Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Uri Geller

770 Beiträge, Schlüsselwörter: Grenzwissen, Uri Geller, Löffelbiegen
iamsick
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Uri Geller

15.11.2004 um 20:59
@grissi25 Die Uhr, die untersucht worden ist, hat schneller getickt als eine normale Uhr.


melden
Anzeige
transbild
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Uri Geller

15.11.2004 um 22:38
Man muß nicht ein Geller sein.
Ich habe heute morgen eine Taschenuhr, die seit 1969 stand, durch Handauflegen wieder zum Laufen gebracht. Und die Uhr läuft immer noch und genau!!


melden
yo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Uri Geller

15.11.2004 um 23:22
wenn ich bei meiner uhr lange genug die hand auflege, kann ich sie zum stehenbleiben zwingen, aber vielleicht hat es auch damit zu tun, dass es eine solaruhr ist :|


melden

Uri Geller

16.11.2004 um 10:00
Eins muss man dem Uri lassen. Alle Uhren die bei mir vor der Sendung funktioniert haben, tun es auch jetzt noch !















NICHTS lebt ewig !


melden

Uri Geller

16.11.2004 um 13:17
na also!


Jeder Mensch kann Psi,
und kann es einsetzen!


melden
nerd
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Uri Geller

16.11.2004 um 13:35
das beste ist ja dass niemand kapiert wie der geller das macht wenn er zb einen löffel biegt, oder die sache mit den uhren..
ich wäre damit nie an die öffentlichkeit gegangen, das ist doch irgendwie eine wichtigmacherei, jetzt mal abgesehen von dem was er offensichtlich mit seiner willenskraft leisten kann und mit seinem positiven denken.

Ich kann nichts dafür, ich bin so!


melden
ost
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Uri Geller

16.11.2004 um 14:21
Tag
wollte nur mal sagen wenn das alles nur ein fake ist und alle behämmerten deutschen mit nem löffel vor den klotze sitzen und ihm das nach machen (versuchen) stellt sich mir doch die frage!

WIE ALBERN MUß DAS AUSSEHN?
wenn ich uri wäre könnte ich mir das lachen über die vielen "dummen" menschen nicht verkneifen.
Nacht


melden
mystisidis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Uri Geller

16.11.2004 um 18:08
Hallo!

"Ich habe in den Wissenschaftslabors des Forschungszentrums von Stanford eine wirkliche erstaunliche Person untersucht: Uri Geller. Uris Fähigkeit, verblüffende Meisterleistungen geistiger Zauberkunst zu vollführen, ist weltweit bekannt. Die Wissenschaft steht nun im Begriff aufzuholen und zu begreifen, was sich mit Übung und geeignetem Training erreichen lässt. Uri ist kein Zauberkünstler, sondern er nutzt Fähigkeiten, die wir alle besitzen und durch Übung weiterentwickeln können.
Nach der Untersuchung von Uri Geller ersuchte mich der Leiter der CIA, Botschafter George Bush (später Präsident der Vereinigten Staaten), ihn über unsere Aktivitäten und Ergebnisse zu informieren. Jahre später traf ich während der Regierungszeit von Breschnew mit russischen Wissenschaftlern zusammen, die nicht nur ähnliche Ergebnisse verzeichnet hatten, sondern "psychische" Techniken aktiv gegen die USA und ihre Verbündeten einsetzten."
Dr. rer. nat. EDGAR MITCHEL
Astronaut der Apollo-14-Mission und der sechste Mensch auf dem Mond

"Geller verbog den Ring in meiner Hand, ohne ihn auch nur zu berühren. Ich persönlich finde keine wissenschaftliche Erklärung für dieses Phänomen."
Dr. WERNHER VON BRAUN
Wissenschaftler und Vater der Rakete, USA

"Die metallurgische Analyse der (von Uri Geller) zerbrochenen Oberflächen lässt auf paranormale Einflüsse schließen."
Dr. WILBUR FRANKLIN
Fakultät für Physik, Kent State University, Ohio, USA

"Wir beobachteten bei verschiedenen Testpersonen (einschließlich Uri Geller) betimtme Phänomene, für die wir keine wissenschaftliche Erklärung besitzen.
Als Folge von Gellers Erfolgen in dieser Experimentphase gehen wir davon aus, dass er seine paranormale, perspektive Fähigkeit auf überzeugende und unwiderlegbare Weise unter Beweis gestellt hat." (Die Ergebnisse dieser Experimente wurden in der anerkannten britischen Zeitschrift Nature, in Band 151, Nr. 5, veröffentlicht
Dr. HAROLD PUTHOFF und RUSSEL TARG
Forschungszentrum Stanford, Kalifornien, USA

"Die Laserphysiker Russell Targ und Harold Puthoff vom Forschungszentrum Stanford in Menlo Park gestehen ein, dass ihre Forschungstätigkeit zu Täuschungsmanövern und Tricks einlädt. Daher unternahmen sie besondere Vorkehrungsmaßnahmen, um die am Institut angestellten Experimente unter doppelt so strengen Laborbedingungen durchzuführen. 'Unter diesen Umständen ist es keinem Zauberkünstler gelungen, durch Tricks die psychischen Meisterleistungen nachzuahmen, die Uri Geller und andere erbracht haben. Einige wollten nicht einmal den Versuch wagen', erklären sie."
LOS ANGELES TIMES, Montag, 28. Juli 1975

"Aufgrund meiner vorangegangenen Untersuchungen von Uri Geller kann ich keinen Betrug feststellen. Die Kräfte dieses Mannes sind ein Phänomen, das sich bislang durch die theoretische Physik nicht erklären lässt."
Dr. FRIEDBERT KARGER
Max Planck Institut für Plasma-Physik, München, Deutschland

"Die (von Uri Geller hervorgerufenen) Verbiegungen an metallischen Gegenständen können nicht durch übliche Mittel zustande gebracht worden sein."
Dr. ALBERT DUCROCQ
Telemetrie-Labor, Foch Hospital Suren, Frankreich

"Die Geller-Methode, um Metall zu biegen, ähnelt keiner in der (metallurgischen) Literatur angeführten Methode, vom Ermüdungsbruch bei -195 Grad Celsius bis zum Bruch aufgrund von Sprödigkeit bei +600 Grad Celsius. Warum ist das Metallbiegen so wichtig? Einfach weil wir es nicht verstehen. Wir gewinnen den Eindruck, dass sich bei zukünftigen Untersuchungen genug Beispiele dieser Art ansammeln werden. Damit steht zweifelsfrei fest, dass es sich hier um einen neuen Vorgang handelt, der sich nicht auf die bekannten Gesetze der Physik zurückführen oder durch sie erklären lässt. Unserer Einschätzung nach haben wir bereits eine beträchtliche Strecke auf diesem Weg zurückgelegt."
Prof. DAVID BOHM und Prof. JOHN HASTED
Professor für Physik am Birkbeck College der University Of London, England
(Prof. Bohm arbeitete u.a. mit Albert Einstein zusammen)

"Geller veränderte die Gitterstruktur einer Metall-Legierung in unnachahmlicher Weise. Für diesen Vorgang findet sich zur Zeit keine wissenschaftliche Erklärung."
(Dies ist die erste Forschungsstudie im Zusammenhang mit Parapsychologie, die von einer Einrichtung der amerikanischen Regierung durchgeführt und vom Verteidigungsministerium der USA zur Veröffentlichung freigegeben wurde)
ELDON BYRD
US Navel Surface Weapons Center, Maryland, USA

"Geller verbog und brach metallische Objekte unter Umständen, die schlüssig bewiesen ... dass die Phänomene echt und paranormal waren."
Dr. A.R.G. OWEN
New Horizons Research Foundation, Toronto, Ontario, Kanada

"Für das, was Geller hier vollbrachte, gibt es keine logische Erklärung. Gleichzeitig bin ich der Ansicht, dass neue Erkenntnisse in der Wissenschaft nicht zwangsläufig durch Logik gewonnen werden können."
Dr. THOMAS COOHILL
Western Kentucky University, Fakultät für Physik, Bowling Green, Kentucky, USA

"Der Geller-Effekt zählt zu jenen 'Para-Phänomenen', die die Welt der Physik wandeln. Was die herausragendsten Physiker der letzten Jahrzehnte dieses Jahrhunderts nur als theoretische Ableitung erfassen konnten, brachte Uri als Tatsache in das alltägliche Leben."
Dr. WALTER A. FRANK
Universität Bonn

"Ich habe Herrn Uri Geller im Labor der Universität von Freiburg untersucht. Die Ergebnisse erhärten und untermauern meine Überzeugung und meinen Glauben in seine Fähigkeit, Metall biegen zu können. In meinem 1982 erschienenen Buch Our Sixth Sense habe ich mich ausführlich mit seinen psychokinetischen Kräften auseinandergesetzt."
Prof. HANS BENDER
Universität Freiburg

"Ich untersuchte Uri Geller persönlich unter kontrollierten Laborbedingungen und sah mit eigenen Augen, wie sich ein Schlüssel verbog, ohne dass Geller ihn zu irgendeinem Zeitpunkt berührt hätte. Während des Experiments war eine Gruppe von Personen anwesend, die alle bezeugten, dass sich der Schlüssel innerhalb von 11 Sekunden um einen Winkel von 30 Grad bog. Wir prüften den Schlüssel danach in einem wissenschaftlichen Labor mittels Geräten wie Elektronenmikroskop und Röntgenstrahlen und stellten fest, dass zum Biegen des Schlüssels keine chemischen, manuellen oder mechanischen Kräfte eingesetzt worden waren."
Prof. HELMUT HOFFMANN
Technische Universität Wien

"Durch starke Konzentration gelang es Uri, einen 1 cm dicken kaltgewalzten Stahlstab unter kontrollierten Bedingungen zu biegen, indem er dessen Spitze mit seinem Zeigefinger rieb Ich beobachtete das Experiment aus nächster Nähe. Ein andermal keimte ein Rettichsaatkorn und wuchs bis zu einer Größe von 1,25 cm, während er es in der Hand hielt. Auch diesmal beobachtete ich den Vorgang aus nächster Nähe."
Dr. phil. JEAN MILLAY
Saybrook Institute, USA

"Weder mir noch den von mir zu Rate gezogenen Magiern ist es gelungen, einen Betrug in den statischen Psychokinese-Tests mit Geller zu entdecken."
WILLIAM E. COX
Institut für Parapsychologie, Durham, North Carolina, USA

"Uri Geller besitzt außergewöhnliche telepathische Fähigkeiten."
Prof. ERICH MITTENECKER
Professor für Psychologie, Universität Graz, Österreich

"Uri Geller wurde in meinem Labor an der UCLA untersucht. Während der Experimente in Kirlian-Fotographie und hunderten Verfahren, erzeugte er drei außergewöhnliche Fotos, auf denen Energieblitze deutlich zu erkennen sind. Was für ein prachtvoller Anblick! Ferner überprüfte ich Uris Fähigkeiten, Uhren zum Stehen zu bringen und Metall zu biegen. Er stellte sie mir in überaus überzeugender Weise unter kontrollierten wissenschaftlichen Bedingungen unter Beweis."
Dr. THELMA MOSS
Professor für Psychologie an der UCLA

"Uri verbog einen dicken, hitzebeständigen, legierten Stab, dessen Enden ich selbst und mein Assistent in Händen hielten. Während sich der Stahl bog, übte Uri in keiner Weise Druck auf ihn aus. Sämtliche kontrollierte Experimente, die ich mit Uri Geller durchführte, habe ich in der Zeitschrift Sciences et Avenir, Nr. 345, S. 1108 - 1113 beschrieben."
Prof. CHARLES CRUSSARD
Professor für Metallurgie, Hochschule für Bergbau, Paris
und wissenschaftlicher Leiter von Pechency, Frankreich

"Ich steckte den Löffel, den Uri bog, in meine Jackentasche und überprüfte ihn im Abstand von 3 - 4 Minuten. Innerhalb von 15 Minuten bog er sich allmählich um 90 Grad, während er sich ständig in meinem Besitz befand und niemand in seine Nähe gelangte. Der Löffel wurde später mittels Elektronenstrahlstreuung untersucht. Nach meiner Ansicht und der meiner Physiker-Kollegen lässt sich das Phänomen nicht mit unseren heutigen Labormitteln bewirken und nicht mit unserem heutigen Wissen erklären."
Prof. GEORGE EGEYLY
Physiker, Ungarische Akademi der Wissenschaften, Zentrales Forschungsinstitut für Physik, Budapest, Ungarn

