Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Woraus ist das Universum entstanden?

459 Beiträge, Schlüsselwörter: Universum, Energie, Weltall
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Woraus ist das Universum entstanden?

18.05.2014 um 19:18
@LastAvenger
LastAvenger schrieb:tut mir leid aber ich will mit sonem Käse nicht meine Zeit verschwenden
Niemand zwingt Dich dazu, auf meine Beiträge sachlich einzugehen.


melden
Anzeige

Woraus ist das Universum entstanden?

30.05.2014 um 03:23
Laut unserer heutigen astronomischen Daten über die Struktur dieses Universums und der allgemeinen Relativitätstheorie, können wir sagen, dass die Gesamtenergie dieses Universums exakt null ist.
Dies legt nahe, was in der Physik lange vermutet wurde, nämlich dass dieses Universum aus einer Quantenfluktuation im Nichts entstand. Nichts ist dabei die Abwesenheit von Raum und Zeit, da diese nicht nichts sind. Jede Quantenfluktuation kann ein Universum beginnen, da keine Energie dazu notwendig ist.

Zudem ist dieses Universum weder zyklisch noch geschlossen. Erstens haben wir die Krümmung des Universums gemessen, zweitens ist die mathematische Lösung eines zyklischen Universums unstetig.


melden

Woraus ist das Universum entstanden?

30.05.2014 um 05:21
@LeviaX1
Was genau hat man sich denn unter so einer "Quantenfluktuation im Nichts" vorzustellen...? :ask:


melden

Woraus ist das Universum entstanden?

30.05.2014 um 05:37
@Noumenon

Alles, was möglich ist, geschieht - das ist Quantenmechanik. Der Rest der Physik dreht sich darum festzustellen was möglich ist und was nicht.

Eine Quantenfluktuation ist eine augenblickliche Veränderung der Energie an einem Punkt im Raum. Dabei handelt es sich um Vorgänge, die in kurzen Zeitabständen stattfinden und das auch nur tun, weil sie möglich sind. Häufig werden darunter Teilchen-Antiteilchen Paare verstanden, die überall im Raum entstehen und sich wieder vernichten.

Wenn du dir vorstellst, es gäbe nichts (d.h. keine Raumzeit), so gibt es immer noch die Möglichkeit, dass etwas existiert. Nach der Quantenmechanik muss diese Möglichkeit realisiert werden. Wenn man nichts in die Quantenmechanischen Gleichungen setzt, erhält man immer etwas. Doch selbst die kleinste Energieschwankung erzeugt bereits ein expandierendes Universum.

Das Universum bzw. die Raumzeit ist nur ein Feld, das aus der Energie der darin enthaltenen Teilchen rührt. Die Gravitation bzw. die in diesem Feld enthaltene Energie ist negativ und hebt die Energie von Materie und Strahlung zu null auf.


melden

Woraus ist das Universum entstanden?

30.05.2014 um 10:17
LeviaX1 schrieb:Alles, was möglich ist, geschieht - das ist Quantenmechanik.
Wenns nur mal so simpel wäre!

Die Lebensdauer virtueller Teilchen liegt bei maximal 10^-27 Sekunden und fällt kürzer aus, je größer die aufploppende Quantenschaumblase ist. Bei kleinen virtuellen Teilchen immerhin reicht diese Zeitspanne, um sie am Ereignishorizont eines SL in einen dauerhaften Zustand zu überführen. Wie kurz hingegen existiert ein virtuell aufgeplopptes Universum? Und wie groß muß das SL sein, um die eine Hälfte des Universenpaares großenteils zu separieren, damit die andere Hälfte überleben kann?

Tatsächlich liegt die Lebensspanne eines virtuellen Universums sowas von unterhalb der Planckzeit, daß es mich wundert, wie man da mehrere verschiedene Aktionen unterzubringen gedenkt. Also das Aufploppen (bzw. die ganze Lebensdauer) eines virtuellen Paares und dessen (räumliche) Separation.

Und schließlich steht dann noch die Frage im Raum, wieso wir dann überhaupt noch da sind? Virtuelle Teilchen entstehen und vergehen um uns ja pausenlos. Je größer die platzende Quantenschaumblase, desto seltener ploppts um uns herum. Doch ein neues Universum ist in den letzten 13,7 Milliarden Jahren nicht um uns herum aufgeploppt. Wir wüßten das, denn mit seiner inflationären Phase hätte es uns ausgelöscht. - Wie man bei Asteroiden (und eigentlich bei allem in der Weise) Größe und Häufigkeit in ein reziprokes Verhältnis setzen kann, wird man das auch bei der Größe der aufploppenden virtuellen Teilchen und der Häufigkeit ihres Auftretens können. Um uns herumm ploppt es wie gesagt ständig, da sollte es doch möglich sein zu sagen, wie viele WinzTeilchen innerhalb einer Planckzeit pro Raumeinheit virtuell aufploppen. Diese Zahl hochgerechnet auf ein Volumen einer Kugel mit 13,7 mrd ly Radius, und wir könnten uns ausrechnen, wie oft es "in unserer Nähe" zu nem neuentstehenden Universum pro Planck-Zeit käme. Oder pro 2,3 mal 10 hoch 62 Planckzeiten (= 13,7 Milliarden Jahre). - Wenn alles, was möglich ist, geschieht, sollten wir in diesem Zeitraum schon mehrfach weggeploppt worden sein.

Pertti


melden

Woraus ist das Universum entstanden?

30.05.2014 um 11:04
@perttivalkonen
perttivalkonen schrieb:Wenns nur mal so simpel wäre!
Ist es aber. Vielleicht erst mal Quantenmechanik studieren, ehe man widerspricht.
perttivalkonen schrieb:Die Lebensdauer virtueller Teilchen liegt bei maximal 10^-27
Nein, die hängt von der Energie der Teilchen ab und liegt in der Größenordnung h_quer/E.
perttivalkonen schrieb:je größer die aufploppende Quantenschaumblase ist
Frei erfundener Begriff, der hier keinen Zweck erfüllt. Da du den Begriff weiter unten in deinem Beitrag noch mal benutzt, ist anzunehmen, du hast deinen Kopf mit Halbwissen gefüllt.
perttivalkonen schrieb:Wie kurz hingegen existiert ein virtuell aufgeplopptes Universum? Und wie groß muß das SL sein, um die eine Hälfte des Universenpaares großenteils zu separieren, damit die andere Hälfte überleben kann?
Eine Quantenfluktuation ist nicht gleich einem virtuellen Teilchenpaar, geschweige denn einem "Universumspaar". Eine Fluktuation in der Energie reicht aus, um eine Raumzeit aufzublasen, die unserer entspricht. Studiere die mathematischen Eigenschaften von Robertson-Walker Kosmologien.
perttivalkonen schrieb:Tatsächlich liegt die Lebensspanne eines virtuellen Universums sowas von unterhalb der Planckzeit
Es gibt keine virtuellen Universen, und berechnet hast du das auch nicht, denn es gibt keine Gleichungen dazu. Zudem liegt nichts unterhalb der Planck-Zeit, sonst verletzt du Naturgesetze.
perttivalkonen schrieb:Und schließlich steht dann noch die Frage im Raum, wieso wir dann überhaupt noch da sind?
Weil unsere Kosmologie flach ist und für immer existieren wird.
perttivalkonen schrieb:Doch ein neues Universum ist in den letzten 13,7 Milliarden Jahren nicht um uns herum aufgeploppt.
Diese Zeitangabe gilt für die Erde innerhalb ihrer Position in dieser Raumzeit. Es gibt keine universale Uhr. Weiterhin ist es durchaus möglich, dass Universen ständig entstehen. Diese sind aber, wenn überhaupt, parallel in eine höherdimensionale Mannigfaltigkeit eingebettet und berühren uns nicht.
perttivalkonen schrieb:Wir wüßten das, denn mit seiner inflationären Phase hätte es uns ausgelöscht
Frei erfundene Hypothese; nicht basierend auf Gleichungen.
Anmerkung: Es ist ein Standardverhalten von nicht wissenschaftlich geschulten Menschen, sich schnell Zusammenhänge auszudenken und dabei nicht zu merken, dass sie frei erfunden sind.
perttivalkonen schrieb:Wenn alles, was möglich ist, geschieht, sollten wir in diesem Zeitraum schon mehrfach weggeploppt worden sein.
Alles, was MÖGLICH ist, nicht alles, was du dir ausdenken kannst.


melden

Woraus ist das Universum entstanden?

30.05.2014 um 11:54
Und schon erledigt sich eine weitere Diskussion aus anderen als inhaltlichen Gründen.


melden

Woraus ist das Universum entstanden?

30.05.2014 um 12:00
Ja, deinem Stil.


melden

Woraus ist das Universum entstanden?

30.05.2014 um 12:14
@HYPATIA
Bin mir nicht sicher, meintest Du mich? War mein Stil im Post von 10:17 wirklich so schlecht?


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Woraus ist das Universum entstanden?

30.05.2014 um 12:20
LeviaX1 schrieb:Ist es aber. Vielleicht erst mal Quantenmechanik studieren, ehe man widerspricht.
hast du es denn studiert? ..bevor ich weiter lese. Klingt nämlich ganz schön anmaßend, und das ist nur selten ein Zeichen tatsächlicher, überlegener, meisterlicher Ruhe ;)


melden

Woraus ist das Universum entstanden?

30.05.2014 um 12:38
@rockandroll
Anmaßend ist nur das Verhalten von Laien - auch interessierten Laien - der Fachwelt zu widersprechen, egal um welche Fachwelt es dabei geht. Wir sind alle Laien in fast allen Dingen, aber die meisten von uns meinen dennoch, sie wüssten Dinge besser als die entsprechenden Experten. Anmaßend ist es auch, von etwas zu mit angeblicher Sicherheit sprechen, das man gar nicht studiert hat.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Woraus ist das Universum entstanden?

30.05.2014 um 12:40
@LeviaX1
aha, also nein. Dachte ich mir schon ^^


melden

Woraus ist das Universum entstanden?

30.05.2014 um 12:43
@rockandroll
Nein zu was? Wenn du an meinem Hintergrund interessiert bist, schau halt in mein Profil.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Woraus ist das Universum entstanden?

30.05.2014 um 13:01
@LeviaX1
weißt du, das hier ist nun mal eine Leienveranstaltung, und wenn du was zu korrigieren hast, dann gerne, aber hier päpstlicher als Past zu sein, ist wenig zielführend. 95% werden nicht mal verstehen, worum es dir geht, wenn du sie mit Fachtermini zupflasterst, also wirst du so oder alles umschreiben müssen, so du eine Unterhaltung führen willst


melden

Woraus ist das Universum entstanden?

30.05.2014 um 13:09
@perttivalkonen

Pertti, vielleicht solltest Du nicht so schnell aufgeben, wenn irgendwo widersprochen wird - eine Diskussion lebt manchmal auch von ihrer provokativen Seite. ;)

Wir sind schließlich hier, um uns dem, was wir als "Wahrheit" bezeichen, anzunähern, und das geht nur, wenn wir gemeinsam forschen und zuhören, was der jeweils andere zu sagen hat. Wer weiß schon, wieviel derjenige auf der anderen Seite des Internets weiß?

Wenn ich Laie in einem Gebiet bin, dann führe ich auch Gespräche mit den entsprechenden Personen, die auf jenem Gebiet bewandert sind und scheue auch nicht zurück, einzuräumen, dass ich mich geirrt habe. Gerade als Laie passieren IMMER Fehler, die korrigiert werden müssen - und das ist gut für alle Seiten.


melden

Woraus ist das Universum entstanden?

30.05.2014 um 13:13
@Mr.Dextar
Keine Frage, in der Regel genieß ich sowas auch. Doch sollte das auch ein Maß kennen. Vielleicht nicht gleich im ersten Post, und nicht gleich das volle Register. Und auch dann ginge es noch, wenns mal passiert. Mit LeviaX1 hatte ich grad schon zwei Mal das Vergnügen, in den letzten Tagen mit weiteren Usern. Da geht dann die Toleranzgrenze schnell mal unter den sonstigen Wert.


melden

Woraus ist das Universum entstanden?

30.05.2014 um 13:18
@perttivalkonen


Das ist Allmystery. Und Allmystery fordert eben eine hohe Toleranzgrenze für alles. Aus diesem Grund gönne ich mir immer wieder mal längere Pausen oder Abwesenheiten. Am liebsten würde ich ja ganz loskommen, aber manchmal bekommt man Lust, sich einfach wieder reinzustürzen. Das Gefühl dürftest Du ja kennen. ;)

Ansonsten würde ich gerade mit bewanderten Menschen um jeden Preis sprechen, denn sie können mich obiger Wahrheit näher bringen. Sprich, mir ist es egal, *wie* sie zu Beginn sprechen oder wirken, weil ich primär an ihr Wissen möchte.

Deswegen würde ich auch Dich an dieser Stelle ermutigen. Aber erst nach einer Pause, das schont die Nerven. ;)


melden

Woraus ist das Universum entstanden?

30.05.2014 um 19:46
Mr.Dextar schrieb:Pertti, vielleicht solltest Du nicht so schnell aufgeben, wenn irgendwo widersprochen wird - eine Diskussion lebt manchmal auch von ihrer provokativen Seite. ;)
In einem Forum insbesondere einem solchen ist niemand an einer Diskussion interessiert. Wir sind alle nur hier um uns unserer eigenen Klugheit zu vergewissern. :)


melden

Woraus ist das Universum entstanden?

30.05.2014 um 20:43
LeviaX1 schrieb:Weil unsere Kosmologie flach ist und für immer existieren wird.
Ist es nicht eher so das es eine frage ist, welches Modell man gerade zugrunde legt, wie z.b.?

Wikipedia: Ekpyrotisches_Universum


melden
Anzeige

Woraus ist das Universum entstanden?

30.05.2014 um 20:44
@fritzchen1
fritzchen1 schrieb:In einem Forum insbesondere einem solchen ist niemand an einer Diskussion interessiert. Wir sind alle nur hier um uns unserer eigenen Klugheit zu vergewissern. :)
Sprich nur für Dich. Ich hab eben ein freundliches Angebot zum Lernen bekommen und freudig angenommen. Diskussion: Überlichtgeschwindigkeit ist doch möglich (Beitrag von HYPATIA)


melden
311 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden