Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Magnetische Blasen entdeckt

35 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Magnetismus, Voyager 1, Voyager 2 ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Magnetische Blasen entdeckt

10.06.2011 um 15:42
Ok .. ok .. überflüssige Frage meinerseits :[

Aber diese "Blasen" passen nicht so recht in meine Vorstellung von Magnetfeldern.
Bei Magneten, Planeten oder Sternen handelt es sich doch immer um Magnetfelder in Form von magnetischen Feldlinien die von den Magnetpolen ausgehend aus dem jeweiligen Körper heraus entstehen.
Diese Magnetblasen dagegen scheinen irgendwie frei im Raum zu exestieren.


melden

Magnetische Blasen entdeckt

10.06.2011 um 15:54
Das ist halt mal wieder eine typische populärwissenschaftliche Veröffentlichung. Geil geschrieben, aber fachlich unbrauchbar. Was sollen denn bitte "Blasen" sein. Entweder Verdichtungen der Feldlinien des Feldes der Sonne oder eigenständige geschlossene Wirbel.
Ohne jetzt genaueres zu wissen würde ich mal gefühlsmäßig vom ersten Fall ausgehen, für eigene Wirbel kann ich mir keine Ursache vorstellen. Denn dafür braucht man große Ströme, wo sollen die herkommen?
Für Verdichtungen kann es alle möglichen Ursachen geben z.B. die Sonne selbst die ein sehr wüstes Magnetfeld hat, Materie die da daraußen rumeiert und dielektrisch wirkt, oder ionisierte Sonnenwinde, die sich durch das Gravitationspotential der Planeten an bestimmten Stellen gebündelter auftritt als wo anders.


1x zitiertmelden

Magnetische Blasen entdeckt

10.06.2011 um 16:03
So, gerade gelesen:
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/10062011150816.shtml
Dort machen sie auch die Sonnenstürme verwantwortlich. Es entstehen dort Rekonnexionen, bei der durch den ionisierten Sonnenwind und die darin auftretenden Ströme ein Einfluss auf das Feld geschieht.

Animation-4 195

Übrigens, ein bisschen Theorie zu Magnetismus findet sich in meinem Blog :)


melden

Magnetische Blasen entdeckt

10.06.2011 um 16:04
Zitat von HYPATIAHYPATIA schrieb:Für Verdichtungen kann es alle möglichen Ursachen geben z.B. die Sonne selbst die ein sehr wüstes Magnetfeld hat, Materie die da daraußen rumeiert und dielektrisch wirkt, oder ionisierte Sonnenwinde, die sich durch das Gravitationspotential der Planeten an bestimmten Stellen gebündelter auftritt als wo anders.
So stehts ja auch in dem NASA Artikel.

Verdichtungen durch die Rotation der Sonne und Interaktionen mit Partikeln von der Sonne und anderen Sternen der Milchstraße.
The field lines are stretched outward by the solar wind, a stream of charged particles emanating from the star that interacts with material expelled from others in our corner of the Milky Way galaxy.
Because the sun spins, its magnetic field becomes twisted and wrinkled, a bit like a ballerina's skirt. Far, far away from the sun, where the Voyagers are, the folds of the skirt bunch up.
Quelle: http://www.nasa.gov/mission_pages/voyager/voyager20110609.html


melden

Magnetische Blasen entdeckt

10.06.2011 um 16:05
Den Artikel hab ich garned gesehen ;) Dann hat sich das ja geklärt.


melden

Magnetische Blasen entdeckt

10.06.2011 um 16:07
Also ich finde den Gedanken genial und beruhigend dass uns unsere Sonne in Watte packt und uns so Mütterlich beschützt. :)


1x zitiertmelden

Magnetische Blasen entdeckt

10.06.2011 um 16:16
Zitat von unbihexiumunbihexium schrieb:Also ich finde den Gedanken genial und beruhigend dass uns unsere Sonne in Watte packt und uns so Mütterlich beschützt. :)
Bis sie sich auf uns stürzt und frisst... :)


melden

Magnetische Blasen entdeckt

10.06.2011 um 16:21
hier noch mal das video aus dem link von voriger seite

Youtube: NASA | Voyager Finds Magnetic Bubbles at Solar System's Edge
NASA | Voyager Finds Magnetic Bubbles at Solar System's Edge



melden

Magnetische Blasen entdeckt

10.06.2011 um 16:21
Der Herr gibt es und er nimmt es auch wieder :) Bzw. in dem Fall die Herrin :D

Pic1023


melden

Magnetische Blasen entdeckt

10.06.2011 um 16:25
@HYPATIA
@Holzer2.0

Danke für die Richtigstellung .. hab es soweit kapiert, jetzt.

Das Bild ist ja echt krass .. Da bekommt der Begriff "Lederhaut" eine ganz neue Bedeutung.


melden

Magnetische Blasen entdeckt

10.06.2011 um 17:00
bin ja gespannt wie lang es noch dauert bis die Voyager Sonden an die wand des fischglasses stoßen in dem sich unser universum befindet und dann bilder vom besitzer macht *vorsicht sarkamus*


melden

Magnetische Blasen entdeckt

10.06.2011 um 22:57
Hallo an euch. Habe den Artikel auch eben in Welt Online gelesen ... Schon komisch umso mehr man da drausen erforscht umso mehr merkt man das wir eigentlich gar nichts wissen vom Weltall.. Ich selbst habe eigentlich schon immer den gedanken das vom Ende des Universums bis zum Anfang nichts Zufall ist sondern da ist weil es benötigt wird. Und umso mehr durch die Wissenschaft erforscht wird umso öfter kann man eigentlich wieder von vorne anfangen :) Sozusagen wir bewegen uns im warsten sinne im Kreis . Ich denke es wird noch spanndend was die beiden Sonden noch an Erkenntnissen bringen und wie sich dadurch unser denken über das Universum ändern wird. Evtl. auch die Erkenntniss das Star Trek Film ist und Film bleiben wird da es nicht vorgesehen ist ...(Was aber nicht heißt das ich nicht an Leben auf anderen Planeten glaube). Also das beste und schnellste Raumschiff ist halt dann doch unsere Erde nur das man ihren Kurs nicht ändern kann, denn Fliegen im All tut ja jeder von uns schon seit er auf der Welt ist :) Und das alles so sein kann wie es ist ...ganz schön aufwendig oder was meint ihr?

Habe hier mal noch den Link von Welt Online

http://www.welt.de/wissenschaft/article13423813/Rand-des-Sonnensystems-voller-magnetischer-Blasen.html


1x zitiertmelden

Magnetische Blasen entdeckt

12.06.2011 um 11:43
wenn jetzt unser sonnensystem so ein magnetfeld hat...hat dann auch unsere milchstrasse eins? oder sogar das universum?


melden

Magnetische Blasen entdeckt

12.06.2011 um 12:14
Zitat von zweifelszweifels schrieb:seien rund 160 Millionen Kilometer lang
Ach du heilige Scheiße Ô.o ich dachte so nen paar Zentimeter... aber SOWAS^^


melden

Magnetische Blasen entdeckt

12.06.2011 um 13:06
@Leibhaftiger
ein Feld hat generell kein ende, es wird nur immer schwerer nachzuweisen.
Solche Phänomene makroskopisch zu betrachten ist eben sehr schwierig, weil wir für so etwas eben zu "klein" sind. Aber es lässt sich schon vermuten,dass sich die Einzelkomponenten eines Systems als einzelnes Resultat betrachten lassen können.Ich find diese Tatsache nicht so erstaunlich...das ist genausowie Ein Körper aus verschiedenen Materialien nicht mehr die Resonanz der Einzelstoffe besitzt, sondern eine neue.

@albatroxa
Zitat von albatroxaalbatroxa schrieb:Ich selbst habe eigentlich schon immer den gedanken das vom Ende des Universums bis zum Anfang nichts Zufall ist sondern da ist weil es benötigt wird.
- Determinismus oder nicht
- Gott, Determinismus & Wissenschaft
- Der Determinismus des Zufalls

Wäre es schwerwiegend anders, als es benötigt würde, so würden wir nicht existieren und könnten uns keine Gedanken drüber machen. Ob es nun aber so ist weil es "benötigt" wird ist fraglich, da dass Intelligenz vorraussetzt. Es müssten daher eher Folgezustände sein die sich so und nicht anders ergeben. Und um die ursachen dafür zu finden, würde man wieder bei den Konstanten landen und die sind nunmal so wie sie sind, sonst würden wir nicht existieren.
Zitat von albatroxaalbatroxa schrieb:Und umso mehr durch die Wissenschaft erforscht wird umso öfter kann man eigentlich wieder von vorne anfangen :) Sozusagen wir bewegen uns im warsten sinne im Kreis .
Da bist du wirklich gemein zu unseren Wissenschaftlern, klar ergeben sich aus 2 neuen ANtworten 10 neue Fragen, doch ist das, was wir bisher erreicht haben nicht von der Hand zu weisen und allein die Interpretation neuer Ergebnisse setzt Wissen vorraus. Ich würde es nicht als Kreis bezeichnen, dann eher als Spirale nach oben.
Zitat von albatroxaalbatroxa schrieb:Evtl. auch die Erkenntniss das Star Trek Film ist und Film bleiben wird da es nicht vorgesehen ist
Vieles aus Star Trek baut auf theoretischen Erkenntnissen unserer Wissenschaft auf. Star trek ist keineswegs die blühende Fantasie irgendeines Autoren!
Natürlich wird wohl einiges Fiktion bleiben aber anderes ist keineswegs abwägig.
Die Art und weise, wie du von "Vorhersehung" sprichst ist denke ich zu sehr auf die leichte Schulter genommen.
Zitat von albatroxaalbatroxa schrieb:Also das beste und schnellste Raumschiff ist halt dann doch unsere Erde nur das man ihren Kurs nicht ändern kann, denn Fliegen im All tut ja jeder von uns schon seit er auf der Welt ist
Stimmt schon, nur dass alles andere sich mitbewegt^^

@Felix1996

also dann wäre es recht sinnfrei^^


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Wissenschaft: Technik für Flug Objekte mit Magnetismus
Wissenschaft, 91 Beiträge, am 07.07.2014 von Thour1959
Siencturn am 28.06.2014, Seite: 1 2 3 4 5
91
am 07.07.2014 »
Wissenschaft: Hat ein bewegtes elektisches Feld/Magnetfeld eine Masse?
Wissenschaft, 48 Beiträge, am 31.07.2013 von pippo_88
needless am 26.07.2013, Seite: 1 2 3
48
am 31.07.2013 »
Wissenschaft: Elektromagnetische Störungen ?
Wissenschaft, 27 Beiträge, am 17.03.2013 von Cesair
Fritzi am 17.03.2013, Seite: 1 2
27
am 17.03.2013 »
von Cesair
Wissenschaft: Feldlinienverlauf von wem festgelegt?
Wissenschaft, 19 Beiträge, am 05.03.2012 von Cesair
G-Tech am 27.02.2012
19
am 05.03.2012 »
von Cesair
Wissenschaft: Magneten - die Stärke der Pole einstellen?
Wissenschaft, 20 Beiträge, am 19.12.2011 von HYPATIA
Caprice am 18.12.2011
20
am 19.12.2011 »