Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Leben nach dem Tod?

1.957 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Leben, Tod, Sterben ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Leben nach dem Tod?

18.04.2014 um 07:29
@Dawnclaude

Ich habe mich über deinen Beitrag gefreut und schreibe dir ne Antwort, sobald ich dazu Zeit habe.

LG :)


melden

Leben nach dem Tod?

18.04.2014 um 10:08
Zitat von DawnclaudeDawnclaude schrieb:Also ich hatte 2 Vorschläge gemacht, wie man sich das Leben nach dem Tod beweisen kann, sogar auf eine Weise, wie sie Skeptiker einigermaßen zufriedenstellen müsste. Da erwähnte ich noch, dass dies aber problematisch wird, weil viele Menschen gar nicht die Motivation aufbringen würden, das zu probieren. Es gab dann fast keine Antwort dazu, was mich in dieser Aussage bestätigt.
Ich weiß nicht was man da erwarten soll, es reicht halt einfach kein Schalter den man drücken muss, bisschen Aufwand betreiben, müsste man schon.
Ja klar, wir unmotivierten "Skeptiker" sind alle nur faul und träge, und scheuen den Aufwand die offensichtlich einzige Wahrheit zu erkennen. Was kann man von uns schon erwarten...
Logisch, dass wir den einfachen Weg gehen, und uns so etwas trivialem wie der Wissenschaft verschrieben haben, da braucht man sich auch nicht so doll zu verausgaben.


1x zitiertmelden

Leben nach dem Tod?

18.04.2014 um 10:27
Zitat von Peter0167Peter0167 schrieb:Ja klar, wir unmotivierten "Skeptiker" sind alle nur faul und träge, und scheuen den Aufwand die offensichtlich einzige Wahrheit zu erkennen. Was kann man von uns schon erwarten...
Während in vielen Wissensgebieten sich auch Skeptiker für den Fortschritt einsetzen, setzen Speziell bei diesem Thema Viele Skeptiker ihre Energie vorrangig für die Dinge ein, die etwas nicht ermöglichen und zu belegen, wie es nicht möglich ist. Das kann natürlich Wissen schaffen , aber bringt nur sehr langsamen Fortschritt.


melden

Leben nach dem Tod?

18.04.2014 um 10:55
@Dawnclaude

Irgendwie habe ich das Gefühl, wir reden aneinander vorbei, weil unsere Begriffsbasis, obwohl wir dieselbe Muttersprache sprechen, grundverschieden ist. Das fängt gleich beim "Wissen" an, das, was du als Wissen bezeichnest, ist in meinen Augen eher Glauben. Ebenso die Bezeichnung "Skeptiker", die ein unglaubliches Potential für Suggestionen hat. Ihr "Wissenden" setzt offensichtlich solche Begriffe sehr gezielt und geschickt ein, um die "Unentschlossenen" zu manipulieren, und zu beeinflussen, da ihr genau wisst, das euch die "Skeptiker" eh nicht auf dem Leim gehen.

Schon die Aussage, dass "auch" Skeptiker sich unter Umständen für den Fortschritt einsetzen, wobei sicher nur der Fortschritt in euern Sinne gemeint ist, klingt in meinen Ohren ziemlich herablassend. Und natürlich sind wir alle extrem bemüht, die einzige große Wahrheit, in deren Besitz ihr seid, zu unterdrücken. Bei so viel Ungerechtigkeit, muss man als "Unentschlossener" natürlich Partei ergreifen, denn wer will schon als Bremse des Fortschritts (in eurem Sinne) gelten.

"Leben nach dem Tod".....die Religionen sind damit schon seit Jahrtausenden auf Tournee, es scheint wirklich ein zeitloses Thema zu sein, gerade zu Ostern.


2x zitiertmelden

Leben nach dem Tod?

18.04.2014 um 11:04
Zitat von Peter0167Peter0167 schrieb:"Leben nach dem Tod".....die Religionen sind damit schon seit Jahrtausenden auf Tournee, es scheint wirklich ein zeitloses Thema zu sein, gerade zu Ostern.
Die Philosophen sind auch schon seit dem Altertum mit dieser frage beschäftigt. Mir scheint es so als hätten wir es mit einem sehr hartnäckigen Problem zu tun.


1x zitiertmelden

Leben nach dem Tod?

18.04.2014 um 11:17
@fritzchen1

Wie Einstein schon wusste: ”Probleme kann man nie auf derselben Ebene lösen, auf der sie entstanden sind.“ Das Wechseln der (Denk-)Ebene ist dabei das Schwierigste.

Versuch mal einem Wissenschaftsfanatiker zu erklären, dass er alle seine bisherigen Überzeugungen ignorieren sollte, eben weil sie ihn daran hindern, das Problem von einer ganz anderen Ebene aus zu betrachten. Er wird dich auslachen. Was bleibt, ist darauf ähnlich zu reagieren, wie Einstein: Man streckt ihm die Zunge entgegen. :)

Wenn ich hier zum Beispiel lese, was manche Leute unter ”Wissen“ und "Glauben“ verstehen, dann sträuben sich mir alle Haare.


3x zitiertmelden

Leben nach dem Tod?

18.04.2014 um 11:19
Zitat von fritzchen1fritzchen1 schrieb:Die Philosophen sind auch schon seit dem Altertum mit dieser frage beschäftigt. Mir scheint es so als hätten wir es mit einem sehr hartnäckigen Problem zu tun.
Der Problem-Status rührt einfach nur daher, dass sich viele Menschen einfach nicht damit abfinden wollen, dass es vorbei ist, wenn es soweit ist. Man sieht sich eben gern als etwas besonderes, oder sogar "gottähnliches", und steht damit natürlich über allem Vergänglichen. Darum lauscht man ja auch so gerne den Märchenerzählern, die einem versprechen, dass es schon irgendwie weiter geht. Natürlich gibts das auch alles zum nachlesen gedruckt (schwarz auf weiss), also muss es ja stümmen, zumal es auch noch Geld kostet...


melden

Leben nach dem Tod?

18.04.2014 um 11:22
Zitat von oneisenoughoneisenough schrieb:Versuch mal einem Wissenschaftsfanatiker zu erklären, dass er alle seine bisherigen Überzeugungen ignorieren sollte,
Wissenschaftler sterben und mit ihnen ihre Überzeugung.


melden

Leben nach dem Tod?

18.04.2014 um 11:23
@fritzchen1

Nicht wirklich. Das sieht nur so aus.


melden

Leben nach dem Tod?

18.04.2014 um 11:30
Zitat von oneisenoughoneisenough schrieb:Das Wechseln der (Denk-)Ebene ist dabei das Schwierigste.
Natürlich, und jeder weiss schließlich, dass Wissenschaftler nur eindimensional denken können, also bleiben sie stets Gefangene ihrer Überzeugungen, mit denen sie letztlich auch sterben, ohne jemals die andere (Astral)-Ebene erreicht zu haben.

Die großen Philosophen wussten das schon immer, darum schrieb ja auch Friedrich Nietzsche:

"Überzeugungen sind gefährlichere Gegner der Wahrheit, als Lügen."


melden

Leben nach dem Tod?

18.04.2014 um 11:33
@Peter0167

Ich kenne keine Astral-Ebene. Ich schrieb dir bereits, dass ich mich mit diesem Esoterik-Vokabular nicht auskenne und nehme gerne erneut zur Kenntnis, dass du der Esoterik-Experte bist.

Bitte jetzt keine Erklärungen, was eine Astral-Ebene ist. Das interessiert mich nicht.


melden

Leben nach dem Tod?

18.04.2014 um 11:35
Zitat von Peter0167Peter0167 schrieb:Schon die Aussage, dass "auch" Skeptiker sich unter Umständen für den Fortschritt einsetzen, wobei sicher nur der Fortschritt in euern Sinne gemeint ist, klingt in meinen Ohren ziemlich herablassend. Und natürlich sind wir alle extrem bemüht, die einzige große Wahrheit, in deren Besitz ihr seid, zu unterdrücken. Bei so viel Ungerechtigkeit, muss man als "Unentschlossener" natürlich Partei ergreifen, denn wer will schon als Bremse des Fortschritts (in eurem Sinne) gelten.
Nun da ja die "Skeptiker" sehr gerne ihre Offenheit für alles thematisieren, könnte man ja erwarten, dass sie auch offen sind für das Paranormale und somit auch für das Leben nach dem Tod.
Aber die Realität sind nun mal so aus, dass diese Menschen eine unglaubliche Motivation darin finden, die Realität zu verteidigen und das Leben nach dem Tod auszuschließen, weil dies nciht Teil dieser Realität ist.
Wenn sie also vorrangig darauf versteifen etwas auzuschließen und aus welchen Gründen kann ja kein Fortschritt entstehen.
Deine Methode das mit sarkasmus über die "Believer" zu parodieren, ändert dieses offensichtliche Verhalten auch nicht.
Dementsprechend gehe ich z.b. davon aus, dass du das Leben nach dem Tod schlimmer finden würdest als den ewigen Tod.
Denn wenn dem nicht so wäre, wärst du ja gewillt und motiviert darin Möglichkeiten zu finden, um den ewigen Tod ausschließen zu können. Sehe ich das richtig?


1x zitiertmelden

Leben nach dem Tod?

18.04.2014 um 11:40
Bitte keine Erklärungen, was eine Astral-Ebene ist.
Oh, stimmt ja....hab ich doch tatsächlich vergessen, dass du das überhaupt nicht wissen kannst. Du selbst hast ja geschrieben:
Zitat von oneisenoughoneisenough schrieb:”Probleme kann man nie auf derselben Ebene lösen, auf der sie entstanden sind.“
...auch wenn du dich da auf Albert Einstein berufst, der sich vermutlich im Grabe umdrehen würde, wenn er....ach lassen wir das lieber.

Von meiner (untersten) Ebene aus könnte ich es dir natürlich erklären, aber wenn kein Interesse besteht...


melden

Leben nach dem Tod?

18.04.2014 um 11:45
@Peter0167

Du bist ja lustig. Es ist in Briefen von Einstein dokumentiert, wie er zu seinen Erkenntnissen gekommen ist und dass er diese Vorgehensweise mit seinem o.a. Ausspruch zum Ausdruck gebracht hat. Von Astral-Ebenen ist nichts überliefert. Aber sehr wohl vom Ändern der Denkebene.

Informiere dich mal über lineares und nicht-lineares Denken, dann wirst du auch verstehen, was Einstein meint, wenn er sagt, dass kein Problem auf der Problemebene gelöst werden kann.


3x zitiertmelden

Leben nach dem Tod?

18.04.2014 um 11:53
@Dawnclaude

Realismus ist nicht die schlechteste Methode mit den Dingen umzugehen, da sie den freien Blick auf die Wirklichkeit zulässt, ohne den Verstand mit irgendwelchem Geschwurbel zu verkleistern. Ich kann meine Kraft auf das hier und jetzt konzentrieren, und mache das Beste aus meinem Leben, darin sehe ich den einzig gangbaren Weg für mich, und das wird sich auch nicht ändern.

Interessant finde ich immer, wieviel Wert du darauf legst, dass eure Denkweise immer mit Fortschritt verbunden ist....wird wohl daran liegen, dass alle anderen eher rückständig sind.


1x zitiertmelden

Leben nach dem Tod?

18.04.2014 um 11:55
Zitat von oneisenoughoneisenough schrieb:Du bist ja lustig.
Humor ist das Einzige, was dein Gelab.....Gerede erträglich macht.


melden

Leben nach dem Tod?

18.04.2014 um 12:05
Zitat von oneisenoughoneisenough schrieb:Aber sehr wohl vom Ändern der Denkebene.
Gibt es das auch auf Youtube?

Youtube: Werner Heisenberg - Physik & Philosophie (Originalaufnahme)
Werner Heisenberg - Physik & Philosophie (Originalaufnahme)



melden

Leben nach dem Tod?

18.04.2014 um 12:27
Zitat von Peter0167Peter0167 schrieb:Realismus ist nicht die schlechteste Methode mit den Dingen umzugehen, da sie den freien Blick auf die Wirklichkeit zulässt, ohne den Verstand mit irgendwelchem Geschwurbel zu verkleistern. Ich kann meine Kraft auf das hier und jetzt konzentrieren, und mache das Beste aus meinem Leben, darin sehe ich den einzig gangbaren Weg für mich, und das wird sich auch nicht ändern.
Naja verkleisterung willst du nicht, das ist klar. Du hast dich entschieden nur die Dinge zu glauben, die sich wissenschaftlich erklären lassen, okay ist nachvollziehbar. Bleiben trotzdem die vielen Grauzonen, die nur Annahmen zulassen und das Leben nach dem Tod gehört nun mal dazu. Also kann man schon viele Theorien darauf aufbauen und anschließend versuchen zu überprüfen.
Zitat von Peter0167Peter0167 schrieb:Interessant finde ich immer, wieviel Wert du darauf legst, dass eure Denkweise immer mit Fortschritt verbunden ist....wird wohl daran liegen, dass alle anderen eher rückständig sind.
Nicht jetzt alles verallgemeinern, ich red da nur von bestimmten Punkten und ich interessiere mich ebenfalls nur für einen kleinen Teil der esoterischen Themen.
Ich nehme nur ein einfaches Beispiel.
Es gibt zig tausende Leute, die der Meinung sind Astralreisen nutzen zu können und somit mit ihrer Seele außerhalb ihres Körpers zu reisen. Sehr viel Glaube ist natürlich dabei, aber neutral betrachtet kann man schon der annahme sein, dass et was dran sein könnte, wenn man die vielen indizien und Berichte liest.
Man hätte , wenn man wirklich daran interessiert wäre eine aufwändige Studie aufziehen können, um zu beweisen, dass sie tatsächlcih Astralreisen können. So etwas genauer zu erforschen, gabs aber bislang in nur sehr geringem Maße.
Die meisten hält man halt für Spinner und sieht wohl keinen Bedarf darin.
Dagegen sind dann die Aware Studien sehr viel komplizierter, so kompliziert häte man es sich gar nicht machen müssen. Dort ist leider der Glaube, dass man nur so etwas erleben kann, wenn man Nahtod ist, was die die gezielten AKE Erlebnisse völlig ausschließt.
Aber das es überhaupt so eine Aware Studie gibt, bedarf ja immer wieder erst die Hartnäckigkeit vereinzelter Leute so etwas durchzuführen. Ob er nun believer oder skeptiker ist, spielt da für mich keine Rolle. Sondern einfach nur die Motivation etwas herauszufinden, was man noch nicht genau kennt.


1x zitiertmelden

Leben nach dem Tod?

18.04.2014 um 12:38
"dass im Universum alles mit allem verbunden ist (=Energieerhaltungsatz), lange bevor dann schließlich auch die Gruppe der Quantenphysiker diese Aussage bestätigen konnte."

Die Entropie ist das zweit wichtigste, nach der Energie.

sagte schon Planck.


melden

Leben nach dem Tod?

18.04.2014 um 12:43
Zitat von DawnclaudeDawnclaude schrieb:Bleiben trotzdem die vielen Grauzonen, die nur Annahmen zulassen und das Leben nach dem Tod gehört nun mal dazu
Mit dem Begriff Grauzone kann ich schon eher etwas anfangen. Wenn es zig Tausende gibt, die darüber berichten können, dann muss es doch zwischen diesem "Leben danach" und dem jetzigem Leben eine Art bidirektionale Verbindung geben, sonst könnten doch schließlich keine Informationen darüber zurück gelangen. Wäre es dann nicht auch denkbar, dass dies ALLES zum "jetzigen Leben" dazugehört? Was lässt diese Leute vermuten, es wäre ein "Leben nach dem Tod", obwohl sie noch gar nicht tod sind?


2x zitiertmelden