weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum schießen wir den ganzen Müll nicht ins All?

1.382 Beiträge, Schlüsselwörter: Zukunft, Universum, Forschung, All, Vision, Müll, Atommüll, Beseitigung, Problem Beseitigung
Hoak
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum schießen wir den ganzen Müll nicht ins All?

14.09.2011 um 21:05
@zodiac68
Joa ... das klingt schon eher realistisch.


melden
Anzeige

Warum schießen wir den ganzen Müll nicht ins All?

15.09.2011 um 08:52
Dann möchte ich anfügen, dass ich Deinen Berechnungen und Quellen nicht unbedingt glauben schenke.
--------------------------------------

Im Detail berechnet ist da nichts, Zumal mir hier keiner jenseits des Kostenargumentes die unmöglichkeite aufzeigen kann. Aber die idee ist ja so absurd das sich Russen Amerikaner und noch ein paar damit beschäfitgt haben.



-------------------------------------------------------------------------------
Im Kern sagst Du aber, der Staat sollte Geld für das verfrachten von Atommüll ins All ausgeben, statt es in Militär zu investieren? Und dann wäre das alles auch machbar, ohne das der Strom teuer wird?
--------------------------------------------------------------------------

?? Der Staat verkauft dir den STrom nicht, das war ja das feine an der SAche die Stromkonzerne haben jedes Jahr Milliarden an den AKW verdient, während der Bau schon subventioniert wurde, und die Entsorgung beim Staat hängen bleibt. Und was ist daran verwerflich das Geld anstatt in Rüstung für eine Sichere Entlagerung von ATommüll zu stecken und die Luft und RAumfahrindustrie sowie die Wissenschaft damit zu unterstützen.

Nun gut wie Teuer wird denn eine Lagerung über 20000 Jahre die ebenfalls sicher sein muss.?

------------------------------
Zu Deiner Theorie, es wäre "vermeidbar". Dabei muss Dir klar sein, dass es keine 100% Sicherheit gibt und immer ein Szenario exisitert, bei dem sich die Kasel in der Atmosphäre oder beim Aufschlag öffnet--------------------------------------------------------------

Nun wenn sie sich beim AUfschlag öffent ist es relativ egal, dann hat man einen Umkreis in der Steppe der eventuell kontaminiert ist, keine Globale Gefahr. Ansonsten können wir auch gerne Konstruieren bis wir was haben. Mit deiner Argumentation könnte ich alles verbieten lassen.


------------------------------
Habs auch zu spät bemerkt. ^^ Wenn das ja alles nicht so schlimm ist, könnte man den ganzen "Klumpatsch" ja auch direkt irgendwo in die Sahara werfen, ne? Dafür muss mans nicht erst ins All schießen.
-------------------------------

Klar weil ja auch der ganze Müll dann da liegt und weil der Müll vom Fehlstart ja auch nicht geborgen wird.


melden

Warum schießen wir den ganzen Müll nicht ins All?

15.09.2011 um 09:20
Das seh ich seit dem Challenger-Unfallanders. Dort waren gerade die Booster der Grund für die Katastrophe.
-------------------------------------------------------------

N. Wenn es um die Rettungsrakete geht ( Der AUfsatz an Apollo und Sojus, ) ist es entscheident das sie zünden, und das hat bisjer jeder Booster getan (sehr schön zu sehen bei der Challanger)




fedaykin schrieb:
Wobei ich persönlich Schwerlastraketen favorisieren würde. Womit wir Nuztlasten von 120 bis 150 Tonnen in den LEO bringen könnten.
---------------------
D.h. du redest über eine Rakete die noch gar nicht existiert. Zusätzlich zu den laufenden Kosten kommen also die der Entwicklung.
---------------------------------------------------------------------

Die Entwicklungskosten werden auf die Anzahl der Raketen umgeschlagen, Die Energia existiert/ existierte schon, ansonsten kann man die Entwicklungskosten in Grenzen halten genauso wenig wie man bei jedem LKW wieder bei Null anfangen muss

Man kann auf eine Viezahl schon vorhanderen Komponenten zurückgreifen. Die Kosten liegen Niederige als 2 Jahre ISS Betrieb.


fedaykin schrieb:
---------------------------------
Bei 200000t Müll sind das 67000 Starts. Bei einem Unglück auf 2500 Starts sind das 27 garantierte Unglücke.
----------------------------------------------------------------------

----------------------------------------------------------------
Doch. Bei einer Erfolgsquote von 98% (die Zahl stammt von dir) fliegen dir 1300 von den 67000 Raketen um die Ohren. Die 27 Fälle sind die bei denen _zusätzlich_ die Rettungsrakete versagt.
-----------------------------------

Fehlstart heißt überigens noch nicht mal das die Rakete explodiert, das am Rande erwähnt.
und was du hast ist ein Matehematikspiel. Bei Scherlastraketen reduziert sich die STartzahl auf ca 2500.

-------------------------------------------
Hast du schon erklärt aus was für ein Material dieser Schutzmantel bestehen soll? Mach mal.
--------

Schau unter Isotopenbatterie nach.



---------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Ariane 5 (sorry das ich immer mit der komme, aber da finde ich die meisen Zahlen) hat 250~300t Treibstoff im Tank + 2*280t Feststofftreibstoff. Wenn du mehr als die 20t Transportieren willst brauchst du mehr Treibstoff. Willst du hauptsächlich Feststoff als Treibstoff nehmen brauchst du noch mehr Treibstoff. Die Saturn V hatte ~2500t Treibstoff.
----------------------------------------------------------------------------------------

Du sollst RAkten nicht wie Autos sehen. Die Treibstoffkosten sind das geringste Problem in der Raumfahrt. Das Teuerste an der Raumfahrt ist das geringe Bedarf an Trägern, das führt zur Einzelfertigung. WAs ist Teuer, Tische von Ikea oder der von Möbeltischler.?


----------------------
Wenn das hoch geht macht es einen ordendlichen Bums. Welches Material soll das aushalten? Bei der Chalanger war das Unglück übrigens so Überraschend, auch für die Computer, das eine Rettungsrakete genau nichts gebracht hätte.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Nun das macht Bums, aber man kann es Aushalten. Atomsprengköpfe von ICBM halten das auch aus. Istopenbatterien habe es schon ausgehalten. Die Kräfte die Wirken sind Abschätzbar.

Die Challnager war ein Shuttle, hatte de fakto keine Rettungsrakete, der ganze Aufbau unterscheidet sich schon von der klassischen Rakete, denn dort sitzt die Nutzlast oben nicht seitlich am Tank. Das hat den Shuttle ja auch so exorbitant Teuer gemacht, es war Manratet, mehrfachverwendung ect.

---------------------------------------------------------
Ich kann mir gut vorstellen das das auf dem Papier gut aussieht. So wie beim Space Shuttle. Und da sind zwei von fünfen abgestürzt.
-------------------------------------------

und wieder das Shuttle, ein RAumgleiter der Wiederverwendbar ist ein schlechter Vergleich für eine Wegwerfrakete. (vor allem noch bemannte Systeme)

Zumal unsere Nutzlast gar nicht zur Erde zurückkehren muss, Fehlstart heißt nicht automatisch Raketenexplosion.



fedaykin schrieb:
wie groß ist die Chance das bei einem Fehlstart die Rettungsrakete versagt und gleichzeitig die Schutzhülle der Nutzlastkapsel versagt.?

Bei 67000 Starts, selbst bei 4500 Starts (=150t pro Start), würde ich sagen 100% Und das Mehrfach.
----------------------------------------------------------------------------------------

Das zeig mal liebe einen Mathelehrer, denn eine 100 % Eintrittswahrscheinlichkeit bei dieser Gesamtmenge ist nicht drin. (Die Chancen beim Lotto stehen besser)



-----------------------------------------
Nein. Die 60t Müll deiner Rakete verteilen sich über den Startplatz und kontaminieren hunderte oder tausende von Menschen.
--------------------------------------------------------

Nein dafür müsste die Nutzlast ja wie eine Feuerwerksraket explodierne und sich verteilen und das noch in ziemlichen Höhen, weiterhin ist mir nicht klar wo du die Rakten Starten lassen willst. 1000 Menschen sehe ich nicht in der Siebierischen STeppe, oder glaubst du man lässt die Raketen wie die Apollo Flüge begaffen?


-------------------------------------------------
Zusätzlich ein mehr oder weniger großes Gebiet wenigstens auf Jahrzente (wie bei Tschernobyl). Oder der ganze Rotz wird durch die Luft oder über die Meere gleichmäßig verteilt, damit hat dann jeder was davon.
--------------------------------------------------------

ich gebs auf... wiederholun wiederholung. Lies die Lezten 10 Seiten, lies die Links, stelle gezielte Fragen,



----------------------------
Die Nasa konnte die Shuttle Unglücke nicht verhindern, die Atomindustrie nicht deren Unglückt. Wie kommst du auf die Idee das es hier anders sein wird?
------------------------------------------

Es geht nicht um das Unglück an sich, sondern um die Folgen und die sind Abschätzbar.

--------------------------------
Es gab/gibt ~450 Kernkraftwerke auf der Welt. Wieviel richtig schwere Unglücke gab es? Und du willst das 10fach an Raketen hochschicken und da soll nichts passieren? Wach auf.
-------------------------------------------------------

Nicht passieren was sich mit Kernkraftunglücken auf eine Ebene Setzen lässt. Jeder Atomtest ist gefährlicher.


melden
9077
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum schießen wir den ganzen Müll nicht ins All?

15.09.2011 um 11:50
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Im Schlimmsten Fall landet der Klumpatsch in der Steppe oder im Meer, je nach Startplatz, und dann hat man im Umkreis vielleicht Kontamination, Stören irgendwen denn die Versunkenen Atomuboote? ODer verschütteten Atomwaffen.
Das ist mit Abstand das dümmste, was man in so einer Diskussion sagen könnte. Du sagst , daß es nicht so schlimm ist, wenn wir einen katastrophalen Fehler machen, weil wir schon andere schlimme Fehler begangen haben. Natürlich stören die Uboote und Atomwaffen, und werden irgendwann zum Problem, aber daß ist doch kein Grund, noch viel größere Dummheiten und Risiken zu begehen.

Wirklich unglaublich auf was für einem Kindergartenniveau du hier gedenkst über Atommüll zu diskutieren. Ich kann dich nicht ansatzweise für voll nehmen. Und wenn ich dann noch berücksichtige, daß du nichtmal in der Lage bist einfache Funktionen, wie das Zitieren, in diesem Forum zu nutzen, liegt die Annahme wohl sehr nahe, und das hast du bewiesen, daß du auch in der Sache nicht ansatzweise einen Überblick hast und völlig resistet gegenüber möglichen Risiken bist. Bei dir ist ja alles super sicher. Von mir kriegst du nur noch einen "Megafacepalm".


melden

Warum schießen wir den ganzen Müll nicht ins All?

15.09.2011 um 14:08
Das ist mit Abstand das dümmste, was man in so einer Diskussion sagen könnte. Du sagst , daß es nicht so schlimm ist, wenn wir einen katastrophalen Fehler machen, weil wir schon andere schlimme Fehler begangen haben.
----------------------------------------------------------------

Das ist nunmal ne Tatsache, die Welt geht nicht unter deswegen ist sie bis jetzt auch nicht, und nichts hält Strahlung besser ab als Wasser. Das Atommaterial im Ozean hat herzlich wenig auswirkungen, allein das mehr Uran im Meer ist als die Menschheit je ausgegraben hat.


----------------------------------------------
Natürlich stören die Uboote und Atomwaffen, und werden irgendwann zum Problem, aber daß ist doch kein Grund, noch viel größere Dummheiten und Risiken zu begehen.
-------------------------------------------------------

Nein sie sind eben keine Problem, warum auch. Die echte Welt ist nicht von Marvel,
Manche liegne schon Jahrzehnte da unten.

Und wie gesagt die Flugbahnen und damit mögliche Absturzorte lassen sich eingrenzen. Deswegen sit das Cape auch am Meer und die Russen haben ihren Kram in der STeppe.


