Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Dimensionen

108 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Dimensionen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Dimensionen

01.07.2007 um 20:07
an den poeten:
ich finde du hast auch zum teil recht!
ich hatte damals in phisyk ne
5, habs aber im abschlusszeugnis noch auf ne 3 geschaft^^.....aber im großen und ganzen
kann ich damit nichts anfangen ^^.

mich fasziniert eher allgemein das grübeln und
philosphieren. das macht mir spaß und da kann jeder mitmachen ohne dazu groß was zu
wissen müssen.


melden

Dimensionen

01.07.2007 um 20:09
Falls es euch wirklich interessiert, empfehle ich Bücher von Lesch & Müller, Randall,Hawking. Da wird alles zu den Themen: Dimensionen, BH's und gewöhnlicher/klassischerAstrophysik wie dem Lebenszyklus von Sternen verständlich erläutert.


melden

Dimensionen

01.07.2007 um 20:10
Hi Niggie,
leben wir in einer 4ten dimension??
gibt es eine grund dimension, woraussich andere dimensionen entwickelt haben??
wie ensteht eine dimension??

EineDimension sollte man lieber "Koordinate" nennen. Das ist eine Längeneinheit in einerbestimmten Richtung. Sie entstand dadurch, daß man eine Möglichkeit brauchte umEntfernung und Lage von bestimmten Punkten im Raum festzulegen. Man kann mit 3, 4, 6, 8,12, 20 Koordinaten arbeiten. Aber da es unsinnig ist mit mehr als den unbedingt nötigen 3Koordinaten zu arbeiten beschränlkt man sich eben darauf. Um sich zu einem Date an einembestimmten Ort zu einer bestimmten zeit zu verabreden braucht man auch noch als 4.Koordinate die Zeit.
Das ist alles.


melden

Dimensionen

01.07.2007 um 20:24
Danke Bernie,

Du beweist das Menschen die Tatschächlich über ein gewisses KnowHow verfügen, kein Interesse an irgendwelchen Selbstdarstellerischen vorgehensweisen istecht traurig....
Aber Du zeigst das ein Mensch mit Wiisen sein wissen auchteilt...

bye


melden

Dimensionen

01.07.2007 um 20:42
Danke Bernie! Sowas bringt das Forum weiter...nicht ständig wiederkehrende Kritik wieunwissend jemand sei, ohne Problemlösungen zu nennen....


melden

Dimensionen

01.07.2007 um 20:43
@ andara

Ich finde es traurig das Ihr wohl kein anders Hobby habt als,dieses Profiliergehabe. Mit 50 Jahren sollte man doch ein wenig mehr Toleranz an den Taglegen.


Schnuffelhase,

1. Ich bin nicht 50.
2. Ich Profilieremich wenn den dann bestimmt nicht an euch, da gibt es nichts zu profilieren.


Und wir wollen mal sehen was in deinem alter im Fundus meiner Erfahrungen mein eigennenne darf... aber na ja Ihr geht mir echt auf den Keks... Ich weiß das ich nichts,weiß... aber wem sage ich das den Allwissenden anscheinend...

Wenn Du nichtanfängst Bücher zu lesen, oder Dich ernsthaft mit der Materie sprich der Physik zubeschäftigen,wirst Du auch mit 40 oder 50 nur im Nebel stochern und von Tuten und Blasenkeinen Schimmer haben. Also mal auf Wikipedia und andere Seiten im WEB und lesen, lesenund lesen.


Aber das nächste mal solltet Ihr Euch nicht so offensichtlich,absprechen das wirft dann noch mehr Schatten auf eure Showeinlage....

Paranoidoder vom Verfolgungswahn befallen?

Ich habe mich nicht mit wem auch immerabgesprochen, würde mich ja mal interessieren wie Du auf so ein Stusskommst.

Anstatt hier weiter so einen verbalen Durchfall zu fabrizieren, hättest Dudie Zeit mal nutzen sollen und Dir die von mir gelieferten Links ansehen, das hätteDeiner Bildung bestimmt nicht geschadet, denn da steht eben etwas zum Thema sprich wasDimensionen sind.

So und nun spiele mal nicht die beleidigte Leberwurst, inanderen Foren wäret hier für so ein Schwachsinn längst gesperrt.

Freue Dich mallieber, das so nette Leute wie ich sich die Mühe machen und Euch noch Links raus suchenund in Kommunikation treten, denn das war bestimmt nicht mit dem Ziel mich dafür von Dirnoch blöde anlabern zu lassen, sondern um Dir und Co. Informationen zum Thema zuliefern.

Hier esse mal eine Banane.



melden

Dimensionen

01.07.2007 um 20:53
@niggie

hier auch noch mal meine Gedanken zu diesem interessanten Themazusammegefasst. Darüber gibt es auch 'ne Menge gute Bücher, aus denen ich mir meine3D-Welt gebastelt habe.

Wir leben in einer Welt mit 3 wahrnehmbaren Dimensionendes Raumes, d.h. aber nicht, dass es nur 3 Raumdimensionen geben muss. Eine 4. Dimensionkönnte z.B. die eigentliche Grenze des Weltalls sein. Eine 4. Raum-Dimension sichvorzustellen, kann für ein im 3-dimensionalen Raum existierendes Lebewesen aber immer nurein GEDANKENEXPERIMENT sein, da es selbst Teil des 3 dimensionalen Raumes ist und keine4.Raumdimension mit seinen Sinnen erfassen kann (wozu auch, ist für das tägliche Lebenabsolut nicht notwendig).

Zum Verständnis eignet sich am besten dafür die Annahmeeiner Analogie zum Übergang von ein- auf zweidimensionale Welten oder von zwei- aufdreidimensionale Welten. Ein geometrisches Beispiel für eine eindimensionale Welt ist dieGerade, auf der sich ein Lebewesen (als Beispiel der Punkt) nur in einer Ebene (entwedervorwärts oder rückwärts) bewegen kann. Diese Ebene ist in ihrer Ausdehnung unendlich,vorstellbar ist aber, dass aus einer zusätzlichen Raumdimension betrachtet, die Geradegebogen wird, und damit in dieser 2dimensionalen Welt eine Fläche, also einen Kreisbegrenzt. Dieser Kreis ist natürlich für das eindimensionale Lebewesen nicht wahrnehmbar,bedeutet aber, dass die Unendlichkeit seiner Welt nur scheinbar besteht, da es den Umfangdes Kreises in einer bestimmten Zeit umrunden kann und dabei irgendwann wieder an seinenAusgangspunkt zurückkehrt.

Wenn wir diesen Zusammenhang auf die 2dimensionaleWelt übertragen, haben wir folgendes Bild. Auch die Fläche als 2dimensionale Welt ist fürein 2dimensionales Wesen zunächst einmal unendlich, aus einer 3.Dimension herausbetrachtet, kann sie aber ebenfalls gebogen werden und in der 3dimensionalen Welt eineKugeloberfläche darstellen. Die Kugel ist für das 2dimensionale Wesen ebenfalls nichtwahrnehmbar, bedeutet aber, dass die Unendlichkeit seiner Welt nur scheinbar besteht, daes die Oberfläche der Kugel in einer bestimmten Zeit umrunden kann und dabei irgendwannwieder an seinen Ausgangspunkt zurückkehrt. Diese Prinzip nun auf die 4. Dimensionübertragen bedeutet, dass der 3dimensionale Raum gekrümmt und in eine 4 dimensionale Welteingebettet werden kann (also wie der Kreis aus der 2dimensionalen Welt gekrümmt alsKugeloberfläche in der 3dimensionalen Welt).

Der 3dimensionale Raum kannnatürlich in der 4dimensionalen Welt kein eigtenständiges Objekt darstellen, sondern nurTeil eines 4dimensionalen Objektes sein. So wie die gekrümmte Kreisfläche aus der 2D-Weltnur Teil einer Kugel in der 3D-Welt ist. Die Kugel könnte man sich ja auch als n malgekrümmte Kreisflächen übereinander geschichtet vorstellen (also wie die Schalen einerZwiebel). Der 3D-Raum wäre dann in der 4D-Welt auch nur eine Schale eines 4D-Objektes.

Somit würde die Unendlichkeit für unseren 3dimensionalen „gekrümmten“ Raumbedeuten, dass wir bei einem konstanten Geradeausflug im Weltall nach einer bestimmtenZeitspanne (10 hoch x Jahre) wieder an unseren Ausgangspunkt zurückkehren, sozusagen dasUniversum einmal durchqueren. Eine Grenze würden wir dabei nicht erreichen können. DiesesModell würde auch den Urknall erklären, und zwar als ein Ereignis einer 4dimensionalenWelt, in deren Ergebnis eine neues 4dimensionales Objekt in dieser Welt geschaffen wurde.Dieses Objekt ist unser Weltall, das sich seitdem ständig ausdehnt. Die Ursachen dafürsind in diesem Modell dann in den Gesetzen der 4dimensionalen Welt zu suchen und bleibenuns deshalb verborgen. Dieses Modell könnte man in dieser Art und Weise auf jedehöherdimensionale Welt übertragen und mathematisch beschreiben.

Meiner Meinungnach gibt es dabei keine "Grunddimension", alle existieren gleichberechtigtnebeneinander. Man kann sie (2D, 3D) "auf dem Papier" vertauschen, ohne dass sich dabeidie Form (der Fläche, des Körpers) ändert. Sie bedingen einander in der jeweiligenxD-Welt. Deshalb halte ich eine auch Entwicklung vom Niederen zum Höheren (also von 1D zunD) für ausgeschlossen, entweder sie sind alle vorhanden, oder es existiert keine.

Um noch mal auf das Analogiebeispiel zurückzukommen. Eine Kugeloberfläche ist inder 2D-Welt eine Sphäre, also eine Fläche deren Rand nicht genau definiert ist (sieheÜberschneidungen auf einer ausgerollten Weltkarte). Eine Kugel (3D-Objekt) wirft jedochim Licht auf eine Fläche (2D-Objekt) einen kreisförmigen Schatten (sieheSonnenfinsternis). Genauso könnte ein 4D-Objekt auf ein 3D-Objekt (z.B. also das Objekt,das unser Universum beinhaltet; auf einen anderen 3D-Raum außerhalb unseres Universums)einen Schatten werfen. Dieser könnte z.B. die 3D-Form eines Trichters annehmen. Wirwürden also in diesem anderen 3D-Raum vor einem Trichter stehen. Wir könnten abertrotzdem die Gesamtform des 4D-Objektes, das den Schatten verursacht hat, nicht erfassen,weil uns dafür die Sinne, also die 4D-Wahrnehmungsfähigkeiten fehlen, genauso wie wir im2D-Raum einen Kreis bemerken würden, aber trozdem nicht wissen könnten was eine Kugelist.

Ich favorisiere aber ein "rundes" Universum und zwar aus folgendem Grund:

Gemäß der Urknalltheorie erfolgt die Ausbreitung des Universums allseitig, injede Richtung gleichberechtigt. d.h. in der 2D-Ansicht ein immer größer werdender Kreis,in der 3D-Ansicht eine immer größer werdende Kugel. Durch inhomogene Massenverteilung unddamit ungleichmäßig wirkenden Gravitationskräften zwischen den Materieobjekten könnendabei geringfügige Unterschiede in der Ausdehnung des Universums entstehen. Auf die2D-Darstellung übertragen bedeutet das, der sich ausbreitende Kreis ist in seinen Rändern"ausgefranst", in der 3D-Welt weißt die sich aufblasende Kugel an ihrer Oberflächeüberall Beulen und Dellen auf. Das würde die minimalen Schwankungen derHintergrundstrahlung meiner Meinung nach auch erst mal erklären.

Sowohl Kreis alsauch Kugel werden in ihrer dimensionalen Welt jeweils als "rund" beschrieben. Warum solles in einer angenommenen 4D-Welt nicht auch 4D-Objekte geben, die dort als "rund"angesehen werden, da sie auf einer 3D-Welt eine Kugel als Schatten abbilden, so wie dieKugel auf einer 2D-Fläche einen Kreis als Schatten wirft. Unser gekrümmtes 3D-Universumwäre dann Teil eines "runden" 4D-Objektes in der 4D-Welt. Als Teilelement dieses Objekteswäre es in sich geschlossen und hätte ein endliches (jedoch ständig größer werdendes)Volumen, für seine Bewohner aber wäre es unendlich, da sie es ja nicht verlassen können,genau wie ein 2D-Wesen die Kugeloberfläche nicht verlassen kann.

gruß greenkeeper


melden

Dimensionen

01.07.2007 um 22:08
danke greenkeeper ^^

und für die mühe das alles zu schreiben ..püühh^^

@Bernie
ja, vielen dank =)


melden

Dimensionen

01.07.2007 um 22:33
Ich grübel immernoch über die Frage: "leben wir in der 4. Dimension?".

Wie jemmandbereits gesagt hat, sind es so eine art Koordinaten. Die ersten 3 Dimensionenbeispielweise die X,Y,Z Achsen (ich nenn sie so, da man sie normalerweise unter diesenBuchstaben kennt). Die 4. Dimension ist die Zeit. Zur Zeit befindest du dich an einerPosition, eine Stunde später nicht mehr! Dimensionen bestimmten wo du dich befindest.Koordinaten/Zeit sind die ersten 4 Dimensionen, die man sich auch sehr einfach vorstellenkann.

Dimensionen bestimmten wo sich Materie befindet. Ich kenne sie alle nicht...Wir leben (soweit bekannt) in den ersten 4 Dimensionen. Das sage ich jetz aber nicht 100%überzeugt, da es sein könnte, dass ähnlich wie bei der Zeit, wir noch von anderenDimensionen "Positioniert" werden. Ähnlich wie sich die Zeit zu den ersten 3. Dimensionenverhällt. Was auch immer...

