weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

1.754 Beiträge, Schlüsselwörter: Wissenschaft, Perpetuum Mobile, Grenz Wissenschaften
c12h22o11
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

31.03.2007 um 17:02
"Das Problem stellt sich bei dem Helium nicht, da fließt das Helium auch aus,wenn
das Ende des Schlauches über dem des Spiegels im Gefäß ist."


Achja? Tut
es das? Ist es nicht eher so, dass es sich bei Erreichen des Schlauchendes aufder
Außenseite des Schlauches weiter ausbreiten würde?

Ich bin auch malgespannt,
was die Leute sagen, die wirklich Ahnung davon haben.

Übrigensmachst Du Dich
mit Deinen ständigen Provokationen in meine Richtung so langsam abersicher lächerlich.
Ich hab Dir schon mal geraten, Dich Deinem Alter entsprechend zuverhalten.


melden
Anzeige

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

31.03.2007 um 17:02
C12H22O11

Du hast also nach her einen Versuchsaufbau, in dem überallirgendwo superfluides Helium rumblubbert.

Eine geschlossene Glasskugel würdewohl innen von einem Film überzogen sein, dennoch würde sich auf dem Boden das meisteHelium befinden, aufgrund der Gravitation.

Wir müssten hier wohl den Heliumfilmvom Deckel runterpumpen, und er würde von selber wieder an den Wänden hochfließen, bis erdie Decke wieder gleichmäßig bedeckt.

Ein mit solchem Helium gefüllter Becherlehrt sich von selber, das Helium fließt an den Rändern hoch und tropft dann ab.

Weißt Du den, woher es dazu die Energie hat?


melden

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

31.03.2007 um 17:04
Nochmal wegen dem Helium:

Ich komme zu dem Schluss, dass der obere Kübel beinaheleergesaugt wird, fast das gesamte Helium sich im unteren Bottich ansammelt und der Restsich an den "Wänden" des Systems verteilen Würde.

Man muss dazu sagen, dassSuperfluides Helium sich mit einem dünnen Film (dicke ca. 100 Moleküle) überall hinausbreitet. Dies wird dadurch bewirkt, dass die Heliummoleküle untereinander keineReibung aufweisen (deshalb superfluid) und jene Moleköle durch die Anziehungskraft derWände überall hingezogen werden. Wenn dann überall ein dünner Film Helium ist, gibtsnichts mehr zu fliessen.


melden

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

31.03.2007 um 17:08
C12H22O11

Ist es nicht eher so, dass es sich bei Erreichen desSchlauchendes auf der Außenseite des Schlauches weiter ausbreiten würde?

Hast recht, hab ich übersehen.


Übrigens machst Du Dich mit Deinenständigen Provokationen in meine Richtung so langsam aber sicher lächerlich. Ich hab Dirschon mal geraten, Dich Deinem Alter entsprechend zu verhalten.

Wem derSchuh passt, ich sehe da nicht, das ich mit Dir in einer provokativeren Art rede, als Dues hier selber anderen gegenüber tust. Wenn das jemanden zum „lächeln“ bringt, freut michdas, ist doch schön wenn man andere zum Lächeln bringen kann.


melden

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

31.03.2007 um 17:09
@ schrump

Ja, wir werden damit auch kein PM bauen können.


melden

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

31.03.2007 um 17:10
@schrump...
Ja, ne, is richtig, ich hab da selber auch Mist geschrieben.

Einsicht ist der erste weg zur Besserung :D


melden

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

31.03.2007 um 17:17
Und wann können wir dann endlich mal bei dir mit beginnender Einsicht rechnen??


melden
c12h22o11
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

31.03.2007 um 17:19
Um das Gezanke gleich mal zu unterbinden:

Rigor gelobt jetzt Besserung und Polyhält seine Finger im Zaum. ;)


melden

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

31.03.2007 um 17:29
@nocheinPoet...
Wenn Du Dir das mal wirklich ansiehst und versuchstnachzuvollziehen, sollte Dir klar werden, das egal was Du wie groß oder klein machst, derGenerator eben nie mehr Energie liefern kann, als er selber bekommt, und das er sogaraufgrund von Reibung selbst diese nicht völlig umsetzen kann, auch muss noch zusätzlichein minimaler Anteil an eine kalte Senke abgeleitet werden, wenn man höherwertigeEnergieformen erhalten will.

Das ist mir klar!
Aber Danke dir für deineAusführungen, obwohl du mich ja wieder im
nachhinein schlecht hinstellst...na gut,vielleicht schreibe ich ja wirklich so!?

Nochmal; "Was Du schreibst dort imZitat, ist mir vollkommen bewusst!"

Jetzt komme ich zu meiner Bewusstseinsstörung...hehe.. :D

Nein, ich will nochmal erklären, warum ich glaube, das diesedinge zum Teil,
ausgetrickst werden.

1. Das fallende Wasser auf dieSchaufeln vom Wasserrad!
WARUM?
"Man könnte das Wasserrad viel weiter unter dasSchlauch ende anbringen, so
hätte man doch auch die "Fallgeschwindigkeit" genutzt,oder?"
Das ist doch ein punkt, in meinem "Expiriment" wo eine Kraft hinzukommt, die
ich aber nicht aufbringen muß, oder?
Die Gravitation, des fallenden Wassers, auseiner bestimmten höhe erzeugt
doch auch eine zusätzliche Kraft, oder?

WennDu jetzt sagst; "Dafür muß die Pumpe aber dann auch einen längeren
weg Pumpen, dannsag ich - NEIN, der Schlauch bleibt gefüllt, wenn er einmal
vollgesogen ist!"

2. Das Getriebe, welches den Generator antreibt, man könnte einen hoch
effizienten Magnet Generator nehmen, mit hoher Leistungsabgabe, sowas gibt
es ja,sogar in der Form, das sie ab einer bestimmten bedinnung autag laufen!

3. Würdeman das "Da Vinci Rad" in das Wasserrad integrieren, hätte man auf
der einen Seiteimmer ein 1 : 2 Verhältnis, also dort wo das Wasser auf die
Schaufeln vom Wasserradtrifft.

Meineserachtens sind das "DREI" Punkte, die dein oben zitiertes Zitatentkräften
weil ich mir damit "ZUSÄTZLICHE" Kräfte zu eigen machte, die das System
NICHT im vorfeld aufbringen muß!


Wenn ich das falsch sehe, dann erkläres mir bitte.


melden
c12h22o11
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

31.03.2007 um 17:34
""Man könnte das Wasserrad viel weiter unter das Schlauch ende anbringen, so hätteman doch auch die "Fallgeschwindigkeit" genutzt, oder?"

Je weiter untendas Wasserrad, desto höher muss das Wasser auch wieder ins obere Becken gepumpt werden,wozu dann die Pumpe wiederum mehr Leistung braucht. Was das ganze dann mit einem"gefüllten Schlauch" zu tun haben soll, weiß ich jetzt nicht wirklich.

"Das Getriebe, welches den Generator antreibt, man könnte einen hoch
effizienten Magnet Generator nehmen, mit hoher Leistungsabgabe, sowas gibt
es ja,sogar in der Form, das sie ab einer bestimmten bedinnung autag laufen! "


Und trotzdem wird der Generator nicht genügend Strom für die Pumpe liefern.

"3. Würde man das "Da Vinci Rad" in das Wasserrad integrieren, hätte man aufder einen Seite immer ein 1 : 2 Verhältnis, also dort wo das Wasser auf die Schaufeln vomWasserrad trifft."

Da das Rad sowieso nicht funktioniert, nutzt es auchnichts, es zusätzlich ins Wasserrad einzubauen.


melden

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

31.03.2007 um 17:53
Da kann ich C12H22O11 nur zustimmen.


melden

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

31.03.2007 um 19:10
@nocheinPoet:
Bei deinem Heliumexperimen fließt (oder "kriecht") ja nicht nur Heliumvom aüßeren in den inneren Behälter sondern auch andersherum vom inneren in den aüßeren.Irgendwann stellt sich ein Gleichgewicht ein in dem die beiden Strömungenaußen-nach-innen und innen-nach-außen sich in der Summe aufheben so dass vommarkoskopischen gesichtspunkt aus das System zur ruhe kommt auch wenn mikroskopisch(jedes einzelne Atom betrachtend) immer noch Flußbewegungen stattfinden.

Um dastreibende Ungleichtgewicht (verschieden hohe Pegelstände) aufrecht zu erhalten brauchstdu weitere Komponenten und die brauchen wiederrum Antriebsenerige --> also leider keinselbst aufrechterhaltender Kreislauf.



Noch mal zu PMs 6Zahnrädergetriebe:

Kann es sein, dass er einfach nur ein Differenzialgetriebemit einer fixierten Abtriebswelle und lauter gleichen Zahnrädern verwendet?

Beieinem solchen Aufbau bekäme er an der anderen Abtriebswelle tatsächlich doppelteDrehzahl, vergleiche "Bild der Wissenschaft", 7, 1989.

CU m.o.m.n.


melden

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

31.03.2007 um 19:16
@MyMyselfAndI

Bei einem solchen Aufbau bekäme er an der anderen Abtriebswelletatsächlich doppelte Drehzahl

Dass er doppelte Drehzahl erhält, bezweifeltja niemend. Aber halt nicht bei 2/3 Drehmoment, sondern bei 1/2.


melden

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

31.03.2007 um 20:49
Ach weisst du,ilchegu, er hat so viele Zahlen in diesen Thread geworfen, dass ich mirnicht mehr die Mühe mache, meine Aussagen mit irgendwelchen speziellen seiner Beiträge zuverknüpfen.

CU m.o.m.n.


melden
pm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

31.03.2007 um 22:01
@MyMyselfAndI
das Bild kenne ich nicht, gibt es eine Seite im www wo das zu sehenist?

"Ach weisst du,ilchegu, er hat so viele Zahlen in diesen Thread geworfen"

Nein, ich habe immer gesagt, 66% Kraft, oder 666g, oder 2/3, ist alles das selbeund doppelte Drehzahl.

Gruß PM


melden

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

31.03.2007 um 22:56
>>>das Bild kenne ich nicht, gibt es eine Seite im www wo das zu sehenist?<<<
Jetzt wird mir einiges klarer... :-( :-( :-(

http://www.bild-der-wissenschaft.de/bdw/bdwlive/show.php3?id=2
http://www.bdw.de/


>>>Nein, ich habe immer gesagt, 66% Kraft, oder 666g, oder 2/3,ist alles das selbe und doppelte Drehzahl.<<<
Und 133% (rechnerisch) und125% (realistisch) und 1Kg und 1,33Kg und drei Wochen und zwei Jahre und was weis ichnoch, ich hab keine Lust mehr alles nachzuschauen, da du ja immer, wenn man dichzittrierst behauotest, alles wäre verdreht.


melden
pm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

31.03.2007 um 23:11
geht leider nur bis 1997...schade


melden

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

31.03.2007 um 23:23
Ich habe die alle muss mal schauen.


melden
pm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

01.04.2007 um 00:06
@nocheinPoet
wäre nett wenn du die Bilder mal hochladen könntest.

Gruß PM


melden
Anzeige

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

01.04.2007 um 00:10
@ PM

…wäre nett wenn du die Bilder mal hoch laden könntest.

Wäre nett wenn du auch Bilder mal hoch laden könntest. :)


melden
268 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Kraft der Gedanken35 Beiträge
Anzeigen ausblenden