Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

23.02.2015 um 13:29
TangMi schrieb:bereits hier bist Du in dem blinden Glauben gefangen über Persönlichkeitsrechte anderer Menschen entscheiden zu können.
Das ist meine Meinung, die ich (im Gegensatz zu Dir) auch begründet habe.
TangMi schrieb:denn woher willst Du bereits jetzt wissen, das wenn ich oder ein Mitglied meiner Familie sich aus persönlichen Gründen nicht impfen lassen will, das es ggf. gefährlich für andere sein könnte
Weil Dein nicht geimpftes Kind an einer Krankheit sterben kann, gegen die eine Impfung mit hoher Wahrscheinlichkeit hilft. Die Gesellschaft schützt also Dein Kind vor objektiv falschen Entscheidungen.
Oder weil Du andere (nicht geimpfte) Menschen anstecken kannst, weil du für Dich entschieden hast, dass Impfen keine gute Idee ist.
TangMi schrieb:denn bereits jetzt unterstellst Du in Deiner maßlosen Arroganz mangelnde Kenntnisse
Es kam auch wiederholt nichts zu dem Thema von Dir, das auf Kenntnisse schließen lassen könnte. Ich bat Dich, zu begründen, auf welchen Fakten Deine Meinung beruht und Du hast ausgeschlagen.
Da musst Du schon an anderer Stelle nach Arroganz suchen.


melden
Anzeige

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

23.02.2015 um 13:32
Manchmal bringt ein Bild es besser auf den Punkt als 100 Worte.



Der Wert von Impfungen sollte eigentlich klar sein.
Mich interessieren die Gründe sich den Vorteilen zu verweigern.


melden

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

23.02.2015 um 13:33
@TangMi
Vergleich es mal mit Schusswaffen:

Da kannst Du Dich auch auf den Standpunkt stellen, dass ein Verbot Deine Rechte beschneidet und daher Schusswaffen (oder Drogen, Kinderpornographie etc) nicht verboten werden sollten.

Aber das ist eben eine einseitige Sichtweise, die Dich in den Mittelpunkt der Gesellschaft setzt und die Rechte der anderen den Deinigen unterordnet. Das ist arrogant, wenn Du mich fragst.

Wenn Du das Thema sachlich diskutieren willst, musst du Deine Rechte in den Kontext mit den Rechten der anderen setzen und dann prüfen, wer wann in welchen Rechten beschnitten werden muss, damit insgesamt die wenigsten Rechtsverluste erlitten werden müssen.


melden
TangMi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

23.02.2015 um 13:39
Rho-ny-theta schrieb:Bis jetzt hast du keinerlei Kenntnisse demonstriert.
Ich habe bereits vorher gesagt, das ich gegen Zwangsimpfungen bin, da ich mich von Fall zu Fall entscheiden möchte. Wer hat schon immer die Kenntnisse was er da einnimmt, Du?

Das ist für mich hier spätestens nach Deiner Entgleisung/Beleidigung oder versuchten Provokation ein "Zwangsimpferthread". Das Du als Moderator hier Impfgegner als asoziale Parasiten beschimpfst sagt mir alles. Würde so etwas von mir oder jemand anderem kommen, wäre eine Sperre gewiss.


melden

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

23.02.2015 um 13:56
@TangMi heul doch. Auch Moderatoren dürfen ihre Meinung äußern.

Die einzige "Entschuldigung" sich nicht zu Impfen ist meiner Meinung nach voraussehbar Komplikationen (z.B. Hühnereiweiß Allergie).
Alle die könnten es aber aus irrationalen Gründen nicht tun gefährden andere.

Damit diese kleine Gruppe geschützt ist sollten alle anderen so sozial eingestellt sein und sich Impfen lassen.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

23.02.2015 um 13:59
@TangMi

Wieso? Wo sind Impfgegner keine asozialen Parasiten?

Sie nutzen für sich den Umstand, dass der weitaus größte Teil der Solidargemeinschaft das kleine Restrisiko beim Impfen in Kauf nimmt, um sich den Impfschutz zu verschaffen, wollen selber aber dieses Risiko vermeiden. Sie spekulieren darauf, dass genug andere dafür sorgen, dass sie über die Herdenimmunität mitgeschützt werden. Selbst erhöhen sie dadurch aber das Risiko für die Gesamtgesellschaft, wenn auch nur marginal.

Wie nennt man jemanden, der von der Gesellschaft nimmt, ohne was zurückzugeben? Asozial.
Wie nennt man Lebensformen, die sich von einem Wirt ernähren und diesen dabei schädigen? Parasit.


melden
BlackFlame
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

23.02.2015 um 14:04
@TangMi
Wie du, so wollte ich mich auch nicht einer reinen Schlammschlacht über Persönlichkeitsrechte hingeben. Deshalb wollte ich Zahlen haben, also etwas was über meinen persönlichen Standpunkt hinausgeht.
Wenn du dir zukünftig Gehör verschaffen willst, dann muss da einfach mehr kommen.

Beispiel (für eine Grundlage um u.U. gegen Zwangsimpfungen argumentieren zu können):
Masernausrottung auch mit hoher Durchimpfungsrate nicht durchführbar - am Beispiel China

In China, einem Land in der die Masernimpfung Pflicht ist und gesetzlich durchgesetzt wird, kommt es trotz teilweiser hoher Durchimpfungsraten immer wieder zu Masernausbrüchen. So treten in der Provinz Zhejiang häufig Masern, Mumps und Röteln auf, obwohl die Durchimpfungsrate über 99% beträgt. Zhejiang ist eine Küstenregion im Osten der Volksrepublik China mit 55 Millionen Einwohnern. Alle Kinder erhalten dort obligatorisch mit acht Monaten erstmals eine Dosis MR-Impfstoff und mit 18 bis 24 Monaten eine weitere MMR-Impfung. Im Jahre 2008 wurde von 12782 Fällen Masern berichtet, das 252.61 Erkrankten pro einer Million Einwohner entspricht. Auch die Inzidenz von Mumps belief sich auf 394.32 bis 558.26 Fälle/Million Bevölkerung im Jahre 2007 und 2008. Bei Röteln stieg die Inzidenzrate ebenfalls zwischen 2007 und 2011 um über 30% auf 78.71 Fälle pro 1 Million Einwohner an.

Quelle: http://www.impfschaden.info/krankheiten-impfungen/masern/impfung.html

mit Verweis auf englische Orginialquelle: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3930734/


melden

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

23.02.2015 um 14:09
@TangMi

stell dir mal vor von unseren 80 millionen menschen argumentieren 70 millionen wie du und lassen sich nicht impfen. wie hoch ist die wahrscheinlichkeit das du selber an einer seuche oder hoch infektsiösen krankheit erkrankt.

nur weil die durchimpfung in der bevölkerung sehr hoch ist,treten die krankheiten fast gar nicht auf.

des weiteren, sind die mmr-krankheiten wesentlich mortaler als früher, denn die erreger sind im laufen der jahre mutiert.

und zum schluss möchte ich an die impfpflicht bis in die 80er jahre gegen pocken erinnern.
pocken sind auf grund der impfpflicht ausgerottet.


melden

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

23.02.2015 um 14:09
@BlackFlame
Das wirft doch die Frage auf wie es vor Einführung der Impfkampagne aussah.
Gab es mehr oder weniger Erkrankte?


melden

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

23.02.2015 um 14:13
BlackFlame schrieb:In China, einem Land in der die Masernimpfung Pflicht ist und gesetzlich durchgesetzt wird, kommt es trotz teilweiser hoher Durchimpfungsraten immer wieder zu Masernausbrüchen. So treten in der Provinz Zhejiang häufig Masern, Mumps und Röteln auf, obwohl die Durchimpfungsrate über 99% beträgt. Zhejiang ist eine Küstenregion im Osten der Volksrepublik China mit 55 Millionen Einwohnern. Alle Kinder erhalten dort obligatorisch mit acht Monaten erstmals eine Dosis MR-Impfstoff und mit 18 bis 24 Monaten eine weitere MMR-Impfung. Im Jahre 2008 wurde von 12782 Fällen Masern berichtet, das 252.61 Erkrankten pro einer Million Einwohner entspricht. Auch die Inzidenz von Mumps belief sich auf 394.32 bis 558.26 Fälle/Million Bevölkerung im Jahre 2007 und 2008. Bei Röteln stieg die Inzidenzrate ebenfalls zwischen 2007 und 2011 um über 30% auf 78.71 Fälle pro 1 Million Einwohner an.
Das ist ein Punkt, über den man diskutieren kann.

Eine flächendeckende Impfung bietet also keinen 100% Schutz. Aber ist das notwendig? Auch ein Kindersitz bietet keinen 100%igen Schutz, dennoch ist es sinnvoll, Kinder im Auto anzuschnallen, obwohl auch da Kinder trotz dieses Umstandes sterben.

Die richtige Frage lautet nicht "Wie viele Personen stecken sich trotz flächendenkender Impfung an" sondern sie muss lauten: "Wie viele Krankheitsfälle werden durch eine flächendeckende Impfung verhindert".

Man muss ganz einfach die Zahl der durch die Impfung nicht infizierten ermitteln, die Folgen einer Infektion abschätzen und dann die negativen Folgen einer Impfung dem gegenüber stellen (Eingriff in Persönlichkeitsrechte, Impfschäden etc.).
Erst nachdem man diese Abwägung durchgeführt hat, kann man sich eine Meinung dazu bilden.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

23.02.2015 um 14:14
@Zyklotrop

Glücklicherweise hat sich der Autor dieser Frage in einem anderen Paper angenommen.
With the implementation of accelerated measles elimination strategies, including maintaining high coverage rates of measles-containing vaccine (MCV), employing a sensitive and specific disease surveillance system, and responding rapidly to outbreaks, the incidence of measles in Xiaoshan County has decreased drastically. It dropped to the lowest historical level in 2010 (2.82/100 000 population; the incidence was 17.29% that of 2008, which was 16.31/100 000 population), especially for children under 15 years of age.
http://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S1201971214015318


melden

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

23.02.2015 um 14:16
@kleinundgrün


wer eine 100% sicherheit verlangt, erwartet, ist doch fern jedlicher realität und aus meiner sicht, nicht gerade gerüstet für das leben.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

23.02.2015 um 14:18
@BlackFlame
BlackFlame schrieb:Bei Röteln stieg die Inzidenzrate ebenfalls zwischen 2007 und 2011 um über 30% auf 78.71 Fälle pro 1 Million Einwohner an.
Das ist übrigens auch so ein beliebter Trick der Impfgegnermafia: der Zahlenwert hinkt schon aus zwei Gründen:

1. 30% klingt zwar dramatisch, danach sind es aber immer noch nur 78.71 Fälle pro fucking Million Einwohner. In einer Küstenregion, in der dauernd ausländische Seeleute alles Mögliche einschleppen können - vorher waren es dann wohl 78.71/1.3 = 60.5 Fälle pro Million Einwohner - also fast nichts!

2. Es ist nunmal so, dass epidemische Erkrankungen in Wellen gehäuft auftreten - sich also zwei Stichjahre rauszunehmen und die zu vergleichen, kann extrem verzerrend wirken, wenn ich ein Ausbruchsjahr mit dem niedrigen Durchschnitt vergleiche. Sinnvoll argumentieren kann man nur mit dem langfristigen Trend.


melden
nananaBatman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

23.02.2015 um 14:18
Bin für eine Impfplicht. Und gleichzeitig wäre ich für ein abgeschlossenes Reservoir in dem alle Impfgegner leben können.


melden

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

23.02.2015 um 14:20
Rho-ny-theta schrieb:1. 30% klingt zwar dramatisch, danach sind es aber immer noch nur 78.71 Fälle pro fucking Million Einwohner.
Die Macht der kleinen Zahlen.
dasewige schrieb:wer eine 100% sicherheit verlangt, erwartet, ist doch fern jedlicher realität und aus meiner sicht, nicht gerade gerüstet für das leben.
Sollte man meinen. Aber dieses Argument wird auch von Leuten gebracht, die es besser wissen sollten.


melden
Maverick119
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

23.02.2015 um 14:21
Hab da mal ein bissl mitgelesen in dem Thread und finde, dass du @TangMi
eine ganz schön egoistische Einstellung hinsichtlich des Impfens hast. Ich finde es einfach egoistisch , dass jemand gegen das Impfen bzw. Impfpflicht ist , dies damit begründet, dass ja damit seine Persönlichkeitsrechte verletzt werden könnten. Was aber ist mit den Persönlichkeitsrechten derjenigen , die dann wegen deiner Impfverweigerung leiden müssen ?
Haben die kein Persönlichkeitsrecht, oder zählt hier nur deines ?
Ausserdem finde ich deinen Vergleich Impfung mit dem Contergan Fall absolut unpassend.
Auch @BlackFlame macht es sich da sehr leicht mit seinem China Vergleich - Impfzwang .
Wieviele @BlackFlame sind aber in China nicht erkrankt ?
Kann es nicht sein, dass bei denjenigen bei denen die Krankheit trotzdem ausbrach einfach nur die Impfung nicht richtig gewirkt hat ?
Ich glaube schon.
MfG:
Mav


melden
Vltor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

23.02.2015 um 14:21
@nananaBatman
nananaBatman schrieb:Und gleichzeitig wäre ich für ein abgeschlossenes Reservoir in dem alle Impfgegner leben können.
z.B. BaWü - die passen da ja ohnehin schon jetzt gut rein mit ihren vielen Heilpraktikern und Waldorfschulen.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

23.02.2015 um 14:23
@BlackFlame
@kleinundgrün


Um mal den Wellenverlauf zu zeigen:

01

Masernfälle in Deutschland, Quelle: http://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Praevention/elimination_04_01.html

Ist klar, wenn ich da einen Gipfel hernehme und mit dem Tal vergleiche, kommen absurd hohe prozentuale Steigerungen raus.

Außerdem:

02

Gleiche Quelle;

man muss es sich auf der Zunge zergehen lassen: mit Impfungen hat es diese chinesische Region geschafft, die Fallzahl auf das gleiche Niveau zu drücken, die es in Deutschland 2001 gab, und das wird von den Impfgegnern als Misserfolg verkauft!


melden

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

23.02.2015 um 14:28
@Rho-ny-theta


vergleichen wir doch mal spasseshalber 2012 und 2013, da haben wir doch glat eine steigerung von 1085% wow, am besten wir schaffen impfungen ganz ab. ;)


melden
Anzeige
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

23.02.2015 um 14:31
@dasewige

Bei den selektiven Zitaten der Impfgegner wird doch von vorneherein darauf spekuliert, dass sich kein Schwein die Originalquelle anschaut.


melden
322 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt