weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Widerlegung von Prä-Astronautik, UFOS und Weltuntergang

145 Beiträge, Schlüsselwörter: UFO, Weltuntergang, Widerlegung

Widerlegung von Prä-Astronautik, UFOS und Weltuntergang

20.01.2012 um 12:11
@FrankD
Du meinst, dass vieles garnicht so alt ist wie einst behauptet wurde?


melden
Anzeige

Widerlegung von Prä-Astronautik, UFOS und Weltuntergang

20.01.2012 um 12:22
@der-Ferengi
Naja, eine sehr schwere Naturkatastrophe könnte auch alles vernichtet haben.
Bestimmte hohe Temperaturen bringen bekanntlich sogar Steine zum Schmelzen.......
Auch in den Tiefen der Meere liegt vllt. noch so einiges im Verborgenen.


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Widerlegung von Prä-Astronautik, UFOS und Weltuntergang

20.01.2012 um 12:37
@lenzko

Naturkatastrophen bleiben auch nicht unentdeckt.
Sie zeichnen sich in Ablagerungen der Erde ab.

9547 sandfarben

Nur haben Archäologen auch da nichts gefunden.

Halten wir fest:
* keine Zivilisationsrückstände
* keine Ablagerungen, die auf Naturkatastrophen
schließen

Tja, mußt Du Dich wohl damit abfinden, daß wir
uns in dem entsprechenden Zeitraum auch so ent-
wickelt haben.


melden

Widerlegung von Prä-Astronautik, UFOS und Weltuntergang

20.01.2012 um 12:46
@lenzko
Ja, genau. Genauer gesagt haben wissenschaftliche Datierungen viele fantastische Spekulationen zunichte gemacht. Beispiel eben: Tiwanaku und Puma Punku: Der angesehene Hobby-Archäologe Arthur Posnanski kam in den 1930ern zu dem Schluss, dass Tiwanaku die älteste Stadt der Welt sei, dass sie mal am Ufer des Titicacasees war, und dass dieser wegen einer sichtbaren ehemaligen Wasserlinie vor mehreren 10000 Jahren katastrophisch gehoben wurde, und aus der Position des Sonnentores leitete er ab, dass die Stadt zwischen 27000 und 46000 Jahre alt sei.
Das sind die Positionen der Präastronautik heute.

Dann erfand man die heutigen Datierungsmethoden. Durch Pollen- und Sedimentanalysen konnte man nachweisen, dass Tiwanaku nie am Wasser war, die Uferlinie ist mehrere Mio. Jahre alt und hat mit der Stadt nichts zu tun, das Sonnentor wurde in den 1870ern willkürlich aufgerichtet und restauriert, und unter den Fundamenten fand man Gräber und ältere Siedlungsreste die man mit C14 datieren kann und die zeigen, dass die Stadt erst ab 600 n. Chr. gebaut wurde.

Genauso die Baalbek-Tempelplattform, die wurde über bronzezeitliche Siedlungen und einen Friedhof gebaut, und kann daher nicht 10000 Jahre alt sein wie behauptet. Begonnen 20 v. Chr, Bau abgebrochen um 350 n. Chr, weiß man heute.

Von diesen und vielen anderen neuen Ergebnissen "weiß" die Präastronautik nix. Einerseits weil deren Autoren keinerlei archäologische Fqchliteratur lesen, und die die es dennoch tun betuppen ihre Leser bewusst, weil man mit langweiligen Fakten keine Bücher verkaufen kann.


melden

Widerlegung von Prä-Astronautik, UFOS und Weltuntergang

20.01.2012 um 13:00
@lenzko
Ein Beispiel für so einen Betrug ist z.B. Krassa/Habecks "Licht der Pharaonen". Da gehts um die "Glühbirne" von Dendera, mit der die Ägypter angeblich schon ihre Pyramiden beleuchteten.
Nurleider hat Dendera mit dem alten Ägypten nichts und rein gar nichts zu tun, da der in der griechisch/römischen Zeit zwischen 54 v. Chr. und 120 n.Chr. gebaut wurde.
Die Autoren WISSEN das, schwadronieren dann aber, das diese Krypta mit den Darstellungen aber aus uralter Zeit stammen. Was aber nicht geht, weil der Name des Gründers, Ptolemeius XII, auf den Reliefs eingemeißelt ist. Denn: Bei den Darstellungen handelt es sich um Hochreliefs, die Schriftzeichen sind erhaben, bei dieser Reliefform kann man nachträglich nichts ändern.
Wider besseren Wissens machen die Leute diese Bilder uralt, und das ist dann eben auch die Sicht der der Präastronauten darauf.


melden

Widerlegung von Prä-Astronautik, UFOS und Weltuntergang

20.01.2012 um 13:14
@FrankD
Es ist also deiner Meinung nach unumstösslich erwiesen, dass es keine
vorgeschichtlichen, technisch hochentwickelten Zivilisationen auf der Erde
gegeben haben kann?


melden

Widerlegung von Prä-Astronautik, UFOS und Weltuntergang

20.01.2012 um 13:21
@lenzko
Hab ich das behauptet? :) Noch mal: Nichtexistenz KANN NICHT BEWIESEN WERDEN! Geht nicht, ist unmöglich. Ich kann noch nicht mal beweisen, dass es KEINE unsichtbare rosa Einhörner gibt.

Man kann, ich wiederhole mich, aber dei Belege FÜR eine solche These untersuchen und falsifizieren, wie die Altersangaben von Tiwanaku, Baalbek oder Dendera.

Noch mal: Wer außergewöhnliche Thesen aufstellt, muss dafür Belege bringen. Diese Belege kann man untersuchen und beurteilen.


melden

Widerlegung von Prä-Astronautik, UFOS und Weltuntergang

20.01.2012 um 13:27
Ach Frank, sorum macht das aber keinen Spass, außerdem klingt das nach viel leserei von langweiligen Dingen.

nö, lieber wild Behaupten und mit Mickey Mouse Logik ein Konstrukt darum setzen.


melden

Widerlegung von Prä-Astronautik, UFOS und Weltuntergang

20.01.2012 um 13:31
Ich verstehe auch nicht, warum wir, wenn es schon eine solche Zivilisation gegeben hat, nur Schriften finden, welche nichts von Raumschiffen erwähnen. Selbst wenn diese Tongefäße Batterien sein sollten, warum dann so primitiv? Wenn die in der Lage waren ins All zu fliegen usw. wurden deren Schiffe sicher nicht mit Tonreaktoren betrieben oder?^^


melden

Widerlegung von Prä-Astronautik, UFOS und Weltuntergang

20.01.2012 um 13:56
@der-Ferengi
Glasüberzogene Städte und Orte, die großflächig mit geschmolzenem grünem Glas bedeckt sind, wurden in tiefliegenden Schichten bei Ausgrabungen in Pierrelatte (Gabun, Afrika), im Euphrat-Tal, in der Sahara und in der Wüste Gobi, im Irak, in der Mohave-Wüste, in Schottland, in den Alten und Mittleren Reichen Ägyptens und in der südlichen Zentraltürkei gefunden. Derzeit kennt man solche Flächen grünen Glases nur aus Nukleartestgebieten, wo die Substanz aus dem geschmolzenen Sand entsteht. Für einige Menschen ist der Gedanke, dass uns diese Stätten womöglich Belege für urzeitliche Atomkriege liefern, recht beunruhigend. Gleichzeitig haben Wissenschaftler etliche Uranlagerstätten gefunden, die offenbar schon in der Vorzeit abgebaut oder ausgeschöpft wurden.

