Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

OBE durch Psilocybin?

199 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: OBE, Halluzinationen, Psilocybin ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

OBE durch Psilocybin?

12.12.2008 um 11:35
Danke, danke... :)


melden

OBE durch Psilocybin?

12.12.2008 um 13:17
@blackiron
Zitat von blackironblackiron schrieb:Das würde heissen, dass, wenn wir "gute" Menschen sind, damit eine "gute", übergeordnete Intelligenz erzeugen...und umgekehrt, eben andersrum.
Ich mag die Begriffe gut und böse nicht.
Wir sind einfach diese Intelligenz, völlig wertfrei.

Und was meinst du mit übergeordnet?

@enclave

Salvia Divinorum ist seit Januar diesen Jahres ein illegales Betäubungsmittel. ;)


melden

OBE durch Psilocybin?

12.12.2008 um 13:38
...sagen wir es so:

Wenn jeder von uns ein Teil einer Intelligenz ist, muss DIESE doch uns übergeordnet sein, weil WIR eben (jeder von uns ein Stück) nur ein Zahnrad im System darstellt.
Ergo: Ist diese Intelligenz, gebildet von dem Kollektiv (uns) etwas höheres...
"Gut" und "böse" kann man durchaus ersetzen durch: Für uns Menschen / Tiere oder Pflanzen, entweder destruktiv, oder eben nicht.

Klar, ich dachte mir schon, dass der Salbei verboten wird...Hat mich schon gewundert, dass die Behörden so langsam sind...


1x zitiertmelden

OBE durch Psilocybin?

12.12.2008 um 13:46
Zitat von blackironblackiron schrieb:Wenn jeder von uns ein Teil einer Intelligenz ist, muss DIESE doch uns übergeordnet sein, weil WIR eben (jeder von uns ein Stück) nur ein Zahnrad im System darstellt.
Ah ok, ich dachte du meinst mit höherer Intelligenz eine uns überlegene Intelligenz die "alles besser weiß". ;)


melden

OBE durch Psilocybin?

12.12.2008 um 13:48
...nein! Meine Ex-Frau hat nix damit zu tun...


melden

OBE durch Psilocybin?

12.12.2008 um 14:00
:D


melden

OBE durch Psilocybin?

12.12.2008 um 16:40
@Bukowski
Ja schade. Ist für mich net schlimm hab nicht vor damit in nächster Zeit zu hantieren aber das Zeug war eigentlich ziehmlich harmlos. Sollten sie lieber alle Piperazine und RC's verbieten.

Ist warscheinlich der Tod für Salvia denke kaum das man das von Dealer nebenan bekommt. Eher nach Holland oder so deswegen dann.


melden

OBE durch Psilocybin?

12.12.2008 um 16:44
@enclave

Sie sollten gar nichts von dem Zeug verbieten sondern lieber anfangen ordentlich darüber aufzuklären. Genommen wird's so oder so, ob legal oder illegal.


melden

OBE durch Psilocybin?

12.12.2008 um 16:50
@Bukowski
Ich bin schon allgemein Pro Drogen aber schon so die richtigen. Bei Piperazinen und RC's gibts nur wenig aufzuklären weil man nichts weiss. Falls du paar davon kennst weisst du was ich meine. Mcpp gibts fast umsonst im Internet . Das Scheisszeug wird dann in Teile gepresst und als Extasy verkauft. Sowas geht gegen jede Druffimoral eine totale sauerei.


1x zitiertmelden

OBE durch Psilocybin?

12.12.2008 um 16:54
@enclave
Zitat von enclaveenclave schrieb:Bei Piperazinen und RC's gibts nur wenig aufzuklären weil man nichts weiss.
Dann sollten Forschungen betrieben werden.
Das geht aber schlecht wenn die Dinger im Betäubungsmittelgesetz stehen.
Denn dadurch kommt man sehr schwer an das Zeug ran. Das heißt also keine Forschung, keine Aufklärung, und alles bleibt beim Alten, sodass keiner was über den Stoff weiß.
Zitat von enclaveenclave schrieb:Das Scheisszeug wird dann in Teile gepresst und als Extasy verkauft.
Soweit ich weiß gibt's in der Schweiz (leider nicht in Deutschland) sogenannte Drug-Checks. Da kann man seine Drogen hinbringen und sie gegen ein gewisses Entgeld untersuchen lassen. Dann weiß man was in der Pille drin ist und ob sein Dealer eine zuverlässige Quelle ist.


melden

OBE durch Psilocybin?

12.12.2008 um 16:58
@Bukowski
Ich glaube du weisst nicht was ich mit Piperazinen und RC's meine. Die sind legal kann jeder im Internet bestellen und da kommt alle 3 Monate ein neues Derivat/Verbindung. Da bringt Forschen nichts da ständig neues kommt etc. und eben vollkommen unvorhersehbar.

RC = Reasearch Chemicals


1x zitiertmelden

OBE durch Psilocybin?

12.12.2008 um 17:05
@enclave

Die Begriffe Research Chemicals und Piperazine sind mir schon bekannt. ;)
Zitat von enclaveenclave schrieb:Die sind legal kann jeder im Internet bestellen und da kommt alle 3 Monate ein neues Derivat/Verbindung. Da bringt Forschen nichts da ständig neues kommt etc.
Aber die alten Stoffe verschwinden doch nicht wenn ein neuer auf den Markt kommt.
Die Konsumenten sind sich sicher im klaren über die Gefahren von RC's.
Neue Substanz, kein ritueller Gebrauch, keine Langzeitstudien vorhanden, keine Kurzzeitstudien, nur die Beschreibung der Wirkung auf den Organismus auf der Packungsbeilage. Wenn den Menschen das reicht, sollen sie's nehmen, und das machen sie auch.

Verbote würde diejenigen nicht davon abhalten diese Substanzen zu probieren, und vielleicht sind es dann auch gerade die Leute auf denen kommende Studien zum Langzeit- Kurzzeitgebrauch aufbauen können.


melden

OBE durch Psilocybin?

15.12.2008 um 13:51
Seit anbeginn der Menschheit werden psychoaktive Stoffe konsumiert und ebensolange irgendwie verboten und verfolgt...Die raffen ganix. Siehe Prohibition--> Hat auch nichts gebracht, ausser gewalt und Illegalität.
Andererseits haben sich einige "User" immer derart die Lichter mit allem möglichen ausgeschossen, dass es gefährlich wurde...Da nützt auch Aufklärung nichts. Meine Alten sind beide Alkoholiker und lustig war das für mich nicht. Dennoch bin ich für die Freigabe zumindest "weicher" Drogen, um das Ganze zu ent-illegalisieren.
Ich halte den locker-gemütlichen Kiffer für weniger gefährlich und vorallem gefährdet, als den Alki, der am Wasserhäuschen steht und sich den Flachmann reinballert.
Es wird immer so sein, dass sich die Menschen zurückziehen wollen. Vom Alltag raus...
Oder eine Reise in´s ich machen möchten, um sich selber zu erfahren...Ich habe noch von keinem LSD-User gehört, der das jeden Tag macht, weil er süchtig ist. Dafür ist das Zeuig nix. Es soll Leute geben, die von Ihrem LSD-Trip nicht mehr runter gekommen sind...Aber mal ehrlich: Kennt ihr einen davon? Ich nicht.
Früher gab es klasse Pillen...Heute kannst Du die Teile Hände-voll-weise runterkippen und es passiert nichts...Schlimmstenfalls knallst Du Dir Chemikalien, deren Nebenwirkungen keiner kennt...
Aber klasse MDMA- Pulver gibt´s im Moment :)


1x zitiertmelden

OBE durch Psilocybin?

28.07.2010 um 16:48
Das Problem ist, dass es in dieser Gesellschaft einfach zu viele idiotische Menschen gibt, die das Gefühl haben über psychedelische Drogen ihr Urteil abgeben zu können, OHNE dass sie es je selbst probiert hätten!

Sie hören bloss irgendwas von anderen Leuten und labern dieses Zeug nach, ohne auch nur die geringste Ahnung zu haben. Ausserdem soll sich jeder, der sich hier so verhält darüber weismachen wie das Gehirn funktioniert und WIE und WARUM die psychedelischen Substanzen wirken.
Zitat von blackironblackiron schrieb am 15.12.2008:Ich habe noch von keinem LSD-User gehört, der das jeden Tag macht, weil er süchtig ist. Dafür ist das Zeuig nix. Es soll Leute geben, die von Ihrem LSD-Trip nicht mehr runter gekommen sind...Aber mal ehrlich: Kennt ihr einen davon? Ich nicht.
Ich kenne auch niemanden. Ist doch nur so ein blöder Mythos der Medien um den Leuten Angst zu machen. Der Staat kann nunmal niemanden brauchen der seine innere Freiheit gefunden hat. Damit der Staat überlebt, muss das Volk ihm schööön gehorsam sein.

Ausserdem bilden diese Substanzen eine Toleranz aus, so dass man minds. eine Woche warten muss um sie wieder zu nehmen. Und süchtig machen sie sowieso nicht.


@nataS

Zu deiner Frage: Das war zweifellos eine ausserkörperliche Erfahrung. Aber behalt sie doch für dich. Wo willst du hin mit dieser Erfahrung, wenn 95% der Menschen sowieso verlorene Kinder sind und dich nicht verstehen? Ich finds schade.

Und ob es eine sogenannte "Einbildung" (jeder, der das sagt sollte sich mal mit der Wirklichkeit/Wahrnehmung beschäftigen) war oder nicht...: Du HAST es erlebt! Es war DEINE Wirklichkeit in diesem Moment! Und das kann man auch bewusst herbeiführen ohne extern zugeführte Substanzen. Astral Projektion nennt sich das dann.


1x zitiertmelden

OBE durch Psilocybin?

28.07.2010 um 21:04
btw.
Zitat von TraumParadeTraumParade schrieb:Astral Projektion nennt sich das dann
Youtube: Astral Projection: Ambient Galaxy
Astral Projection: Ambient Galaxy




wie passend ;P

edit: ohne bild kommt das lied doch etwas mehr zur geltung ! ;)


melden

OBE durch Psilocybin?

29.07.2010 um 07:38
@TraumParade
Einen größeren Mist kann man wohl nicht mehr verzapfen.

Generell kann jede Droge in eine Abhängigkeit führen.
Die eine führt mehr in eine körperliche Abhängigkeit, die andere
erzeugt eine psychische Abhängigkeit. Beides nicht schön, aber
ganz übel wird es, wenn beides eintritt.

Dein Argument, man solle sich erst über das Funktionsprinzip
des Gehirns kundig machen, hinkt gewaltig. Gerade wenn man etwas
davon versteht, kommt man unweigerlich zu dem Schluß, daß das
Gehirn durch eine solche Manipulation einem Trugbilder vorgaukelt,
gerade weil es nicht mehr in der Lage ist, auf normalem Wege die
Sinnes-Eindrücke zu verarbeiten, zu interpretieren.

Und komm mir jetzt nicht damit, ich könne das nicht beurteilen,
weil ich das bestimmt noch nicht selbst probiert hätte.
In meiner Ausbildungszeit habe ich auch so einiges ausprobiert, aus Neugier.
Bin aber nicht dabei geblieben, sondern es blieb bei den einen oder anderen Versuch.
Dabei hatte ich in dem einen oder anderen Fall durchaus angenehme Erfahrungen
gemacht. Aber genau das macht es gefährlich, wenn man dieser Versuchung
erliegt, es ständig immer wieder tun zu wollen.
Und dann kommst du und redest davon, es gäbe da kein Suchtpotenzial.
Ich glaube es hakt ! Immer wenn im Gehirn durch gewisse Stimmulanzien
ein positives Gefühl erzeugt wird, ensteht auch ein gewisses Verlangen,
diesen Zustand erneut erleben zu wollen. Das ist definitiv ein Suchtpotenzial.

Und - zu den OBE sage ich jetzt mal nichts. Das gehört in den Glaubensbereich,
oder in den Eso-Bereich. Eigentlich gehört dieser Thread komplett verschoben.
Der hat in Wissenschaft, laut Fragestellung, nichts verloren.


1x zitiertmelden

OBE durch Psilocybin?

29.07.2010 um 11:46
Ich gebe zu, ich hab mir nicht alle Seiten durchgelesen sondern nur die erste Seite und weiss deswegen nicht, ob der Begriff in dieser Form schonmal aufgetaucht ist aber
@nataS
Das was du mit Pilzen hattest ist eigentlich garnicht so abgefahren. Sagt euch der Begriff Astralwandern etwas?
Durch gezielte Übungen und einer Art von Meditation ist es möglich, kurz vor dem Einschlafen seinen Geist vom Körper zu lösen. Das ist dann eine Art aktives Träumen. Man kann umherlaufen, ich hatte sogar mal so eine Erfahrung, in der ich über meinem Haus rumgeflogen bin, nachts, konnte alles steuern, hab den Wind gespürt.... das war richtig verrückt.
Ein Kumpel konnte deswegen Monatelang nicht richtig schlafen, weil er die Kontrolle darüber nicht hatte. Ich hab ihm ein paar Bücher ausgeliehen und jetzt kommt er damit klar.
Ist ein sehr interessantes Thema und lohnenswert, sich mal genauer damit zu beschäftigen.


melden

OBE durch Psilocybin?

29.07.2010 um 18:42
Zitat von Gamma7Gamma7 schrieb:Ich glaube es hakt ! Immer wenn im Gehirn durch gewisse Stimmulanzien
ein positives Gefühl erzeugt wird, ensteht auch ein gewisses Verlangen,
diesen Zustand erneut erleben zu wollen. Das ist definitiv ein Suchtpotenzial.
Ok ich hab nicht von der psychischen Abhängigkeit geredet. Gut da geb ich dir recht. Denn der Mensch ist ein Suchtwesen, dass wirklich nach alles süchtig werden kann.
Gleichzeitig muss ich aber auch erwähnen, dass ich niemanden kenne der süchtig nach diesen Substanzen ist. Vor allem ist ja meistens NICHT nur einfach der Spass im Vordergrund, worauf man süchtig wird... sondern mehr der Lerneffekt, die tiefgründigkeit die diese Substanzen bringen. Ok du hast sowieso "positive Gefühle" erwähnt.

Nach meinen Erfahrungen, wollen die Menschen, die eine sehr tiefgehende Erfahrung gemacht haben, nicht gleich wieder eine haben... Da braucht man echt mal Abstand davon. Kann ja sein dass du das ganz anderst erlebt hast.

Es ist eben auch eine Methode um in sein innerstes Innere zu kommen.
Zitat von Gamma7Gamma7 schrieb:Dein Argument, man solle sich erst über das Funktionsprinzip
des Gehirns kundig machen, hinkt gewaltig. Gerade wenn man etwas
davon versteht, kommt man unweigerlich zu dem Schluß, daß das
Gehirn durch eine solche Manipulation einem Trugbilder vorgaukelt,
gerade weil es nicht mehr in der Lage ist, auf normalem Wege die
Sinnes-Eindrücke zu verarbeiten, zu interpretieren.
Trugbilder? Zu diesem Argument stelle ich nur eine Frage: Was ist normal? :)


1x zitiertmelden

OBE durch Psilocybin?

29.07.2010 um 21:33
Zitat von TraumParadeTraumParade schrieb:Trugbilder? Zu diesem Argument stelle ich nur eine Frage: Was ist normal?
Normal ist, wie das Gehirn unter alltäglichen Durchschnittsbedingungen Arbeitet.
In Extrembedingungen, also z.B. in Gefahrensituationen werden höhere Mengen
bestimmter Neurotransmitter ausgeschüttet, u.A. z.B. Adrenalin, aber das ist nur
kurzzeitig, bis die Situation überstanden ist und keine Gefahr mehr darstellt.
Also eine Ausnahmesituation für die Arbeitsweise des Gehirns. Keineswegs eine
normale, alltägliche Beeiflussung dere Gehirnaktivitäten.
So muß man das auch mit Drogen aller Art verstehen, die direkt im Gehirn
die Ausschüttung oder Hemmung bestimmter Neurotransmitter (z.B. Serotonin oder
Dopamin, u.A.) beeinflussen. Das ist keine normale Durchschnittssituation, die damit
erwirkt wird, also keine normale Arbeitsweise, wofür das Gehirn sich eigentlich zur
Dauerfunktion durch seine Entwicklung konzipiert ist.
Daß das, wenn man man wiederholt und dauerhaft solche Situationen durch Einnahme
entsprechender Drogenherbeiführt, dann führt das kaum zu einer Weiterentwicklung des
Gehirns, sondern eher zu einer dauerhaften Schädigung, wenn es zum Suchtverhalten kommt.

Wenn Drogen, die kein extrem hohes Suchpotential für körperliche Abhängigkeiten
besitzen oder selbiges bei psychischem Suchtpotential gilt, dann gebe ich wiederum
Dir recht, daß ein gelegentlicher Konsum kaum irgendwelche psychische als auch
physische Schäden anrichten kann. Auch ist es sehr stark von der Art der Psyche des
jeweiligen Konsumenten abhängig, und inwiefern jemand integriert ist, also seinen
festen, sicheren Platz in der Gesellschaft hat, und somit eine ausgeprägte, gefestigte
und sehr stabile Psyche. Bei solchen Leuten sehe ich die geringste Gefahr, daß sich
hier ein Suchtverhalten einstellen wird - vorrausgesetzt, wie schon gesagt, man
übertreibt nicht und geht spärlich mit dem Konsum um.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Wissenschaft: Paranormale Aktivitäten - warum sehen wir, was nicht da ist?
Wissenschaft, 454 Beiträge, am 27.01.2015 von off-peak
off-peak am 17.12.2013, Seite: 1 2 3 4 ... 20 21 22 23
454
am 27.01.2015 »
Wissenschaft: Sind Emotionen nicht irgendwie wie Halluzinationen?
Wissenschaft, 10 Beiträge, am 26.10.2013 von Interalia
lernender am 25.10.2013
10
am 26.10.2013 »
Wissenschaft: OBE
Wissenschaft, 122 Beiträge, am 24.12.2008 von jafrael
spuky am 30.10.2003, Seite: 1 2 3 4 5 6 7
122
am 24.12.2008 »