weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ereignishorizont im Universum für uns Menschen

33 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen, Universum

Ereignishorizont im Universum für uns Menschen

31.01.2006 um 22:50
Da muss ich nocheinpoet zustimmen es dehnt sich wirklich immer schneller aus.
Wie genau die inflation funktioniert ist schwer zu erklären und ist auch ziemlich lang. Ich hab ein gaznes Buch darüber gelesen... (die geburt des Kosmos aus dem nichts" von Alan Guth. ) Ich kann dieses Buch wirklich nur empfelen wenn man sich für das thema interessiert.


@Quaoar: Das ist alles viel kompliezierter. Man weiß das sich das universum schneller ausdehnt weil:
Sterne die weit weg sind bewegen sich schnell, Serne die mittelweit weg sind bewegen sich langsamer aber Sterne die verhältnismäßig nah sind bewegen sich wieder schnelle von uns weg warum genau weiß leider keiner genau man geht davon aus das eine dunkle energie dafür verantwortlich ist die einstein mit seiner kosmologischen konstante durch zufall in seine Theorie integriert hat (er wollte damit eigentlich erreichen das der kosmos unendlich ist) Er hat sie später wieder erntfernt und sie als größte esellei die er je gemacht hat. Man geht aber davon aus das man damit vielleicht die zunehmende expansion erklären kann.

Mfg matti15

Die Erde ist die Wiege der Menschheit aber wir können nicht immmer in der Wiege bleiben.


melden
Anzeige

Ereignishorizont im Universum für uns Menschen

31.01.2006 um 23:10
@matti15
Ja, das ist deshalb so, weil der "Urknall" nicht an irgendeinem zentralen Punkt stattgefunden hat, sondern das Ganze ist mehr so eine Art Schaum, wo der Raum in den Blasen immer größer wird. Und Einstein hatte recht: Das bedeutet Unendlichkeit.


melden
Tyranos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ereignishorizont im Universum für uns Menschen

01.02.2006 um 19:47
Sterne die weit weg sind bewegen sich schnell, Serne die mittelweit weg sind bewegen sich langsamer aber Sterne die verhältnismäßig nah sind bewegen sich wieder schnelle von uns weg warum genau weiß leider keiner genau man geht davon aus das eine dunkle energie dafür verantwortlich ist

Das kann auch damit zusammenhängen, dass der Raum selbst Raum zur Ausdehnung braucht oder besser gesagt die Energie die den Raum des Universums ausmacht. Ein Beispiel, beim Ende eines Staus können die Autos auch nicht alle gleichzeitig gleich beschleunigen, da der entsprechende Raum fehlt.

Der Glaube versetzt keine Berge, es sagt nur dass es keine gibt.

Jeder Versuch die Realität zu erschaffen deutet nur auf die Flucht von dieser.


melden

Ereignishorizont im Universum für uns Menschen

01.02.2006 um 23:00
was passiert nach der inflationären Phase, in der das Universum sich wieder mit unter C ausdehnt? In dieser Zeit kommt uns Licht Proportional wieder näher, da sich déutlich schneller auf uns zu bewegt, als sich das universum jetzt noch ausdehnt. Oder anders gesagt woran ich bei dem ganzen Therom so aufhänge ist das kleine wörtchen niemals.

Wenn sich alle Galaxien/Sterne im Universum relativ zueinander mit weniger als Lichtgeschwindigkeit voneinander entfernen, dann gibt es diesen absoluten Horizont auch nicht. Dann würde auch das Licht von sehr weit entfernten Galaxien irgendwann zu uns kommen. Halt abgesehen davon, dass sich Licht in einem expandierenden Universum nicht unendlich weit fortpflanzen kann, da es durch die Rotverschiebung dauernd an Energie verliert, bzw. die Wellenlänge durch die Expansion irgendwann bis ins Unendliche gestreckt wird.

Aber zur Zeit zählt sowieso der zeitliche Horizont. Die am weitesten entfernten Galaxien, die wir sehen können, sind ca. 13 Mrd Lichtjahre entfernt, was dem Alter des Universums entspricht, minus einer Mrd Jahre, bis überhaupt die ersten Galaxien entstehen konnten. Die Frage ist nun, was sich hinter diesem zeitlichen Horizont verbirgt. Dahinter könnten andere Galaxien sein, deren Licht erst in der Zukunft zu uns kommen kann, da es bis jetzt noch nicht genug Zeit hatte.

Allerdings haben diese bereits beobachteten Galaxien eine Fluchtgeschwindigkeit, die sehr nahe an der Lichtgeschwindigkeit liegt. Die durch die Expansion entstehende Fluchtgeschwindigkeit ist zumindest für "kleinere" Abstände proportionel zum Abstand zwischen 2 Körpern. Also könnte sich hinter dem zeitlichen Horizont tatsächlich ein absoluter Horizont befinden, weil die Fluchtgeschwindigkeit dort grösser als c ist und somit kein Licht zu uns kommen könnte. Zumindest solange, bis die Expansionsgeschwindigkeit des Universums abnimmt.

Aber ich denke, das ist alles noch nicht wirklich geklärt und wird sich erst in Zukunft zeigen.


melden

Ereignishorizont im Universum für uns Menschen

02.02.2006 um 19:18
@ilchegu

Zumindest solange, bis die Expansionsgeschwindigkeit des Universums abnimmt.

Was zur Zeit wohl nicht zu erwarten ist...

Was mich auch interessieren würde beim Blick in die Frühzeit des Universums und damit auf diesen ominösen Ereignishorizont, selbst wenn man wie auch immer das Licht der ersten Galaxien erhaschen könnte, was war davor/dahinter? Wie "sieht" 10 hoch minus 47 vor Zeitpunkt Null aus? Da es keine Teilchen gab, die diese Information hätten darstellen können, gibt es dort...nichts zu sehen. Oder?

MfG,
Q.


melden

Ereignishorizont im Universum für uns Menschen

02.02.2006 um 20:08
@Quaoar

gibt es dort...nichts zu sehen. Oder?

Ein paar Antworten auf diese Frage gibt dieser Artikel in den Abschnitten "Die Grenzen der Zeit" und "Die Grenzen des Wissens":

http://www.unifr.ch/spc/UF/95octobre/tammann.html


melden

Ereignishorizont im Universum für uns Menschen

02.02.2006 um 21:02
Ahja. Genau. Schöner Artikel, thx.

Und die letzte Frage bleibt wie immer unbeantwortet...hihi.

Das mit "Quasars" war mir etwas rätselhaft. Quasare (sing. Quasar) sind doch Neutronensterne, oder?

Das Merwürdige ist nun, dass es besonders leuchtkräftige (und daher gut beobachtbare) Galaxien, die sogenannten Quasars (gibt),

Aber egal...(ich guck die ganze Zeit immer mal wieder in den Tab) der ist schon okay der Artikel. Und wirft 1000 neue interessante Fragen auf ;-)


melden

Ereignishorizont im Universum für uns Menschen

02.02.2006 um 21:27
Das mit "Quasars" war mir etwas rätselhaft. Quasare (sing. Quasar) sind doch Neutronensterne, oder?

Ein Quasar ist kein Neutronenstern. Siehe:

Wikipedia: Quasar


melden

Ereignishorizont im Universum für uns Menschen

02.02.2006 um 21:59
Ohnee. Sorry, habe ich mit Pulsar verwechselt.


melden

Ereignishorizont im Universum für uns Menschen

26.01.2018 um 17:46
nocheinPoet schrieb:Ich werde das, wenn ich Zeit habe mal verständlicher erklären
nocheinPoet schrieb:Ja, ich werde dazu und zu der anderen Sache noch was raussuchen
Warte jetzt schon fast 12 Jahre auf deine Erklärungen @nocheinPoet :-D


melden

Ereignishorizont im Universum für uns Menschen

26.01.2018 um 17:54
Das geht aber doch ziemlich einfach: wenn die Summe der Geschwindigkeitsvektoren (als Betrag) der stellaren Objekte, eventuell Sinus, Cosinus dazu > c, sehen sie sich nie.


melden
Anzeige

Ereignishorizont im Universum für uns Menschen

26.01.2018 um 20:53
atomflunder schrieb:Warte jetzt schon fast 12 Jahre
Während du weiter wartest, kannst du ja schon mal in diesen Kommentarcheck schauen, Andreas Müller erklärt es hier kurz und bündig...



melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

91 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden