weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

1.754 Beiträge, Schlüsselwörter: Wissenschaft, Perpetuum Mobile, Grenz Wissenschaften
meandmyself
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

19.03.2007 um 18:13
@DasGenie

"demnach bin ich wenn ich geboren werde und mich solange drehe bisich

verhungere auch ein PM^^. nene scherz beiseite was meinst du mit

kontinuierlich? ewig? bis zur zerstörung oder bis zum ende der zeitlichen

existens (also bis es stirbt nicht mehr funtioniert oder eben einfachimplodiert)?

"

Ist auch besser wenn wir den Scherz mal beiseite schieben(Stichwort

Nahrung...) ;-)
Von mir aus meine ich mit kontinuierlich neStunde. Das ist
eigentlich egal. Es
geht dabei darum, dass wenn sich ein Körper,oder Energiesystem,
eine
Stunde bewegt hat und dabei die gleiche Energie inne hatwie vorher, ohne

energie von außen aufgenommen zu haben, sich auch weiter drehtoder
bewegt.
Leider gibt es die Reibung und die führt zur Wärme und dies zu einem
Problem für die
PM-theorie.
Für mich spielt die Zeitdiskussion keinewirkliche Rolle, es geht mir
darum das
der Energieerhaltungssatz und dieThermodynamik nicht als falsch
deklariert
wird. Das würde nunmal an der gesammtenPhysik rütteln.

"deine
idee mit den elektronen finde ich intressant aberleider tritt dabei genau
das selbe
auf.
ich hätte aber noch eine idee diedrehung einer galaxie und sollte dabei auch

die teilchenbremsung auftreten habich noch eine idee, die ausdehnung des

universums und das kannst du nichtwiederlegen weil niemand genau weis ob
es im
"nicht universum" auch teilchengibt."

Ne, bei den Elektronen tritt erstmal
keine Reibung auf, wenn mandieses
isoliert betrachtet und nicht in einem Gas,
Feststoff oder einerFlüssigkeit. Aber
ich bin mir da auch nicht so sicher... Weiß
da hier jemanddarüber bescheid,
mit Halbwetszeit etc...?

Außerhalb einer
Galaxie gibtes andere Galaxien mit denen man
zusammenstoßen kann, verschmilzen kann
etc.
die Drehung einer Galaxie ist übrigens ganau das gleiche wie beim Raumschiff

um die Erde oder der Erde um die Sonne. In der mitte ist in der Regel ein

Schwarzes Loch, dass die einzelnen Planetensysteme anzieht, und diese haben

wieder kinetische Energie, Fliehkräfte....

Und außerhalb des Universumsgibt
es doch noch nichtmal Raum und Zeit.
Aber das nur so nebenbei. Ich kennemich damit
jetzt aber auch nicht so gut
aus, aber die Expansion des Weltallsnimmt ja
anscheinend sogar zu. Die
Frage ist nun, ob es sich jetzt dabei um einPM handelt.
Und die antwort ist
natürlich wieder einmal nein. Das Universum istein in sich
abgeschlossenes
System, in dem keine Energie erzeugt wird und auchkeine vernichtet
wird. Es
bewegt sich ja auch nicht, sondern dehnt sich nur aus.So wie wenn du einen

mit luft gefüllten Balon in den Weltraum tust, der dehntsich halt auch aus, ist

aber kein PM. Aber ich habe ja auch schon geschrieben dasder Urknall
vielleicht
als PM angesehen werden kann, weil dabei Energie erzeugtwurde.

@psyche


Sehr richtig, der hat ja auch gerade mit seinerberühmten Formel erklärt
warum
eine Sonne oder ein AKW keine PMs sind...
DerGute dreht sich übrigens im Moment die
ganze Zeit im Grab, wie ein PM


melden
Anzeige
meandmyself
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

19.03.2007 um 18:14
Da vinci hat ja auch sehr viel weniger von der Welt kpiert als der Einstein...


melden
meandmyself
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

19.03.2007 um 18:21
Ach noch ne kurze Ergänzung zur Zeit und was ich unter kontinuierlich verstehe...

wehe dir, du schreibst jetzt irgendwas von Limes t gegen 0
:-)

Grüße


melden

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

19.03.2007 um 18:39
Es gibt vielleicht noch eine Sache, bei der man von einem PM (meiner
Vorstellungnach) sprechen könnte, der Bewegung von Elektronen um den
Atomkern, aber dieZerfallen doch auch irgendwann, oder??


Das kommt meiner Meinung nach einemPM 3. Art am nächsten. Selbst wenn das Atom irgendwann zerfällt, bewegen sich dieElektronen bis dahin um den Kern, ohne Energie zu verlieren.

Ein PM 3. Artwiderspricht ja auch nicht der Thermodynamik. Im makroskopischen Bereich ist es haltaufgrund der Reibung nicht möglich, das ist auch schon der einzige Grund, wenn man malvon dem Wort "ewig" absieht.

Aber die PM's mit angeblich über 100% Wirkungsgradsind PM's 1. Art und die sind natürlich reines Wunschdenken.


melden
psyche
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

19.03.2007 um 18:39
Da vinci hat ja auch sehr viel weniger von der Welt kpiert als der Einstein...

hat weniger Kapiert, Krepiert, Kopiert....

Was denn nun?:|


melden
meandmyself
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

19.03.2007 um 18:48
Sorry, Weniger KRETIERT nachtürlich,

oder war der das nicht mit denKriegsmaschienen??!!!


melden
meandmyself
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

19.03.2007 um 18:58
Sorry, Weniger KRETIERT nachtürlich,

oder war der das nicht mit denKriegsmaschienen??!!!


melden

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

19.03.2007 um 20:27
1. Ein Gerät kann entweder Energie abgeben oder aufnehmen jeder Gegenstand wird an jedemPunkt des Universums von irgendeinem anderen Gegenstand auf irgendeine Weise beeinflusst.Ein System in der exakten Ballance zu halten ist unmöglich, weil man das Verhalten jedeseinzelnen Atom genau steuern müsste und jedes einzelne Atom des Steuergerätes und jedeseinzelne Atom des Steuergerätes der Atome des Steuergerätes usw.

Ein exaktesGleichgewicht zwischen Energieaufnahme und abgabe (eines Systemes in einerübergeordneten Welt) ist daher unmöglich, das in sich geschlossene System nur eintheoretisches Modell. Das erstmal dazu... ein PM, das im exakten Gleichgewicht ist kannes also schonmal Nicht geben, das liegt in der Natur der Sache begründet.

2 Ichfrage mich immernoch, ob niemand die Animation mit dem Rad, indem die Kugeln Rollen,verstanden hat, erwähnt hat es jedenfalls keiner.

Nach dem Energieerhaltungssatzgeht energie nie verloren... Bewegung reibt, verwandelt sich in Wärme etc. Sie kann auchnicht dazu gewonnen werden.

Da Vinci hat, auch wenn er vielleicht nicht sovielverstanden hat, wie Einstein, zumindest verstanden das es nicht klug wäre ein PM zuentwickeln WENN es gehen würde.

Problem ist folgendes: Wenn es ein System gebenwürde das mehr Energie erzeugt, als es gespeicherte Energie verwendet und Energie vonAussen aufnihmt, mus der Überschuss zwangsläufig irgendwo landen. Nämlich indem die ganzeEnergie irgendwann in mechanische Reibungswärme verwandelt wird und die Erde und danachdas Universum sozusagen auskocht oder ähnliches.

Weiterhin müsste, wenn das PMmöglich wäre, in den Milliarden Jahren irgendwann zufällig eins entstanden sein was zumgleichen Effekt geführt hätte.


Postulat: Wenn es ein PM gäbe, gäbe es dasUniversum nichtmehr.

Folgerung: Ein PM kann es nicht geben, ein PM DARF es nichtgeben.


melden

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

19.03.2007 um 20:48
@interpreter

Der Gedankengang ist gut, aber er hat aus meiner Sicht einen Haken.Sollte es ein PM 1. Art geben, dann wäre der Energieerhaltungssatz falsch, und somitwürde auch nicht mehr gelten, dass Energie nicht verloren gehen kann.


melden

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

19.03.2007 um 21:02
Abgesehen davon das er nicht falsch ist, würde natürlich die Tatsache das Energie docherzeugt werden kann nicht notwendigerweise bedeute das sie auch verloren gehen kann :)

Mir war es hauptsächlich ein Anliegen die Vertreter der PM These zu verwirrenindem ich den typischen Hang zu Zirkelschlüssen mal gegen sie anwende.

Tatsacheist und bleibt leider das man Unmöglichkeiten leider nicht beweisen kann deswegen halteich es in der intellektuellen Kontroverse mit den verehrten Spinnern für sinnvoller (undamüsanter) die Thesen an ihrer eigenen Fehlerhaften Logik zerplatzen zu lassen.

Einfach mal durchdenken was denn so wäre wenn das alles wahr wäre :D


melden
meandmyself
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

19.03.2007 um 21:11
@nterpreter

"2 Ich frage mich immernoch, ob niemand die Animation mit dem Rad,indem die
Kugeln Rollen, verstanden hat, erwähnt hat es jedenfalls keiner."

Wo gibt es diese Animation?


melden
meandmyself
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

19.03.2007 um 21:11
Übrigens schöne Interpretation des PM.


melden

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

19.03.2007 um 21:15
Seite 9

gepostet von "The Night"


melden

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

19.03.2007 um 21:21
Abgesehen davon das er nicht falsch ist, würde natürlich die Tatsache das Energie docherzeugt werden kann nicht notwendigerweise bedeute das sie auch verloren gehen kann

Da hast Du natürlich recht.

Hat eigentlich schon wer ein Patent füreine Machine angemeldet, die einen Wirkungsgrad von -50% hat. :D


melden

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

19.03.2007 um 21:36
Also eine die Negative Energie erzeugt?

Ich wette, das wenn es sowas schon gibtschreibt der "Erfinder" bei Allmy :D


melden

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

19.03.2007 um 21:43
Alle grossen Erfinde schreiben bei Allmy :D


melden
meandmyself
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

19.03.2007 um 21:59
Alle großen Erfinder und Bastler, die sich sogar ihr eigenes Universum zusammen
klamüsern können :-)


melden
meandmyself
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

19.03.2007 um 22:08
stylische Animation.

aber da Vinci hat dieses ding sicher nicht aus Weisheiteinfach nicht gebaut,
sondern es versucht und ist gescheitert. Ist doch auch nichtsanderes als mit
einer Pumpe Wasser nach oben zu Pumpen, die dadurch angetriebenwird, dass
das nach oben gepumpte Wasser wieder nach unten fließt und Sie wiederum
antreibt.


melden

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

19.03.2007 um 22:20
Ich bevorzuge die Variante, das er es aus Weisheit aufgegeben hat... Das ist irgendwieNaja... romantisch :D

Und genau wissen kann man es eh nicht.


melden
Anzeige
meandmyself
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

19.03.2007 um 22:27
"Das ist irgendwie Naja... romantisch"

Sehr schön formuliert, Einverstanden. ;-)


melden
263 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden