiziert? Haben sie Dir Psychopharmaka gegeben? Ich merke halt, dass Du offenbar sehr negativ gegenüber Psychologen, Psychiatern und ihren Behandlungsmethoden eingestellt bist. Sowas wird doch eine Vorgeschichte haben.
Dies sind keine simplen Fragen.
Eine simple Frage wäre, wie das Wetter gestern war.

Und kurioserweise interpretierst du viel mehr in meine Aussagen als sie beinhalteten.

Du setzt Sachverhalte ein, die ich in der Art und Weise nicht geäußert habe.

Zum Beispiel finde ich Gesprächstherapeuten nicht unsinnig als neutralen Reflektionspartner.

Ich weiß sehr genau, was ich von mir gebe und was nicht. Und ich möchte dich bitten deine Unterstellungen zu lassen. So geht man nicht in ein Gespräch. Besonders dein letzter Satz "sowas muss doch eine Vorgeschichte haben". Damit lässt du keinen Raum. Du bist hier nicht da, um zu bewerten. Das ist äußerst respektlos. Allerdings scheint das hier im Forum ja gerne der Fall zu sein.

Ich könnte hier auch so einige Mutmaßungen in den Raum stellen. Allerdings gehört sich das nicht.

Du verzerrst das Gespräch.

Und mal ganz davon abgesehen - wäre das Wort eines Menschen, welcher in das von dir vorgefertigte Raster passen würde weniger wahr? Hat dieser Mensch nicht ebenfalls das Recht seine Meinung frei zu äußern ohne dabei diskriminiert zu werden? Und ja, es ist eine Diskriminierung. Denn es tut nichts zur Sache, ob jemand in das Raster eines "psychisch Kranken" fällt. "Diese" Menschen haben ebenfalls Meinungen, welche sie kundtun dürfen. Die Meinungen und Weltanschauungen "dieser" Menschen sind nicht falscher, als deine, meine, der Queen von England, dem Papst oder wem auch immer!

Und wie gesagt, ich bin nicht der einzige Mensch auf diesem Planeten, der eine andere Auffassung zu "psychischen Krankheiten" hat.
Aloceria schrieb:Mir fiele es nicht ein, so eine Wut auf Berufsgruppen zu entwickeln, mit denen ich noch nie etwas zutun hatte.
Dazu möchte ich dir genau ein Beispiel geben.

Wie viele Menschen haben Wut auf die Politiker unseres Landes, obwohl sie von deren Berufsgruppe keinen Schimmer haben?

Und übrigens, ich bin ohne Wut. Für was sollte ich wütend sein? Ich empfinde nicht einmal Hass. Macht mich das jetzt wieder zu einem "psychisch kranken Menschen"? Weil "ein Mensch wie ich, der soviel Grausamkeiten erlebte", wütend und hasserfüllt sein müsste?

Ich schreibe nicht hasserfüllt und ich bitte dich, nicht solche Aussagen über mich zu tätigen.


melden
Anzeige

Ritueller Missbrauch

04.06.2019 um 09:46
danke für das was du schreibst. Ich glaube dir. Auch die Seiten von dem mal nachdenken kenne ich. Finde es sehr mutig was da steht und ich kann mir vorstellen, dass das stimmt was da steht. Ich denke auch, dass es stimmt was du schreibst.

Alle deine Beiträge werde ich nochmal lesen müssen, bevor ich konkreteres sagen oder fragen kann, weil ich es eben erst gefunden habe.

Eine Frage habe ich aber schon an dich. Und die ist sehr wichtig. Wie kannst du wissen, und damit auch wir/ich, dass das was du zu sagen/schreiben hast, aus freier Entscheidung und Motivation kommt. Oder anders gefragt: besteht die Möglichkeit, dass das was du hier schreibst manipulativ zustande kam. Also eigentlich dir aufgetragen/eingegeben wurde.

Du praktisch (von denen ?) (wieder mal) manipuliert worden bist, dies und jenes JETZT auf genau die Art und Weise öffentlich zu machen.

Wo kannst du in dem Zusammenhang für dich abgrenzen, was wirklich von DIR (freie, eigene Meinung nach deinem Erleben) stammt?

Wäre es möglich, dass du immernoch nach deren Nutzen agierst, indem du "bestimmte" Dinge kund tust, andere Dinge aber vielleicht nicht? Inbegriffen ist natürlich, dass keine Dinge öffentlich gemacht werden sollten, die dir schaden könnten. Anonym zu bleiben ist
sicher das A und O.

Man weiß ja inzwischen viel (?) über diese Gruppierungen, zumindest das was man zu lesen finden kann. Wird nur das öffentlich, was
wir lesen sollen/dürfen? Und anderes nicht? Davon würde ich jenfalls ausgehen. Die Illuminaten sollen ja auch die Medien beherrschen.

Wie kannst du relativ (?) frei sein von derartigen Gefahren in der Glaubwürdigkeit der Geschehnisse? In Bezug auf die vielen bizarren Vorgaukelungen in deinem Leben

Möglicherweise mit Hilfe einer sehr guten Therapie? Aufarbeitung mit z.B. Hypnose und Traumatherapie? Oder ähnlichem?

Glauben tu ich dir aber auf jeden Fall. Hab zwar selber keine eigenen Erlebnisse auf diesem Gebiet aber ich halte das was ich gelesen
habe darüber für absolut möglich. Ich möchte nur versuchen herauszufinden, wie glaubhaft dur dir selber gegenüber bist und wie echt
du deswegen rüberkommen kannst. Ich finde es nämlich sehr wichtig das du abgegrenzt bist von alldem und dich außerhalb von
deren Dunstkreis befindest um wirklich was vermitteln zu können was anderen hilft. Im anderen Fall hilft es sonst nur denen. Wieder mal.

Schwer auszudrücken, aber ich glaube du verstehst. Wenn nicht, frage bitte nach. Habe jetzt nur wenig Zeit. Aber später bestimmt.

Für mich ist es übrigens keine Verschwörung - gehört aber absolut hier hin - woauch sonst.


melden
queeni
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Ritueller Missbrauch

04.06.2019 um 10:10
@kelten-Maisie

Das folgende, was ich schreibe, wird definitiv unglaubwürdig klingen. Und dennoch werde ich dir antworten.
kelten-Maisie schrieb:Wo kannst du in dem Zusammenhang für dich abgrenzen, was wirklich von DIR (freie, eigene Meinung nach deinem Erleben) stammt?
Das ist sehr einfach für mich.
Ich stehe für Wahrheit, Gerechtigkeit und Barmherzigkeit. Das sind die Grundpfeiler meiner Persönlichkeit und meiner Wesensnatur.

Diese "Menschen", haben teilweise versucht, Menschen vor zuspielen, dass man die Realität kreieren kann. Sprich, jeder Beteiligte bekam eine zugewiesene Rolle, die bei bestimmten Auslösern greifen sollte. Wenn also nun ein Raum von Menschen genau das tut, was vorher vereinbart wurde oder sogar schon mal so gestellt wurde und dann ein paar Jahre später genauso eintrifft, wie von einem "Auserwähltem" "prophezeit", dann hat man folgende Situation: erstmal, man glaubt diesem Menschen. Denn "wie konnte dieser das vorher wissen". Und danach hat dieser Mensch ein leichtes Spiel, in dem er dieses System fortführt.

Ich wurde als Kind, später auch als Erwachsene immer wieder gefragt, wie etwas sein würde. Als Kind habe ich immer absolut schwachsinnige Dinge von mir gegeben, weil ich dachte, dass "sie" dies nicht machen würden. Das war falsch gedacht.

Später habe ich sodann genau das gesagt, um mich aus deren Fängen zu befreien. Sprich, ich habe denen "Kreationen" vorgegeben, die darauf abgezielt haben, mich zu erinnern und zweitens mich von denen zu befreien. Meine "letzte" Kreation war lediglich für mich. Es war mein Lohn. Und ich habe mir keine Position verschafft, die mich besser als andere Menschen stellt. Mein Wunsch war die Wahrheit. Und die habe ich bekommen.

Es ist nicht wirklich einfach das zu verstehen. Weil es jenseits von allem ist. Jenseits davon, dass Menschen tatsächlich bereit sind Dinge zu tun, die absolut schwachsinnig sind. Und das nur, UM Reichtum und Macht zu bekommen. Und da liegt der Unterschied zu mir.

Ich pfeife auf Reichtum. Ich pfeife auch Macht. Ich bin ein toller Mensch, der fleißig ist, der denkt, hilft, stets freundlich ist. Ich helfe anderen Menschen ohne Belohnungen, weil ich Ungerechtigkeit nicht leiden kann. Und dabei ist es mir egal, dass ich oft die A-Karte ziehe und nachher blöd da stehe. Es hindert mich nicht, dennoch das in meinen Augen richtige zu tun.

Ich bin ehrlich zu mir selbst. Ich tue nur das, was ich ethisch für mich vertreten kann.

Gut, ich hatte die Kunst als Helfer. Sie machte mich stark, um mich dem Ganzen Wissen zu stellen. Und seitdem bin ich noch klarer, noch offener, noch freundlicher. Weil ich mich trotz allem glücklich fühle. Und das ist das allerwichtigste.

Wir können uns auch gerne per pn unterhalten.

Und an diejenigen, die glauben, dass das nicht zu rituellem Missbrauch gehört - doch tut es. Denn es ist ritueller Missbrauch, die Weltanschauung von Menschen so zu beeinflussen, dass sie das tun, was ein einzelner möchte.


melden
queeni
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Ritueller Missbrauch

04.06.2019 um 10:42
@kelten-Maisie

Wie auch bei Denkmalnach beschrieben, wurde auch mir gesagt, dass ich eine "geheime Persönlichkeit" sei.

In der Regel wurde gelogen.
Bei mir nicht (auch wenn das alle sagen).

Ich habe Erinnerungen an Personen, welche stets versuchten mir zu helfen. Aber ich wollte das nicht. Weil ich nie wusste, wer denn nun aufrichtig ist und wer nicht...

Allerdings weiß ich das nun.


melden

Ritueller Missbrauch

04.06.2019 um 15:44
Wir werden hier keine Theorien darüber, daß Krankheiten nur Illusionen sind oder sich Menschen in psychische Krankheiten "flüchten", gestatten ! Auch wenn wir hier im Verschwörungsbereich sind, kann sich derjenige, der auf diese Art und Weise argumentieren will, schon mal auf Freizeit einstellen, da es ein Schlag ins Gesicht eines jeden erkrankten Menschen ist.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

336 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt