weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

1.754 Beiträge, Schlüsselwörter: Wissenschaft, Perpetuum Mobile, Grenz Wissenschaften

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

31.03.2007 um 14:31
Der Behälter dazwischen ist unnötig, Du könntest gleich das Wasser auf dasWasserrad
pumpen lassen. Das Ergebnis wäre das Gleiche: Der Generator würde nie genugLeistung
bringen um die Pumpe anzutreiben.

Es soll kein Wassernachgegossen werden,
also ein geschlossenes System!

Als Generator, kann manvon einem Auto die
Lichtmaschine nehmen, oder!?

Mit Digitaltechnik, brauchtman nur sehr wenig
Strom!


melden
Anzeige
c12h22o11
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

31.03.2007 um 14:34
"Mit Digitaltechnik, braucht man nur sehr wenig Strom!"

Zeig mirmal eine digitale Pumpe. :|

Das ändert alles trotzdem noch nichts dran, dass diePumpe mehr leisten muss als der Generator liefert. Stichwort "Reibung".


melden

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

31.03.2007 um 14:36
Das ändert alles trotzdem noch nichts dran, dass die Pumpe mehr leisten muss als derGenerator liefert. Stichwort "Reibung".

Wiso, wenn das Wasserrad groß genugist und eine Lichtmaschine bringt wohl
eine ganze Menge an Leistun, oder?

...und wenn das Wasserrad sich einmal dreht, hat es auch Schwung, von sich
aus,möglicherweise kann man das auch Perfektionieren und Modifizieren!?


melden
c12h22o11
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

31.03.2007 um 14:38
Je grösser das Wasserrad, desto größer muss auch die Wassermenge sein, desto größer mussauch die Leistung der Pumpe wiederum sein.


melden

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

31.03.2007 um 14:38
z.B. eine Aquarium Pumpe...die brauchen auch nicht viel Leistung, oder?

Möglicherweise gibt es Pumpen mit geringer Leistungs Aufnahme!?


melden

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

31.03.2007 um 14:44
Wie wäre es z.B. wenn man in das Wasserrad dieses Rad integieren würde?

gw34967,1174133194,rad


melden
c12h22o11
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

31.03.2007 um 14:45
Oh mann... :|

Wie soll eine Pumpe mehr leisten als sie an Leistung aufnimmt?Wenn's das gäbe, hätten wir diesen Thread nicht.


melden

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

31.03.2007 um 14:46
rigor hör auf hier mit theorie um dich zu werfen und bau das teil :) anschliessend sagstdu uns ob es geklappt hat denn rumdisukutiern wird da sowiso nix...


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

31.03.2007 um 14:46
du wirst nicht genügend strom für den betrieb der pumpe erhalten

n.i.n.


melden

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

31.03.2007 um 14:50
Was ist wenn wir bei Rigors „Experiment“ superfluides Helium nehmen würden....? :)


melden

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

31.03.2007 um 14:51
du wirst nicht genügend strom für den betrieb der pumpe erhalten

AlsGrund nennt ihr:
Weil das Wasserrad sich nicht schnell genug dreht, richtig?


melden
c12h22o11
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

31.03.2007 um 14:51
Wo käme dann die Energie für die Kühlmaschinerie her?


melden
spacedrive
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

31.03.2007 um 14:52
Hallo,

ich lese hier nun schon ein weilchen mit und ich finde die Vorschläge vonPM und Rigor sehr interesant. Man muss halt einfach mal bauen anstelle nur theoretischRumrechnen um sowas zu realisieren zu können.
Ich selbst habe einen Antrieb gebautmit dem man fliegende Autos und auch Raumschiffe antreiben kann. Das ist jedoch kein PMund benötigt deshalb Strom aber damit ist es möglich ein Auto oder ein Raumschiff (oderein Haus oder vielleicht sogar eine ganze Stadt?) sozusagen schwerelos zu machen, auchwenn es mit schwerelosigkeit eigentlich nichts zu tun hat.

es ist so wie bei PM,eigentlich eine ganz einfache Idee auf die halt nur noch niemand kam. Die ganzenIngeneure sind ja viel zu teoretisch um an sowas zu denken.
Aber man muss aufpassen,im I-Net habe ich gelesen das schon Erfdinder von PMs plötzlich spurlos verschwundensind, ich hatte mich auch mal mit einem in einem Forum unterhalten und plötzlich war erweg und ist nirgend mehr aufgetaucht.

Meine Erfindung funztr eigentlich wie einFlugzeug oder Hubschrauber, nur uim Kreis und auch wenn eigentlich keine Luft da ist unddamit kann man auch ganz schnell fliuegen, viel schneller als mit einem normalenFlugzeug.

Ich habe jetzt zwei Masdchinenm schon gebaut, eine kleine und einegroße. An der kleinen hat ds nicht so arg geklappt, aber an der großen schon mehr. diemaschine arbeite besser je größer sie ist. die zweite maschine die ich gebaut habe ist 2mgroß, also breit, nicht hoch und hebt nun schon fast 500gr. bei der kleinen ist es vielweniger aber messbar!

auf die ide zur maschine kam ich durch ein altes buch. daswar sehr interesant und ich dachte mir das das doch möglich sein müste sowas zu machen.wahrscheinlich hat der Mensch vom buch die maschine auch schon gebaut und hat dann Angstbekommen das ihn die Gheheimdienste umbriongen und hat es deswegen in einem buchversteckt, damit jemand anderes es baut.

auf jedenfall wird meine maschine alleTransportprobleme lösen und damit kann man auch zum MArs fliegen.


melden
c12h22o11
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

31.03.2007 um 14:53
"Als Grund nennt ihr:
Weil das Wasserrad sich nicht schnell genug dreht,richtig?"


Nein. Weil es Reibungsverluste und elektrischen Widerstandgibt.


melden
spacedrive
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

31.03.2007 um 15:03
es wäre halt gut wenn ich ein PM hätte um damit meine Maschoine anzutreiben. Dannbeäuchte man auch kein Benzin. denn benzin ist nicht gut, schon gar nicht im weltraum.und ein stromkabel bräuchte man dann auch nicht, man müsste nur eine stromgenerator andie maschoine von PM dran machen und dann ein kabel zu meiner maschine legen und dannwäre meine maschine völlig frei und man könnte überall hinfliegen.

das problemdas ich habe ist das ich dazu besser Flügel brauche. im augenblick benütze ich nur einschräg gestelltes brett, deswegen hebt die maschine auch nur 500gr, aber wenn ich dadrinne (der Flügel ist INNEN in der maschine, nicht außen wie an einem flugzeug) einenrichtigen Flügel hätte, würde die maschine viel schneller drehen und damit mehr heben.


melden

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

31.03.2007 um 15:06
Nein. Weil es Reibungsverluste und elektrischen Widerstand gibt.

Momentmal, man kann Radios Bauen, die laufen mit Batterien die keine Birne
mehr zumLeuchten bringen, mit solchen Batterien laufen diese Radios noch
1-2 Jahre.

Ein Bekannter baut sowas, aus Jux!

Der Elektrische Wiederstand, der kann esnicht sein.

Reibungsverluste...mmh....ein "Kugelgelagertes Wasserrad" SUPERleicht
laufend, mit einem bestimmten Eigengewicht, wird durch das fallende Wasser,
ständig in Schwung gehalten.
Natürlich wird es nicht sehr schnell laufen!
Aber über ein Getriebe, ebenfalls SUPER leicht laufend, könnte man die
Drehzahlam Generator "verdoppeln" !

Und die Pumpe soll - NICHT - ständig laufen, sondernnur dann, wenn der
Fühler meldet = "Der Wasserstand ist zu niedrig" !

Gehtdie Pumpe wieder aus, wenn die Füllmenge erreicht ist, dann wird in
diesem Momentdie gewonne Energie, in Autobatterien gespeichert.

So können bei einem "VOLL"geladenem System, die Batterien ünterstützend
für die Pumpe wirken, oder man nimmtden Strom für was anderes!?


melden
spacedrive
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

31.03.2007 um 15:06
um das mit dem heben zu messen hab ich die maschine an ein seil gebunden und das seilüber rollen und an dem anderen ende einen sprudelkasten dran gemacht. dann habe ichsolange das wasser aus den flaschen rausgemacht bis die maschine gerade schwebt. und wennich jetzt die maschine anschalte, dann hebt sies sich nach oben. dann habe ich auf diemaschine solange gewichte gelegt, bis sie wieder runterkam (während die lief) und daswaren 500gr.

meint ihr das kann man so messen? wäre froh wenn ihr eure meinungdazu schreibt.


melden

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

31.03.2007 um 15:08
das problem das ich habe ist das ich dazu besser Flügel brauche.

Ichdachte, Deine Erfindung fliegt auch ohne Luft?

Oh Mann, das Ding passt wirklichsehr gut zu PM's PM :)


melden
c12h22o11
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

31.03.2007 um 15:09
Was hat die Tatsache, dass fast leere Batterien für Taschenlampen nix mehr taugen, fürRundfunkempfänger aber noch genug Leistung abgeben, mit der Aussage "Der elektrischeWiderstand, der kann es nicht sein" zu tun?

Und Reibung hast Du immer, dakönnen die Kugellager noch so optimiert sein.


melden
Anzeige
spacedrive
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

31.03.2007 um 15:10
<<<Ich dachte, Deine Erfindung fliegt auch ohne Luft?
<<<

jaja, die braucht keine Luft außen, die Luft ist INNEN,. das ist ja das tolle daran.man nimmt die luft sozusagen mit.


melden
319 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden