weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

1.754 Beiträge, Schlüsselwörter: Wissenschaft, Perpetuum Mobile, Grenz Wissenschaften

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

02.04.2007 um 11:18
@nocheinPoet
Du brauchst kein unangenehmes Gefühl im Bauch haben,dieses
Kugelexperiment, ich hatte es sogar mal nachgebaut, ist eine relativsimple
Angelegenheit.

Mit Hilfe der Gravitation wird diese (schnellere) Kugelauf eine
höhere Geschwindigkeit gebracht (beschleunigt), diese höhere Geschwindigkeitsorgt für
den Zeitgewinn während sie sich im tieferen Niveau bewegt, die über dieGravitation
gewonnene Energie wird zur Anhebung auf das Grundniveau wieder verwendetund die
Energiebilanz ist wieder ausgeglichen. Einzig der Zeitgewinn steht imVordergrund, - hmmm
- vielleicht doch so eine Art Perpetuum mobile.


melden
Anzeige

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

02.04.2007 um 11:22
<<<Normal ist, das je schneller ich ankommen möchte, desto mehr Energie benötigeich. <<<

ja und? Die Kugel hat keine Geschwindigkeit in der derLuftreibungswiederstand relevant wäre.

Also "leiht" sie sich eben Energie(Abhang) um schneller zu rollen (Gerade) und diese Energie gibt sie am Ende wieder zurück(Steigung) und hat so eben mit (nahezu) glkeichem Energieaufwand die Strecke schnellergeschafft.

Wenn du ganz, ganz genau misst, wirst du feststellen das dieschnellere Kugel am Ende etwas langsamer ist. Dies ist der Anteil der Reibung, dienatürlich bei schneller Fahrt höher ist.

Aber ansonsten, ohne Reibung benötigtder Schnellere nicht mehr Energie zum Vorwärts zu kommen, nur mehr Energie zumbeschleunigen.


melden

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

02.04.2007 um 11:31
Ein Neutronenstern tiefe Senke, Kugel rollt, Senke kommt, beschleunigt auf 99,9999% csuper schnell, wieder hoch, raus aus der Senke und langsam in den Bahnhof rollen.

Da schmeckt mir was nicht. Wenn ich mit einer Rakete rumsause brauche ich Energie zumbeschleunigen und abbremsen.

Zeitgewinn, umsonst, das finde ich nicht nett.


melden

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

02.04.2007 um 11:34
<< Wenn ich mit einer Rakete rumsause brauche ich Energie zum beschleunigen undabbremsen.
<<<

natürlich, die Energie ist ja da.

<<
Zeitgewinn, umsonst, das finde ich nicht nett.
<<<

tja, danngibt es wohl auch keinen "Swing By" Effekt, keine Dog-Fight Manöver im Luftkampf etc.?


melden
chili
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

02.04.2007 um 11:43
"Zeitgewinn, umsonst, das finde ich nicht nett. "

Der Zeitgewinn ist nichtumsonst. Das Problem ist, dass man das Experiment nicht bis zu Ende betrachtet, sondernwillkürlich eine Zielmarke festlegt. Es wird behauptet beide Kugeln sind am Ende gleichschnell, aber dass stimmt nicht. Die Kugel mit der höheren Beschleunigung ist am Endelangsamer und kommt damit eher zum Stehen. Erst wenn beide Kugeln zum Stillstand gekommensind, kann man die Energiebillanz ziehen. Nicht vorher.


melden

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

02.04.2007 um 11:50
@chili
Im Prinzip hast Du Recht, nur kann man das Experiment auch unterIdealbedingungen sehen. Dann stimmt die Behauptung der gleichen Endgeschwindigkeitwieder. Rechne es nach, wenn Du die Reibung etc. vernachlässigst stimmt die Aussage.

@nocheinPoet
Ein ungehemmtes Pendel erfüllt die selben Vorgaben. OhneLuftwiderstand und Reibung würde ein Pendel auch ewig schwingen - und dann eine riesigeStrecke zurücklegen (hin/her - vor/zurück).


melden

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

02.04.2007 um 11:51
@ chili

:) So ist das besser, danke. Die Logik und mein Bauch....


melden

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

02.04.2007 um 11:52
@chill

<<Erst wenn beide Kugeln zum Stillstand gekommen sind, kann man dieEnergiebillanz ziehen<<

wenn man den Fall ohne Reibung betrachtet, stimmtdas nicht.

Es ist einfach ein Messfehler, die schnellere Kugel ist eben einenTick langsamer, aber nur bei Betrachtung der Reíbung.

Aber uach OHNE Reibung istdabei nichts Seltsames. Es gibt viele Beispiele wo sich Energie geborgt wird, die nacherwieder zurückgegeben wird. Am extremsten sieht man das bei virtuellen Teilchen, dieanscheinend aus dem Nichts entstehen. Völlig unmöglich anscheinend nach demEnergierhaltungssatz. Ist es aber nicht, sie verschwinden ja wieder und die Bilanz istausgeglichen.

So kann man sich übrigends auch die Entstehung des Universumsvorstellen. Wir sind sozusagen nur "geborgte Energie aus der Unschärferelation" ;-)


melden

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

02.04.2007 um 12:04
@UffTaTa
Man sollte dich wieder sperren, erstens bist Du immer einen Tucken schnellerals ich und zweitens sind deine Erklärungen besser als meine :-) !

Aberensthaft, deine Theorie mit den virtuellen Teilchen hat schon was, in einigenFachbeiträgen wird sogar die Existenz der schwarzen Löcher (nicht die in meinen Socken!)als relativer Konträrpunkt zur uns bekannten Masse und Energie angesehen. Für einennormalsterblichen Erdling wie mir zwar kaum vorstellbar, hat aber was, der Gedanke.

Ich schweife ab ...


melden
obi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

02.04.2007 um 12:13
Und bei all eurem Gedanken vergeßt ihr, das man diese Energie auch nutzen können sollte.Nützt nämlich nichts, wenn die Maschine läuft und läuft, aber bei der geringstenBelastung das ganze System zusammenbricht.

mfg obi

Im Gegensatz zu derMöglichkeit mit einem Magneten und einer Aluscheibe ein Dampferzeuger zu bauen, der läuftund läuft und die Energie des Magneten umsetzt erst in Hitze, somit Dampf und diesen dannauf einen Generator schickt. Energie zum Nulltarif, wenn man Wartungskosten und ab und zudie Kosten für eine neue Aluscheibe abzieht. Die verbraucht sich nämlich mit der Zeit.Aber das ist billig.
Somit bleiben nur Kosten für Aufbau, ab dann verdient man Gelddamit.
Ohne neue Energie hineinzustecken.

Das Perpedum Mobile gibts alsoschon. Und es gibt schon Kraftwerke, die damit arbeiten.


melden
chili
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

02.04.2007 um 12:14
@DrWattson
Im Prinzip hast Du Recht, nur kann man das Experiment auch unterIdealbedingungen sehen. Dann stimmt die Behauptung der gleichen Endgeschwindigkeitwieder. Rechne es nach, wenn Du die Reibung etc. vernachlässigst stimmt die Aussage.

Die Endgeschwindigkeit kannst du doch in dem Video gar nicht einschätzen undausrechnen schon gar nicht, weil dir die Parameter fehlen.

Man kann in dem Videonicht sehen, wann die Kugeln zum Stehen (ausgerollt) kommen. Dafür sind die Bahnen zukurz. Am Ende wird die Energiebilanz für beide Kugeln aber ausgeglichen sein bzw.negativer für die Kugel sein, welche höher beschleunigt hat.


melden
chili
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

02.04.2007 um 12:17
Im Gegensatz zu der Möglichkeit mit einem Magneten und einer Aluscheibe einDampferzeuger zu bauen, der läuft und läuft und die Energie des Magneten umsetzt erst inHitze, somit Dampf und diesen dann auf einen Generator schickt. Energie zum Nulltarif,wenn man Wartungskosten und ab und zu die Kosten für eine neue Aluscheibe abzieht. Dieverbraucht sich nämlich mit der Zeit. Aber das ist billig.
Somit bleiben nur Kostenfür Aufbau, ab dann verdient man Geld damit.
Ohne neue Energie hineinzustecken.


Ich hab' nen Alumagneten. Messing und Kupfer zieht er auch. :-)


melden

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

02.04.2007 um 12:25
<<<Das Perpedum Mobile gibts also schon. Und es gibt schon Kraftwerke, die damitarbeiten.>>>

Klar, logisch, ist doch altbekannt. Es gibt abertausendevon PMs die wunderbar laufen, solange keiner hinschaut.

Das ist so wie mit demMond. Der ist auch nur da wenn jemand hinsieht.


melden

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

02.04.2007 um 12:37
@chili
"Die Endgeschwindigkeit kannst du doch in dem Video gar nicht einschätzen undausrechnen schon gar nicht, weil dir die Parameter fehlen."

Das Video ist wohlauch mehr als Anhaltspunkt zu sehen. Die fehlenden Parameter können für eine Berechnungüber den Daumen gepeilt werden weil die Ergebnisse immer die selben sind. Energie wirdnicht vernichtet und nicht erzeugt. 1. HS.

@obi
Das mit dem Magneten und derAluscheibe ist mir neu. Gibt es da irgendwo was zu sehen? Hat das schon mal Jemandaufgebaut? Klingt für mich erst einmal so unwahrscheinlich wie das PM von PM.


melden

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

02.04.2007 um 13:05
[ Das Perpedum Mobile gibts also schon. ]

gibt es nicht


Würd michaber trotzdem interessieren, was es damit auf sich hat.


melden

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

02.04.2007 um 14:07
<<Würd mich aber trotzdem interessieren, was es damit auf sich hat.<<<

soviel wie alles Geschwätz von @obi, also genug für die Einweisung in diegeschlossene Psychatrie.


melden

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

02.04.2007 um 14:28
"Klingt für mich erst einmal so unwahrscheinlich wie das PM von PM."

Für michnoch schlimmer. :)


melden

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

02.04.2007 um 21:06
@UffTaTa

Nicht das es funktionieren kann, aber es ist erheblich interresanterals die Fakes von PM und Konsorten. Bin mal gespannt wer von den Postern hier drauf kommtwarum das nicht funzen kann :-))

Wenn das Rohr mit den Tragflächen innenwirklich fliegen würde, dann könnte Münchhausen sich auch an seinen eigenen Haaren ausdem Sumpf heraus ziehen. Das ist das selbe Prinzip :)


melden
obi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

03.04.2007 um 11:38
Schon mal von Wirbelströmen gehört, wenn der Magnet stark genug ist, kannst du damit eineAluscheibe zum glühen bringen, dadurch Dampferzeugung usw. Ist ein altbekanntes Prinzip,wird im Stromzähler benutzt, um die Zählerscheibe zum Drehen zu bringen, in Retardernwird das Prinzip umgekehrt, um zu Bremsen.

mfg obi


melden
Anzeige
obi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

03.04.2007 um 11:49
@UffTaTa : Immer noch negativ drauf, ist das eigentlich um zu scheinen oder wie. Ichweiss von was ich rede, schreibe.


melden
315 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden