Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

3.317 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Diskussion, Manipulation, Troll ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

24.04.2014 um 14:19
Zitat von kurzvorbeikurzvorbei schrieb:Ich habe gerade eine sehr traurige Erfahrung machen müssen.
Kopf hoch, wird schon....
Wenn der Aufstieg kommt, werden die ganzen Desinformanten ihr blaues Wunder erleben !
Woher ich das weiß ?
Keine Chance........ :D


melden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

24.04.2014 um 14:22
@kurzvorbei
wie unterscheidest du skeptiker von pseudoskeptiker? gibts da allgemeine erkennungsmerkmale oder kann ich mir das vorstellen?


melden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

24.04.2014 um 14:26
@interrobang
Das weißt du doch, die bösen Pseudoskeptiker sind die, die trotz so großartigen Beweisen wie "ich habe mal gehört" oder "da gibt es ein Video" immer noch zweifeln.

Echte Skeptiker sind gegenüber allem was auch nur halbwegs offiziell zu sein scheint "skeptisch" und glauben es aus Prinzip nicht.


melden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

24.04.2014 um 14:35
@interrobang
Hab ich doch in diesem Thread schon erklärt.
Pseudoskeptiker schaffen ein argumentatives Ungleichgewicht und entdemokratisieren eine Diskussion :)


1x zitiertmelden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

24.04.2014 um 14:45
@kurzvorbei
mit was den? also besser gesagt:
wie machen sie das?


melden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

24.04.2014 um 14:46
@interrobang
Das hat er doch schon gesagt, sie haben einen fachlichen Hintergrund aka Wissen. Das ist natürlich etwas ganz fies unfaires wenn die Bildung nicht die Vorsilbe "Ein" hat...


1x zitiertmelden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

24.04.2014 um 14:47
@Rambaldi
also sind laut @kurzvorbei echte skeptiker solche leute die keine ahnung von dem haben was sie reden?


melden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

24.04.2014 um 14:51
@interrobang
Ich glaube er könnte auch Leute meinen, die einfach Lügenprediger sind...


melden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

24.04.2014 um 14:52
@kurzvorbei
Zitat von kurzvorbeikurzvorbei schrieb:Pseudoskeptiker schaffen ein argumentatives Ungleichgewicht und entdemokratisieren eine Diskussion
Tom Nichols schrieb zur "Demokratisierung von Wissen" einen Artikel:

Nichols begrüßt die Möglichkeiten des 21. Jahrhunderts, die eine »Demokratisierung« von Wissen und die unkompliziertere und größere Teilhabe der breiten Masse daran mit sich bringen. Allerdings leide diese Teilhabe an dem vollkommen unlogischen Beharren darauf, dass jeder Meinung das gleiche Gewicht zuteilwerden müsse. Es bestehe die Gefahr, dass Experten irgendwann wieder nur miteinander redeten, wenn sie immer häufiger die Leute ausblenden müssen, die darauf beharren, dass Diskussionen von einem »intellektuellen Nullpunkt« her aufgebaut werden. Und dieses Ausblenden, bzw. die Diskussion von Experten nur untereinander, sei schlecht für die Demokratie als solche. Wenn diese Ablehnung von Expertenwissen dann noch andere Bereiche als die Politik betreffe, könne es auch leicht wirklich gefährlich werden. Beispielsweise wenn Menschen, die Expertenwissen nicht von Blödsinn unterscheiden können, medizinische Entscheidungen treffen und möglicherweise wichtige Impfungen ablehnen.
This isn’t just about politics, which would be bad enough. No, it’s worse than that: the perverse effect of the death of expertise is that without real experts, everyone is an expert on everything. To take but one horrifying example, we live today in an advanced post-industrial country that is now fighting a resurgence of whooping cough — a scourge nearly eliminated a century ago — merely because otherwise intelligent people have been second-guessing their doctors and refusing to vaccinate their kids after reading stuff written by people who know exactly zip about medicine. (Yes, I mean people like Jenny McCarthy).
Nichols möchte aber nicht, dass die Welt nur von Technokraten und Intellektuellen regiert wird, sondern dass der Einzelne genug lernt um Mitreden zu können, anstatt Gefangene des eigenen, zerbrechlichen Egos zu sein.
Personally, I don’t think technocrats and intellectuals should rule the world: we had quite enough of that in the late 20th century, thank you, and it should be clear now that intellectualism makes for lousy policy without some sort of political common sense. Indeed, in an ideal world, experts are the servants, not the masters, of a democracy.

But when citizens forgo their basic obligation to learn enough to actually govern themselves, and instead remain stubbornly imprisoned by their fragile egos and caged by their own sense of entitlement, experts will end up running things by default. That’s a terrible outcome for everyone.
http://thefederalist.com/2014/01/17/the-death-of-expertise/


melden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

24.04.2014 um 14:54
Zitat von RambaldiRambaldi schrieb:Das hat er doch schon gesagt, sie haben einen fachlichen Hintergrund aka Wissen. Das ist natürlich etwas ganz fies unfaires wenn die Bildung nicht die Vorsilbe "Ein" hat...
genau das..
für @kurzvorbei sollen in einer "demokratisierten" diskussion nur leute mit gleichem kenntnisstand aufeinander treffen....sobald wer mehr ahnung von einem thema als andere hat ist er ein pseudoskeptiker und sollte seine fresse halten.


melden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

24.04.2014 um 14:59
@CarlSagan
Ein sehr schöner Text!
Ich denke, dass gerade YouTube hier sehr nützlich ist, um diese Demokratisierung von Wissen voran zu treiben :)


1x zitiertmelden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

24.04.2014 um 15:05
@Nerok
Es kommt da nicht so sehr auf den Kenntnisstand an! Experten dürfen gerne mitdiskutieren. Nur sollen sie sich dann nicht hinter albernen Pseudonymen verstecken, sonst können wir ja nicht ihr Expertentum nachvollziehen.
Außerdem sollten sie auf der Fairness halber auch andere Quellen nicht ungesehen ablehnen. Wieso sollte z.B .ein dubioser .gov Link oder ein amerikanisches Spartenmagazin eine bessere Quelle, als eine beliebte Dokumentation sein?


melden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

24.04.2014 um 15:05
@kurzvorbei
Wenn du genug englisch verstehst, um Youtube-Videos folgen zu können, solltest du auf jeden Fall den Originalartikel lesen.
http://thefederalist.com/2014/01/17/the-death-of-expertise/


melden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

24.04.2014 um 15:20
@kurzvorbei

Dir ist wahrscheinlich nicht einmal klar, was Du hier verzapfst, oder doch?

Du propagierst hier das Aussterben selbständigen Denkens und einer guten Allgemeinbildung zu Gunsten eines Wissens, das durch die Mehrheit der Bevölkerung diktiert wird (die nun einmal schlecht gebildet ist).

Die Vorstellung ist nicht nur grauenhaft, sondern führt auch geradewegs zu dem Ergebnis, daß doch die VTler verhindern wollen:

Ungebildete, schwarmgesteuerte Menschen unter dem Diktat einer gebildeten Elite...


1x zitiertmelden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

24.04.2014 um 15:31
@Commonsense
Von dem was ich vorher von dir gelesen habe, habe ich den Eindruck bekommen, dass auch dir Pseudoskeptiker ein Gräul wären. Wirst du nun irgendwie erpresst, sodass du nicht mehr für die Wahrheit eintreten kannst?


melden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

24.04.2014 um 15:55
@kurzvorbei

Ich kann, ehrlich gesagt, nicht recht nachvollziehen, was in Deinen Gedanken vorgeht - scheinbar siehst Du wirklich in jedem Aspekt des Lebens eine Verschwörung; Nun ja, das ist ja Dein persönliches Problem...

Was Du hier jedoch als Optimum einer Diskussion verkaufen willst, ist in Wahrheit doch das genaue Gegenteil davon.
Die Erfolgsaussichten, bei einer solchen Konstellation eine zielführende Diskussion zu erhalten, sind direkt vergleichbar mit denen einer Schulklasse, die sich im Lehrstoff am schlechtesten Schüler orientiert, bei der Pisa-Studie im vorderen Drittel zu landen...


melden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

24.04.2014 um 15:58
Zitat von CommonsenseCommonsense schrieb:Du propagierst hier das Aussterben selbständigen Denkens und einer guten Allgemeinbildung zu Gunsten eines Wissens, das durch die Mehrheit der Bevölkerung diktiert wird (die nun einmal schlecht gebildet ist).
Das ist halt so bei Sekten ala Mormonen.....


melden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

24.04.2014 um 16:08
Bei diesen seltsamen Experten frage ich mich zudem, wieso sie hier im Forum sind bzw waren? Sollten die nicht arbeiten und ihr bisschen Freizeit im Golfclub oder Nobelrestaurants verbringen?


2x zitiertmelden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

24.04.2014 um 16:11
Und die Argumentlosigkeit wird immer deutlicher...


melden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

24.04.2014 um 16:17
Zitat von kurzvorbeikurzvorbei schrieb:Ich denke, dass gerade YouTube hier sehr nützlich ist, um diese Demokratisierung von Wissen voran zu treiben :)
Das ist leider in jeder Beziehung falsch. Allein der Gedanke, dass man Wissen demokratisiern könnte ist lächerlich. Wenn genügend youtuber behaupten 1+1=3 dann ist damit nur bewiesen

Vox populi, vox Rindfieh.
Zitat von kurzvorbeikurzvorbei schrieb:Bei diesen seltsamen Experten frage ich mich zudem, wieso sie hier im Forum sind bzw waren? Sollten die nicht arbeiten und ihr bisschen Freizeit im Golfclub oder Nobelrestaurants verbringen?
Du bist also der Meinung, dass jemand mit einem gehobeneren Bildungsstand hier nicht mit dir diskutieren darf, und beanspruchst die Meinungsführerschaft für eine weniger gut gebildeten Teil der Gesellschaft, weil, ja warum eigentlich, weil die die Wahrheit kennen und mehr wissen als die, die ab und an mal in der Schule aufgepasst haben?


melden