"Die Wissenschaft anerkennt zu guter Letzt, dass die Quantenmechanik und die Relativitätstheorie eine gewisse Form von Informationsgesetzen vorhersagen, die möglicherweise lange weiterentwickelt werden müssen, ehe sie die Uri Geller umgebenden Effekte erklären können, eines der bedeutendsten Männer unserer Zeit."
D. ROBERTSON
Physiker und Forscher für Metallbiegen, England

"Uri Geller erbachte als psychisches Genie den Beweis, dass wissenschaftlich kontrollierte psychische Experimente wiederholbar sind. Damit bestätigte er die Echtheit psychischer Phänomene (wie Telekinese, Hellsehen und Telepathie)."
Dr. med. Prof. P. PLUM
Emeritierter Professor für Pädiatrie an der Universität von Kopenhagen
und ehemaliger Vorsitzender des dänischen medizinischen Forschungsrates, Dänemark

"In unserer Anwesenheit und der zahlreicher anderer Augenzeugen bewies Uri Geller die folgenden telekinetischen Kräfte: Auf unser Ersuchen verbog er metallene Schlüssel und Teelöffel, wobei sich die Löffel innerhalb von 5 Minuten, nachdem er auf sie eingewirkt hatte, in einem Winkel von 90 Grad aufbogen. Vor den Augen der Anwesenden ließ er in 8 Minuten ein Rettichsaatkorn zu einem kleinen Sprössling keimen. Er reproduzierte vorgegebene Bilder bis auf den Milimeter genau (Quadrat, Dreieck mit Punkt in der Mitte etc.) und löschte die auf einer IBM-Kassette aufgenommenen Informationen. Darüber hinaus war es imstande, ein kuppelförmiges Gebäude zu beschreiben, das einst am Ufer der Moskau lag und dessen Zerstörung mit Stalin in Verbindung gebracht wird."
Prof. V. G. LUKES
Direktor der Abteilung für Gesundheitswesen des russischen Bundesinstituts für tradionelle Medizin in Moskau, Russland,
A. A. KARPEYEV, stellvertretender Direktor,
R. YU VOLKOV, Abteilungsvorstand,
A. P. DUBROV, wissenschaftlicher Leiter

"Das Telepathie-Experiment wurde unter den folgenden Bedingungen durchgeführt: Im Labor waren sechs Personen anwesend: zwei Techniker der Abteilung für Wärmebilder (beide sind Absolventen der Tokyo Denki Universität), zwei Studienassistenten, ich und Mr. Geller. Uri Geller konnte unter keinen Umständen meine Zeichnung vor Abschluss des Experiments gesehen haben. Sie wurde erst enthüllt, nachdem Mr. Geller das Bild gezeichnet hatte, das er empfing."
Prof. YOSHIO MACHI
Abteilung für Elektrotechnik, Tokyo Denki Universität, Japan

"Ich habe über 50 jahre Erfahrung mit Personen, die über übernatürliche Fähigkeiten verfügen, und Möchtegern-Hellsehern. Nachdem ich selbst beobachtet habe, wie Uri Geller unter ausgezeichneten Bedingungen einen freiwillig zur Verfügung gestellten Hausschlüssel verbog, und ich Mr. Gellers Testergebnisse unter verschiedenen Gesichtspunkten geprüft habe, besteht bei mir nicht der geringste Zweifel, dass seine psychischen Fähigkeiten echt sind."
Dr. med. JULE EISENBUD
Außerordentlicher klinischer Professor für Psychatrie, Universität Of Colarado Health Sciences, USA

"Der Sicherheitsschlüssel blieb von dem Moment an, da er vom Schlüsselring genommen und auf den Rahmen der Schreibmaschine gelegt wurde, bis zu jenem Moment, in dem sich sein gezacktes Ende aufwärts bog, ständig un unserem Blickfeld. Unsere Aufmerksamkeit wurde nicht abgelenkt und die Lage des Schlüssels wurde weder zufällig noch absichtlich verändert. Wir alle forschten gewissenhaft nach Zaubertricks, doch es gab keine. Alles ereignete sich, wie ich es beschrieben habe. Als Folge meiner persönlichen Anwesenheit bei diesem unter unzweideutigen Verhältnissen durchgeführten Experiment kann ich voll Vertrauen meine Ansicht äußern, dass Mr. Geller tatsächlich psychische Fähigkeiten besitzt."
Prof. ARTHUR ELLISON
Emeritierter Professor für Elektrotechnik, City University, London, England

"Ich war zweimal Zeuge von Uri Gellers Fähigkeit, Metall zu biegen. Die Experimente wurden unter streng kontrollierten Laborbedingungen durchgeführt. Bei diesen beiden Experimenten hielt ich einen dicken Stahlstab in der Hand, und während ich ihn aufmerksam beobachtete, bog sich der Stab innerhalb von etwa 6 Minuten um einen Winkel von 90 Grad. Der zweite Stab bog sich, nachdem Uri Geller mit seiner Hand über ihn gestrichen hatte. Er bog sich auf einer Glasplatte liegend weiter, ohne dass irgendjemand ihn berührte. Die beiden Stahlstäbe habe ich selbst zur Verfügung gestellt. Ich betrachte den Geller-Effekt als ein Phänomen, das von der Wisenschaft ernstlich untersucht werden sollte."
Dr. KIT PEDLER
Leiter der Abteilung für Elektronenmikroskopie, University of London, England

"Was ich als Augenzeuge von Uri Gellers Tätigkeit im Labor sah, war ein geradezu bewusstseinsveränderndes Erlebnis. ... In ihm offenbart sich eine extreme Form einer ungewöhnlichen Kraft, Fähigkeit oder Energie, die ich für echt halte. Was ich gesehen habe, betrachte ich als unvergleichbare Erfahrung. Es darf nicht ignoriert werden und sollte, sobald wir den Beweis für seine Existenz erbracht haben, allgemein bekannt gemacht werden." (Diese Tests wurden im Weizman-Institut in Rehovot durchgeführt)
Dr. med. ZVI BENTWICH
Fachmann auf dem Gebiet der Medizin und Immunologie, Kaplan Hospital,
angeschlossen an die medizinische Fakultät der Hebräischen Universität und Hadassah, Jerusalem, Israel

"Uri Geller kennt die Macht der Gedanken und war so mutig und grosszügig, die Früchte seines Wissens in Demonstrationen mit Millionen von Menschen auf der ganzen Welt zu teilen. Sein anhaltendes Licht erhellt eine dunkle Ära (die glücklicherweise nun zu einem Ende kommt), in der sich die orthodoxe Wissenschaft so sehr in die Materie vertiefte, dass sie den Geist aus dem Blickfeld verlor."
NEVILLE HODGKINSON
Ehemals sozialpolitischer Korrespondent der Zeitung The Times und medizinischer und wissenschaftlicher Korrespondent der Zeitung The Sunday Times, London

"Ich war stets der Meinung, dass Sie die Ihnen zugeschriebenen Phänomene, zumindest unter günstigen Bedingungen, bewirken können, und freue mich über Ihren Erfolg bei der Novemberkonferenz in Seattle."
Dr. phil. WILLIAM A. TILLER
Professor an der Stanford University, Abteilung für Materialkunde und Ingenieurwesen, Kalifornien, USA

"Sämtliche Versuche, diese Art von Bruch auf konventionelle Weise nachzuahmen, erwiesen sich als erfolglos."
Dr. phil ANTON WEST
Fachmann für Materialbrüche, Abteilung für Materialkunde und Ingenieurwesen, Stanford University, Kalifornieren, USA

"Ich bin Psychiater mit 30 Jahren klinischer Erfahrung, ein Zauberkünstler mit einem umfassenden Wissen im Bereich 'Magie' und eine Person, die paranormale Phänomene untersucht und sie in der Vergangenheit für unzureichend befunden hat. An Uri Gellers Demonstration, bei der er einen Löffel bog, konnte ich keinen Hinweis auf Tricks oder sonstige Zauberkunststücke erkennen. Die Tatsache, dass sich der Löffel noch weiter bog, nachdem er ihn mir übergeben hatte, entzieht meiner Meinung nach das Ereignis jeder rationalen wissenschaftlichen Erklärung und geht weit über eine zauberkünstlerische Meisterleistung hinaus. Ferner führte er zwei Beispiele von Gedankenübertragung vor. Beim ersten reproduzierte er eine von mir gezeichnete geometrische Figur in allen Einzelheiten, und beim zweiten - und vermutlich bedeutenderen - übertrug er mir eine Figur und eine Farbe. Als lebenslanger Skeptiker muss ich mein vollkommenes Erstaunen angesichts dieser Meisterleistungen eingestehen und bescheinigen, dass ich Zeuge eines wahrlich unerklärlichen und einzigartigen Phänomens geworden bin."
Dr. LAWRENCE RATNA
Konsiliarpsychiater, England

Viele Grüsse,
Mystisidis


melden
mystisidis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Uri Geller

17.11.2004 um 23:35
Hallo!

Jetzt gerade läuft die Nachsprechung der Sendung vom Sonntag auf RTL in Stern TV.

Es ist irgendwie bizzar, dass Herr Dipl. Ing. Armadeo Sarma von der GWUP zu erklären versucht, wie Úri Geller die Löffel per Trick verbiegt, während vor ihm wundervolle Kinder sitzen, die mit ihrem kindlichen Vertrauen und ihrem kindlichen unvoreingenommenen Denken Löffel verbogen haben.

Außerdem hätte ich noch eine Erklärung von Herrn Sarma für den stark verbogenen Kellerschlüssel von Henry Maske, der diesen Schlüssel die ganze Zeit über in seiner Hosentasche hatte. Ich glaube, Herr Maske hätte es gemerkt, wenn fremde Hände in seiner Hosentasche herumgefummelt hätten.

Besten Dank,
Mystisidis

"Die Parapsychologie ist die Königin der Wissenschaften" (Wilhelm Ostwald, begründet der physikalischen Chemie und Nobelpreisträger)


melden
armand
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Uri Geller

17.11.2004 um 23:36
Sehr beeindruckend... aber wer sagt mir, dass sich die ganzen Zitate nicht irgendwer aus den Fingern gesogen hat?

und was haltet ihr davon?

www.gwup.org

Also ich glaube lieber, dass die Zitate echt sind. :-)


melden
mystisidis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Uri Geller

17.11.2004 um 23:45
Hallo,

die GWUP ist meines Erachtens eine fundamentale Skeptiker-Gesellschaft, die behauptet, es gäbe nach ihrer Überzeugung überhaupt kein übersinnliches oder sogenanntes paranormales Phänomen.

Da ich aus eigener Erfahrung mit an sich hochgradigen paranormalen Phänomenen zu tun habe, von denen ich weiß, dass die GWUP sie für inexistent hält, kann ich aus dieser Perspektive bereits die GWUP als fehlerbehaftet bezeichnen.

Ich möchte dieser Gesellschaft nicht die Verdienste für seriöse und angebrachte kritische Auseinandersetzungen und Aufklärungen absprechen, aber ihre grundsätzliche ablehnende Haltung ist aus meiner Sicht übertrieben und verzögert die vorzeitige Entwicklung in der Wissenschaft, was die sogenannten paranormalen Phänomene angeht.

Viele Grüsse,
Mystisidis

"Die Parapsychologie ist die Königin der Wissenschaften" (Wilhelm Ostwald, begründet der physikalischen Chemie und Nobelpreisträger)


melden
armand
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Uri Geller

18.11.2004 um 09:39
Witzig, als ich meinen Beitrag gepostet hatte, war deiner noch nicht zu lesen, Mystisidis. Interessanterweise haben wir uns im selben Moment mit der GWUP beschäftigt. Sieht sehr nach Synchronizität aus... ;)

Ich finde die Artikel der GWUP auch übertrieben. Hat schonmal jemand "Der neue Prometheus" von R.A. Wilson gelesen? Kann ich nur empfehlen. Da steht auch drin, warum es immer diese Art von "Wissenschaftlern" gegeben hat und immer geben wird.


melden
botschafter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Uri Geller

19.11.2004 um 00:08
@mystisidis:

nette Zitatsammlung, die du da hast.
Es gibt nur ein Problem: die Liste ist unglaubwuerdig, da einige der genannten Personen ueberhaupt nicht existieren oder einige Leute ihre Meinung geaendert haben oder ihre Aussagen auf fehlerhaften Beobachtungen beruhten.

Beispielsweise haben die Standford-Forscher Targ und Putthof schwerwiegende Schlampereien bei ihren Untersuchugen gemacht. Siehe dazu die Kritik von James Randi.

Kannst du bitte zu jedem einzelnen Dr. bzw. Professor in deiner Liste nennen, in welchem Fachbereich sie den Titel erhielten und an welcher Universitaet sie dies taten? Wir wollen doch nicht riskieren, dass womoeglich ein Professor fuer romanische Geschichte in der Liste auftaucht. Dessen Titel waere naemlich dann kaum noch bedeutend. Leute mit gekauften Titeln sind auch nicht weiter interessant.

Nach deinen Angaden hat Prof. HELMUT HOFFMANN, Technische Universität Wien tolle Untersuchugen gemacht. Waere schoen, wenn der Mann existieren wuerde, dann haette ich ihn mal dazu befragen koennen! Nur finde ich nix von ihm an der Uni Wien. Kennen die etwa nicht mal ihre eigenen Mitarbeiter?

Gleiches gilt fuer Dr. WALTER A. FRANK Universität Bonn.

Dr. WILBUR FRANKLIN
Fakultät für Physik, Kent State University, Ohio, USA ... warum weiss keiner was von dem?


Dr. KIT PEDLER, er war Mediziner... ob das Zitat wirklich von ihm stammt kann keiner sagen. Selbst wenn, Geller hat das Metall beruehren koennen, konnte somit dann auch Chemikalien anbringen.


Und und und
Schoene Liste... haette es sein koennen.


melden

Uri Geller

19.11.2004 um 00:44
hmm ich hab die sendung gesehen und denke dass das alles nur eine große fake show war. der einzige der normal wirkte war der "bulle von tölz" (weiss grad ned wie der real heisst ^^ ) alle anderen waren mir zu unecht! die ganzen tollen sachen sind nur bei henry passiert und immer nur zuuuufällig nur wenn die kamera nicht zur stelle war. uri geller ist ein guter schausteller, mehr nicht! also ich frage mich nicht wie uri löffel verbiegt, ich frage mich eher wie rtl es schafft so "große" personen dazu zu bewegen dabei mitzumachen und die klappe zu halten. yvonne hat das ganze auch noch benutzt um ihre cd zu vermarkten.

ist euch im übrigen aufgefallen das 3 mal son dicker fetter laser über den löffel streift den uri verbiegt :)

Was konnte der Grund sein für das Leben und die Schönheit einer Blume, wenn da niemand wäre, sie zu bewundern


melden
mystisidis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Uri Geller

19.11.2004 um 19:23
Hallo Botschafter,

Prof. Dr. Walter Frank dürfte mittlerweile in Düsseldorf arbeiten, dort arbeitet ein Mann diesen Namens in einer stimmigen Richtung.

Adresse:
Institut für Anorganische Chemie und Strukturchemie II
Universitätsstraße 1, 40225 Düsseldorf

Prof. Helmut Hoffmann von der Technischen Universität Wien wird wohl falsch angegeben, denn ich fand sofort den richtigen Namen:

"Prof. Hoffmann Helmuth" (Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. (E163 - Institut für Angewandte Synthesechemie an der TU Wien)

Ich habe keine Zeit um den Rest zu recherchieren. Die Angaben und Personen stimmen, und wenn einzelne Wissenschaftler Fehler gemacht haben mögen, so haben es andere richtig gemacht. Also alles nicht so wild.

Und was Randi betrifft: dem traue ich nicht, er ist unseriös. Da hat sich beispielsweise jemand wegen dem 1-Million-Dollar-Wettbewerb mit einer vermeindlich übersinnlichen Fähigkeit gemeldet, und als Antwort kam nur, dass wenn der Antragssteller seine Behauptung wirklich ernst meine, so sei er ein Lügner und Betrüger. Die James Randi Foundation hätte kein Interesse und ließ auch keinen Vor-Test zu. Und wenn man sich mal die verbindlichen Regeln ansieht, so merkt man ganz eindeutig, wer am längeren Hebel sitzt und notfalls die Bremse ziehen kann, wenns brenzlig wird.

Viele Grüsse,
Mystisidis

"Die Parapsychologie ist die Königin der Wissenschaften" (Wilhelm Ostwald, begründet der physikalischen Chemie und Nobelpreisträger)


melden
mystisidis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Uri Geller

19.11.2004 um 19:32
...Wilbur Franklin habe ich ebenfalls gefunden:

http://link.aps.org/doi/10.1103/PhysRevA.14.2334 (distanziere mich sicherheitshalber vom Inhalt vorgenannter Website. Geht m.E. über Nicht-Linearitäten).

Soweit ich weiß, sind die Untersuchungen bei Franklin auch in den "Geller Papers" aufgeführt.

Zum "Argument" Pedler/Chemikalie angebracht: Gellers verbogene Metellgegenstände wurden m.W. von Dr. FRIEDBERT KARGER vom Max Planck Institut für Plasma-Physik in München untersucht. Ergo: keine bekannte Metallbieg-Möglichkeit wurde angewandt, weder Hitze, noch Kälte, noch Chemikalie oder sonstige bekannte Einwirkung.

Es gibt keinen Grund allgemein an den Personen und ihren Aussagen zu zweifeln, nur weil man beim Googeln nicht erfolgreich war.

Viele Grüsse,
Mystisidis

"Die Parapsychologie ist die Königin der Wissenschaften" (Wilhelm Ostwald, begründet der physikalischen Chemie und Nobelpreisträger)


melden
iamsick
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Uri Geller

19.11.2004 um 22:06
So langsam müssen die Leute doch mal begreifen, dass das Löffel verbiegen ohne (Muskel)Krarfteinwirkung kein Schwindel ist. Mein Bruder hat's gerade nochmal meinen Verwandten gezeigt das es es geht.


melden
mystisidis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Uri Geller

21.11.2004 um 13:17
Hallo!

Übrigens:

Uri Geller hatte auch einen Live-Auftritt im Schweizer Fernsehen. Der Moderator war anders als der eher neutrale und schwankende G. Jauch/RTL eher skeptisch eingestellt.

Geller wurde schon leicht sauer und meinte die Skeptiker überzeugen zu wollen hätte er satt und beruf sich auf die Untersuchungen in verschiedenen Labors in den 70ern wozu er Fotos von den damaligen Experimenten zeigte.

Später dann lies Geller den Moderator selbst einen Schlüssel in den Fingern halten und Geller berührte nur die Finger des Moderators nicht aber den Schlüssel - naja - und der Schlüssel bog sich mit 'Hilfe' Gellers in des Moderators Händen auch weiterhin als Geller schon wieder weiter im Studio
'herumhüpfte'.

Viele Grüsse,
Mystisidis

"Die Parapsychologie ist die Königin der Wissenschaften" (Wilhelm Ostwald, begründet der physikalischen Chemie und Nobelpreisträger)


melden

Uri Geller

21.11.2004 um 22:15
ok... über die bisher von den wissenschaften ausgeschlossenen fähigkeiten der menschen, brauchen wir uns hier glaube ich wirklich keine gedanken zu machen... wir alle wissen dass es sie gibt.. und sie zu leugnen bedeutet gleichermaßen sie sich selbst und seine eigene kraft zu leugnen... uri geller arbeitet nicht mit illusion oder tricks... habt ihr schon mal was von silver mind control gehört?... das ist quasi ein kurs den man ablegen kann, der einem dabei verhelfen soll mental fähigkeiten auszubilden die weit über das, was wir noch als natürlichkeit empfinden, hinausgeht... ich selbst habe solch einen kurs in kindesjahren besucht... und dort haben wir das phänomen löffel-verbiegen ebenfalls untersucht... mit dem ergebnis dass jeder mich selbst eingeschlossen der an diesem kurs teilgenommen hat, am ende löffel-verbiegen konnte... es bedeutet ja nicht mehr als sich zu konzentrieren.. und zwar auf das wesentliche... mehr lässt sich dazu wohl auch nicht sagen :-)

lg neo

Individualität ist der Kontrast der Persönlichkeit,
da sie nicht von Freiheit sondern nur von
Abhängigkeit, der Gesellschaft zeugt


melden
Anzeige
ill-eagle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Uri Geller

22.11.2004 um 13:22
hi!
ich würd gern wissen auf was ich mich konzentrieren muss?!?
wäre kewl wenn mal jmd sowas wie nen how-to-psi oder sowas inner art schreiben könnte :)

was mir schon öfters passiert ist, das die lautstärke meiner anlage plötzlich lauter geworden is als ich mich aufgeregt hab. ist das sowas inner art?

mfg


melden
331 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Schwungradantrieb29 Beiträge