Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Zeitreisen - Beweis möglich?

885 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Zeitreisen, Beweis ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Zeitreisen - Beweis möglich?

29.08.2015 um 23:54
Zitat von Alpha2016Alpha2016 schrieb:Beschreibung des Versuchortes:

Erde, 2015, 3 dimensionnaler Raum + 1 zeitliche Ebene (G2V)
Das es mindestens vier sind ist schon klar. Für mehr fehlen einfach die beweise. :)
Zitat von Alpha2016Alpha2016 schrieb:Dominate Spezies Mensch (Hybrid / Primat + unspezifische Alien-DNA)
Für Alien DNA fehlen die beweise. :)
Zitat von Alpha2016Alpha2016 schrieb:Verhaftung der dominanten Spezies überwiegend in den 3 dimensionalen (3+1) Raumzeitkontinuum,
Räume mit mehr als drei Dimensionen sind für unser Vorstellungsvermögen grundsätzlich unzugänglich. Das wird sich auch in der Zukunft nicht ändern. ;)


1x zitiertmelden

Zeitreisen - Beweis möglich?

30.08.2015 um 09:07
Mal wieder hier durch geputzt, war ja was los, aber zum Thema, gibt eine Theorie nach der bestimmte Gammablitze auf Zeitschleifen zurückzuführen sein könnten:

http://www.wissenschaft.de/home/-/journal_content/56/12054/57703/


melden

Zeitreisen - Beweis möglich?

30.08.2015 um 09:24
Zitat von fritzchen1fritzchen1 schrieb:Räume mit mehr als drei Dimensionen sind für unser Vorstellungsvermögen grundsätzlich unzugänglich. Das wird sich auch in der Zukunft nicht ändern. ;)
Würde ich so nicht ausdrücken... denn vorstellbar ist vieles :)

zB., könnte es für so einen Fall nicht möglich sein, dass sich das, was für uns als Zeitlinie definiert ist, für entsprechend wahrnehmende Wesen als eine art Delle in der Raumzeit manifestiert? Ein Hügel, oder ein Tal?

Hab ich mal in einem Film gesehen...


1x zitiertmelden

Zeitreisen - Beweis möglich?

31.08.2015 um 13:48
Die Art des Zustandekommens von Raumexpansion ist doch irrelevant dafür, daß in beiden Fällen der Raum selbst expandiert, sich nichts bewegt und also keine Geschwindigkeit hat, und der Lichthorizont nur eine Frage der Distanz ist.
Nö ganz so ist das nicht...
Im Falle der UK-Expansion betraf es ein sehr kleines Feld was sich tatsächlich (laut Guth) sehr stark ÜLG ausdehnte.
Dabei haben sich auch die Strukturen innerhalb.. der Blase (Der Blasen) ÜLG ausgedehnt...voneinander weg bewegt.
Das heute sichtbare Universum enthält überall im Wesentlichen ähnliche Strukturen. Andererseits besteht es aus Gebieten, die bei einer Standard-Expansion erst sehr spät kausal miteinander in Wechselwirkung treten konnten, da sie sich unmittelbar nach dem Urknall zunächst mit Überlichtgeschwindigkeit voneinander entfernt haben.
Wikipedia: Inflation (Kosmologie)
Klar sprechen wir von Expansionsgeschwindigkeit, und da liegt die große Inflation um Größenordnungen vor der heutigen Expansion. Aber die Maßeinheit ist Länge je Länge je Zeit. Derzeit z.B. 74km / Mpc / s. Kann man auch 74km/s/Mpc schreiben, sodaß ein 399792,458km/s/Mpc ne gewisse Ähnlichkeit mit c hat und wir von unterlichtschneller, lichtschneller und überlichtschneller Expansion sprechen könnten. Doch liegt das nur daran, welche Längeneinheit wir als dritte Größe willkürlich auswählen. Megaparsec, Meile, Plancklänge, Teralichtjahr. 400.000km/s/MPc wären "überlichtschnell", aber 0,4km/s/Pc wären es nicht, obwohl beides die selbe Raumexpansion wiedergibt.
Das hier ist was ganz anderes...

Meld mich noch sorry für die Verzögerungen,
NG Z.


1x zitiertmelden

Zeitreisen - Beweis möglich?

31.08.2015 um 14:22
@Z.

Der Unterschied ist trotzdem nur ein gradueller. Auch für die inflationäre Phase kannst Du die Expansionsrate in "km/Mpc/s" angeben, gerne auch in "Plancklänge je Plancklänge je Planckzeit". Jede Raumexpansion besitzt den berechenbaren "Horizont", also jene zweite Entfernungsangabe, bei deren Wert die erste Längenangabe und die Zeitangabe für sich betrachtet c ergibt.

Denkbar immerhin ist eine Expansionsrate, bei der schon je Plancklänge und je Planckzeit der erste Term größer ausfällt als eine Plancklänge. Hier ist der "Horizont" so klein, daß es keinen Raum innerhalb des Horizontes gibt, also nichts, rein gar nichts während der Expansion mit etwas anderem zu interagieren vermag. Letztlich dasselbe Szenario wie beim "Big Rip". Das ist aber auch schon alles an Unterschied.

Ob diese Expansionsrate auch beim Urknall in der inflationären Phase vorlag, weiß ich nicht.

Und vor allem sehe ich noch immer nicht, wieso bei Raumexpansion egal mit welcher Expansionsrate sich etwas innerhalb des Raumes bewegen müßte. Nehmen wir mal an, wir hätten ein Foto vom Raum vor der Inflation, und überall, wo sich "etwas" befindet, stecken wir ein Fähnchen aufs Foto. Dann haben wir ein Foto vom Raum nach der Inflation, kopieren es auf gleiche Größe runter wie das erste Raumfoto, setzten auch da Fähnchen bei jedem einzelnen "Irgendwas", dann sollten beide Bilder die gleiche Verteilung der Fähnchen ergeben.

Außer natürlich, das, was auch immer sich im Raum befand, bewegte sich schon innerhalb des Raumes vor der Expansion, dann nahm es diese Bewegung natürlich mit und findet sich auf dem Afterparty-Foto ein wenig woanders. Ohne Bewegung dagegen wäre es der selbe Ort. Und das wäre dann das "Koordinatensystem", der "absolute Raum".

Zumindest für den Raum nach der Inflation, so meine Aussage, haben wir eben die Hintergrundstrahlung, die uns diese starren Fähnchen finden ließen. Auch wenn der Raum weiter expandiert, auf gleiche Größe skaliert sollten diese Punkte stets "gleich verortet" bleiben.

Sollte die Raumexpansion dagegen unterschiedlich schnell ausfallen in den verschiedenen Regionen des Universums, dann hätte sich das natürlich erledigt.
Zitat von Z.Z. schrieb:sorry für die Verzögerungen
Kein Problem, Papier - äh: digitales Forenpapier ist geduldig.


1x zitiertmelden

Zeitreisen - Beweis möglich?

31.08.2015 um 16:03
@perttivalkonen
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Und vor allem sehe ich noch immer nicht, wieso bei Raumexpansion egal mit welcher Expansionsrate sich etwas innerhalb des Raumes bewegen müßte.
Dazu ein Gedankenexperiment:

Nehmen wir an,
zwei Galaxien sind genau 1 Megaparsec (3,26 Millionen LJ) voneinander entfernt
und bewegen sich durch ihre Gravitation mit 30 km/s aufeinander zu.

Durch die Raumausdehnung entfernen sie sich aber um ca. 74 km/s - 30 km/s = 44 km/s voneinander.
(74 km/s = Hubble-Konstante pro Megaparsec)

Könnte man nun die Raumausdehnung anhalten,
möchte man intuitiv annehmen,
dass sich die beiden Galaxien (durch ihre "Masseträgheit") erstmal weiter mit 44 km/s voneinander entfernen.

Tatsächlich würden sich aber die zwei Galaxien nun mit 30 km/s einander nähern.

Ist das so korrekt ...?


melden

Zeitreisen - Beweis möglich?

31.08.2015 um 16:17
Da sich die Galaxien im Raum selbst nicht bewegen, würde ich dir zustimmen.


1x zitiertmelden

Zeitreisen - Beweis möglich?

31.08.2015 um 17:25
@delta.m
Korrekt. Bei vollem Expansionsstop in einem Augenblick gäbe es keine "Weiterbewegung aus Trägheit", wie es sie gäbe, würde man eine der beiden Galaxien plötzlich wegnehmen, sodaß die eine Galaxie dennoch mit 15km/s weiter in Richtung ehemalige Galaxie weitertrudeln würde, auch wenn sie nicht mehr von dort angezogen wird.


melden

Zeitreisen - Beweis möglich?

01.09.2015 um 16:48
Zitat von dunkelbuntdunkelbunt schrieb:Würde ich so nicht ausdrücken... denn vorstellbar ist vieles :)
Die Vorstellung setzt Sinneswahrnehmung voraus. Genau so wenig wie höher dimensionale Räume können wir uns gekrümmte Räume vorstellen.


1x zitiertmelden

Zeitreisen - Beweis möglich?

01.09.2015 um 17:30
Zitat von plusspluss schrieb:Da sich die Galaxien im Raum selbst nicht bewegen, würde ich dir zustimmen.
...das sind doch nur Wortspiele. Fakt ist - dass wenn sich der Raum dazwischen ausdehnt - sie sich voneinander entfernen - eben durch die Raumausdehnung. Und wenn man den Raum als gesamtes sieht - haben sie sich auch im Raum voneinander fortbewegt! (auch wenn sie sich im Raum nicht bewegt haben - aber da wird es schon spitzfindig)


melden

Zeitreisen - Beweis möglich?