Was denkt man sich also dabei, wenn man die Fragestellt: "leben wir in der 4. Dimension?". Ich ersetze mal 4. Dimensionen durch "Zeit" undstelle die Frage nochmal:

"Leben wir in der Zeit?"

Diese Frage hat genauden selben Sinn, wie die Frage:

"leben wir in der 4.Dimension?".

........................


melden

Dimensionen

01.07.2007 um 23:39
Leben wir in der Zeit?...hm...

Wenn ich GREENKEEPER richtig verstanden habe, dannwäre es ja möglich das wir im Raum, in der Zeit und in vielen anderen Dimensionen leben,also nicht nur in der "Zeit".
Wir können uns die anderen Dimensionen nur nichtvorstellen bzw. nicht wahr nehmen.

Hm...wirklich alles schwer vorzustellen...aberes macht Spaß *gg*.

Mfg Streicher


melden

Dimensionen

02.07.2007 um 00:15
Hier mal ein Link

Wie schaut die 4. Dimension aus?

Die ersten dreiSeiten sind noch nicht so toll, aber später wird es interessanter.


melden

Dimensionen

02.07.2007 um 10:07
@streicher


Ich habe eigendlich keine Antwort auf die Frage erwartet. Wolltenur zum Ausdruck bringen, wie "Sinnvoll" sie ist...


Die Frage "Leben wir inder 4. Dimension" und damit "Leben wir in der Zeit" ist einfach lächerlich


melden

Dimensionen

02.07.2007 um 18:21
Okay...*hihi*...ich fand die Frage auch lächerlich, wollte mich aber nich wie manchAnderer hier dazu hinreisen lassen gleich mit "undisqualifizierten Beleidigungen"loszulegen.

Find das man ruhig etwas mehr Verständnis für manche Fragen aufbringensollte.

Mfg Streicher


melden

Dimensionen

03.07.2007 um 11:06
Dein Beitrag sieht auch entsprechend nicht wie befürwortung aus, sondern eher wie einversuch auf die Sache einzugehen. Ich weis schon dass du es nur gut meinst .-)


melden

Dimensionen

28.07.2007 um 13:58
Ich denke, dass die Evolution bestimmte Mechanismen vorsieht, um die kosmische Ordnungaufrechtzuerhalten. Ob es noch mehr Dimensionen gibt und wann wir sie erreichen können,hängt von vielen Faktoren ab. Der wichtigste Faktor ist die Bereitschaft des Menschensich mit neuen unbegreiflichen Phänomenen auseinanderzusetzen und daraus zu lernen. Aberdie Menschen sind noch nicht so weit. Sobald man anfängt etwas zu erklären, was dasSpatzenhirn nicht verarbeiten kann, wird man müde belächelt und in die Psychoschubladegesteckt.

Marcconi z.B. (Entdecker der Radiowellen) hatte die Vision eines TagesInformation über die Luft per Radiowellen zu übertragen. Daraufhin ließen ihn seineFreunde für ein ganzes Jahr in die Klapse einweisen. Als er wieder rauskam, suchte ersich neue Freunde und erreichte sein Ziel. Heute ist es für uns selbstverständlich, dassein Radio zu funktionieren hat.

Die 4. Dimension klopft schon an die Tür...


melden

Dimensionen

28.07.2007 um 15:05
also in 4 Dimensionen Leben wir MINDESTENS.

Wären es nur 3 wäre die Raumzeit auchziemlich platt

l


melden

Dimensionen

28.07.2007 um 17:55
Platt nicht, es sei denn du nimmst anstatt der Zeitlichen Dimension eine Raum Dimensionweg.

MfG


melden

Dimensionen

28.07.2007 um 21:54
Doch natürlich, wenn wir z.B. die Parameter des Raumes KReisförmig anordnen, wie beieinem 3achsigen 2 D achsenkreuz (heißt das so?) und dann die zeit die achse 3dimnensional nach oben ist.

DAnn wäre die RAUMZEIT sehr flach.

l


melden

Dimensionen

29.07.2007 um 04:21
wissenschaftler sagen doch,dass es wahrscheinlich 7-8 dimensionen gibt,oder ?


melden

Dimensionen

29.07.2007 um 13:50
Was nützt es uns zu wissen, dass es 7-8 Dimensionen gibt, wenn wir nichts damit anfangenkönnen? Aber eines Tages werden die Menschen einen kleinen Sprung nach vorne machen.


melden