Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Gustl Mollath

2.861 Beiträge, Schlüsselwörter: Betrug, Bayern, Psychiatrie, Psiram, Staatsanwaltschaft, Beate Merk, Gustl Mollath

Der Fall Gustl Mollath

09.01.2013 um 22:27
@nervenschock
Kein Wunder, du bist anscheinend einer der angesprochenen Normalbürger/Skeptiker. Zumal du einer Zeitschrift wie dem "Spiegel" mehr vertraust als eine Oberstaatsanwältin,diverse anderen Zeitschriften und dem gesunden Menschenverstand - das lässt tief blicken. Im übrigen bin ich kerngesund und hinterfrage lediglich alles, scheint Skeptikern ja zu ansträngend zu sein.


melden
Anzeige

Der Fall Gustl Mollath

10.01.2013 um 00:50
cognition schrieb:Im übrigen bin ich kerngesund
Na, wenn du das extra so betonen musst, dann glaube ich dir das ganz bestimmt.
Schön, dass du das also klar gemacht hast.


melden

Der Fall Gustl Mollath

10.01.2013 um 00:57
@nervenschock
Ich habe das betont um deine Ausführungen durch den Kakao zu ziehen, aber amüsant dass du dies nicht bemerkt hast.
cognition schrieb:Der Normalbürger erfährt nur so viel, wie er erfahren darf, aber das will er natürlich nicht einsehen.


melden

Der Fall Gustl Mollath

10.01.2013 um 01:51
Wow, bin ich hier unabsichtlich zu einem Treffen der anonymen Irrationalen gekommen?


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Gustl Mollath

10.01.2013 um 07:49
@Cs89

Wieso unabsichtlich, du hast dich doch bei Allmy angemeldet ;)

Irgendwann zwischen 9/11 und dem Irakkrieg ist es eben Hip geworden, wirklich nichts mehr zu glauben, was in den "Mainstream"-Medien steht oder noch schlimmer, in der Schule oder an der Uni gelehrt wird. Ich gehe jede Wette ein, wenn ich ein Klickibunti-Youtubevideo mache, dass behauptet, Trinkwasser wäre giftig und wir sollen alle nur noch das viel natürlichere Brunnenwasser trinken, würden das hier auch einige verteidigen.

Zum Fall Mollath: Leute, lest mal die Gerichtsakten und informiert euch über die Hintergründe der Unterbringung in der Psychiatrie. So wie die Faktenlage vor dem Prozess war, hatte der Richter keine Möglichkeit zu erkennen, dass die Schwarzgeldvorwürfe nicht komplett erfunden waren; sie sind schlicht in Mollaths anderen Wahnvorstellungen untergegangen. Wie man die langfristige Verwahrung Mollaths bewertet, steht auf einem anderen Blatt, aber die initiale Einweisung war schon gerechtfertigt, meiner Meinung nach zumindest.


melden

Der Fall Gustl Mollath

10.01.2013 um 12:32
@Rho-ny-theta
Gabs jemals Zeugen für das Reifenzerstechen?
Lügt der gute Freund der Familie Mollath mit seiner Aussage über die Ausführungen der Frau gegenüber Gustaph Mollath in einem Streitgespräch?
Was wäre dir lieber Schmerzensgeld und enorme Schmerzen oder lebenslanger Jobverlust und Gefängnis aus der Sicht der Frau mhm?
Wie gesagt dieses Beispiel zeigt sehr gut wie man es schafft einen argen Zweifel gegenüber der Glaubwürdigkeit einer Person aufzubauen.
Ich habe mir sorgfälltig alles durchgelesen, keine Sorge Für und Gegenseite.

Im übrigen:
Das Trinkwasser ist doch "vergiftet" :D Mit weiblichen Hormonen nachweislich.

Man sollte nicht alles so selbstverständlich nehmen wie es zu sein scheint.
Nichts ist so wie es zu sein scheint, wie es tatsächlich dann ist, ist dann immernoch nur eine Mutmaßung seine Augen aber komplett zu verschließen und alles und allem 100% zu vertrauen, das sind die wahren Illusionisten.


melden

Der Fall Gustl Mollath

10.01.2013 um 12:51
cognition schrieb:Das Trinkwasser ist doch "vergiftet" :D Mit weiblichen Hormonen nachweislich.
Kannst du zu dieser Behauptung bitte Analysen seriöser Labors anführen? Danke.


melden

Der Fall Gustl Mollath

10.01.2013 um 12:54
@nervenschock

Ich hab grad keine Quellen (vielleicht glaubst du es mir auch so ^^), aber es stimmt tatsächlich, dass heutzutage die wichtigen Verschmutzungen des Trinkwassers (in Westeuropa, wohlgemerkt) nicht von irgendwelchen 'normalen' Giftstoffen herrührt, sondern (u.a.) von endokrinen Disruptoren. Weibliche Hormone rühren dann z.B. von 'der Pille' her.

'Vergiftet' ist übertrieben, aber es gibt z.B. Probleme mit männlichen Fischen, die 'verweiblicht' werden. Es wird gegenwärtig daran geforscht, ob das für die gesamte Population schädlich ist und wenn ja, wie sehr...


melden

Der Fall Gustl Mollath

10.01.2013 um 12:56
@Thawra
@nervenschock
Deswegen auch vergiftet in Anführungszeichen ;)


melden

Der Fall Gustl Mollath

10.01.2013 um 12:57
In der Zeit, in der ich in einem Umweltlabor tätig war, haben wir täglich Trinkwasser analysiert. Da wurde allerlei gefunden, aber niemals "weibliche Hormone".

Wenn ich euch richtig verstehe, habt ihe demnach keine seriösen Quellen für eure Behauptung? Okay, damit wäre das dann erledigt.


melden

Der Fall Gustl Mollath

10.01.2013 um 13:00
@nervenschock

Pardon me? Ich habe das Thema studiert. Und in Labors wird normalerweise auch nicht danach gesucht.

Es ist Tatsache, fertig. Und ganz ehrlich, ich bin ein klein wenig beleidigt, dass du mich so abhandelst, als würde ich häufig hier irgendeinen Mist erzählen.


melden

Der Fall Gustl Mollath

10.01.2013 um 13:04
@nervenschock
Und weil ihr alleine nichts gefunden habt, ist es nicht existent, ihr seid das einzige Labor - Fall abgeschlossen.

Typischer Fall von Skeptiker wie ich es bevor schon erläutert hatte.
Ich sag ja nicht hinter allem lauert etwas wirklich ganz anderes - nein das vermag ich nicht - ich sage nur, dass nicht alles so ist wie es scheint und man alles besser hinterfragen sollte, als nur als Hirngespinst bzw. gegeben hinzunehmen.


melden

Der Fall Gustl Mollath

10.01.2013 um 16:30
Thawra schrieb:Es ist Tatsache, fertig.
Super Argument.
cognition schrieb:Typischer Fall von Skeptiker
Stimmt. Ich will Fakten sehen.
Verschwörungsfantasien und eingebildete Bedrohungen bzw eingebildtee Vergiftungsängste sind ... , äh, wenn ich das jetzt schreibe, werde ich vermutlich gesperrt, also schreibe ich es nicht.
cognition schrieb:ich sage nur, dass nicht alles so ist wie es scheint
Danke, das bestätigt meine Ansicht.


melden

Der Fall Gustl Mollath

10.01.2013 um 16:33
@nervenschock
Nein das bestätigt nur deine fehlende Einsicht.
Jap eingebildete Bedrohungen - welche meinst du ?
Über Vergiftungsängste und speziell über deine Beiträge habe ich mich lustig gemacht, aber bleib ruhig der Überzeugung du wärest auf dem richtigen Weg ;)

http://www.bund-lemgo.de/download/umweltschutz/hormonaktive-substanzen-im-wasser.pdf


melden
melden
rudi555
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Gustl Mollath

10.01.2013 um 17:03
Den Quatsch glaube ich nicht.
Ohne Beweis ist es nur eine Behauptung.


melden

Der Fall Gustl Mollath

10.01.2013 um 17:04
@rudi555
Welchen Beweis wofür wovon sprichst du eigentlich?


melden

Der Fall Gustl Mollath

10.01.2013 um 20:46
Der entscheidende Punkt ist, dass hier der Fall eines sehr kranken Schizophrenen diskutiert wird. Dass nun indifferente Vergiftungsängste von einem Diskutanten vorgebracht wurden, ist dann nicht ganz ohne Interesse, denke ich.
Es ist generell feststellbar, dass bei derartigen Themen manche User die Krankheit leugnen und stattdessen Verschwörungen, Verfolgungen, Vergiftungen usw vorbringen, alles Dinge, die zum schizophrenen Krankheitsbild passen. ACHTUNG: Ich unterstelle dem User keine Krankheit sondern weise nur auf diese Auffälligkeit hin.


melden

Der Fall Gustl Mollath

10.01.2013 um 21:01
@nervenschock
Das ist deine Meinung, das ist deine Wahrnehmung, das ist dein Weltbild dies aber als Fakt darzustellen grenzt fast an das was du anderen indirekt vorwirfst.
Die Vergiftungsängste hast - welch Wunder - du in die Diskussion eingeschleust meiner einer hat sich darüber nur lustig gemacht vorallendingen da in der Tat unser Trinkwasser nicht so rein ist wie es sein sollte. Ob dies so unglaublich schlecht für uns ist, ist eine zweite Frage und habe ich mir nicht angemaßt zu beantworten. Hingegen hast du verleugnet, dass weibliche Hormone im Trinkwasser aufzufinden sind was einigen unabhägigen wissenschaftlichen Studien widerspricht.
Solltest du dies immernoch leugnen, dann heiße ich dich willkommen als wirklichen Verschwörungstheoretiker oder einfach als kurzsichtig im Bezug auf die Weite deines Horizonts? (Was keine Beleidigung darstellen soll).
Du maßt dir also an mehr Ahnung von der Materie zu besitzen als ein guter Freund der Familie Mollath, als eine Oberstaatsanwältin? Und stützt deine Meinung auf die Ausführungen des Spiegels?
nervenschock schrieb:Der entscheidende Punkt ist, dass hier der Fall eines sehr kranken Schizophrenen diskutiert wird.
Das weißt du woher?
Sei vorsichtiger mit deiner voreiligen Meinungsbildung, mehr sag ich dazu nicht.
Weil er das Gutachten 3er Begutachter abgelehnt hat, weil er eine Therapie abgelehnt hat?
Weil ein Gutachter nachweislich mit im Fall drinsteckt?

Du musst mich im übrigen nicht wie einen verbissenen Verschwörungstheoretiker behandeln, ich bin nur kritisch und sage es ist nichts so wie es scheint. Das wiederum bedeutet nicht, dass hinter allem etwas anderes steckt als das was man zunächst vermutet, es sehr wohl aber was anderes dahinterstecken könnte und wärest du in Merks Situtation, du hättest wohl den selben Fehler begangen und DAS sollte dir zu denken geben.


melden
Anzeige

Der Fall Gustl Mollath

10.01.2013 um 21:13
cognition schrieb:Das weißt du woher?
Und wieder dreht sich das Rad, wieder fängt es von vorne an.
Nee, ohne mich.
Wenn du meinst, der ist gesund, dann meine das. Glaube von mir auch an Vergiftungen durch Hormone oder sonstwas, mir schnuppe.


melden
303 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden