Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Paranormale Aktivitäten - warum sehen wir, was nicht da ist?

454 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Paranormales, Halluzinationen, Gehirnaktivität ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Paranormale Aktivitäten - warum sehen wir, was nicht da ist?

27.03.2014 um 10:22
@BiggestWeapon
Bitte begib dich in den Esobereich, geh direkt dorthin, gehe nicht über Los...


melden

Paranormale Aktivitäten - warum sehen wir, was nicht da ist?

27.03.2014 um 19:37
@BiggestWeapon
und was, bitte, haben Deine off topic Beiträge mit der Klärung meiner Sichtung oder mit dem Thema hier zu tun?


melden

Paranormale Aktivitäten - warum sehen wir, was nicht da ist?

27.03.2014 um 19:44
@BiggestWeapon
Zitat von BiggestWeaponBiggestWeapon schrieb:Menschen mit der nötigen intelligenz und oder vorstellungskraft verstehen was ich schreibe......
Ach, und auf die Idee, dass es sich bei Deiner "Erklärung" um nichts weiter als unhaltbares und an den Haaren herbeigezogenes Eso-Geschwafel handelt, und dass DAS der Grund dafür sein könnte, warum Deiner "Erklärung" nicht gefolgt werden kann, kommst Du nicht?


melden

Paranormale Aktivitäten - warum sehen wir, was nicht da ist?

27.03.2014 um 22:00
@off-peak

Du hattest geschrieben, dass Deine Augen
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Weit offen.
waren als du das Erlebnis hattest und Du warst auch schon vollkommen wach und bewusst zu diesem Zeitpunkt, richtig?
Ok, na gut, dann fällt wohl Hypnagogie als Erklärung aus.

Hattest Du vllt. erhöhte Temperatur oder leichtes Fieber (von daher ev. auch der Schwindel)?

Ich frag das deswegen, weil ich als Kind und bis ich ca. 17 Jahre alt war, sehr oft visuelle Hallus hatte, wenn ich Fieber bekam. Das fing an mit sich schnell bewegende Muster an der Wand "sehen" bis hin zu dem gruseligsten Erlebnis, bei dem ich einen relativ großen "Ball aus Menschen" durch die Tür rein und raus rollen "sah".

Kann also sein, dass erhöhte Temperatur bei Dir ebenfalls ne visuelle Hallu ausgelöst hat, muss aber nicht ;)

Ansonsten bleibt aus meiner Sicht eigentlich eh nur mehr Sauerstoffmangel als Ursache übrig.

Was denkst denn Du, was ev. noch eine andere plausible Erklärung dafür sein könnte?


melden

Paranormale Aktivitäten - warum sehen wir, was nicht da ist?

28.03.2014 um 13:23
@Marouge
Schwindelig ja, aber Fieber gemessen habe ich natürlich nicht. Wie gesagt, ein paar Minuten weitergeruht und Schluss war mit des Vorhangs Identitätsproblemen.

Sauerstoffmangel war mein zweiter Verdächtiger, hatte ja gerade mal 1,5 h geschlafen.


melden

Paranormale Aktivitäten - warum sehen wir, was nicht da ist?

04.04.2014 um 00:12
Ich hätte auch noch ein Anliegen, welches hier hoffentlich rein passt und mich im Moment doch sehr beschäftigt.Es geht um eine Geistersichtung in meiner Familie.

Leider sind mir nur Bruchstücke anhand der Erzählungen meiner (jetzt leider verstorbenen) Urgroßmutter bekannt:

Mein Urgroßvater wacht mitten in der Nacht auf. Er sieht seinen Vater in einem schwarzen Anzug gekleidet, angeblich trug er auch Handschuhe, vor dem Bett stehen. Sein Vater war aber schon seit einiger Zeit tot ... dieser sagte dann nur kurz zu ihm: "Bleibt in eurer Wohnung."
Daraufhin weckt er sofort meine Urgroßmutter, doch als sie wach wird kann sie nur noch das Kreidebleiche Gesicht ihres Mannes sehen und sich anhören was er gerade gesehen hat.
Mein Urgroßvater musste in den Krieg und kam ins russische Gefängnis ... Meine Uromi kam mit ihren Kindern nach der (staatlichen) Bombenwarnung zwar trotzdem Zeitweise woanders unter, dennoch ...
Als sie wieder nach Hause kam war der Gebäudeteil, in dem sie wohnte der Einzige! im Stadtgebiet, der vom Anschlag heil blieb.

Ein Zufall? Und was hat es mit dem Geist, den mein Uropi angeblich gesehen hat auf sich?

Am Anfang hab ich auch an einen dummen Zufall gedacht, bis ich dann von anderen Ereignissen erfahren hab, welche ebenfalls zur Zeit des 2. WK stattfanden und ziemlich ähnlich abliefen: Irgend ein verstorbener Verwandter taucht auf, meist in einem dunklen Anzug gekleidet und warnt vor anstehenden Katastrophen.
Ich kann auch noch einmal nach den Geschichten suchen ... Es geht darin meist um Warnungen vor Bomben (eine implementierte Bombe in einem Flüchtlingszug, eine (verstorbene) Mutter taucht auf und warnt vor einer Bombe in einem Lager ....

Warum kam es zu dieser Zeit zu solchen Sichtungen? War es das Trauma des Krieges?

Ich denke nicht das meine Urgroßmutter gelogen hätte ... ich kannte sie noch persönlich und sie war in allen Situationen ein peinlichst ehrlicher und genauer Mensch und den Erzählungen nach muss mein Uropi in dieser Nacht wirklich einen Geist gesehen haben ...


1x zitiertmelden

Paranormale Aktivitäten - warum sehen wir, was nicht da ist?

04.04.2014 um 11:18
@gotoxy
Passt an sich nicht unbedingt ;)
Inspiriert durch den "Schritte im Flur" Thread, soll es in diesem hier darum gehen, scheinbar paranormale Erfahrungen einmal völlig normal zu erklären. In erster Linie also drüber nachzuforschen, warum wir gewisse Dinge "sehen", obwohl sie bei neutraler Beurteilung durch Andere, oder sogar später durch uns selbst, tatsächlich aber nicht vorhanden oder gar unmöglich sind oder waren.
Aber deine Großmutter muss dich nicht zwingend belogen haben. Wie schon oft hier dargestellt, ist eine leidenschaftliche Überzeugung kein Garant für reale Vorkommnisse.
Und im Grund hat sie dir nur mitteilen können, was dein Großvater angeblich erlebt hat.

Mit Anschlag meinst du vermutlich ein Bombardement, oder?

Zu den anderen Fällen:
Jemand, der einen vermeindlichen Tipp bekam und sein Haus oder einen anderen Gefahrenbereich nicht verließ - aber dennoch umkam, weil es sich nicht so verhielt wie angekündigt, kann dir nicht mehr berichten, dass es zu sowas kam.
Es bleiben nur jene übrig, welche es überstanden haben und im Angesicht der Unzahl von Bombardements und den Stresssituationen, die der Krieg bietet, werden sich immer solche Finden, die derartiges berichten.

Wie es zu den Wahrnehmungen kommt, bietet der Thread ja schon viele Ansätze.


melden

Paranormale Aktivitäten - warum sehen wir, was nicht da ist?

04.04.2014 um 11:34
Zitat von gotoxygotoxy schrieb:Leider sind mir nur Bruchstücke anhand der Erzählungen meiner (jetzt leider verstorbenen) Urgroßmutter bekannt:
Das halte ich für eine "Urban Legend". Soweit ich mich erinnern kann, kam vor kurzem genau der gleiche Text, nur daß nicht der Vater sondern ein guter Freund erschienen ist...
Zitat von gotoxygotoxy schrieb:Am Anfang hab ich auch an einen dummen Zufall gedacht, bis ich dann von anderen Ereignissen erfahren hab, welche ebenfalls zur Zeit des 2. WK stattfanden und ziemlich ähnlich abliefen: Irgend ein verstorbener Verwandter taucht auf, meist in einem dunklen Anzug gekleidet und warnt vor anstehenden Katastrophen.
Ja, ein Hoax, der sich verbreitet...

Wenn ich es finde, werde ich es verlinken.


melden

Paranormale Aktivitäten - warum sehen wir, was nicht da ist?

04.04.2014 um 15:01
@kurzschluss

ja, @gotoxy hat den Text auch woanders eingestellt, und tut es jetzt hier, weil ich ihn dazu eingeladen hatte.


@gotoxy

ist immer schwer, nach so langer Zeit aus weiter Ferne ohne Möglichkeit, die Betroffenen noch zu befragen, mehr über ein solches Erlebnis zu erfahren.
Allerdings ist nachvollziehbar, dass es die glücklich Überlebenden doch nachhaltig beeindruckte.

Aber man sollte nicht vergessen, dass es etliche Andere auch gab, die ebenfalls zufällig nicht im Haus waren als es bombardiert wurde, denen aber weder vorher noch nachher irgendeine unerklärliche geisterhafte Hilfe zur Seite stand.

Ich kann daher nur schätzen, dass dieses Erlebnis eine Stress-/Angst-Reaktion war. Ein Wunsch/Traum, vllt. Er denkt gerade an diese Person. Und später redet man dann darüber, hat aber keine genaue Fakten. Man weiß zb tatsächlich nicht, wann genau jemand in Gefangenschaft geriet.

Selektive Wahrnehmung, Angst, Träume, Pareidolien, ungenaues Gedächtnis und vor allem die Korrektur der Erinnungen im Nachhinein, hervorgerufen durch Zusatzinformationen, die ihrerseits bereits mit all den bekannten Wahrnehmungs- und Erinnerungsproblemen ("mein Opa am genau zu dieser Zeit ins Lager") belastet sind, der sogenannte false memory effect, der Glaube an "überirdische Schutzengel" und dgl mehr, generieren im Endeffekt all diese Geschichten.


melden

Paranormale Aktivitäten - warum sehen wir, was nicht da ist?

04.04.2014 um 19:12
@gotoxy

Nette Geschichte!

Grundsätzlich ist es sowieso schon mal schwierig, die Erzählung Deiner Uroma zu deuten, da das Erlebnis so verdammt lange her ist. Während so einem langen Zeitraum (Erfahrung - Erzählung) kann ihre Erinnerung durchaus bereits verfälscht gewesen sein, zB kann das Erlebnis Deines Uropas auch nur ein ganz normaler aber beeindruckender und sehr realistisch erscheinender Traum gewesen sein, aus dem er erwacht ist.

Auch Hypnagogie käme theoretisch infrage, da in diesem (relativ häufig vorkommenden Phänomen zwischen Wachzustand und Traum) oft von "Gestalten" berichtet wird, die vor dem Bett stehen, die dann - je nach persönlichem Glaubenshintergrund - auch oft als Außerirdische, Engel, Geister oder Dämonen interpretiert werden. Im Grunde sind diese "Gestalten" aber nichts anderes als Pseudohalluzinationen.

Und dass im 2. Wk die Menschen Angst vor Bombenangriffen hatten und derartige (Angst-)Träume wohl auch sehr häufig waren, wie auch tatsächliche Bombenangriffe, ist denk ich verständlich und nachvollziehbar.

Dass sich da auch ab und an so ein Traum auch tatsächlich "bewahrheitet" hat, ist dann auch nicht mehr verwunderlich, sondern liegt in der Natur des Zufalls ;)


melden

Paranormale Aktivitäten - warum sehen wir, was nicht da ist?

05.04.2014 um 04:06
@kurzschluss
Ich muss dazu sagen ... es war großes Glück das ich diese Geschichte von meiner Urgroßmutter erfahren hab, und unsere Familie hat auch nicht weiter darüber gesprochen bis jetzt. ...

Doch wenn man dann Jahre später auf andere, solcher berichteten Erlebnisse stößt, die verdammt viele Ähnlichkeiten aufweisen - Selbst wenn das alles nur Hoaxs sind - man fragt sich dann doch Jack-Sparrow-mäßig: Wenn ich doch bisher nix weiter erzählt hab ... "Woher stammen dann diese Gerüchte?"

Ich hoffe du verstehst worauf ich hinaus will...

@Lefuet - Ja, es war ein Bombardement einer Fliegerstaffel ... mir fiel das richtige Wort dafür nicht mehr ein. Danke :)
@off-peak
@Marouge

Das die Erinnerungen sich im nachhinein verfälscht haben, kann durchaus sein, gerade bei den ganzen Grausamkeiten die es zu der Zeit gab, mein Urgroßvater wurde ja dann auch in den Krieg geschickt und so ... das ganze war natürlich ziemlich belastend. Daran hab ich auch schon gedacht. Leider kann ich meinen Urgroßvater dazu nicht mehr befragen ...

Das mit der Hypnagogie klingt recht interessant. Ich finde es immer wieder erstaunlich, wie realistisch unser Gehirn Träume usw. gestalten kann. Vielleicht ist es auch das Gehirn, welches sich dann solche Geisterwesen "denkt" die dann auch tatsächlich zu helfen scheinen.

Ihr habt mir jedenfalls ein bisschen geholfen :) Danke, jetzt kann ich schlafen.


1x zitiertmelden

Paranormale Aktivitäten - warum sehen wir, was nicht da ist?

05.04.2014 um 05:11
@gotoxy
Zitat von gotoxygotoxy schrieb:Ihr habt mir jedenfalls ein bisschen geholfen :) Danke, jetzt kann ich schlafen.
Bitte, gern geschehen :D


melden

Paranormale Aktivitäten - warum sehen wir, was nicht da ist?

05.04.2014 um 11:04
@gotoxy
Man muss immer bedenken, das das Hirn auch die gesamte Wirklichkeit abbildet, die wir über unserer Sinne wahrnehmen.
Reiz - Rezeptor - Signalweitergabe - Verarbeitung im Hirn...
Bei Farbenblindheit ist die Welt nur schwarz/weiß, wenn wir taub sind, dann hören wir nichts... dem einen schmeckt etwas gut, dem anderen nicht....

Also im Endeffekt findet alles nur in unserem Kopf statt und man könnte bei entsprechender Ansprache des Hirns auch alles simulieren. Also "könnte" im hypothetischen Sinne.


melden

Paranormale Aktivitäten - warum sehen wir, was nicht da ist?

27.01.2015 um 19:15
Mir fällt da gerade noch etwas zu den "Schritten im Flur" ein: ich habe schon ein paar Mal fest gestellt, dass dieser Sinneseindruck ganz schnell und leicht durch den eigenen Herzschlag ausgelöst wird. Und wenn es einem dann (ein bisschen) Angst macht, hört man ihn noch deutlicher, dh, lauter. Was wiederrum de Eindruck erzeugt, die "Schritte kommen näher":


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Wissenschaft: Sind Emotionen nicht irgendwie wie Halluzinationen?
Wissenschaft, 10 Beiträge, am 26.10.2013 von Interalia
lernender am 25.10.2013
10
am 26.10.2013 »
Wissenschaft: OBE durch Psilocybin?
Wissenschaft, 199 Beiträge, am 29.07.2010 von Gamma7
nataS am 04.05.2005, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
199
am 29.07.2010 »
von Gamma7
Wissenschaft: Tonbandstimmen
Wissenschaft, 160 Beiträge, am 05.08.2009 von YouG
jejoh am 26.05.2004, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8
160
am 05.08.2009 »
von YouG
Wissenschaft: Die Grenze zum Paranormalen ist hier.
Wissenschaft, 7 Beiträge, am 08.11.2007 von citricacid
wernertrp am 08.11.2007
7
am 08.11.2007 »
Wissenschaft: bessere funktionsweise der psyche durch dies hier?
Wissenschaft, 12 Beiträge, am 25.11.2004 von lesslow
lesslow am 24.11.2004
12
am 25.11.2004 »