Wenn in prähistorischen Zeiten möglicherweise eine globale Zivilisation durch einen Atomkrieg vernichtet worden ist, scheint es umso dringlicher, dass wir erkennen, wer wir wirklich sind, bevor uns das Schicksal ereilt, die Lektionen einer vergangenen Welt wiederholen zu müssen.
Quelle: The Canadian, 21.12.2007


melden

Widerlegung von Prä-Astronautik, UFOS und Weltuntergang

20.01.2012 um 14:07
@lenzko
Nö, sowas wurde nirgendwo gefunden. Hast Du die Quelle selbst gelesen, oder nur Behauptungen, dass Diese Quelle das angeblich aussagen soll? Und dann stellt sich die Frage, woher diese Quelle das hat.

In ägyptischen Schmuchstücken wurde so genanntes "Wüstenglas" gefunden, das entsteht bei Meteorimpakten (die man im Gabun und in der Sahara fand) und Blitzeinschlägen.


melden

Widerlegung von Prä-Astronautik, UFOS und Weltuntergang

20.01.2012 um 14:13
@lenzko
BTW: Es gibt keine Zeitung die "The Canadian" heißt, es gibt nur "The canadian national newspaper". Und wenn man sich anschaut worüber die schreiben, ist die BLÖD ein Quell der Wahrheit und Rationalität :D Die haben sogar ne Abteilung "Exopolitik" mit Salla und so. Scheint ein Eso-Blättchen zu sein.


melden

Widerlegung von Prä-Astronautik, UFOS und Weltuntergang

20.01.2012 um 14:19
@FrankD
http://www.agoracosmopolitan.com/home/Frontpage/2007/12/21/02021.html


melden
Branntweiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Widerlegung von Prä-Astronautik, UFOS und Weltuntergang

20.01.2012 um 14:24
haha! Ist das die kanadische Weekly World News?

Nein. Ich fürchte, die glauben sogar selbst, was sie schreiben.


melden

Widerlegung von Prä-Astronautik, UFOS und Weltuntergang

20.01.2012 um 14:32
@lenzko
Ja, The canadian nantional newspaper. Offenbar ein Spinnerblatt vor den Augen des Herrn, mit einem Artikelschreiber der Eso-Bücher herausgibt. Wahrlich eine sagenhafte Quelle :)

Die Fußabdrücke in Mexiko sind übrigens laaaaange geklärt, für das Gestein wurde schlicht eine unzulässige Datierungsmethode verwendet.


melden

Widerlegung von Prä-Astronautik, UFOS und Weltuntergang

20.01.2012 um 16:42
@lenzko
lenzko schrieb:Es ist also deiner Meinung nach unumstösslich erwiesen, dass es keine
vorgeschichtlichen, technisch hochentwickelten Zivilisationen auf der Erde
gegeben haben kann?
Hast du überhaupt den Post von @der-Ferengi wahrgenommen?
der-Ferengi schrieb:Halten wir fest:
* keine Zivilisationsrückstände
* keine Ablagerungen, die auf Naturkatastrophen
schließen

Tja, mußt Du Dich wohl damit abfinden, daß wir
uns in dem entsprechenden Zeitraum auch so ent-
wickelt haben.
Es gibt 0 Gründe über mögliche hochentwickelte Zivilisationen nachzudenken die schon lange vor uns existiert haben sollen.

Es sei denn du willst einen Fantasy/Sci-Fi-Roman schreiben. ;)


melden

Widerlegung von Prä-Astronautik, UFOS und Weltuntergang

20.01.2012 um 17:06
Was willst du da widerlegen? Jeder Mensch mit einem intakten Gehirn sollte sofort merken, dass es Schwachsinn ist, jeder der es nicht merkt wird sich auch sicherlich nicht von logischen Argumenten davon überzeugen lassen, dass es Blödsinn ist weil sein Gehirn nicht mit Logik zurecht kommt.


Es gibt Menschen die wollen die Wahrheit wissen, das sind Wissenschaftler und wissenschaftlich denkenden Menschen.
...und...
Es gibt Menschen die wollen das hören was sie schön finden, das sind Gläubige und Spirituelle, sie glauben an Dinge obwohl sie widerlegt sind und/oder absolut nichts für sie spricht.(Götter, Leben nach dem Tod, Wunderheilung, Engel, Geißter, Homöopathie, Aliens, Schöpfung etc.)

Die Denkweisen von Menschen sind nunmal verschieden, mit manchen muss man so reden und mit manchen anders, mit manchen kann man vernünftig argumentieren, mit manchen nicht.
Hier im Forum stoßen diese Gruppen sehr oft zusammen und aufgrund fehlender Tolleranz beider Seiten kommt es dann fast immer zum Streit.


melden

Widerlegung von Prä-Astronautik, UFOS und Weltuntergang

20.01.2012 um 17:45
@lenzko

Hast du irgendwelche wissenschaftliche Quellen dafür?


melden
empty77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Widerlegung von Prä-Astronautik, UFOS und Weltuntergang

20.01.2012 um 22:23
@rambaldi ich flaub ja auch drann aber man muss sich auch mal was sagen lassen, es gibt für mich kein grund das aliens auf die erde treffen

@lenzko sind die dann ins all? wenn ja brauchen sie unsere technische evulotion um ins all zu fliegen, also von der glübürne zum sateliten etc...

@der-Ferengi ich glaub auch drahn aber es gibt nich 1 fitzel mm von einem beweis, wie zb plastik...


melden
Anzeige

Widerlegung von Prä-Astronautik, UFOS und Weltuntergang

22.02.2012 um 05:01
Hey Leute,
nun bleibt mal ganz locker.
Vielleicht können wir ganz froh darüber sein, daß wir noch keinen"Besuch von Außerirdischen???"
bekommen haben. Einfach nur als Beispiel den Roman "Picknick am Wegesrand" von Arkadi und
Boris Strugatzki lesen.
Ist nur ein Beispiel was so eintreten könnte. Darin wird letztendlich unsere kleine Kugel als
extragalaktische Müllhalde klassifiziert. Die Menschen picken sich die zurückgelassen Gegenstände der außerirdischen Besucher heraus, die sie gerade, ohne Schäden für sich und Andere,
mit ihrem arg begrenztem Wissen benutzen können.
Der Rest wird als extrem gefährlich und deswegen als um so profitabler eingestuft.

Zeichen für frühere Besuche von Außerirdischen?

Sollten wirklich welche hier gewesen sein?

Nein, glaube ich nicht!!!

Warum glaube ich das nicht? Ganz einfach - ich bin Pragmatiker!

Das heißt, ich sehe Forschungen die durch Ausgrabungen, Bohrungen und Funde Millionen
Jahre unserer Geschichte belegen. Allerdings verfügen wir zu diesem Zeitpunkt über keine tiefen Untersuchungen der Erdkruste und des Erdkernes, deshalb sind wir nur auf die Messergebnisse unserer Geräte angewiesen.
Tja und da klemmt die Theorie und die Praxis. Alle unsere Messgeräte entsprechen unseren arg beschränkten Sensoren bzw. Bedürfnissen. Das heißt - wir messen nur was wir mit unseren beschränkten oder unterentwickelten Sinnen empfangen können oder wollen.

Unser Sonnensystem soll so etwa 4-5 Milliarden Jahre alt sein. Ich mache mir jetzt nicht die Mühe
die offizielle Entwicklungsgeschichte des Lebens und der Menschheitsgeschichte auf unserer
Kugel immer wieder anhand der Schätzungen nachzurechnen.

Allen Skeptikern zum Trotz kann ich zum Entstehen und zur Entwicklung unserer Spezies nur ganz simpel ein Zitat rüber bringen: " Berechnet mir die Entstehung der Menschheit und ich sage Euch, daß Ihr Euch um mindestens 1 Milliarde Jahre irrt! - E. Scherwinsky".

Eigentlich kratzen wir Archäologen und Geologen doch nur an der Erdoberfläche rum.

Ich weiß es aus eigener Erfahrung und die Zweifel fangen an, mich zu zerfressen.
Noch nicht das Ende


melden
109 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden