Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

3.317 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Diskussion, Manipulation, Troll ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

29.04.2014 um 23:26
@Commonsense
schön!


melden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

15.05.2014 um 00:08
Muss mal zu diesen "Skeptiker-Fraktion" was sagen hier auf Allmy...

Zunächst, Skepsis ist gut und ohne diese wären auch keine gute Diskussionen gut. Was aber hier teils abgeht ist nur noch Trollerei und Denunzierung von denen, die auch sagen wir so "an anderes" glauben oder was erlebt haben.

Die Usernamen nenne ich hier nicht, aber ich weiss, dass sie schon anderen negativ auffallen, da einige auch schon deswegen gesperrt wurden.

Es sind immer dieselben User, die ständig Threads zereissen. Anstatt sachlich zu diskutieren grenzt es mehr an Beitragspusherei und rumgetrolle mit dämlichen Bildern, sich über den Threadersteller lustig machen usw.. Beliebte Bereich sind "Esoterik, Mystery&Kryptozoologie, UFO's & Alien's. Man kann schon die Uhr nach stellen, wann der erste kommt.

Und wenn ein User dann darauf eingeht und mal Bilder etc. postet, dann ändert es auch nicht viel. Neutral zu diskutieren, über Dinge die dafür und dagegen sprechen ist hier fast unmöglich. Da frag ich mich, warum sind dann betreffende User hier? Um Leute die an sowas glauben, erlebt haben etc. zu denunzieren, mal eben Nachmittagstrollerei zu betreiben, weil sie nichts besseres zutun haben?

Man muss sich als "krank", "Aufmerksamkeitssuchend", "Faker" etc. hinstellen lassen von den Leuten. Ich beobachte das hier immer wieder und dieser aggressive Umgangston derer ist nicht mehr schön.

Es gibt hier genauso Fakes und ich verstehe, wenn einige nicht mehr gleich alles für bare Münze nehmen. Und es ist auch ok, wenn man am Anfang skeptisch ist. Aber was hier teils abgezogen wird, ist nicht mehr als solches zu sehen, mehr als Trollerei. Schon einige interessante Threads wurden kaputtgemacht und wenn der Threadersteller dann nicht mehr antwortet, wird er "natürlich" gleich als Faker hingestellt. Sich mal an den eigenen Kopf zu fassen und nachzudenken, dass der Threadersteller auch nicht mehr auftauchen könnte, weil die schlicht verjagt wurden, ist Grund natürlich gleich "Fake".

Soviel von mir. Musste ich mal loswerden...


melden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

15.05.2014 um 00:10
@Regenerate
Du das ist einfach stinknormale Unfreundlichkeit.


melden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

15.05.2014 um 06:48
@Regenerate
Als langjähriger Mitleser und neuerliches Mitglied in diesem schönen Forum ein paar Gedanken dazu:

Es ist sicherlich korrekt, meiner persönlichen Meinung nach, dass in manchen Fällen die kritisch zu einem Thema Stehenden weit über das Ziel hinausschießen. Zumindest unter dem Ansatz, dass man sein Gegenüber in sachlicher Weise von seinem Standpunkt überzeugen möchte.

Nur ist mir in den Fäden, die ich verfolgt habe, auch aufgefallen, dass bei manchen Erstellern und ihren Mitstreitern eine gewisse Ignoranz zu bemerken ist, was die Verteidigung ihrer Ansichten angeht. Man könnte es auch als Dünnhäutigkeit interpretieren. Etwa so: Ich habe es erlebt, also muss es wahr sein.

Ab und an empfinde ich die Art, wie ein Thema präsentiert wird, als ein wenig unbeholfen. Wenn es in die Richtung geht: So, hier, endgültiger Beweis für Thema xyz, das kann mir keiner widerlegen. Dies sorgt naturgemäß für argumentativen Gegenwind meist rauerer Natur, gerade wenn man für das Thema schon sensibilisiert ist. Und zum gefühlt hundersten Male mit einem schon ausgiebig diskutierten Video oder einem Text konfrontiert wird.

Ab und an schaukelt sich dies dann in einem Maße hoch, dass es einer sich selbst fütternden Eskalationsspirale gleicht. Und sich mir der Eindruck nicht verwehren kann, man diskutiert gar nicht mehr um des Themas willen, sondern nur noch, um dem Gegenüber eins reinzudrücken.

Dieses Phänomen ist aber nicht nur auf dieses Forum und die genannten Themen beschränkt, eigentlich überall, wo sich Menschen austauschen, passiert dies. Insofern bin stimme ich @matraze106 zu.


melden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

17.07.2014 um 20:46
Um das ein wenig mit "Mainstream" Berichten zu untermauern.

Zu der Zeit als ich diesen Thread erstellt habe, wären solchen Schlagzeilen undenkbar :D

http://www.sueddeutsche.de/digital/neue-erkenntnisse-aus-snowden-dokumenten-bericht-britischer-geheimdienst-kann-internetinhalte-manipulieren-1.2047132


melden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

18.07.2014 um 20:31
@the_georg
Wäre interessant wenn du die damaligen Aussagen aus den Anfängen dieses Threads zusammen fassen würdest :D


melden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

18.07.2014 um 20:43
In den Mystery Threads fand ich das ja immer so toll..

Ich XY bin .. spaziert.. plötzlich erschien ein Licht/Geist/Stimme

Erste Frage: Hast du ein Video/Foto gemacht?

XY: nein, hatte keine Zeit, zu schnell, Akku leer, Handy nicht mit

Frager: das ist so typisch, du bist ein Troll!

:D


melden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

19.07.2014 um 08:33
@Illusion
Naja ist aber schon auffällig, dass sich Ufos/Geister/Jetis immer nur vor Leuten zeigen, die entweder kein Handy/Cam usw haben oder wenn dann irgend eine vorsintflutliche Ausführung und Auflösung die beim Benutzer immer gleich einen Parkinsonanfall auslöst.


melden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

19.07.2014 um 08:44
@Spöckenkieke
Auffällig würde ich das nun nicht nennen, würde ich ein Ufo/Geist/Wesen sehen, wäre ich wahrscheinlich so entgeistert, dass ich nicht daran denke es zu filmen. Selbst wenn, würden doch die allermeisten FAKE schreien. Vielleicht aber nur weil sich mir persönlich der Sinn nicht erschließt, etwas derartiges zu erfinden.

Jemanden deshalb 2 Beiträge weiter einen Troll zu nennen, kann auch nicht Sinn einer Diskussion sein. Damit möchte ich aber keineswegs leugnen, dass es Trolle gibt.


1x zitiertmelden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

19.07.2014 um 08:56
Zitat von IllusionIllusion schrieb:Vielleicht aber nur weil sich mir persönlich der Sinn nicht erschließt, etwas derartiges zu erfinden.
Nun der Sinn ist ganz klar. Man macht sich über die Believer lustig. Da wird ja auch noch jedes noch so dämliche Video von Lampen in einem Kaufhaus mit Klauen und Zähnen als reales Ufo verteidigt, wo selbst der Macher schon längst zugegeben hat, dass es ein Fake war.
Zitat von IllusionIllusion schrieb:Jemanden deshalb 2 Beiträge weiter einen Troll zu nennen, kann auch nicht Sinn einer Diskussion sein.
Ist aber oft der Erfahrungswert hier. Besonders in den Schulferien steigen diese Trollpostings exorbitant an. Meistens deutlich erkennbar an einem blumigen Erzählstil, der von Feen, Trollen und Tatzelwürmern berichtet, oder eben von Dämonen oder Aliens und Yetis. Bei Nachfragen wird gleich aggressiv geantwortet, gefragt, was alle hier denn wollen, wenn sie an sowas nicht glauben und gesagt, ich muss euch gar nichts beweisen, es reicht wenn ich weiß dass es passiert ist.

Das sind so die Zutaten zu nem Trollposting, welche ich so auf die Schnelle parat habe. Es gibt sicherlich noch ein paar.


melden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

19.07.2014 um 09:06
@Spöckenkieke
Ich würde es nicht immer als getrolle ansehen, eher als den Wunsch daran zu glauben. Dieser Mensch will daran glauben und dann kommt so ein Realist und droht ihm, dessen Weltbild zu zerstören.

Was mir nur auffiel ist, dass derartige Sichtungen scheinbar weniger werden. Woran das liegen könnte weiß ich nicht.

Edit:
Vielleicht ist es so wie @intruder es in einem anderen Thread meinte, dass wir überall Muster erkennen können, so auch hier. Ich würde es dennoch nicht ausschließen, dass manches gezielt so abläuft, nur ich denke eher weniger bei solch banalen Themen.


1x zitiertmelden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

19.07.2014 um 09:11
Zitat von IllusionIllusion schrieb:Was mir nur auffiel ist, dass derartige Sichtungen scheinbar weniger werden.
Weniger hier im Forum. Das liegt daran, dass die Believer hier immer gleich ausfallend wurden, wenn man Fragen stellte.
Zitat von IllusionIllusion schrieb:Dieser Mensch will daran glauben und dann kommt so ein Realist und droht ihm, dessen Weltbild zu zerstören.
Nun, ich kenne viele Believer, die wollen unbedingt wahrhaben, dass sie unser Weltbild zerstören würden wenn... Gleiches Recht für alle.


1x zitiertmelden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

19.07.2014 um 09:17
Zitat von SpöckenkiekeSpöckenkieke schrieb:Nun, ich kenne viele Believer, die wollen unbedingt wahrhaben, dass sie unser Weltbild zerstören würden wenn... Gleiches Recht für alle.
Ja, das mit den Schlafschafen ist mir bekannt, bin ja irgendwo auch eines. :D

Weniger im Forum, naja ich gehe so weit und meine auch allgemein. Etwas wirklich neues, konnte ich die letzte Zeit nicht finden und bei den interessanten Themen tut sich irgendwie auch nichts mehr.


melden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

19.07.2014 um 09:19
@Illusion
Das kann ja auch etwas an einer Deillusion liegen. Gerade wieder am Laufen. Ein 1a Grunge Video angeblich mit nem Siemenshandy aufgenommen. Beleuchtet mit, hm, sieht aus wie nen Studiostrahler, so ganz ohne Zeichnung. Und jetzt frage ich mich, wer geht in ne alte Ruine um dort was unheimliches zu filmen und nimmt nen uraltes Siemenshandy als Kamera mit?


melden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

19.07.2014 um 09:31
@Spöckenkieke
Ich weiß es nicht, ich würde so etwas auch nicht tun, meine Gesundheit geht vor.

Fakt ist, dass es viel Mist im Internet gibt und auch ich bei der einen oder anderen Sache für kurze Zeit auch aufgesessen bin.

Es gibt so viele Thesen, Antithesen und Theorien, dass man leicht vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr sieht. Selbst wenn jetzt etwas davon wahr wäre, woran will man es auch fest machen, man könnte schlicht auch einfach Geisteskrank sein. :D Dies beziehe ich nicht nur auf den Mystery Bereich, sondern allgemein.


melden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

19.07.2014 um 09:40
@the_georg
Ach interessant wäre es übrigens zu wissen, in welchen Internetforen und bei welchen Themen die das so praktizieren. Ich glaube ja bei Debatten bei denen es um neue Gesetze geht oder um Finanzen um zB eine Demonstration im Keim zu ersticken oder Fehlentscheide zu verschleiern. Bei Produkten zu deren Gunsten könnte ich mir das auch sehr gut vorstellen.


1x zitiertmelden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

19.07.2014 um 10:24
@Illusion
"Ach interessant wäre es übrigens zu wissen, in welchen Internetforen und bei welchen Themen die das so praktizieren."

Zumindest ich werde immer dann skeptisch, wenn zu einem Themenkomplex gut frequentierte, mit einer breiten Anzahl an Postern ausgestattete Foren oder Blogs quasi aus dem Nichts entstehen. Wenn man also nicht die Eindruck hat, dass das Forum/ der Blog über die Zeit organisch gewachsen ist. Oder es andere plausible Gründe gibt (Umzug auf einen neuen Hoster, die Poster kennen sich aus dem realen Leben etc.). Würde ich wollen, und das entsprechende Geld investieren, könnte ich mir den Content für ein gut laufendes Forum mit den gewünschten Diskussionen, Produktberichten etc. bei einem der Anbieter kaufen.

Wobei mir diese Vorgehensweise eher im privatwirtschaftlichen Bereich aufgefallen ist. Als Starthilfe für ein Projekt, als Unterfütterung einer ansonsten brach liegenden Sparte, zur Qualitätssteigerung/ -sicherung in einem Themenfeld. Redlich ist solch eine Vorgehensweise sicherlich nicht, neu ist sie aber auch nicht.

Was das Ersticken von Diskussionen zu vermeintlich kritischen Themen angeht: Da spielen aber auch gerne einmal die vermeintlichen Entlarver ebenso vermeintlich bezahlter Provokateure wunderbar die von ihnen kritisierte Rolle der Diskussionszerstörer. Wenn man seitenweise "Schlafschafe" und "Bezahlter Troll" grölt, weil man anderer Meinung ist, vergrault man jene abwägenden Zeitgenossen, die zu einem Thema zwar kritisch stehen, aber nicht gleich den großen Verschwörungshammer kreisen lassen.


2x zitiertmelden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

19.07.2014 um 11:43
Zitat von IllusionIllusion schrieb:@the_georg
Ach interessant wäre es übrigens zu wissen, in welchen Internetforen und bei welchen Themen die das so praktizieren. Ich glaube ja bei Debatten bei denen es um neue Gesetze geht oder um Finanzen um zB eine Demonstration im Keim zu ersticken oder Fehlentscheide zu verschleiern. Bei Produkten zu deren Gunsten könnte ich mir das auch sehr gut vorstellen.
Ja das habe ich auch aus dem Zeitungsartikel so verstanden. Aber es ist nicht so schwer sich das vorzustellen, geheimagenten usw. gab es schon immer, wieso sollten die also auch nicht Zeitgemäß in einem Forum präsent sein.

Wäre eher verwunderlich wenn man dieser.. ja doch ziemlich "noch neuen" virtuellen "Welt" nicht unterwandern würde und ihr einen freien Lauf lassen würde. Das wäre eher Leichtsinnig aus der Sicht von "denen". Ich denke die Gehemdienste müssen "ihre Leute" hier haben die quasi auch im Internet ganz normal zuhause sind, und auch dort bekannte haben, und nicht einfach nur wissen wie man den Browser aufmacht und eine Google Recherche betreibt. Um sich im Notfall auf diese immer wenden zu können wenn es drauf ankommt und sich eine bestimmte Situation von der Straße ins Netz verlagert.

Aber das ist auch nicht wirklich das worüber hier die Rede ist, es geht hier wohl nicht um individuelle "Auskenner" oder "Agenten" sondern um eingesetzte Armeen (wie Bots) von Leuten die dann einen ganz bestimmten Zweck erfüllen, und ich denke dafür müssen die nicht unbedingt auskenner sein sondern normale Leute die man irgendwo herbekommt und die kurz "angelernt" werden was zu tun ist usw. Dazu muss man nichtmal (und sollte wohl auch nicht) wissen was man da eigentlich genau tut.

Keiner weiss aber um die wirklich "geheimen" Sachen. Ich bezweifle es nicht, dass auch hier bei Allmy der eine oder andere "Dienstlich" unterwegs ist. Wenn nicht sogar solche Institute wie die Kath. Kirche hier massiv bestimmte Sachen in bestimmte Richtungen lenken will.
Das ist für mich sogar wahrscheinlicher als irgendwelche organisierte Geheimdienst Trolle.
Zitat von LalaburgLalaburg schrieb:Wobei mir diese Vorgehensweise eher im privatwirtschaftlichen Bereich aufgefallen ist. Als Starthilfe für ein Projekt, als Unterfütterung einer ansonsten brach liegenden Sparte, zur Qualitätssteigerung/ -sicherung in einem Themenfeld. Redlich ist solch eine Vorgehensweise sicherlich nicht, neu ist sie aber auch nicht.
Es gibt tatsächlich Seiten wo man sich "Schreiber" kaufen kann. Auf der anderen Seite gibt es wiederum Werbungen im Internet die einen auf die Möglichkeit hinweisen fürs "schreiben" oder für das "ausfüllen von Umfragen" Geld zu verdienen.

Ich weiss nicht wie das genau dahinter abläuft. Kann mir aber vorstellen dass es das gleiche System ist, einer soll ein Artikel schreiben weiss nichtmal genau wofür, beim Abschluss gibt paar Cent - paar Euro eine Belohnung und es geht zum weiteren Artikel.

Das gleiche bei den Produkt-Rezensionen.

Das sind dann die Auswüchse dessen womit wir als Kunden im Internet täglich bombardiert werden.
Ist zwar ein anderes Thema, hängt Alles jedoch irgendwo zusammen.


2x zitiertmelden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

19.07.2014 um 12:47
Zitat von the_georgthe_georg schrieb:Ich bezweifle es nicht, dass auch hier bei Allmy der eine oder andere "Dienstlich" unterwegs ist. Wenn nicht sogar solche Institute wie die Kath. Kirche hier massiv bestimmte Sachen in bestimmte Richtungen lenken will.
Ob es nun tatsächlich angestellte Dienstleister sind, ist eher fraglich. Gläubige gibt es genügend, auch solche, die ihren Glauben verkünden und missionieren wollen und auch hier bei Allmy findet man derer etliche.
Die emsigsten und vehementesten unter ihnen würde ich jedoch eher nicht im Dienste der Kirche sehen, denn das was sie zum Besten geben ist doch meist eher nicht der von der Kirche vertretene Standpunkt, sondern eher der von sektenartigen Religionen, wie Zeugen Jehovas oder gar Kreationisten.


melden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

19.07.2014 um 14:58
Zitat von the_georgthe_georg schrieb:Es gibt tatsächlich Seiten wo man sich "Schreiber" kaufen kann. Auf der anderen Seite gibt es wiederum Werbungen im Internet die einen auf die Möglichkeit hinweisen fürs "schreiben" oder für das "ausfüllen von Umfragen" Geld zu verdienen.

Ich weiss nicht wie das genau dahinter abläuft. Kann mir aber vorstellen dass es das gleiche System ist, einer soll ein Artikel schreiben weiss nichtmal genau wofür, beim Abschluss gibt paar Cent - paar Euro eine Belohnung und es geht zum weiteren Artikel.
Ja, die gibt es, beworben wird das Ganze damit, ein Forum oder Blog in Schwung zu bringen. Aber bringst du hier ein Link, ist diese Seite sowieso nicht seriös :troll:
Zitat von LalaburgLalaburg schrieb:Zumindest ich werde immer dann skeptisch, wenn zu einem Themenkomplex gut frequentierte, mit einer breiten Anzahl an Postern ausgestattete Foren oder Blogs quasi aus dem Nichts entstehen.
Dabei sollte man Fakebook auch nicht unterschätzen. Fake Gruppe, Fake Fans, Fake Likes.


2x zitiertmelden