01.09.2015 um 17:38
@TangMi
Auch bei einem aufgehenden Rosinenteig, in dem die Rosinen mal völlig ruhen, entfernen sie sich wegen des aufgehenden Teiges. Aber eben wegen letzterem. Ein mitwachsendes Koordinatengitter drüber, und Du kannst jederzeit jede Rosine wieder finden - an ihrem fixen Ort! Denn der Teig (im Bild = Raum) direkt um die Rosinen bleibt ja exakt der selbe.
Wessen Idee war das nochmal, vom Rosinenteig zu sprechen?


1x zitiertmelden

Zeitreisen - Beweis möglich?

01.09.2015 um 17:42
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Auch bei einem aufgehenden Rosinenteig, in dem die Rosinen mal völlig ruhen, entfernen sie sich wegen des aufgehenden Teiges. Aber eben wegen letzterem. Ein mitwachsendes Koordinatengitter drüber, und Du kannst jederzeit jede Rosine wieder finden - an ihrem fixen Ort! Denn der Teig (im Bild = Raum) direkt um die Rosinen bleibt ja exakt der selbe.
Wessen Idee war das nochmal, vom Rosinenteig zu sprechen?
...schön das Du mir wieder anschreibst Pertti! Ich denke mal bis morgen darüber nach und freue mich über Deinen Post (ganz, ganz ehrlich!!!).


1x zitiertmelden

Zeitreisen - Beweis möglich?

01.09.2015 um 17:52
Zitat von TangMiTangMi schrieb:...schön das Du mir wieder anschreibst Pertti! Ich denke mal bis morgen darüber nach und freue mich über Deinen Post (ganz, ganz ehrlich!!!).
...mir...(mich)...liegt an der 5ten Flasche Bier! @perttivalkonen


1x zitiertmelden

Zeitreisen - Beweis möglich?

01.09.2015 um 17:53
Zitat von TangMiTangMi schrieb:...mir...(mich)...
Nem Berliner fällt das doch nicht auf.


1x zitiertmelden

Zeitreisen - Beweis möglich?

01.09.2015 um 17:57
@TangMi, in dem Video wird es anschaulich mit einem Luftballon erklärt. Die Rosinen im Teig kommen aber auch nicht zu kurz ;)

Youtube: Wie kann man sich die Ausdehnung des Universums vorstellen?
Wie kann man sich die Ausdehnung des Universums vorstellen?
Externer Inhalt
Durch das Abspielen werden Daten an Youtube übermittelt und ggf. Cookies gesetzt.



1x zitiertmelden

Zeitreisen - Beweis möglich?

01.09.2015 um 18:01
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Nem Berliner fällt das doch nicht auf.
...wie so vieles (sorry - den konnt ich mir jetzt nicht verkneifen :D) , bzw. - nimm mich nicht immer sooo ernst!
Zitat von plusspluss schrieb:@TangMi, in dem Video wird es anschaulich mit einem Luftballon erklärt. Die Rosinen im Teig kommen aber auch nicht zu kurz ;)
...bei mir funzt kein youtube..., und ist vielleicht auch nicht so schlecht. Aber - wenn ich sage - das ich mal drüber nachdenken werde - dann tu ich es auch...


melden

Zeitreisen - Beweis möglich?

03.09.2015 um 12:35
Ritter Liebhold der Unmögliche hat mich besucht!
Er hat gesagt aus der Zukunft kann Niemand kommen, weil die Zukunft noch nicht war.


melden

Zeitreisen - Beweis möglich?

03.09.2015 um 12:48
Zitat von fritzchen1fritzchen1 schrieb:Die Vorstellung setzt Sinneswahrnehmung voraus. Genau so wenig wie höher dimensionale Räume können wir uns gekrümmte Räume vorstellen.
Zunächst, warum soll eine Vorstellung eine Sinneswahrnehmung voraussetzen? Noch nie hat ein Mensch das Spagettimonster wahr genommen, aber vorstellen konnten es sich viele. Sogar malen.^^

flying-spaghetti-monster-wallpapers 1394Original anzeigen (0,6 MB)


Und zum Anderen, woher nimmst du die Gewissheit, dass sich höherdimensionierte Räume nicht vorstellen lassen?
Ich hab da durchaus schon was in der Richtung gesehen.

Ist das vllt bekannt?

8 cell simple
4D-Körpersimulation (Drehung der Schnittebene durch einen 4D-Würfel (Tesserakt))



melden

Zeitreisen - Beweis möglich?

03.09.2015 um 12:51
Er hatte Probleme die Zukunft anzuwählen, da sie zu seiner Zeit noch nicht war und musste warten bis die Zukunft Gegenwart wurde.


melden

Zeitreisen - Beweis möglich?

03.09.2015 um 12:59
Ritter Liebhold, der Unmögliche, hatte nicht die Geduld in der Vergangenheit zu warten und alle Entwicklung zu verneinen, um mich im Mittelalterzustand zu empfangen, dann wenn ich endlich das Zeitreisedings fertig hätte.


melden