----------------
Wirklich unglaublich auf was für einem Kindergartenniveau du hier gedenkst über Atommüll zu diskutieren. Ich kann dich nicht ansatzweise für voll nehmen.
---------------------

dann trag mal was bei außer deinen für ein unpolitisches Thema recht cholerishcen Antworten, die interessanterweise noch keine Technische Unmöglichkeit aufzeigen stattdessen Luditische SChwarzmalerei betreiben (Ich weiß jetzt wie Stephenson sich mit der Eisenbahn gefühlt haben muss)

Das Problem ist doch das man Atommüll nur nach seiner Gesamtenergieabgabe einteitl, und nicht nach seiner wirklichen Bedrohung. Der meiste ATommülli ist z.B Alpha Strahlen und da reicht zum Abschirmen schon ein Blatt Papier. Erste schritt wäre schonmal nicht den ATommüll pauschal zu fassen.



---------------
Und wenn ich dann noch berücksichtige, daß du nichtmal in der Lage bist einfache Funktionen, wie das Zitieren, in diesem Forum zu nutzen,
-----------------------------

junge, ich habe keine Lust dir deine Wünsche zu erfüllen, musst du halt nen bischen nachdenken. Ich hatte schon 10000 Beiträge und mehr bevor dieses Forum überhaupt eine Zitierfunktion hatte
von daher kann ich nicht auf jeden noop rücksicht nehmen. V



------------------------------------------------------------
liegt die Annahme wohl sehr nahe, und das hast du bewiesen, daß du auch in der Sache nicht ansatzweise einen Überblick hast und völlig resistet gegenüber möglichen Risiken bist. Bei dir ist ja alles super sicher. Von mir kriegst du nur noch einen "Megafacepalm".
----------------------------------

Ich glaube ich habe die Möglichkeiten durchaus dargelegt und den Facepalm gebe ich dann mal an die Ingeneure der Radioisotpenbatterie, Jesco von Puttkammer und vielen anderen weiter, da sie ja alle so super blöd sind und Wahnsinnsideen hattne. Ja manche haben sogar ein Gefäß entwickelt was einer Explosion und einem Wiedereintritt standhält.

Und wie gesagt. Argumentier Technsich, nicht emotional oder mit dem Eweigen Geld

ps ich erwarte deine Antwort was die Höchstkosten für die Vewahrung einer Tonne Atommüll über 20000 Jahre betragen dürfen.


ganz ehrlich hätten alle Menschen so wenig Vorstellungskraft und würden nach 100% Sicherheit streben wir wären heute immer noch in Höheln und hätten Angst vorm Heulen des Windes


melden
9077
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum schießen wir den ganzen Müll nicht ins All?

16.09.2011 um 11:11
Fedaykin schrieb:junge, ich habe keine Lust dir deine Wünsche zu erfüllen, musst du halt nen bischen nachdenken. Ich hatte schon 10000 Beiträge und mehr bevor dieses Forum überhaupt eine Zitierfunktion hatte
von daher kann ich nicht auf jeden noop rücksicht nehmen.
Was soll ich dazu sagen? Get a Life oder such dir Arbeit. Ist schon geil wie du dir selber ein Armutszeugnis ausstellst. Auch zeigt das sehr schön deine Lernresistenz.
Fedaykin schrieb:Das ist nunmal ne Tatsache, die Welt geht nicht unter deswegen ist sie bis jetzt auch nicht, und nichts hält Strahlung besser ab als Wasser.
Wenn das eine so gute Lösung der Endlagerung wäre, würde man sie auch nutzen. Man würde den ganzen Atommüll ins Meer kippen. Unterstes Niveau was du hier an den Tag legst. Einfach nur traurig, und erinnert mich sehr an Dieter Bremer.


melden
Transalp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum schießen wir den ganzen Müll nicht ins All?

16.09.2011 um 11:23
Hat man mal berücksichtigt wie viel Müll,bei jedem Start einer Rakete,in den Himmel geblasen wird?


melden

Warum schießen wir den ganzen Müll nicht ins All?

16.09.2011 um 13:12
@Fedaykin
Hab mal etwas rumgesucht und so zahlen gefunden. Zum Beispiel 6! Starts pro tag wäre nötig und min. weitere 4000 Starts um den bis jetzt angefallenen Müll zu entsorgen. Es ist weiterhin NICHT möglich eine komplette sicherheit zu gewährleisten. Du kannst sagen was du willst aber es geht einfach nicht. Alleine schon der transport des Mülls zum startpunkt wird schwer da man nicht überall auf der erde sinnvoll starten kann.
Selbst bei einer absturz wahrscheinlichkeit von 0,1% wären das 2 abstürze pro jahr.

Abgesehen davon verbieten die Weltraum und Nuklear verträge eine verbringung von radioaktiven stoffen in den Weltraum (abgesehen von wissenschaftlichen Sonden).

Mfg Matti15


melden

Warum schießen wir den ganzen Müll nicht ins All?

16.09.2011 um 19:00
Wenn das eine so gute Lösung der Endlagerung wäre, würde man sie auch nutzen. Man würde den ganzen Atommüll ins Meer kippen.
--------------------------------------------------------

die Welt würds überleben aber 300000 Tonnen auf einmal ist nen bischen viel. Wobei wenn es verteilt.

------------
Unterstes Niveau was du hier an den Tag legst. Einfach nur traurig, und erinnert mich sehr an Dieter Bremer.
-----------------------

wohl kaum ich halte mich an Fakten.


-----------------------
Hat man mal berücksichtigt wie viel Müll,bei jedem Start einer Rakete,in den Himmel geblasen wird?
----------------------------------------------------

nicht das meiste, mit Himmel denke ich meinst du Weltraum. Das meiste verglüht.

wenn du die Abgase meinst, die dürften im Vergleich zum Flugverkehr moderat sein, vor allem wenn man Wasserstoff Sauerstoff nimmt.


-------------------------------------------------------
Hab mal etwas rumgesucht und so zahlen gefunden. Zum Beispiel 6! Starts pro tag wäre nötig und min. weitere 4000 Starts um den bis jetzt angefallenen Müll zu entsorgen.
-------------------------------------

Mit welcher Rakete? Schwerlastraketen reduzieren die Zahl erheblich.



-------------------------------------------------
Es ist weiterhin NICHT möglich eine komplette sicherheit zu gewährleisten. Du kannst sagen was du willst aber es geht einfach nicht.
--------------------------

Komplette Sicherheit gibte s nirgends, man kann aber akzeptable Sicherheit gewährleisten, sprich das selbst im sChlimmsten Fall die Schäden überschaubar bleiben.


------------------------------------------------
Alleine schon der transport des Mülls zum startpunkt wird schwer da man nicht überall auf der erde sinnvoll starten kann.
---------------------------------

Das gleiche Problem dürfte wohl auch beim Vergraben auftreten oder?


------------------------------------------------------------------------
Selbst bei einer absturz wahrscheinlichkeit von 0,1% wären das 2 abstürze pro jahr.
---------------------------------------------

2 Abstürze wofür der Kram in einer Rückkehrkapsel verschlossen ist.

also was würde denn im schlimmsten fall Passieren wenn das Ladungsmodul in die STeppe kracht und Risse schlägt? Kontamination die auch nicht schlimmer ist als in allen ATomtestgeländen.


Abgesehen davon verbieten die Weltraum und Nuklear verträge eine verbringung von radioaktiven stoffen in den Weltraum (abgesehen von wissenschaftlichen Sonden).
-------------------------------------------

Also im Weltraum und Mondvertrag steht da nichts von, müsste ich nochmal nachschlagen, aber das hatten wir hier auch schon Öfters das Verträge keine Göttlichen Gebote sind. Sollte China Russland oder Indien USA diese Lösung anstreben wer wird sie daran hindern ?


melden
Oskurita
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum schießen wir den ganzen Müll nicht ins All?

16.09.2011 um 20:08
@Thawra
2. Was hat das mit dem Thema zu tun?
Nichts, aber du hast gefragt ^^

@Celladoor
Uran kommt nicht in der Natur vor?
Doch, aber nicht radioaktiv.

@Fedaykin
doch alles baut sich irgendwann ab, und alles ist im Grunde auch Natürlich im Sinne der Gesetze des Universums.
Plastik baut sich nicht ab, nur um ein Beispiel zu nennen.


melden

Warum schießen wir den ganzen Müll nicht ins All?

16.09.2011 um 20:16
@Oskurita

Du weisst aber schon, dass es so was wie 'natürliche Umgebungsstrahlung' gibt?

Und wieso genau sind Gebiete, in denen mal Uran abgebaut wurde, zum Teil stark verstrahlt, wenn Uran in der Natur gar nicht radioaktiv ist?


melden
Oskurita
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum schießen wir den ganzen Müll nicht ins All?

16.09.2011 um 20:38
@Thawra
Weiß ich nicht :D


melden

Warum schießen wir den ganzen Müll nicht ins All?

16.09.2011 um 20:56
@Celladoor
Uran kommt nicht in der Natur vor?
Doch, aber nicht radioaktiv.
Natürlich ist natürliches Uran radioaktiv. U238=12 Bq/mg und U235=80 Bq/mg


melden

Warum schießen wir den ganzen Müll nicht ins All?

16.09.2011 um 23:28
@Oskurita

Akzeptier's einfach, Radioaktivität ist nix Spezielles... ;)


melden

Warum schießen wir den ganzen Müll nicht ins All?

17.09.2011 um 10:47
Plastik baut sich nicht ab, nur um ein Beispiel zu nennen.
-----------------------------

doch auch Plastik baut sich,

und natürlich ist Uran Radioaktiv, sonst könnte man es für die Kernspaltung nicht wirklich nutzen.

natürlich ist das Uranerz nicht so radioaktiv wie angereichertes Uran.


melden

Warum schießen wir den ganzen Müll nicht ins All?

17.09.2011 um 12:22
@Oskurita

Überleg doch mal wo ein guter Teil der Wärme im inneren der Erde her kommt ;)

Ohne Radioaktive Isotopen könnten wir ja auch gar keine Datierungen vornehmen. Und zusätzlich zu den radioaktiven Elementen im Erdinneren (bzw. in jedem beliebigen Stein) bilden sich ständig neue Isotope in der Atmosphäre durch Strahlung. z.b. C14.


melden

Warum schießen wir den ganzen Müll nicht ins All?

30.09.2011 um 12:04
http://www.bernd-leitenberger.de/blog/2011/09/30/atommullentsorgung-im-weltall-wohin/#more-5366


Ein Beitrag mit den Hauptlösungen der NASA wo man eine LAgerung im All durchführen kann.


melden

Warum schießen wir den ganzen Müll nicht ins All?

05.10.2011 um 13:47
du das wäre so als würd ich sagen warum geben wir unseren müll nicht in deine wohnung? ;)

ernst jetzt mal wir verschmutzen die erde schon extrem also warum dann auch noch das all beschmutzen? aber ich bin sicher so ein paar 1,50 m große wissenschaftler tüffteln schon daran herum wie man das all auch verschmutzen kann


melden

Warum schießen wir den ganzen Müll nicht ins All?

05.10.2011 um 13:47
@Fedaykin
na was sag ich ^^ die planen schon hab deinen post erst jetzt gelesen xD


melden
Anzeige

Warum schießen wir den ganzen Müll nicht ins All?

05.10.2011 um 14:24
leichivanhel schrieb:du das wäre so als würd ich sagen warum geben wir unseren müll nicht in deine wohnung? ;)

ernst jetzt mal wir verschmutzen die erde schon extrem also warum dann auch noch das all beschmutzen? aber ich bin sicher so ein paar 1,50 m große wissenschaftler tüffteln schon daran herum wie man das all auch verschmutzen kann
Der Mensch könnte nicht mal das Sonnensystem verschmutzen, selbst wenn er es wollte. Dafür ist die komplette Masse der Erde um zig Größenordnungen zu klein


melden
228 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden