Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

5.768 Beiträge, Schlüsselwörter: Sterben, Jenseits, Leben Nach Dem Tod, Nahtod, Nahtoderfahrungen

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

07.01.2012 um 21:01
@Luminarah
das ist ein Fakt, interpretieren kannst du ihn doch selber?


melden
Anzeige
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

07.01.2012 um 21:02
Cesair schrieb:interpretieren kannst du ihn doch selber?
Nein,was meinst du damit?


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

07.01.2012 um 21:03
@Luminarah
dass eine vorraussetzung zum erleben von NTE die ist, nicht narkotisiert zu sein.


melden
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

07.01.2012 um 21:06
Cesair schrieb:dass eine vorraussetzung zum erleben von NTE die ist, nicht narkotisiert zu sein.
Wäre mir neu. Beleg das doch bitte mal.

In der Literatur ,die ich gelesen habe (Lommel ,Ewald usw) gibt es Berichte von Leuten während einer Narkose,als sie reanimiert werden mussten.


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

07.01.2012 um 21:09
@Luminarah
also das liegt daran, dass es schon 25 NTE-Threats hier gibt, als wir damals darüber diskutiert hatten gabs das Problem auch, die Quellen müsste ich neu suchen (stammt auch nicht ursprünglich von mir), das waren studien und versuche; das ist aber alles zu lange her. Deswegen werd ichs jetzt nicht nochmal raussuchen sry :D kannst ja selbst in den anderen Threats lesen wenn es dich interessiert, da wurde sowieso schon alles besprochen doppelt und dreifach


melden
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

07.01.2012 um 21:10
Im Gegenteil,die haben während der Narkose sogar Dinge gesehen,die sie vom
Operationstisch aus gar nicht sehen konnten^^

Aber wie gesagt,das beweist jetzt auch nichts unbedingt.


melden
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

07.01.2012 um 21:13
Aber wenn so etwas behauptet wurde,ist es nicht richtig.

Aber das beweist auch kein Jenseits usw..

Derzeit ist der Stand der Forschung nicht abgeschlossen. Eine endgültige Erklärung fehlt,aber das kann ja noch kommen.


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

07.01.2012 um 21:21
@Luminarah
forschung ist niemals abgeschlossen;)
und die diskussion um die NTE wird genauso wie andere noch eine ganze weile andauern.
In diesem Bereich ist noch zu viel Glaubens-Potential vorhanden.


melden
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

07.01.2012 um 21:47
Neue Studien – wie zum Beispiel das Buch „Berichte aus dem Jenseits“ von Hubert Knoblauch (vgl. dazu die Literaturangaben am Ende des Artikels) – unterstreichen die immense Vielgestaltigkeit des Phänomens und die unverkennbaren kulturellen Einflüsse auf die jeweiligen Erlebnisinhalte. Es zeigt sich: Physische Todesnähe stellt keine notwendige Bedingung für derartige Erlebnisse dar. Vielmehr treten diese auch im Zusammenhang mit Narkosen sowie in neurowissenschaftlichen Experimenten fern des Todes auf.


Habe das nur auf die Schnelle gefunden.

Aber das beweist in Hinblick Leben nach dem Tod und Jenseits natürlich nichts,auch wenn man das in Narkose erleben kann


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

07.01.2012 um 21:54
Ein eher Esoterische Sichtweise

"Meme des New Age

Memkomplexe, die übersinnliche und sensationelle Inhalte haben, erzielen oft eine große Verbreitungs- und Überlebenswahrscheinlichkeit, wie z.B. UFO-Geschichten und Entführungen durch Aliens, Wunderheilungen, Nahtodeserfahrungen und astrologische Weissagungen. Der Erfolg dieser Memkomplexe beruht meistens darauf, dass unnachprüfbare Behauptungen als Tatsachen dargestellt und mit offensichtlich wahren Begebenheiten eng verknüpft werden zu einem Memkomplex, der nur gemeinsam kopiert und weiterverbreitet wird, so dass Wahres und Erfundenes nicht mehr trennbar ist."

http://www.bertramkoehler.de/memetik.htm


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

07.01.2012 um 22:14
ich habe mich nie so richtig mit dem thema befasst, ich kann nur aus meinem leben berichten und zwar : ich kenne zwei menachen die so eine nahtot erfahrund hatten und zwar sind das keine jugendliche die mich verarscge willten, sondern zwei ältern damen aus meiner familie. Die beiden erzählten anliches. Sie sagen nahe angehörigen an einem seltsamen ort und die meinten dass deren zeit noch nicht gekommen ist und dass es noch einiges zu tun ist für beide. Naja jeder soll das glauben was er will...


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

07.01.2012 um 22:16
Mann auf dem i phone zu tippen ist echt anstrengt, also sorry für meine 1000 fehler


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

07.01.2012 um 22:16
@Cesair
@Luminarah

Hier sind zwei Beispiele für NTE in Nakose

Auszug aus: Wikipedia: Nahtoderfahrung

„Ein neunjähriges Mädchen machte während einer Blinddarmoperation ein Todesnähe-Erlebnis durch. Die Ärzte begannen sofort mit der Wiederbelebung, ein Vorgang, den sie auf einmal von einem Beobachtungsposten außerhalb ihres Körpers mit ansah. „Ich hörte sie sagen, mein Herz habe aufgehört zu schlagen,…“

Auszug aus: http://www.heise.de/tp/artikel/15/15552/1.html

„Ein aufsehenerregender Fall, der sich 1991 in den USA ereignete, ist der Pam-Reynolds-Fall. Was machte diesen Fall so einzigartig?
Schröter-Kunhardt: Der Fall ist deshalb einzigartig, weil um die Zeit des NDE-Erlebnisses eine Messung im Hirnstamm und der Hirnrinde stattfand, so dass keiner die dabei registrierte Nulllinie in Frage stellen konnte. Außerdem korrespondierten die Wahrnehmungen dieser Frau mit den im OP-Bericht dokumentierten Fakten. Sie konnte das Operationsinstrumentarium genau beschreiben und die Gespräche am Bett exakt wiedergeben - und zwar während der Phase der Außerkörperlichkeit, zu einem Zeitpunkt also, an dem sie schon lange in Vollnarkose war und die Augen zugeklebt sowie die Ohren zur Messung der Hirnstammströme zugestöpselt waren. „

Es gibt bestimmt noch mehr.

LG Zonara


melden
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

07.01.2012 um 22:37
Im Buch von Lommel wird es auch beschrieben,ich habe es gelesen,vielleicht mag das als Beleg reichen:

http://www.reinerjungnitsch.de/lommel-bewusstsein.pdf

Womit das Phänomen natürlich in keiner Weise erklärt ist. Aber es tritt eben auch bei Patienten in Vollnarkose auf,die dem Tod nahe kommen.


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

07.01.2012 um 23:13
@GalleyBeggar
Bezogen auf deinen ersten Beitrag hier:
Katzen schnurren ja kurz vom Tot auch,angeblich um sich selber zu beruhigen.
Evt. ist ja erlich was dran,das man es sich einfacher machen will ( Immerhin arbeitet das Hirn in einigen "Situationen" des Todes ja noch).
Nur das danach schicht im Schacht ist,weis wohl niemand soo genau.
Rein subjektiv betrachtet,sollte man von ausgehen das alles vorrüber geht.
Nun habe ich selber aber scho Großvater / Mutter Mütterlicherseits und Väterlicher seits verloren.
Mein Vater selber ist vor allen verstorben.
Vielleicht mag es schön rednerei meinerseits sein,doch manchmal habe ich das Gefühl,das gewisse "Dinge" "übergehen",bzw nicht einfach verschwinden!
Allein das man diese Personen weiter im Gedanken hat,lässt Sie ja irgendwo weiterleben,ob dies jeh auf physikalischer Ebene nachweisbar sein wird,bezweifle ich sehr.
Immerhin gibt es ja das Gesetz der Energie,was besagt das Diese nie verloren geht.
Was letzlich aus den elektrischen Strömen des Gehirns in irgendwas übergeht,bleibt uns wahrscheinlich bis zum Tode verschlossen.
Wenn dann finitus ist,wäre ich zumindest sehr enttäuscht ,was mich dann natürlich aber auch nicht weiter beschäftigen wird ^^.
Letzlich kann man über dieses Thema nur spekulieren,ich selber glaube nicht an Gott,und ein leben im Himmel!
Jedoch hoffe ich irgendwo,das da dennoch "irgendwas" ist.
Irgendwas wird "da" schon sein,da bin ich beinahe von "überzeugt"!
Ich würde einfach ma sagen,abwarten und Tee trinken.
Wenn et soweit sein sollte,und danach erlich mehr als nur nix ist,dann reden wir weiter ;).

Gruß und frohes "neues"


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

07.01.2012 um 23:42
@Luminarah
Erinnerst Du dich: van Lommel hat im Schockraum seiner Klinik an einer von unten nicht einsehbaren Stelle eine Markierung angebracht.
Kann ein "Zurückgeholter" diese Markierung beschreiben hätten wir den BEWEIS!


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

08.01.2012 um 00:41
@Can
1.21Gigawatt schrieb:
Es gibt sogar die Thesen, dass Computer wenn man viele von ihnen Vernetzt ein Bewusstsein entwickeln können.

du hast gefragt:
Das heisst im Klartext?
Hier ein Artikel dazu: http://www.heinerth.de/Computerbew.htm

Ich hoffe hilft dir ein bisschen.
LG Zonara


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

08.01.2012 um 04:52
@ShawnFKennedy
ShawnFKennedy schrieb:Was soll denn bitteschön " menschliche Daseinsenergie" sein?
Das, was den Menschen eigentlich ausmacht, ist die Lebens-Energie od.menschliche Daseinsenergie. Solange er lebt, ist die Energie sichtbar durch die Bewegung des Körpers, durch das Verhalten des Menschen und fühlbar durch die Körpertemperatur.

LG Zonara


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

08.01.2012 um 05:07
@Zonara
Das ist aber Unsinn.
Soetwas gibt es nicht.
Es sind die herkömmlichen Energieformen.
Elektrische Energie, chemische Energie, kinetische Energie etc.
Nicht mehr und nicht weniger.


melden
Anzeige

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

08.01.2012 um 10:47
@Zonara
Zonara schrieb:ist die Lebens-Energie od.menschliche Daseinsenergie. Solange er lebt, ist die Energie sichtbar durch die Bewegung des Körpers, durch das Verhalten des Menschen und fühlbar durch die Körpertemperatur.
Quatsch. Dass sind, wie @1.21Gigawatt schon schrieb, ganz normale Energieformen. Zumal dann jedes andere Lebewesen auch eine Seele hätte...


melden
319 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden