Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kleopatras Grab?

Keysibuna
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kleopatras Grab?

05.10.2010 um 21:53
@KlausBärbel

Gut geschmiert läuft es immer am besten :D


melden
Anzeige

Kleopatras Grab?

05.10.2010 um 21:55
@Keysibuna
Aber das hat wohl nicht lange vorgehalten. Der musste irgendwann flüchten, was Kleopatras Mutter sogar eine kurze Amtszeit einbrachte.


melden
Keysibuna
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kleopatras Grab?

05.10.2010 um 21:57
@KlausBärbel

Hauptsache es blieb in der Familie ^^


melden

Kleopatras Grab?

05.10.2010 um 21:58
@Keysibuna
55 v. Chr. kehrte er zurück. Dies verdankte er nur der Unterstützung Roms und seinen Schuldnern, die einsahen, dass er ohne auf den Thron Ägyptens zu sitzen, seine Schulden von gigantischen 17,5 Millionen Dinaren schwerlich begleichen konnte. Berenike weigerte sich aber den Thron wieder herzugeben und so musste ihr Vater den Thron durch zwei Schlachten zurückerobern. Seine Tochter wurde wegen ihrer Aufmüpfigkeit ermordet. Ein Teil der römischen Truppen blieb in Alexandria, um Ptolemaios vor seinem eigenen Volk zu schützen.


melden
Keysibuna
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kleopatras Grab?

05.10.2010 um 22:00
@KlausBärbel

Aber Kleopatra schafte was ihrem Vater nicht gelang, sie wurde wohl von ihrem Volk geliebt..


melden

Kleopatras Grab?

05.10.2010 um 22:01
@Keysibuna
Ja, bestimmt weil sie ihren Bruder aus den Regierungsgechäften rausgehalten hat.


melden
Keysibuna
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kleopatras Grab?

05.10.2010 um 22:04
@KlausBärbel

Was hältst du davon?

Noch mit zweiundvierzig Jahren und als vierfache Mutter, so die zur cronique scandaleuse umkippende reale Geschichte, hat sie als Frau wie als Politikerin ihren Überwinder Oktavian so sehr beunruhigt, daß er aus Furcht, Kleopatra könne ihre Künste auch an ihm erproben, jede Begegnung mit der Geschlagenen mied und sie ermorden ließ - was ihm kurzfristig nutzte, aber ihr endgültig ewigen Ruhm sicherte. Denn das von Oktavians Propagandisten ausgestreute Gerücht, die Königin habe Selbstmord mittels einer Kobra verübt, gilt heute als die große letzte Tat einer Frau, die damit ihre Würde wiedergewann.


melden

Kleopatras Grab?

05.10.2010 um 22:07
@Keysibuna
Das mit der Kobra-Inszinierung halte ich für wahr. Das er vor ihr und ihren Künsten Angst hatte, würde ich nicht so sehen. Denke schon, es war Selbstmord um der Demütigung der Vorführung in Rom zu entgehen.
Ihren Sohn hat er ja aus Angst ermorden lassen.


melden
Keysibuna
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kleopatras Grab?

05.10.2010 um 22:09
@KlausBärbel

Ja der Bursche musste weg..

Denke auch das sie sich das Leben selbst nahm.


melden

Kleopatras Grab?

05.10.2010 um 22:14
@Keysibuna
Kleopatra ist wohl eine Person, an deren Geschichte soviel manipuliert worden ist, dass am Ende keiner mehr die Wahrheit kennt.


melden
Keysibuna
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kleopatras Grab?

05.10.2010 um 22:15
@KlausBärbel

Ja es ist so schwer durch zublicken..

Kleopatras pummelige Söhne

Alle drei Söhne finden sich zur Rechten der Statue vom Esquilin. In der Mitte Kaisarion, ein Kindpharao, in Rosengranit gemeißelt. Neben ihm die beiden kleinen Brüder. Als Laie denkt man beim Anblick ihrer pummeligen Gestalten aus dunkelgrün patinierter Bronze sofort an die putzigen Putten, die in keinem reichen römischen Haus fehlten. Doch näher betrachtet, erweisen sie sich als sonderbar kostümiert: Der Größere trägt einen Dreiecksmantel, eine Chlamys wie sonst nur Alexander der Große und hat das Strahlenbündel des makedonischen Königshauses auf seiner Haarspange. Vollends verwirrend zeigen die Augen des Kleineren die langgezogenen Lidstriche Altägyptens. Genau deshalb aber sind die Ausstellungsmacher sicher, daß die 2001 aus dem Wrack eines um 30 vor Christus gesunkenen ägyptischen Schiffs geborgene Figur einen Sohn Kleopatras zeigt - nur sie berief sich auf die makedonische Herkunft ihrer Herrschaft. Wie selbstverständlich fügt sich dem die Identifikation des zweiten Buben als Alexander Helios an, dem Mark Anton in einem Staatsakt die Herrschaft über Armenien zugesichert hatte, dessen königliche Tiara er trägt.

Maskeraden wie diese waren Bestandteil antiker königlicher Zeremonien, erwachsen aus Kulturen, denen lebende Bilder und die Assimilation von Göttlichem und Menschlichem selbstverständlich waren. Von Kleopatra und Mark Anton wissen wir, daß sie ihnen hingebungsvoll frönten: er als Dionysos, sie als Isis oder deren griechische und römische Entsprechungen Aphrodite und Venus.

Hier ist kein Rede von Isis und Osiris, wie Hawaas lauthals verkündet :D


melden

Kleopatras Grab?

05.10.2010 um 22:18
@Keysibuna
Wer weiß, möglich das sie damals andere Schönheitsideale hatten, als wir heute.


melden
Keysibuna
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kleopatras Grab?

05.10.2010 um 22:21
@KlausBärbel

Das ist eine sehr gute Erklärung ^^

So dann sag ich mal an dieser Stelle, GN8.

Bis Morgen

LG.


melden

Kleopatras Grab?

06.10.2010 um 17:46
@Keysibuna
Nach Caesars Tod gelang es Antonius zusammen mit Oktavian die beiden Caesarmörder Brutus und Cassius zu besiegen und er übernahm die Organisation des Ostens. Kleopatra musste nach dem Tod Caesars neue Verbündete für Ägypten suchen und reiste 41 v. Chr. an die Südküste Kleinasiens, nach Tarsos. Auf ihrem legendären Prunkschiff lud Kleopatra Antonius zu einem großartigen Festmahl ein und schaffte es auch diesmal den mächtigsten Mann Roms zu betören.


melden

Kleopatras Grab?

06.10.2010 um 18:07
@Keysibuna
Mal was neueres:

Archäologen haben in der ägyptischen Wüste offenbar eine 3.500 Jahre alte Handelssiedlung entdeckt. Der Fund befinde sich an einer Stelle, die einst als belebte Handelsroute zwischen den im Niltal lebenden Bewohnern des antiken Ägyptens und dem restlichen Afrika gedient habe, erklärte die ägyptische Behörde für archäologische Ausgrabungen in einer Stellungnahme vom Mittwoch. Bei Ausgrabungsarbeiten in der 500 Kilometer von Kairo entfernten Oase Charga waren Forscher der Universität Yale auf die antike Siedlung gestoßen. Backofenartige Vorrichtungen, die dort gefunden wurden, ließen darauf schließen, dass in der Siedlung Lebensmittel produziert worden sein könnten, sagte Expeditionsleiter John Darnell.


melden
Keysibuna
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kleopatras Grab?

06.10.2010 um 18:31
@KlausBärbel

Mahlzeit!

Zu den Gebäuden, die von den Forschern der Universität Yale in dem Oasenbezirk Umm al-Mawagir identifiziert wurden, gehört eine Bäckerei. Die Ausmaße der Bäckerei lassen darauf schließen, dass dort einst nicht nur Brot für die Bewohner der Oasenstadt gebacken wurde, sondern möglicherweise auch für Truppen, die in Charga stationiert waren.

Der Generalsekretär der ägyptischen Altertümerverwaltung in Kairo, Zahi Hawass, erklärte, die nun entdeckte Siedlung sei wahrscheinlich auch ein Verwaltungszentrum an der Handelsroute gewesen, die einst das Niltal mit Städten im heutigen Sudan verband.


melden

Kleopatras Grab?

06.10.2010 um 18:35
@Keysibuna
Denke mir, dass auch solche Siedlungen gebaut wurden, um die Menschen beim Bau der Pyramiden zu versorgen.
Ähnliches hat man ja schon in der Nähe gefunden.


melden
Keysibuna
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kleopatras Grab?

06.10.2010 um 18:40
@KlausBärbel

Oder wie schon erwähnt, für die Truppen die dort Stationiert waren.


melden

Kleopatras Grab?

06.10.2010 um 18:42
@Keysibuna
Ägyptische Archäologen haben in der Grabkammer einer neu ausgegrabenen Pyramide in Sakkara bei Kairo einen Sarkophag entdeckt. Darin lagen die Überreste einer Mumie und goldene Fingerhülsen.


melden
Anzeige

Kleopatras Grab?

06.10.2010 um 18:46
@Keysibuna
Die Ägyptische Altertümerverwaltung in Kairo berichtete, der ursprüngliche Eingang zu der Pyramide sei mit massiven Granitquadern gut verschlossen gewesen. Die Pyramide hat der ägyptische Chef-Archäologe Zahi Hawass Seschseschet der Mutter von Pharao Teti (rund 2318-2300 v.Chr.) zugeschrieben. Die Archäologen hätten deshalb einen schon vor Jahrtausenden von Grabräubern geschaffenen Einstieg benutzt, um in die 16 Quadratmeter große Grabkammer zu gelangen.

Der Deckel des Sarkophages, der in der Kammer stand, war nach Angaben der Altertümerverwaltung so schwer, dass er in einer fünfstündigen Aktion mit Spezialwerkzeugen hochgehoben werden musste. Er wog den Angaben zufolge rund 6000 Kilogramm.


melden
267 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Substanz P35 Beiträge
Anzeigen ausblenden