Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum schießen wir den ganzen Müll nicht ins All?

1.382 Beiträge, Schlüsselwörter: Zukunft, Universum, Forschung, All, Vision, Müll, Atommüll, Beseitigung, Problem Beseitigung
ShortVisit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum schießen wir den ganzen Müll nicht ins All?

02.12.2012 um 19:44
@Mailo
Mailo schrieb:Ich schätze mal dir schwebt da so eine Kanone vor.

http://www.spiegel.de/video/wunderwaffe-railgun-us-marine-testet-prototypen-der-superkanone-video-1181625.html

Hab ich recht?

Man beachte die Kabel für die Stromversorgung.
Auch damit kommst Du leider um die 15 Km/sec Mündungsgeschwindigkeit nicht herum und das spielt schon in der Liga von Meteoren mit. Das Geschoß wäre schon zerstört, ehe es überhaupt die Stratosphäre erreicht.

@SethSteiner

Ich hab das Seil mal überschlägig durchgerechnet:
(überschlägig, weil Zentrifugalkraft und Abnahme der Schwerkraft nicht berücksichtigt sind, beide zusammen machen aber weniger als die Hälfte des errechneten Gewichtes aus.

Stahl hat ein spezifisches Gewicht von 7,8 g/cm³, ein Seil mit einem Querschnitt von 1 cm² wiegt also pro Meter 7,8 Kp.

Eine geostationäre Plattform müsste in rund 35 000 000 Metern Höhe kreisen.

Gewicht des Seils also 35 000 000 * 7,8 = 273 000 000 Kp oder 273 000 Tonnen
Stahl hat eine Zugfestigkeit von 52 kp/mm² oder 5200 Kp/cm², das sind 5,2 Tonnen
Ein Material, das 2370 Tonnen pro mm² Zugfestigkeit hat müsste aus so etwas wie der Materie eines Neutronensterns bestehen und selbst dann würde es sein eigenes unvorstellbares Gewicht nicht aushalten :)Gewicht


melden
Anzeige

Warum schießen wir den ganzen Müll nicht ins All?

02.12.2012 um 19:45
@Grymnir
Völliger Blödsinn! Womit willst du denn RAketen ins All schießen? Und wenn er mal dort oben ist meinst du nicht das es dann Probleme gibt?


melden

Warum schießen wir den ganzen Müll nicht ins All?

02.12.2012 um 19:48
@hulkster
Tja, dann mal wieder die Gegenfrage: Wohin sonst damit?!

Falls uns keine Möglichkeit einfällt, Atommüll strahlungfrei zu bekommen, müssen wir uns über eine geeignete Lagerstätte Gedanken machen.

@ShortVisit
Ich glaube auch. daß die Mündungsgeschwindigkeiten die Kanone undurchführbar machen. Kein Behälter würde die Beschleunigungen überstehen.


melden

Warum schießen wir den ganzen Müll nicht ins All?

02.12.2012 um 19:50
@Grymnir
Schnallst du es nicht? Unseren Müll recyceln!
Dumm nur das man leider noch zu wenig Stoffe wiederverwerten kann :)
Und Gegenfragen stellt man nicht ausser.....


melden

Warum schießen wir den ganzen Müll nicht ins All?

02.12.2012 um 19:53
Grymnir schrieb:Nein, die Menge ist kaum vermeidbar. Wie gesagt, es werden ja weltweit immer mehr AKWs gebaut. Und so steigert sich der radioaktive Müllhaufen immer weiter. Wenns so weiter geht, reichen die Salzstöcke irgendwann nicht mehr.
Und die Laender/Energiekonzerne sind bestimmt bereit die Kosten fuer den Abtransport zu bezahlen so wie moment alle Kosten fuer die Endlagerung in Salzstoecken uebernehmen.
Eine funktionierende Loesung muss so billig sein dass selbst Schwellenlaender sich das ohne Probleme leisten koennen. Darf ich hier wieder auf die schwimmende Lagerung hinweisen? :-)


melden

Warum schießen wir den ganzen Müll nicht ins All?

02.12.2012 um 19:55
@ShortVisit
Forschung daran wird zumindest betrieben, jedenfalls was den Lift angeht also würde ich das auch nicht ausschließen, deine Rechnungen hin oder her und auch die Kanone wurde schon in Betracht gezogen um Dinge ins All zu befördern, wobei es sich später dann leider wieder um eine Waffe handeln sollte aber ich würde in diesem Fall eine wissenschaftliche Untersuchung/Machbarkeitsstudie abwarten. Wenn man Satelliten oder Ladungen hochschießen wollte, kann die Kraft gar nicht so zerstörerisch sein.


melden

Warum schießen wir den ganzen Müll nicht ins All?

02.12.2012 um 19:55
@hulkster
Huhu, es geht NUR um Atommüll! Wenn du eine Möglichkeit findest, ihn wiederzuverwerten, sag Bescheid! Aber nicht nur mir, sondern auch der Nobel-Akademie, der Preis wäre dir sicher.


@McNeal
Richtig, die Lösung muß billig sein. Daß das mit den genannten Wegen nicht der Fall ist, liegt auf der Hand. Aber villeicht würde der Preis sinken, wenn die Technologie ausgereift wäre.

Ich bin aber immernoch gegen deine Inseln :P:


melden

Warum schießen wir den ganzen Müll nicht ins All?

02.12.2012 um 19:57
@hulkster

Das is mir klar.

Aber mit der railgun ist es möglich die 15 Km/sec Mündungsgeschwindigkeit zu erreichen.
Eine Frage deines Stromanbieters und der länge der Beschleunigungsbahn. :)

Wie es für das Projektil dann weiter geht schaun wir dann mal. :D

Das Liftseil soll wol ein flaches Band werden, Keffler Garbon irgendwie über Nanotechnik so verarbeitet das es Theoretisch halten soll.

Ich habe da bedenken wegen den Zugkräften des Windes und Regen von Blitzen wollen wir erstmal nicht sprechen. ;)
Gruß
Mailo


melden

Warum schießen wir den ganzen Müll nicht ins All?

02.12.2012 um 19:59
@Mailo
Dann sei uns doch ein Beispiel und schieß deinen Müll ins Weltall :)


melden

Warum schießen wir den ganzen Müll nicht ins All?

02.12.2012 um 20:06
@hulkster

Ich habe keinen Müll, nur Wertstoffe und ich werde einen Teufel tun und die ins All schießen.
Dann schon lieber mich, ich glaub nur das mir bei der Beschleunigung übel wird.

Gruß
Mailo


melden

Warum schießen wir den ganzen Müll nicht ins All?

02.12.2012 um 20:07
@Mailo
Da sprichst du ein wahres Wort :)


melden
ShortVisit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum schießen wir den ganzen Müll nicht ins All?

02.12.2012 um 20:20
@Mailo
Mailo schrieb:Das Liftseil soll wol ein flaches Band werden, Keffler Garbon irgendwie über Nanotechnik so verarbeitet das es Theoretisch halten soll.
Kevlar hat eine Reisslänge von 256 Km wir brauchen aber 35000 Km
Das noch etwas stärkere Polyäthylen bringt's gerade mal auf 356 Km
Und selbst Kohlenstoff - Nanoröhren, soferne man sie zu einem Seil verarbeiten könnte, würden mit 4716 Km nicht einmal annähernd reichen.

Ob Seil, Kette, Röhre oder flaches Band ist dabei völlig egal - die Reisslänge ist nur von den Eigenschaften des Matrials abhängig. Bei Nanoröhren ist die Reisslänge im Vakuum übrigens noch etwas geringer.

Von der praktischen Unmöglichkeit, das ganze zu stabilisieren ganz zu schweigen.


melden

Warum schießen wir den ganzen Müll nicht ins All?

02.12.2012 um 20:21
Ach wenn das so ist, warum schütten wir das nicht gleich alles ins Meer, ist doch egal, es verdünnt sich doch sowieso, KEINER muss mehr Homöopathiepräparate kaufen, man muss nur Meerwasser gurgeln und alle werden gesund! UTOPISCH!
Na dann ueberleg dir mal wieviel von dem Zeug bereits im Meer ist.
Wikipedia: Radioaktiver_Abfall#Legale_Entsorgung_in_Meergew.C3.A4ssern
Und wo schwimmt diese Insel denn dann rum, das nächstgelegene Land wird sich über die "lokale Verseuchung" sicher freuen.
Zum Beispiel da wo das Zeug momentan direkt reingekippt wird.
Stichwort Strömungen, warum gibt es denn diese "Müllinseln" wenn sich alles im Meer gleichmäßig verteilt?
Nicht ernsthaft oder? So eine Plastiktuete loest sich halt eher langsam in ihre Bestandteile auf, kann sich aber wunderbar in anderen Plastikteilen verhaken ...
Der zweite Fehlschluss zur Verteilung ist die Vernachlässigung der Dichte der giftigen Stoffe, einige sind wesentlich schwerer als Wasser, diese Sinken einfach zu Boden, das verteilen wird da schwer.
Wenn zu den zu den 100k+ Tonnen noch eine mehr dazu kommt, macht das den Kohl auch nicht fett. Man muss nur drauf achten, dass die Ausfallwahrscheinlichkeit niedrig bleibt.
Fedaykin schrieb:Die Kosten muss man dann schon in Relation zu einer Lagerung auf der Erde für Tausende von Jahren gegenüberstellen.

Die Kosten liegen weit unter dem Nivau der meisten Verteidigungsetats.
1. kann man die Weltraumlift- und Kanonenkosten schlecht quantifizieren solange man noch nicht genau weiss wie das gehen soll. wobei du natuerlich recht hast, dass die Lagerung ueber Jahrtausende vermutlich deutlich teurer ist.
2. sind die Langzeitkosten irrelevant. Oder kennst du einen Politiker, der sich um die naechsten hundert Jahre scheren wuerde? Man muss hier wirklich realistisch bleiben was die Einstellung der Menschen angeht, speziell der Entscheidungstraeger.


melden

Warum schießen wir den ganzen Müll nicht ins All?

02.12.2012 um 20:29
Wenn man schon kein 100 Prozentiges Müllrecycling realisieren kann wie dann bitte den abtransport ins all?


melden
ShortVisit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum schießen wir den ganzen Müll nicht ins All?

02.12.2012 um 20:32
@Mailo

Ich bin wie Du der Meinung, dass wir in absehbarer Zeit über jedes Kilogramm Recycling - fähigen Materials glücklich sein werden. Und soo problematisch ist die Lagerung nun auch wieder nicht, es ist eher eine Kostenfrage.

Uran selbst und die Transurane sind, was die Lagerung betrifft, relativ harmlos. Kritisch sind die Spaltprodukte mit relativ kurze Halbwertszeit, da diese ziemlich viel Wärme produzieren und zum Teil gasförmig sind und sich daher schwer daran hindern lassen, sich auszubreiten.

Ein radioaktiver Stoff mit einer Halbwertszeit von ein paar hunderttausend oder Millionen Jahren braucht uns kaum zu kratzen, die Strahlung eines solchen Stoffes ist zu schwach um nennenswerte Schäden anzurichten. Den Alpha - Strahler Plutonium kannst Du in eine Alufolie gewickelt spazieren tragen, PU ist allerdings, wie alle Schwermetalle, ein sehr potentes chemisches Gift und in erster Linie deshalb in Staubform gefährlich, Wenn es in den Körper gelangt, wirkt es erstens durch seine Giftigkeit und zweitens durch die im Nahbereich doch recht wirksame Alpha - Strahlung.

Diese Gefahr kann man aber recht gut in den Griff bekommen, wenn man die Transurane und das Uran mit einem anderen Metall legiert und zu Barren verarbeitet.

Derzeit ist die Endlagerung weniger ein technisches als ein politisches und finanzielles Prolem


melden

Warum schießen wir den ganzen Müll nicht ins All?

02.12.2012 um 20:35
@ShortVisit
Quatsch Plutonium allein hat eine Halbwertszeit von 27.000 JAhren ;)


melden
SKEPTIKER123
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum schießen wir den ganzen Müll nicht ins All?

02.12.2012 um 20:49
@McNeal

Warum zur Hölle eine schwimmende Lagerung ??? Ich sehe im Vergleich zu einer oberirdischen Lagerung bzw. einer Lagerung in geringen Tiefen an abgelegenen Orten dieser Erde keine Vorteile, sondern nur Nachteile und zusätzliche Probleme.

Mein Favorit: Ein globales Atommüll-Endlager auf dem Nordteil der abgelegenen Insel Nowaja Semlja. Dort könnte man im Rahmen eines internationalen Projektes wenige Meter unter der Erde ein großes Tunnelsystem errichten, um zumindest die problematischten aller Abfälle einigermaßen sicher über Zeiträume von einigen Jahrzehnten bis Jahrhunderten unterzubringen, bis uns bessere Methoden einfallen. Zumindest für den radioaktiven Abfall steht mit der Transmutation ein aussichtsreicher Kandidat zur Verfügung, um den wirklich üblen Kram tatsächlich loszuwerden.


melden
ShortVisit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum schießen wir den ganzen Müll nicht ins All?

02.12.2012 um 20:50
@hulkster

239Pu: 24 100 :)
242Pu: 375 000
244PU 80 000 000

Und es ist ein Alpha - Strahler.
Bei dieser Halbwertszeit sollte es sich nicht spontan erhitzen.

Die anderen Isotope sind kurzlebig und müssen zwar über ein paar Jahrzehnte oder sogar Jahrhunderte gelagert werde, aber das sind keine geologischen Zeiträume.

@SKEPTIKER123
Word.


melden

Warum schießen wir den ganzen Müll nicht ins All?

02.12.2012 um 20:54
@ShortVisit
Ob nun 24.000 Jahre oder 27.000 Jahre spielt keine Rolle Fakt ist das wir nur die Möglichkeit haben unsere Rohstoffe vollständig zu verwerten oder halt kürzer treten ;)


melden
Anzeige
ShortVisit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum schießen wir den ganzen Müll nicht ins All?

02.12.2012 um 20:58
@hulkster

Sag ich doch :)


melden
210 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden