Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

5.946 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Psiram, Impfung, Selbstbestimmung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

07.03.2023 um 18:47
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Was mich bei solchen "nachträglichen Impfungen", auch z.B. bei Tetanus wundert:
Eine Impfung soll Antikörper erzeugen, okay.
Aber wenn sich jemand möglicherweise schon infiziert hat, dann werden doch durch diese Infizierung Antikörper gebildet.

Was würde dann also die Impfung nützen, wenn doch sowieso schon die Antikörperbildung durch die Infizierung in Gang gesetzt wurde?

Bitte nicht falsch verstehen, ich bin nicht gegen diese Impfungen, ich möchte es nur verstehen können.
Beim Tetanus ist es so dass die Bakterien selbst nicht das Problem sind, sondern ihr hochgiftiges Stoffwechselprodukt, das sogenannte Tetanospasmin. Bis davon so viel im Körper gebildet ist dass es gefährlich wird dauert es nach der Besiedelung mit den Bakterien einige Zeit, weil der menschliche Körper für die Bakterien eine ungünstige Umgebung ist und sie sich nur langsam vermehren. Dementsprechend kann man mit der Impfung - die Antikörper gegen das Gift, nicht gegen die Bakterien bildet, der Giftproduktion zuvorkommen wenn man ihn sofort verabreicht. Tatsächlich ist Tetanospasmin so giftig dass eine 'normale' Infektion einen umbringt ohne dass man nennenswert Antikörper entwickelt, dazu wirkt es zu schnell.

Bei der Tollwutimpfung wird im Notfall nicht nur die Impfung verabreicht, sondern gleichzeitig noch 'pure' Antikörper die man z.B. in Tierwirten herangezüchtet hat, um den Virus erstmal damit 'zu beschäftigen' bis die Immunantwort auf die Impfung den Körper soweit hat dass er selbst Antikörper produziert. Diese Notfallbehandlung funktioniert auch bei Weitem nicht immer, deswegen werden Personen in Risikoberufen z.B. immer noch regulär geimpft, da nur das wirklich sicher ist. Bei Jägern, Tierpflegern, Tierärzten und Personen die mit Wildtieren zu tun haben kommt es immer wieder mal zu Todesfällen durch Tollwut, vor allem natürlich in Gebieten wo die in der Wildpopulation verbreitet ist.


1x zitiertmelden

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

07.03.2023 um 19:02
@bgeoweh
auch an dich ein Dankeschön :)

Aber hier muss ich noch mal nachhaken, weil ich jetzt etwas verwirrt bin:
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:. Dementsprechend kann man mit der Impfung - die Antikörper gegen das Gift, nicht gegen die Bakterien bildet, der Giftproduktion zuvorkommen wenn man ihn sofort verabreicht.
Du hast hier von Bakterien geschrieben. Und hier gehts um Virusbestandteile die verimpft werden:
Zitat von emanonemanon schrieb:Es wird aktiv und passiv geimpft. Aktiv mit Virusbestandteilen (nicht infektiös)
Und weiter unten schriebst du auch wieder von Virus:
um den Virus erstmal damit 'zu beschäftigen'
und ich dachte bis jetzt auch immer, gegen Bakterien kann man gar nicht impfen?
Hattest du dich evtl. weiter oben bei den Bakterien vertan?
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Tatsächlich ist Tetanospasmin so giftig dass eine 'normale' Infektion einen umbringt ohne dass man nennenswert Antikörper entwickelt, dazu wirkt es zu schnell
aha, das ist also das Problem.
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Bei der Tollwutimpfung wird im Notfall nicht nur die Impfung verabreicht, sondern gleichzeitig noch 'pure' Antikörper die man z.B. in Tierwirten herangezüchtet hat, um den Virus erstmal damit 'zu beschäftigen' bis die Immunantwort auf die Impfung den Körper soweit hat dass er selbst Antikörper produziert.
ja, die Verabreichung der Antikörper hatte emanon auch erwähnt - ist schon clever wie man das macht.
Da wird das wohl bei Tetanus ähnlich sein, schätze ich mal.


1x zitiertmelden

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

07.03.2023 um 19:05
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Du hast hier von Bakterien geschrieben. Und hier gehts um Virusbestandteile die verimpft werden:
Tetanus ist ein Bakterium, Tollwut sind Viren.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:und ich dachte bis jetzt auch immer, gegen Bakterien kann man gar nicht impfen?
Hattest du dich evtl. weiter oben bei den Bakterien vertan?
Man impft ja auch nicht gegen die Bakterien, sondern gegen das Gift das sie produzieren. Trotzdem ist Tetanus ein Bakterium, das Gift ist halt irgendein Eiweißgedönse, aber glücklicherweise speziell genug dass es dagegen spezifische Antikörper gibt.


1x zitiertmelden

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

07.03.2023 um 19:11
@Optimist

Gegen die Bakterien gibt man reichlich Antibiotikum, bei Tetanus hat man aber das Problem dass die Bakterien beim Absterben auch nochmal große Mengen ihres Giftes ausscheiden wenn sie sich auflösen, und dann sind Tetanusbakterien aus der Familie der Clostridien, die wird man schwer los weil sie sich z.B. zeitweise in einen zystenartigen Zustand versetzen können wo sie erstmal kaum noch verstoffwechseln, da erwischt sie das Antibiotikum nur schwer, außerdem zieht man sich die Infektion mit ihnen gerne mal bei tiefen, schlecht durchbluteten Wunden oder stark verunreinigten Wunden zu, und in bereits abgestorbenes, schlecht oder gar nicht mehr durchblutetes Gewebe dringen die meisten Medikamente auch nicht so gut vor. Man sagt ja im Volksmund dass man Tetanus kriegt wenn man in rostige Nägel tritt, das stimmt an sich natürlich nicht, ist aber insofern nicht grundfalsch dass solche tiefen Stichwunden mit in der Wunde verbleibenden Verunreinigungen da eine der Hauptgefahrquellen sind. Früher waren es Arbeitsunfälle mit der Mistgabel oder anderen Werkzeugen im Stall, denn im Tierkot von Pflanzenfressern ist die Umgebung für Tetanus auch günstig und die Wunden sind oft entsprechend übel, mit dem weitgehenden Wegfall von Pferden im Straßenbild und der kleinbäuerlichen Tierhaltung hat sich das sehr stark reduziert.


2x zitiertmelden

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

07.03.2023 um 19:21
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Tetanus ist ein Bakterium, Tollwut sind Viren.
ach so, da hatte ich nicht gut genug gelesen, im 1. Abschnitt gings ja um Tetanus, ich war aber gedanklich nur bei der Tollwut - tschuldigung.
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:das Gift ist halt irgendein Eiweißgedönse, aber glücklicherweise speziell genug dass es dagegen spezifische Antikörper gibt.
...
bei Tetanus hat man aber das Problem dass die Bakterien beim Absterben auch nochmal große Mengen ihres Giftes ausscheiden wenn sie sich auflösen...
aha, interessant, wusste ich alles noch gar nicht (man könnte denken, du hast Medizin studiert - Hut zieh :) )
Und es wird also demnach - auch wenn noch nichts passiert ist - vorbeugend gegen das Gift geimpft und ich dachte immer gegen die Erreger.
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Gegen die Bakterien gibt man reichlich Antibiotikum
das ist dann also der "Vorteil" von Bakterien.

Alles in allem bin ich froh, dass ich jetzt mehr darüber weiß.
Ich war nämlich mal in der Situation, wo mich eine Krankenschwester vor die Entscheidung stellte, ob ich mir wegen einer Verletzung eine Tetanusspritze geben lasse oder nicht und ich entschied mich dagegen, weil ich mir dachte, hat doch sowieso keinen Sinn.
Die haben halt keine Zeit einem das so gut zu erklären.


2x zitiertmelden

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

07.03.2023 um 19:26
Zitat von OptimistOptimist schrieb:aha, interessant, wusste ich alles noch gar nicht (man könnte denken, du hast Medizin studiert - Hut zieh :) )
Wenn du heute noch mit Tieren zu tun hast ist beides, Tetanus und Tollwut, regelmäßig mal relevant :D


melden

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

07.03.2023 um 19:29
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Und es wird also demnach - auch wenn noch nichts passiert ist - vorbeugend gegen das Gift geimpft und ich dachte immer gegen die Erreger.
Beim Tetanus kann es auch lange dauern zwischen der Verletzung und den ersten Symptomen, weil diese Zysten/Sporen der Clostridien gerne auch mal inaktiv in der Gegend rumliegen und dann quasi erstmal als 'Zeitbombe' bei dir im Körper sitzen, bis irgendwas sie 'auslöst' und in ihr aktives Stadium bringt. Also jetzt nicht Jahre, aber mehrere Wochen-Monate sind da schon vorgekommen. Ein Grund mehr da vorsorglich nochmal die Impfung zu checken oder nachzuimpfen.


1x zitiertmelden

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

07.03.2023 um 19:42
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Früher waren es Arbeitsunfälle mit der Mistgabel oder anderen Werkzeugen im Stall, denn im Tierkot von Pflanzenfressern ist die Umgebung für Tetanus auch günstig
kann ich mir gut vorstellen.
Ob man bei Gartenarbeit auch ein großes Risiko hat? (wenn man zu faul war Handschuhe anzuziehen ;) )
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Beim Tetanus kann es auch lange dauern zwischen der Verletzung und den ersten Symptomen, weil diese Zysten/Sporen der Clostridien gerne auch mal inaktiv in der Gegend rumliegen und dann quasi erstmal als 'Zeitbombe' bei dir im Körper sitzen, bis irgendwas sie 'auslöst' und in ihr aktives Stadium bringt.
oje, da dachte ich vorhin noch, hab ich bis jetzt nun immer Glück gehabt.
Nun könnte es also sein, dass da später doch noch etwas "erwacht".
Ist wohl dann so ähnlich wie mit Herpes oder Gürtelrose, die Erreger "schlafen" ja auch gerne mal im Körper.
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Ein Grund mehr da vorsorglich nochmal die Impfung zu checken oder nachzuimpfen.
werde ich wohl dann doch mal machen.


1x zitiertmelden

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

07.03.2023 um 19:43
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Ob man bei Gartenarbeit auch ein großes Risiko hat? (wenn man zu faul war Handschuhe anzuziehen ;) )
Definitiv. Rosendornen sind z.B. eine bekannte Gefahrenquelle.


1x zitiertmelden

Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig?

07.03.2023 um 19:44
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Rosendornen sind z.B. eine bekannte Gefahrenquelle.
mit denen gehe ich zum Glück nicht um :)
Bei mir ist es mehr die Berührung mit Erde, wenn ich Unkraut zupfe. Aber ist ja dann auch nur relevant wenn man kleine unbemerkte Wunden an den Händen hat, denke ich.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Wissenschaft: Evidenzbasierte Medizin vs. Komplementärmedizin
Wissenschaft, 22.764 Beiträge, am 10.05.2024 von FrankM
~DoctrineDark~ am 30.03.2005, Seite: 1 2 3 4 ... 1134 1135 1136 1137
22.764
am 10.05.2024 »
von FrankM
Wissenschaft: Kinder noch impfen lassen?
Wissenschaft, 78 Beiträge, am 31.05.2024 von Groucho
egolinchen am 06.04.2011, Seite: 1 2 3 4
78
am 31.05.2024 »
Wissenschaft: SkyWay Capital - neuer Scam auf Raten?
Wissenschaft, 16.633 Beiträge, am 10.06.2024 von FatBaron
Teamatthew am 27.06.2017, Seite: 1 2 3 4 ... 843 844 845 846
16.633
am 10.06.2024 »
Wissenschaft: Auftriebskraftwerk
Wissenschaft, 55.969 Beiträge, am 13.06.2024 von OmegaMinus
roadcaptain am 13.08.2014, Seite: 1 2 3 4 ... 2826 2827 2828 2829
55.969
am 13.06.2024 »
Wissenschaft: Ist die kalte Fusion doch möglich?
Wissenschaft, 3.644 Beiträge, am 11.03.2023 von Mr.Dextar
neutrinos am 28.04.2005, Seite: 1 2 3 4 ... 180 181 182 183
3.644
am 11.03.2023 »