weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Illuminati existieren doch

1.361 Beiträge, Schlüsselwörter: Verschwörung, Freimaurer, Illuminati, Geheimbund
oneday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Illuminati existieren doch

10.04.2013 um 05:39
dergeistlose schrieb:Du besitzt doch gar kein Ego, wie willst du dich also ärgern,
so, wie wenn man sich ärgern würde... :ok:

denn so etwas wie ärgern gibts in Wirklichkeit... :)


melden
Anzeige

Illuminati existieren doch

10.04.2013 um 10:42
dergeistlose schrieb:Du besitzt doch gar kein Ego, wie willst du dich also ärgern, wenn dein einziger Besitz, der Gedanken von einem Ego ist......?!


So etwas wie Ego gibt es in Wirklichkeit nicht......
Erinnert mich irgendwie daran:

Matrix - Der Löffel



Es ist zwar ein anderes Thema aber du hast Recht, nennen wir aber diesen Gedanken und seine Wirkungsweise auf das Handeln und die Bedürfnisse einfach "Ego", es ist ein Symbolwort, Menschen geben Symbolen Bedeutungen und in den meisten Fällen manifestieren diese sich auch in Form menschlicher Eigenschaften. Menschen die nur ihr eigenes Wohl im Sinne haben werden ja nicht umsonst als "Egoisten" bezeichnet, ihre Bedürfnisse sind stärker als ihre Selbstlosigkeit im Denken und Handeln. Das Ego ist kein "Ding" oder Bereich im Gehirn, es ist eine Denk- und Handlungsweise die eng mit dem Empfinden der jeweiligen Situation im Leben verknüpft ist. Darum sind die einen Menschen bei gewissen kritischen Situationen selbstlos und gelassen, mit innerer Ruhe und die anderen angespannt, verängstigt und unruhig. Ich bin irgendwie beides und das erzeugt durchaus innere Konflikte.

Ich bin inzwischen zu der Erkenntnis gekommen das Illuminaten dieses "Rätsel" schon lange gelöst haben was auch eine Überleitung zum Thema "Selbsterkenntnis" wäre. Irgendwie sind es doch nur verkappte ZEN-Buddhisten, nur eben ein westliches Pendant, zu einer Zeit gegründet als solche Gedanken und Erkenntnisse eine Gefahr für den Adel und die Kirche waren, sie hatten einfach Angst ihren Einfluss auf die untergebenen Menschen zu verlieren ;)

@Rumpelstil
Oh ja "Pale Blue Dot", Carl Sagan war einfach ein weitsichtiger Schöngeist, ich mochte schon immer seine Texte und Videos :)

@Warhead
Albert Hofmann hätte ich auch gern in Persona gesehen, er wurde ja über 100 Jahre alt! Neben seinen Forschungen war er auch philosophisch und spirituell ein besonderer Mensch. Er ist der beste Beweis das rationale Wissenschaft auch mit der Spiritualität harmonieren kann.


Als Fazit: ja es gibt tatsächlich auch heute noch "Illuminaten" nur treten diese völlig anders in Erscheinung und bezeichnen sich auch nicht selbst so, es sind Menschen die rationale Aufklärer sind und gleichzeitig eine spirituelle Lebenseinstellung haben, eigentlich was ganz einfaches, doch aus Sicht religiöser und ideologisch geprägter Menschen eine "Gefahr" für ihr Glaubenssystem. (Ja auch Ideologien sind im Prinzip nur ein Glaubenssystem)

Hier wer endgültig auch ein "Illuminat" werden möchte:

Terence McKenna - Kultur ist dein Betriebssystem



▽△▽△▽△▽△▽△


melden

Illuminati existieren doch

10.04.2013 um 11:08
Ich lese ja schon ne Zeit mit, ab und an muss ich gestehen ist es ein wenig schwer dem einen oder anderen Wort zu folgen :D

Aber was ich bei den von dir geposteten Leuten und Videos irgendwie nicht ganz Blicke ist die Botschaft.

Irgendwie klingt das alles nach ner Werbung für LSD :D


Ich höre in letzter Zeit des öfteren Leute die sagen oder schreiben man soll das alte System ablegen, sich wieder auf die wirklich wichtigen Sachen besinnen usw. ABER WIE?!

So einfach scheint es ja nicht zu sein sich einfach einen Pilz ein zu werfen und danach ist man Leer. Ansonsten würden aus diversen Techno Partys ja Armeen von erleuchteten aufsteigen :D


Ich finde gut wie du schreibst und deine Erklärung was "Illuminaten" sind oder wie sie sein könnten klingt für mich eigentlich ganz schlüssig. @cRAwler23


melden

Illuminati existieren doch

10.04.2013 um 12:05
phenix schrieb:Irgendwie klingt das alles nach ner Werbung für LSD :D
Das könnte gut möglich sein *husträusper* natürlich NICHT! Oder doch? :D
Ich empfehle in dem Fall DMT! Das was man während der Traumphasen produziert oder auch durch spezielle Meditationstechniken freisetzen kann. Nur die ganz ungeduldigen können es auch von mir aus rauchen. "Werbung" ist scheiße, das ist nicht meine Absicht, es ist nur ein Hinweis, doch dieser ist alles andere als risikofrei!

Nein so einfach ist das nicht, es geht bei diesen Substanzen auch nicht um "Party" oder einen spaßigen Trip, man muss sich schon in einer Örtlichkeit befinden wo man ideale Bedingungen hat, sei es in der Natur bei gutem Wetter oder umgeben von Menschen die einem vertraut sind und die einen begleiten. Ich selbst lehne es als Partydroge strikt ab!
phenix schrieb:Ich höre in letzter Zeit des öfteren Leute die sagen oder schreiben man soll das alte System ablegen, sich wieder auf die wirklich wichtigen Sachen besinnen usw. ABER WIE?!
Man kann das alte System nicht einfach ablegen, das zeigten ja alle Revolutionen der Vergangenheit, da wurde ein System nur durch ein anderes ersetzt. Ich betrachte das als einen Entwicklungsprozess, als einen Teil der menschlichen Evolution. Das System ändert sich nur durch die Menschen selbst, durch ihr Verhalten und durch ihre Anpassung. Man kann sagen der Mensch muss nur lernen unabhängiger zu denken, dann ergeben sich auch dementsprechende Handlungen, der Mensch ist von Mitmenschen und der Natur weitestgehend abhängig, doch er sollte nie von Religionen, Kulturen oder Ideologien abhängig sein, das ist krank und macht ihn zu einer Art willenlosen "Systemzombie". Man kann es am Konsumverhalten der Menschen erkennen, auch an ihren Ängsten. In dem Fall kann man sogar die VTs um die Illuminaten als Produkt eines kulturellen Zeitgeists erkennen, es gibt eben auch heute noch Einfluss von Religionen und Ideologien auf die Menschen, im Prinzip verfolgen diese eine ganz eigene Agenda. Auch hier empfehle ich das kleine Video von Terence McKenna - "Kultur ist dein Betriebssystem".

Das zwischenmenschliche System ist wichtig und von vitaler Natur, doch das kulturelle System (mit der Religion oder den Ideologien verknüpft) ist ein schadhaftes System für den Menschen, es ist im Prinzip wie Spam, Malware und kommt als Trojaner ins Hirn. Beispiel die Kirche, sie verkauft besonders frommen Menschen die Aussicht auf Erlösung und bestellt einen guten Platz im Himmel. Ein Trojaner gibt sich als etwas aus und verspricht dem Menschen etwas, doch es trägt Würmer, Viren oder Spyware in sich. Das ist es was die Menschen erkennen müssen, sie brauchen eine "Firewall" gegen jeden Einfluss dieser Art. Doch wie lernt der Mensch das? In dem er aus seiner Komfortzone rauskatapultiert wird!

Das geht mittels selbstloser Handlungen im Alltag in denen man anderen einfach hilft, das geht per Ausnahmesituationen die alles andere als alltäglich sind, kann in schönen Momenten passieren wo man einfach beginnt den Moment als solchen zu genießen und zu verstehen, das kann auch mit bestimmten Substanzen funktionieren die eine völlig veränderte Wahrnehmung der "Realität" ermöglichen, man kann es durch Meditation erfahren, es gibt dafür unterschiedlichste Methoden. Es gibt aber auch alte Rituale bei denen man mit seinem eigenen Tod konfrontiert wird. Allein die Beschäftigung mit der eigenen Sterblichkeit ist ein wichtiger Punkt. Man muss sich selbst als beeinflussbares Lebewesen begreifen das jeder Zeit sterben kann. Man muss sich die Frage stellen was macht meine Mitmenschen und mich selbst glücklich im Leben, sind es Kulturen, Religionen und Ideologien? Oder sind es Kunst, Musik, zwischenmenschliche Momente und Solidarität, wissenschaftliche Erkenntnisse und spirituelle Erfahrungen? Kultur besteht zwar auch aus Kunst und Musik, doch wird sie in einem beeinflussenden Kontext benutzt (z.B. Fußball Hymnen, Kirchenmusik, Marschmusik usw.), Musik ohne kulturellen (auch subkulturellen) Rahmen geht viel tiefer und aufrichtiger ins Herz der Menschen, es ist Musik vom "Herz" für das "Herz" um es mal schmalzig zu formulieren. Musik und Kunst sind dafür sehr gute Beispiele, sie sollten frei von einer beeinflussenden Agenda sein und offen für eigene Gedanken und Gefühle. Religiöse Kunst und Musik ist ein Tool zur Beeinflussung der Menschen, es ist ähnlich wie mit Werbung.

Man muss den ganzen "Spam" aus dem Kopf löschen und schon ändern sich die Menschen und damit auch das ganze System. Der Mensch braucht ein System, für den Austausch, für Entwicklungen, für Forschung, für einen gewissen Lebensstandard, doch der Mensch braucht keine Religionen und Ideologien, diese sind wie ein viraler Infekt und dienen nur gewissen Personenkreisen, sein es religiöse, ideologische und politische Führer wie auch Konzerne, Werbeleute und am Ende eben auch VTler. Man könnte meinen die Illuminaten zur Zeit des Adels und der weit stärkeren Macht der Kirche, haben das erkannt und haben sich vom "Spam" befreien wollen. Wurden jedoch von den "Systemmenschen" dafür verteufelt. Leider sogar bis heute!

Wer auch immer böse Absichten in dieser Welt hat, kann man sehr leicht erkennen, schaut euch alle politischen und religiösen Führer ganz genau an, hinterfragt diese Menschen und hinterfragt ihren Einfluss auf andere Menschen, schaut auf ihre Lakaien! Natürlich leichter gesagt als getan, besonders wenn man selbst religiös oder ideologisch geprägt ist ;)


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Illuminati existieren doch

10.04.2013 um 12:06
@oneday
oneday schrieb:so, wie wenn man sich ärgern würde... :ok:

denn so etwas wie ärgern gibts in Wirklichkeit...
Kann man sich in Wirklichkeit ärgern?! Wann ärgert man sich, etwa nicht, wenn etwas nicht passt wie es eigentlich passen sollte?! Wenn der Tag nicht so gelaufen ist, wie man es eigentlich gerne hätte?! :)

In Wirklichkeit ist jeder Tag wie jeder andere Tag, da kann man sich nicht ärgern. Außer man denkt ein Ego zu haben und generiert damit weitere Gedanken die damit nicht wirklich sein können und ärgert sich am Ende des Tages, weil jeder Tag dann anders aussehen möchte, aber letztendlich nicht wirklich anders aussieht...... :)


melden

Illuminati existieren doch

10.04.2013 um 12:17
Btw. auch hier noch ein kleines Video:



In diesem Interview aus dem Jahr 1998 spricht Philosoph, Psychonaut und Autor Terence McKenna über seine Weltsicht bezüglich der Rolle der Menschheit im Prozess permanenter Erneuerung und Innovation. Terence sieht im Universum einen Neuerung favorisierenden Organismus und zur Zeit darf die Menschheit an der Innovationsfront als Hauptdarsteller kräftig mitmischen. Nach Terence Weltsicht deutet die exponentielle Zunahme der Ereignisdichte jedoch auf ein Ereignis hin, bei dem es möglich sein wird, die Materie zu transzendieren.

Das Interview ist vielleicht für einige etwas zu abgespaced aber Terance hat eine interessante Sichtweise anzubieten.


@dergeistlose
Ich begreife das "Ego" auch nur als ein Symbolwort dem der Mensch eine Bedeutung und die entsprechenden Eigenschaften gibt. Eigentlich ganz einfach ;)


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Illuminati existieren doch

10.04.2013 um 12:24
@cRAwler23
Erinnert mich irgendwie daran:

Matrix - Der Löffel
:)



Ego will ein wirkliches Wort sein. Wirkliche Wörter kann man nicht abstreiten. Ein Baum, der Baum ist wirkt, wirklich. Ohne seine Wirklichkeit würde es weder Leben, noch den Tod geben. Egal ob ich an den Baum nun glaube oder nicht glaube......der Baum ist unabhängig meines Glaubens.

Das Ego jedoch kann nicht ohne deinen, unseren Glauben existieren, weil es nicht wirklich sein kann. Ego ist zwar Ego, so wie z.B auch Geld = Geld ist, doch in unserer scheinbaren Wirklichkeit ist Ego ja nicht Ego und Geld nicht gleich Geld. Diese Symbole bestehen aus dem unwirklichem, aus der Illusion heraus. Sie bestehen um die damit zusammenhängenden Erfahrungen zu durchleben um der Wirklichkeit ein Stück näher zu kommen.

Deshalb denken viele bei Ego = an.......
cRAwler23 schrieb:Menschen die nur ihr eigenes Wohl im Sinne haben werden ja nicht umsonst als "Egoisten" bezeichnet
Wer hat nicht sein eigenes Wohl im Sinn, wenn nicht der, der nicht wirklich lebt?! Jemand der Wirklich lebt, kann gar nicht sein eigenes oder das des anderen Wohl im Sinn haben, weil dieser Mensch nicht mit einem Sinn lebt, sondern mit all seinen 5 Sinnen.

Jemand der nicht wirklich lebt, teilt in schwierigen Zeiten sein Brot entweder mit seinem nächsten oder behält alles für sich. Beides ist in diesem Sinne Ego, weil beides aus einer Sicht vollzogen wird. Aus einem Sinn. Beide tun das, was sie tun automatisch, je nach dem Erlebten und nach der Erfahrung, weil beide darin, in dem was sie tun, einen Sinn sehen.

Ein Mensch jedoch, der wirklich lebt, der weiß, das er sein Brot weder teilen kann, noch teilen muss. Solch ein Mensch gibt das Ganze Brot und nicht einen teil davon...... :)


Sein Brot mit seinem nächsten zu teilen, dabei ist man natürlich gesegneter, als wenn man es nicht tut. Jemand, der also sein Brot teilt, in diesem Sinne, kein Egoist ist, der hat die eine Seite der Medaille schon durchschaut und wird damit näher an die Wirklichkeit gebracht....... :)


Ego ist also etwas, was nicht wirklich sein kann, weil seine Form eine wandelbare Form ist. Egoist = sein Wohl denkender, kein Egoist = jedes Wohl denkender.......

Jemand der Wirklich lebt, der entscheidet nicht mehr zwischen einem oder allem Wohl, der lebt das Wohl mit seinem Gewissen......und wer das Wohl mit seinem Gewissen lebt, der braucht und kann, will auch gar nichts mehr teilen. Weder das Wort, noch ein Stück Brot.
cRAwler23 schrieb: Ich bin irgendwie beides und das erzeugt durchaus innere Konflikte.
Wenn du das eine Sein willst, dann musst du auch das anderer sein. Wer Eins sagt, muss mit der Abzählbarkeit leben, in der vieles unberechenbar scheint...... :)


melden

Illuminati existieren doch

10.04.2013 um 12:49
dergeistlose schrieb:Das Ego jedoch kann nicht ohne deinen, unseren Glauben existieren, weil es nicht wirklich sein kann. Ego ist zwar Ego, so wie z.B auch Geld = Geld ist, doch in unserer scheinbaren Wirklichkeit ist Ego ja nicht Ego und Geld nicht gleich Geld. Diese Symbole bestehen aus dem unwirklichem, aus der Illusion heraus. Sie bestehen um die damit zusammenhängenden Erfahrungen zu durchleben um der Wirklichkeit ein Stück näher zu kommen.
dergeistlose schrieb:Sein Brot mit seinem nächsten zu teilen, dabei ist man natürlich gesegneter, als wenn man es nicht tut. Jemand, der also sein Brot teilt, in diesem Sinne, kein Egoist ist, der hat die eine Seite der Medaille schon durchschaut und wird damit näher an die Wirklichkeit gebracht....... :)
dergeistlose schrieb:Jemand der Wirklich lebt, der entscheidet nicht mehr zwischen einem oder allem Wohl, der lebt das Wohl mit seinem Gewissen......und wer das Wohl mit seinem Gewissen lebt, der braucht und kann, will auch gar nichts mehr teilen. Weder das Wort, noch ein Stück Brot.
Absolut richtig! Ich hab es nur etwas anders formuliert ;)
Es ist abhängig vom Menschen und seiner Denkweise und damit verknüpften Gefühlswelt, welchen Dingen und Symbolen er Wert und Bedeutung gibt.

An den Symbolen der Religionen kann man das sehr gut erkennen. Doch ist es nicht etwas merkwürdig das sich Menschen (in dem Fall Christen) ein Symbol des Todes und der Folter um den Hals hängen oder auf Kirchendächer pflanzen? Sie sehen es ja als Symbol der Erlösung und des selbstlosen Tods/Opfers von Jesus. Früher war das Auge der Vorsehung ein Symbol für Gott und sein wachsames Auge, doch heute verknüpft man es mit den Illuminaten, was jedoch völlig aus dem Zusammenhang gerissen wurde, von meist religiösen Menschen höchst selbst! Wenn man beginnt die Bedeutung von Symbolen zu hinterfragen und deren Ursprung zu ergründen, so geht man im Prinzip sehr tief in die Psyche der Menschen. Das Hackenkreuz ist für die meisten heute ein Symbol des Todes und der Unterdrückung, doch eigentlich war es ein Symbol des Friedens und des Gleichgewichts, es wurde aus dem Zusammenhang gerissen und mit einer Ideologie verseucht.

Für mich ist das Kreuz der Christen auch mehr Symbol des Todes, sei es das römische Folterinstrument oder die Tatsache das die Christen das Symbol von Jesus Tod für Kreuzzüge und die Inquisition missbraucht haben und dem Symbol doch wieder den "Tod" angehaftet haben. Ähnlich denke ich über die meisten VTs, sie mögen ihre Gründe haben, sie hinterfragen das System, doch suchen an den falschen Stellen nach schuldigen und verdrehen Symbole und ihre Bedeutungen, bis am Ende eben aus humanistischen, aufklärerischen Freimaurern und Illuminaten eben Verschwörer werden die in den Augen der VTler heimlich die Welt beherrschen. Sie hassen regelrecht die damit verbundenen Symbole und kenn nicht mal ihre eigentlichen Ursprünge und Bedeutungen.

Das trifft auch auf das symbolische Ego zu! Der Mensch ist es erst der diesem Wort eine Bedeutung gibt, gleiches gilt für die Wörter wie Liebe und Karma...

The Matrix: A Programs Philosphy of Love and Karma



Neo (Keanu Reeves), unconscious in the real world, finds himself trapped in the Subway Station, a limbo like region between the Machine World and the Human World. There he meets a family of programs. Rama-Chandra and his wife Kamala are waiting for the Train, having made a deal with the Merovingian and the Trainman to smuggle their daughter, Sati, out of the Machine World. Surprised, Neo asks Rama-Chandra why....

Ich glaube Matrix zieht sich hier wie ein roter Faden durch das Thema :D
Aber es ist mehr als passend!


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Illuminati existieren doch

10.04.2013 um 16:29
@cRAwler23


Ganz genau......du könntest glatt ein Illuminat sein...... :)


melden

Illuminati existieren doch

10.04.2013 um 16:38
@dergeistlose

Vielleicht wusste ich das bisher einfach nur noch nicht :D

Ich hatte anfangs auch meine Zweifel, doch meine Zweifel haben mich auf vielfältige Pfade geführt in Sachen Denkweisen zu verstehen, Meinungen zu verstehen oder zu hinterfragen und am Ende auch zu den Ideen und Vorstellungen das man all das nicht mehr braucht, man muss einfach sein was man ist und wahrnehmen was man kann, das Leben steht in vielen symbiotischen Beziehungen, wenn man diese erkannt hat, glaube ich das jeder die Möglichkeit hat diese "Welt" mit neuen Augen zu betrachten. Frei von allen Programmen. Jeder Mensch braucht zwar eine gewisse "Basis" und eine Rückzugsmöglichkeit.


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Illuminati existieren doch

10.04.2013 um 18:30
Die "Illuminati" sind ein Haufen angesammelter Arbeitslose und ADS-Kranke, die viel zu viel Zeit hatten und es lieben Geschichten zu erzählen. Sie verstehen es die Leute zu verarschen bis diese den Verstand verlieren und selber zu Illuminati werden, bis die ganze Welt Illuminati ist und irgendwelche unter ihnen denken wieder normal zu werden, was eigentlich bedeuten sollte, dass sie abnormal werden, weil das Abnormale für die Illuminati normal ist.
http://de.uncyclopedia.org/wiki/Undictionary:I


melden

Illuminati existieren doch

10.04.2013 um 19:14
Nehmen wir mal an es stimmt. Es gibt Illuminati (lol)

was kann man dagegen tun? Nichts.

Wie kann man es offiziel Beweisen? Garnicht.

Wird einem dadurch geschadet? Nein. ( Mir persönlich nicht)

Geheimnisse fanden die Menschen schon seit tausenden Jahren interessant. Dieses Thema ist nur eins davon.


melden

Illuminati existieren doch

10.04.2013 um 19:29
@cRAwler23
Schwierig hier an Yage oder ne Agakröte zu gelangen


melden

Illuminati existieren doch

10.04.2013 um 19:29
@matraze106
Hey hey ich bin aber NICHT arbeitslos! *mitdemzeigefingerrumfuchtel*
Aber jap so oder so ähnlich (bis auf das mit dem ADS) kann man das verstehen! :D
Ist so ähnlich wie bei den Diskordiern:

470818986055c21690

Wikipedia: Diskordianismus
http://deu.anarchopedia.org/Diskordianismus

1. Es gibt keine Göttin außer der Göttin und sie ist deine Göttin. Es gibt keine Erisische Bewegung außer der Erisischen Bewegung und es ist die Erisische Bewegung. Und jeder goldene Apfel ist das geliebte Heim eines Goldenen Wurmes.

2.Ein Diskordier soll immer das offizielle diskordische Dokumentennummerierungssystem benutzen.

3.Ein Diskordier ist zu Beginn seiner Illumination dazu verpflichtet, an einem Freitag alleine nach draußen zu gehen um fröhlich einen Hot Dog zu genießen; diese Zeremonie ist dazu da, um gegen die beliebten Paganismen dieser Tage zu demonstrieren: gegen die katholische Christenheit (freitags kein Fleisch), das Judentum und den Islam (kein Fleisch vom Schwein), den Hinduismus (kein Fleisch von der Kuh), den Buddhismus (kein Fleisch von Tieren) und den Diskordianismus (keine Hot-Dog-Brötchen).

4.Ein Diskordier soll keine Hot-Dog-Brötchen essen, denn es war der Trost der Göttin, als sie mit der ursprünglichen Zurückweisung konfrontiert war.

5.Einem Diskordier ist es verboten, zu glauben, was er liest.

Der Pentabarf verdeutlicht abermals die Vorliebe der Diskordier für das Paradoxe, und den Drang, Dogmen zu brechen.


"Wir Diskordier müssen auseinanderhalten!"

"Diskordier schwimmen nicht gegen den Strom, sie klettern aus dem Fluss."

"Der nächste Satz ist eine Lüge. Der vorhergehende Satz ist wahr."


"(Discordianismus ist) ein schattenartiger, formloser Anarchoterroristen Kult ... eine Bedrohung, die sich weit über den Informationshighway verbreitet hat. ... seine Tentakeln reichen überall hin." - Concerned Citizens for a Safe Internet

"Give your mind a blowjob and it will work!"


Ich will nicht sagen die Diskordier sind das gleiche wie "Illuminaten" nur es kommt der Sache ziemlich nahe, so auch der Zen-Buddhismus. Natürlich auch bei der Church of the SubGenius und den Pastafari finden sich gewisse Gemeinsamkeiten und die selben Unterschiede (*kopfkratz*) :D

Sie alle wollen die kulturellen, religiösen und auch ideologischen Dogmen annihilieren, oder auch nicht, oder doch? Fnord! :D

@SagopaKajmer
Was ist wenn ich dir als anerkannter Papst offenbare das auch du ein Papst sein kannst? Jeder kann ein Illuminat werden, wenn es die Denkweise zulässt. Was VTler unter den Illuminaten verstehen ist was völlig anderes als es eigentlich ist. Die Illuminaten wie sie sie als Verschwörer verkaufen sind absolut das Gegenteil von dem was sie sind. Eigentlich schade wenn man bedenkt das Illuminati nur die Absicht hatten das die Menschen lernen sollen selbstständig zu denken, einander mehr zu tolerieren und Ideologien und Religionen aus ihrem Denkapparat zu verbannen, weil diese nur Spam für's Hirn sind und sich zwischenmenschlich äußerst kontraproduktiv äußern können. :)

Der Initiationsritus der Diskordier ist einfach, esst am Freitag einen Hot Dog oder lasst es bleiben, keiner macht euch Vorschriften ;)

@Warhead
Aber nicht unmöglich, btw. wozu gibt es Onlineshops aus Holland die auch ein paar magische Trüffel im Angebot haben *hust* :D


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Illuminati existieren doch

10.04.2013 um 22:22
wenn man eine vereinigung von extremisten damit automatisch auflöst, indem man sie verbietet, warum zögern wir heute eigentlich noch bei der NPD? aus den augen aus dem sinn... oder nicht? ;)


melden

Illuminati existieren doch

10.04.2013 um 23:25
@matraze106
Halte Feinde am Leben und halte die Spaltung der politischen Lager auf ewig aufrecht, so mögen sie auf ewig ihre Feindschaft pflegen! Ich glaube auch das solche Parteien von den großen konservativen Kreisen gestützt werden. Wenn Nordkorea die NPD ist, so ist die CDU China :D

Die NPD ist scheiße! Sie ist antiquiert, faschistisch, neonazistisch, sie denkt isolationistisch (Weißrussland, Iran und Nordkorea lassen grüßen) und sie teilen die Menschen nach ihren oberflächlichen Aspekten ein. Ihr ganzes Konzept klaut bei linken Gruppierungen, stinkt nach verwesenden Konservativismus und ist ein Verein von nationalistischen Kleingeistern. Leider erhalten auch viele andere nationalistische Bewegungen immer mehr Zulauf, unter anderem auch Dank zahlreicher VTs und einiger Menschen die in der 3. Generation in Deutschland leben aber ihre Wurzeln im Orient haben und ihrerseits einen Wurzelnationalismus ausleben. Ich finde Nationalismus ist aber durchaus eine globale Krankheit, einfach eine falsche Verknüpfung im Hirn und ein falsches Betriebssystem im Kopf!

Btw. sind für mich inzwischen ALLE Parteien gestorben, das ganze Parteipolitische Konzept ist in einer Informationsgesellschaft antiquiert. Menschen sollen lernen direkte Strukturen zu gründen, Netzwerke und den Austausch untereinander eigenständig handhaben. Natürlich stellt sich dann automatisch die Frage, wer überwacht das dann? Wie können Interessenkonflikte vermieden werden? Ich bin mir zu 100% sicher das sich der Anarchismus erst dann strukturell und effektiv entwickeln kann wenn es keine Kontrollfreaks mehr gibt, keine Politiker, keine Großbanker, keine religiösen Führer, keine Leute wie ich die Forderungen stellen ;) :D :| :( :D na ja es erfordert selbstkritische Menschen die neben Intelligenz auch noch eine Portion Empathie besitzen. Sollte das erreicht sein (mal utopisch gesehen) kann man wirklich sagen, der Markt regelt sich selbst und das sogar nach rein rationalen und moralischen Aspekten. Es wird nur noch das produziert was man wirklich auch braucht. Auch im Anarchismus wird es Gesetze geben und die Menschen werden sich gegenseitig überwachen. Bei Problemen mit anderen Menschen würde ich Satyagraha per Gesetz einführen, jeder Mensch der dagegen handelt, wird vom "Kollektiv" dann entsprechend bestraft, wobei auch die "Strafen" nicht mehr nach dem Prinzip der "Rache", Vergeltung oder der "ausgleichenden" Gerechtigkeit gehandhabt wird.

Natürlich nur ein Anarchotopia :D

Nun ja ich bin ja auch im Bezug auf die Illuminaten der Ansicht das diese auch gegen das hierarchische Prinzip waren, im Prinzip die ersten Anarchisten:

Mittel, die Freiheit zu erlangen, war für Weishaupt also vor allem die Bildung, und zwar nicht nur das oftmals nur äußerliche Vermitteln von Wissen, sondern in erster Linie die Bildung des Herzens, die Sittlichkeit. Diese sollte den Einzelnen befähigen, sich selbst zu beherrschen, wodurch andere Formen der Beherrschung, namentlich der „Despotismus“ der absolutistischen Fürsten, aber auch der geistige Despotismus, den die katholische Kirche ausübe, überflüssig würden. Das „Sittenregiment“ sei also Voraussetzung und Weg zu einer freien und gleichen Gesellschaft ohne Fürsten und ohne Kirche – eine libertäre Utopie, die der des Anarchismus recht nahe kommt.

Anders als die militanten Anarchisten des 19. Jahrhunderts glaubten die Illuminaten jedoch, ihr Ziel einer herrschaftsfreien Gesellschaft gewaltlos erreichen zu können. Wie Weishaupt in der zitierten Rede erläuterte, meinte er, die Geschichte selbst dabei auf seiner Seite zu haben. Unter Rückgriff auf Denker wie Joachim von Fiore legte er eine Geschichtsphilosophie von drei Weltzeitaltern dar: In der „Kindheit der Menschheit“ habe es weder Herrschaft noch Eigentum noch Streben nach Macht gegeben.


Ich glaube ja ich bin echt ein Illuminat! Jetzt hab ich mich geoutet :D
Nein ich bin einfach ich, frei von Ideologien und Glaubensstrukturen!


melden

Illuminati existieren doch

10.04.2013 um 23:38
matraze106 schrieb:indem man sie verbietet
Ich bin eigentlich ein Mensch der nichts von Verboten hält, da diese auch äußerst kontraproduktiv wirken können, doch gerade beim rechten Kreis wäre es vielleicht eine Notwendigkeit, da diese antidemokratisch sind und doch Dank der "Demokratie" noch existiert (dank konservativer Kreise), ein Paradox in unserer "Demokratie".

Doch ich seh das mit Verboten so, es entsteht damit verstärkt ein Untergrund. Es ist wie bei der Prohibition von Alkohol in den USA der 30er oder aktuell bei der Drogenprohibition, dieses Verbot sorgt erst für die kriminellen Kreise. Bei einem Verbot könnten sich die noch "seichten" rechten Kreise mehr und mehr radikalisieren.

Ach verdammt es ist echt schwer da die richtige Entscheidung zu treffen, ein Verbot beseitigt ja nicht das rechte Gedankengut. Es ist ein verdammter Teufelskreis...


So sind auch die VTs über die Illuminaten ein verdammter ideologischer, religiöser Teufelskreis. Wobei ich erstaunt bin das sich schon lange kein Hardcore VTler und Truther gemeldet hat *kopfkratz* :D

Lesen die still und heimlich mit? Wenn ja sagt ruhig was!


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Illuminati existieren doch

10.04.2013 um 23:49
cRAwler23 schrieb:Ach verdammt es ist echt schwer da die richtige Entscheidung zu treffen, ein Verbot beseitigt ja nicht das rechte Gedankengut. Es ist ein verdammter Teufelskreis...
das selbe könnte man von illuminierendem gedankengut behaupten, oder nicht?


melden

Illuminati existieren doch

11.04.2013 um 00:07
@matraze106
Jap, wie soll man schon eine bestimmte Denkweise verbieten? Gedankenpolizei?

cartoons gedanken

Nur ist das "illuminierende" Denken genau das Gegenteil von dem ideologischer, religiöser Menschen. Es ist frei von Unterteilungen und "Teilgedenken", wie eben Ideologischen oder religiösen Denken mit Glaubensstrukturen oder einem übersteuerten Heimatgefühl.

Darum hoff ich ja auf ein Ende dieser programmierten "Betriebssysteme" die man Religionen und Ideologien nennt. Aber nicht durch "Verbote" erwirkt, sondern durch Erkenntnisse die den größeren Rahmen unserer kleinen Welt sichtbar machen und die Kleingeistigkeit wie ein Selbstläufer beseitigen. Darum vertrete ich das Motto: Drop Acid not Bombs! :D

Wir sind alle nur Teil eines Fraktals und wir sind nur der temporär gelebte Schnittpunkt zwischen Mikro- und Makrokosmos, in Form von Materie und Energie, das elementare Produkt von Sternenstaub, geboren in den Fusionskammern großer, massereicher Sterne. Mal ehrlich wer allein bei dieser Erkenntnis noch national oder religiös denkt, meine Güte was sind das nur für Kleingeister, aber ich glaube das ist ein anderes Thema, ich schreib schon wieder so viel ;)


melden
Anzeige

Illuminati existieren doch

11.04.2013 um 16:07
@matraze106

Ich wette mit keinem, die Antwort war eher als Scherz gemeint :D was die Illuminati betrifft, beschäftige ich mich da eher mit den "Fakten", wenn man das so nennen kann (zB Bilderberger Treffen...) und nicht den symbolen, wir können die symbole weiter und weiter finden und sie werden nur noch mehr fragen aufwerfen, weil sie eben nur symbole sind


melden
77 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden