weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Illuminati existieren doch

1.361 Beiträge, Schlüsselwörter: Verschwörung, Freimaurer, Illuminati, Geheimbund

Illuminati existieren doch

11.05.2013 um 14:01
lkds schrieb:Wer hat was von Teufelsanbeter geschrieben?
Nicht du aber sehr viele VTler dichten z.B. den Freimaurern an diesen anzubeten, wie einst die Templer mit Baphomet. Dabei gibt es da tatsächlich symbolische Riten, das ist aber auch Teil einer nicht mehr dualistischen Weltsicht, nicht wie bei den großen Religionen. Gut und Böse existieren bei Freimaurern und Illuminaten nicht, es gibt nur Tugendhaftigkeit, Sittenhaftigkeit, Brüderlichkeit, Schwesterlichkeit und Selbstbestimmung. Man betrachtet sich als ein Werk des Lebens, angefangen bei einem rohen, unbehaunen Stein, manche Menschen werden zu einer schönen Statue, manche bleiben ein angehauener Stein, der Sinn der ganzen Ritual ist es sich selbst zu erkennen und an sich zu arbeiten, um am Ende eine besserer Mensch zu sein, eben ein Humanist. Darum waren Illuminaten auch der Kirche so kritisch gegenüber (weit mehr als die Freimaurer die ja selbst christliche Elemente prägen), weil dies Glaubensstruktur das fast schon absolute Gegenteil der Selbstbestimmung ist, man ist eben Teil eines göttlichen Plans, doch dieses Denken kann schon wie eine innere Glaubensdiktatur werden, besonders bei den Fundamentalisten und Despoten. Ich sehe den wahren Teufel (symbolisch) an der Spitze der großen Religionen, in den Despoten auf dieser Welt und in der Führung der großen Monopole. Sie alle handeln genau im gegenteiligen Sinne des einstigen Illuminatenordens, der die absolute Selbstbestimmung des Menschen erwirken wollte.
lkds schrieb:Klar sind das Humanisten.
Darum ist es mir ein Rätsel warum man sie dann so "verteufelt" oder alle möglichen Verschwörungen in sie hineininterpretiert (das bezieht sich jetzt nicht auf dich).
lkds schrieb:Unter Okkultismus verstehe ich was ganz anderes.
Okkultismus ist schon ein recht komplexes Thema jedoch ist es profaner als man denkt:

Das Adjektiv okkult wurde schon im Mittelalter gebraucht. Im Rahmen der aristotelischen Naturphilosophie unterschied man damals wahrnehmbare Qualitäten der Dinge wie Farbe oder Geschmack von nicht wahrnehmbaren okkulten Qualitäten wie dem Magnetismus, den Einflüssen der Sterne (im Sinne der Astrologie) und den Heilkräften verschiedener Substanzen, die nur indirekt über ihre Effekte erfahrbar sind. Die mittelalterliche Scholastik war der Meinung, dass die okkulten Qualitäten im Unterschied zu den direkt wahrnehmbaren nicht Gegenstand wissenschaftlicher Untersuchungen sein könnten. Als die Naturwissenschaft im 17. Jahrhundert begann, auch Erscheinungen wie den Magnetismus zu untersuchen, erhielt die Rede von okkulten Qualitäten eine abwertende Bedeutung, da sie im Zusammenhang mit der scholastischen Ansicht der Unerforschbarkeit gesehen wurde.

Seit dem frühen 16. Jahrhundert ist der Begriff okkulte Philosophie nachgewiesen. Er scheint auf Heinrich Cornelius Agrippa von Nettesheim zurückzugehen, der ihn 1510 in einer ersten, handschriftlichen Fassung seines Werks De occulta philosophia verwendete. In diesem Buch, das zunächst in Form von Abschriften verbreitet wurde und erst 1531 in gedruckter Form erschien, verband Agrippa Elemente der Hermetik, des Neuplatonismus und der christlichen Kabbala.

Im Rahmen einer Gegenbewegung zur Aufklärung und der mit ihr verbundenen mechanistischen und materialistischen Naturwissenschaft wurden ab dem 18. Jahrhundert okkulte Kräfte postuliert, die der „normalen“ Wissenschaft unzugänglich sein sollten. Hinzu kamen Spekulationen, wonach letztlich alles auf nur eine okkulte Kraft zurückgeführt werden könnte. Beliebte Kandidaten waren der Magnetismus und die Elektrizität. Ihren Höhepunkt erreichten diese Spekulationen in Helena Petrovna Blavatskys synkretistischem Werk Die Geheimlehre (The Secret Doctrine, 1888).


Man kann also auch sehen das der Okkultismus selbst als "Verschwörung" damaliger feudaler und religiöser Kräfte tituliert wurde, was nicht für wenige im Mittelalter dann auch zur Inquisition geführt hat. Und auch heute ist sie wieder Gegenstand zahlreicher Verschwörungstheorien, wie eben wenn es um Symbole in Musik und Filmen geht.
lkds schrieb:Seit wann ist Okkultismus eine Fantasiewelt?
Weil es eindeutig im esoterischen Bereich zu finden ist und das ist eine Welt der blühenden Fantasie vieler Menschen, in diesem Fall ist es auch keine Welt für ein rationalistisches, materialistisches und naturalistisches Weltbild, in der Hinsicht sind mir Religionen und Esoteriker gleichermaßen nicht mit der Wirklichkeit dieser Welt und Natur zu verbinden. Es ist einfach eine hochkomplexe, vielfältige Fantasiewelt.
lkds schrieb:Ihr zerstört damit eine Sprache.
Wie meinen? *kopfkratz* :D
lkds schrieb:Ich glaube nicht an HokusPokus, xD
Na dann bin ich in deinem Fall ja beruhigt, jedoch gibt es viel zu viele die das tun und das dann eben in alle möglichen Verschwörungstheorien einbinden. Zum Beispiel wenn eine Lady Gaga in bestimmten Videos bestimmte Symbole macht und zeigt, das diese dann die Energie von Menschen anzapfen oder zu illuminatischen Satanisten umpolen, nicht wundern auch das bezieht sich nicht auf dich, aber ob du es glaubst oder nicht so einige glauben das, schau nur mal in die Kommentare unter manchen ihrer Videos, da kommt dann "she is a illuminatisatanist witch, burn her down!" na ja manche trollen auch einfach nur rum :D

Aber die Menschen die das ernst meinen und auch felsenfest glauben, da kann ich einfach nur noch den Kopf schütteln...

gaga-illuminati-bitch-lady-gaga-text-Fav


melden
Anzeige

Illuminati existieren doch

11.05.2013 um 16:08
@cRAwler23

Und wenn man ein '' wahrer '' Freimaurer ist, dann sollte man an Jahbulon glauben. Und dieses Wort wird immer noch heutzutage in einigen freimaurerischen Ritualen angewendet. Das ist mal Okkultismus und wenn du gerade über die Rituale sprichst, finde ich solche Rituale zu nebulos. Die bauen sich ihre eigene Phantasiewelt und werden dann zu pathetisch. Ich habe nichts gegen Fantasiewelten, aber man sollte immer irgendwo eine rationale Denkweise haben.


melden

Illuminati existieren doch

11.05.2013 um 16:46
@lkds
So auch der Ordo Templi Orientis und Aleister Crowley wobei "Jahbulon" weniger mit einem "Glauben" zutun hat, mehr eine symbolische Figur, fast schon wie ein Fabelwesen, Freimaurer haben eine ziemlich reichhaltige Symbolsprache.

Wikipedia: Ordo_Templi_Orientis
Wikipedia: Aleister_Crowley

Ich würde sogar sagen das diese Sprache sich über viele Jahrhunderte entwickelt hat, Ziel dieser Symbolik ist es im Menschen der die spezifischen Rituale macht etwas zu bewirken, eine gewisse Erkenntnis zu erhalten über sein inneres Wesen. Gerade im Ordo Templi Orientis wurde versucht einen Weg zu finden das innere Wesen zu erkunden. Im Prinzip ist das alles mehr tiefenpsychologischer Natur und die Ritual helfen sich mit seiner eigenen Sterblichkeit zu befassen und Ängste zu nehmen, Ängste die das ganze Leben blockieren können und einen kontrollierbarer machen. Freimaurer und Illuminaten streben die Selbstbestimmtheit des einzelnen Menschen an, jedoch auch eine solidarische, humanistische Zwischenmenschlichkeit.

Im Prinzip steht bei allen diesen Orden und Logen der Mensch im Mittelpunkt des Wirkens, er ist Teil des Kosmos und nimmt diesen wahr, er ist ein Beobachter des Universums und eigentlich ist alles was er tut vollkommen eigenverantwortlich, es liegt an ihm selbst welchen Dingen er Bedeutungen gibt und welchen nicht. Das Symbol ist da besonders im Fokus, man kann durch Symbole erkennen das ihre Wirkung sehr unterschiedlicher Natur sein kann, besonders wenn man die Ursprünge und eigentlichen Bedeutungen kennt. In dem Fall sind Symbole wie das Kreuz der Christen, das Swastika der Hindus Klassiker, wie die Bedeutung von Symbolen so extrem verändert werden kann und wie sich deren Bedeutung verändert hat für die Menschen. Das Kreuz der Christen ist eigentlich ja ein Folterinstrument und das Swastika war ein heiliges Symbol des Lebens und des Friedens welches dann gekippt wurde und zum Symbol des Todes und der Unterdrückung.

Für Außenstehende ist die Symbolik der Freimaurer natürlich rätselhaft, aus diesem Grund sind sie auch so verschlossen was ihre Rituale betrifft, man mag einfach nur nicht neugierige Menschen die diese Rituale stören könnten, es ist nur so verschlossen weil es recht "intim" ist, es geht ja darum was man mit diesen Symbolen persönlich verbindet. Die Rituale wirken sehr persönlicher Natur. Früher waren die Logen ja sogar öffentlich und nicht verschlossen, das hat sich erst durch die Christen geändert und später dann durch despotische Systeme die das humanistische und ritualistische Werken dieser Logen als Angriff auf ihre Macht betrachtet haben. Am schlimmsten erging es den Freimaurern unter den Nazis, man hört es heute kaum noch, doch viele von ihnen wurden auch hingerichtet oder ins KZ gesteckt, ihr Denken und Handeln war den Nazis einfach zu freigeistig und aus diesem Grund wurden auch die Opfer von Verschwörungstheorien, auch "Dank" der Protokolle der Weisen von Zion.

Darum seh ich auch eine große Gefahr in den speziellen Verschwörungstheorien die solche Menschen dann bewusst verteufeln und anprangern. Es gibt "Verschwörer" doch diese sitzen ganz öffentlich in bestimmten Ämtern oder haben Jobs die sich destruktiv auf andere Menschen auswirken. Die "wahre" Verschwörung in der Welt ist die selbstverschuldete Unmündigkeit des einzelnen. Genau das ist der Punkt an dem die Freimaurerei und die Illuminaten interessant werden, denn diese haben das erkannt und wollten dies für sich ändern um am Ende als besseres Beispiel aus der Welt zu gehen, aus diesem Grund waren nicht wenige von ihnen sehr erfolgreiche Künstler, Komponisten, Autoren oder generell Menschen die der Welt positives hinterlassen wollten. Als Freimaurer betrachtet man sich als Menschen wie eine Baustelle, ein unvollendetes Werk, unperfekt und unvollkommen, nicht so wie in Religionen wo man sich als die Krone der Schöpfung betrachtet, nein man ist ein Wesen das durch Lernprozesse und Entwicklung reift, man ist Teil einer Evolution. Gott ist für die Freimaurer eine Art Architekt, nicht aber eine Instanz die über das Werk bestimmt. Jedes einzelne Wesen bestimmt für sich selbst und jeder der das für andere verhindern möchte durch eine Art Diktatur, der ist ein Feind der Freiheit und Selbstbestimmung.
lkds schrieb:Ich habe nichts gegen Fantasiewelten, aber man sollte immer irgendwo eine rationale Denkweise haben.
Ich finde es gibt nichts schöneres als die Fantasie im tristen Alltag. Die Fantasie ist bei manchen Menschen schon der große Künstler des Lebens, besonders wenn man das Talent hat diese als Kunst, Musik oder in Form von Geschichten und anderen Werken zu äußern. Doch jeder sollte sich bewusst machen das es veräußerte Fantasie einzelner ist, etwas wunderschönes in den Augen mancher Beobachter, doch wenn jemand seine Fantasie zur Religion macht, dann wird es kritisch. Freimaurer und Illuminaten sind sehr rationale aber auch fantasievolle Menschen, nur können sie Glaube und Ratio trennen, darum waren die Illuminaten sogar noch radikal freigeistiger als die Freimaurer, sie haben ein rein naturalistisches Weltbild, alles ist Kausalität und kein göttliches Schicksal.


melden

Illuminati existieren doch

11.05.2013 um 16:50
@lkds
Wenn du etwas Zeit hast und Interesse, dann schau dir das mal an:

Zur Entstehung, Wirkung und Pädagogik des Illuminatismus



In zahlreichen modernen Verschwörungstheorien spielen die Illuminaten eine bedeutende negativ besetzte Rolle. Dabei werden Mythen wiedergegeben und verbreitet, die mit der historischen Erscheinung der Illuminaten in keinster Weise zusammenhängen. Vieles von dem, was heute über die Illuminaten dargestellt wird, beruht auf den Fantasien von Romanschriftstellern oder gar von Ideologen, die damit ihr eigenes Weltbild begründen.

Moderne - noch heute immer wieder auftauchende - Verschwörungstheorien gehen zurück auf die Französische Revolution. Für Adel und Klerus war es unvorstellbar, dass das Volk sich aufgrund seiner miserablen sozialen, wirtschaftlichen und rechtlosen Situation gegen seine Herrscher und die "gottgewollte" Ordnung auflehnte. Da also nicht sein kann, was nicht sein darf, fand man schnell Sündenböcke und andere Erklärungen, durch die eine Reflexion der selbst geschaffenen Verhältnisse und der eigenen Schuld vermieden werden konnte.

1776 war in Bayern eine Geheimorganisation gegründet worden, die sich gegen Despotismus und Feudalismus und für Humanismus und Aufklärung einsetzte: Die Illuminaten. Neben dem Gründer Adam Weishaupt gehörten diesem Orden auch so bekannte Personen wie Goethe, Knigge und Herder an. Bereits 1784 gab es das erste Verbotsedikt, dem weitere sowie verschiedene Verfolgungen folgten.

Diese - zum Zeitpunkt der französischen Revolution als Organisation bereits aufgelösten - Illuminaten wurden nun also für die frechen Aufstände des gemeinen Volkes gegen Adel und Klerus verantwortlich gemacht. In der Folgezeit wurden die Verschwörungsideologien gegen die Illuminaten mit antijüdischen vermischt, da ja die Illuminaten sich auch gegen die katholische Kirche gewandt hatten und die Juden ohnehin als Gegner des Christentums galten.


Ich kann das auch nur allen anderen ans Herz legen die sich für dieses Thema interessieren :)


melden

Illuminati existieren doch

11.05.2013 um 17:23
Thema NWO

Hulk Hogan war auch in einem Trio namens New World Order kurz (NWO)

http://www.onlineworldofwrestling.com/wp-content/uploads/2012/05/NWO.jpg


melden

Illuminati existieren doch

11.05.2013 um 17:28
Vielleicht redet Merke , Obama usw. Auch nur von Hulk Hogan ^^


melden

Illuminati existieren doch

12.05.2013 um 21:20
@cRAwler23
Ich finde Freimaurer sind allmählich zu pathethisch geworden.
Okey, es ist schön zu wissen, das Amerika von den Freimaurer gegründet worden ist, aber sie müssen nicht immer alles übertreiben mit ihrer Symbolik.
Schau mal sogar die Freimaurer haben ein Wesen, an denen sie glauben, oder zumindest das in Rituale vorkommt.
Klar, hat jeder Menschen eine eigene Vorstellung von einer Phantasiewelt, in der sich die Person wohl fühlen könnte, aber die Leute übertreiben es mit dieser allmächtigen Gestalt, Names "Gott".
Was mich erstaunt, das 1776 auch Amerika gegründet worden ist, sowie die Organisation Illuminati. ''Am 4. Juli 1776 wurde von 13 Kolonien die Unabhängigkeitserklärung verkündet.''


melden

Illuminati existieren doch

13.05.2013 um 03:14
Tomb Raider der Film sowohl auch als Spiel dort tauschen immer wieder solche Zeichen auf


melden
braindrain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Illuminati existieren doch

13.05.2013 um 04:09
@GCFan
Ich meine, hab ich das recht verstanden? Ist jeder Künstler, bei dem mal irgendwo ein Rechteck in einem Video auftaucht gleicht Illuminat? Ich meine, es stimmt schon, Symbole waren die Eule und das Auge. Aber die Pyramide war ganz klar Freimaurertum, die nebenbei auch das Auge verwenden. Und ein solcher Zensus angebracht ist es doch echt schwer, nicht unter die illuninati zu fallen, oder?


melden

Illuminati existieren doch

13.05.2013 um 08:18
Es geht nicht um Symbole!

Die Symbole lassen sich einfach super toll überall einbauen, damit auch alle darüber Reden.
Wenn man die letzten paar Seiten dieses Threads lesen würde, finden sich darin wirklich gute erklärungen was die Illuminaten sein KÖNNTEN. Da es sich ja um eine Geheime Gesellschaft gehandelt hat, wird man es auch nie wirklich wissen.

Nehmt euch die Zeit und lest den Thread, der ist wirklich gut und vielleicht wird manch einer dadurch ja "illuminiert"!


melden
altaysan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Illuminati existieren doch

13.05.2013 um 13:57
Guten morgen! Auch so spät wach geworden, erst mal nen Kaffee trinken und die Zeitung lesen der Rest kommt von allein. Man muss nicht nach beweisen suchen, steht alles in der Zeitung ,eine Frage der Interpretation. Ob es die "Illuminaten" gibt oder nicht, irgendwas gibt es immer, nur die ultimative
Wahrheit existiert nicht...


melden
martian777
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Illuminati existieren doch

14.05.2013 um 08:53
http://kinganu.com/ebooks/view-item/52/Illuminati_Manifesto.html


melden

Illuminati existieren doch

14.05.2013 um 17:37
Illuminaten gibt es doch, sollte das ein Geheimnis sein?! Die frage ist nur, sind die relativ harmlos, oder nicht? Ws ist deren bestreben usw. Habe vor 4-5 Wochen auf einem History Channel eine Doku gesehen, (produziert 2011)in der Doku gab es auch Interviews mit 2 Mitgliedern, da hat ein Herr einen Ring mit Illuminaten Zeichen getragen, gibt auch anderen Schmuck von denen. Er hat berichtet, dass es die Illuminaten immer gab und immer noch gibt. Er hat erklärt, was deren denken und Aufgabe ist, ohne in Details zu gehen, was auch nicht erlaubt ist. Er hat erklärt, wie Aufnahme Rituale ablaufen etc. War wirklich sehr interessant.


melden

Illuminati existieren doch

14.05.2013 um 17:42
@Kravitz

Ohne den Titel dieser "Doku" zu kennen, ist es nahezu unmöglich, etwas dazu zu sagen. Der Name des Herrn wäre evtl. auch hilfreich.

Edit: Waren das vielleicht *Illuminaten von Thanateros"? Die gibt es nämlich wirklich, haben aber nichts mit der Verschwörungstheorie zu tun.


melden

Illuminati existieren doch

14.05.2013 um 17:44
@konstanz
Wie die Doku hieß, kann ich nicht mehr sagen, ist etwas her. Aber da sich die Dokus zeitnah wiederholen, achte ich drauf, sobald sie noch mal zu sehen ist und gebe euch ein Update.


melden

Illuminati existieren doch

14.05.2013 um 17:46
Das hier war es aber nicht, oder?


melden
Branntweiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Illuminati existieren doch

14.05.2013 um 17:47
Kravitz schrieb:auf einem History Channel eine Doku gesehen
Ist ja ein Illuminatensender. Dreieck im Logo.

History-Channel-Logo-new-300x300 zpscca4

einself.


melden

Illuminati existieren doch

14.05.2013 um 17:48
@konstanz
Auf keinen fall, war eine andere. :)


melden

Illuminati existieren doch

14.05.2013 um 17:53
Die Symbole sind man ja überall, aber man interpretiert in manchen auch mehr rein, als da ist. :-)
Branntweiner schrieb:Ist ja ein Illuminatensender. Dreieck im Logo.


melden
Anzeige

Illuminati existieren doch

14.05.2013 um 17:53
*sieht


melden
342 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden