Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Enterprise wirklich bauen

404 Beiträge, Schlüsselwörter: Raumfahrt, Enterprise

Enterprise wirklich bauen

14.05.2012 um 13:32
563 m durchmessende untertassensektion, was wollen wir damit?

mit einer enterprice könnten wir nur interplanetarisch agieren.

so ein projekt würde an gigantomonie scheitern.


melden
old_sparky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Enterprise wirklich bauen

14.05.2012 um 13:32
@kingping
ich wiß nicht, ich sehe einige schwachstellen


melden

Enterprise wirklich bauen

14.05.2012 um 13:33
Ufotyp schrieb:Er behauptet ja auch nicht einen Warpantrieb zu bauen.Artikel lesen hilft.
Ich habe den Artikel gelesen. Und der Warpantrieb ist ein zwingendes Element der Enterprise.
Ich habe nie behauptet, im Artikel stünde etwas anderes. Daher: Kommentare richtig lesen hilft.


melden

Enterprise wirklich bauen

14.05.2012 um 13:34
Im ARtikel steht doch das er gar keinen warp-antrieb einsetzen will...


melden

Enterprise wirklich bauen

14.05.2012 um 13:37
intruder schrieb:Nene, die Enterprise wurde immer in Weltraumwerften gebaut.
Nein, im Film von 2009 konnte man die Werft auf der Erde sehen, als Kirk mit seinem Motorrad davor stehen blieb:


star trek 04


melden

Enterprise wirklich bauen

14.05.2012 um 13:37
kingping schrieb:Bitte Link lesen, dann diskutieren:

http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de/2012/05/us-ingenieur-fordert-baut-ein-echtes.html

Ich denke auch das es mit der aktuellen Technik möglich sein dürfte die Enterprise nachzubauen und auch flugfähig zu machen. Natürlich sind solche Techniken wie dem Scanner der sofort lebensformen erkennt usw.


Was denkt ihr was für ein Personal an Bord sein müsste?
Man hat ja noch nichteinmal genug finanzielle Mittel um ein Space Shuttle Nachfolger in naher Zukunft zu realisieren .


melden

Enterprise wirklich bauen

14.05.2012 um 13:41
Vielleicht sollte man erst die Probleme hier "unten" lösen, bevor man nach den Sternen greift.


melden

Enterprise wirklich bauen

14.05.2012 um 13:41
ich baue doch schon -.-


melden

Enterprise wirklich bauen

14.05.2012 um 13:51
Die Frage ist doch, was bringt es, wenn man die Enterprise bauen würde.

Nach dem aktuellen Stand der Technik muss ich auf folgende Funktionen der Enterprise verzichten:
Überlichtflug, Schilde, Phaser, Beamen.

Wenn ich all das weglasse, habe ich ein Flugobjekt, dass wie die Enterprise aussieht aber nichts besser kann, als ein andere Flugobjekt mit einer anderen Form. Daher ist die Aussage des artikels: "Wir haben technologisch den Stand und die Mittel erreicht, um die erste Generation von Raumschiffen zu bauen, wie sie als 'USS Enterprise' bekannt sind - also lasst es uns tun" glatt gelogen.

Übrigens, wie soll ein rotierender Magnetring eine künstliche Schwerkraft erzeugen? Leider schweigt der artikel dazu.


melden

Enterprise wirklich bauen

14.05.2012 um 13:51
@kleinundgrün
kleinundgrün schrieb:Und die paar Kleinigkeiten die leider noch nicht so ganz erforscht sind: Warpantrieb, Phaser, Transporter, Schilde.
Die Aussage interpretiere ich schon so, als wenn Du behaupten willst dass er einen bauen will.Kannst mir ja erklären wie Du es gemeint hast.

Hier mal ein Auszug aus Wikipedia zwecks Warpantrieb, den Du ja als erforderlich ansiehst:

Unter Warp-Antrieb (engl. warp „verzerren“, „krümmen“) versteht man einen fiktiven, wegverkürzenden Raumfahrtantrieb, der es ermöglicht, mit Überlichtgeschwindigkeit zu reisen. Bei dieser Science-Fiction-Technik handelt es sich um ein literarisches Stilmittel, das vom US-amerikanischen Science-Fiction-Autor Gene Roddenberry für seine Fernsehserie Star Trek benutzt wurde, um damit in Erzählungen die Bewältigung großer Entfernungen zu anderen Sternensystemen plausibel beschreiben zu können, ohne in Konflikte mit den Gesetzen der Relativitätstheorie zu kommen. Der Begriff ist heute in der Science-Fiction allgemein bekannt, wird aber je nach Autor unterschiedlich ausgelegt. Auch wenn das Konzept eines die Raumzeit verzerrenden Antriebs heute allgemein mit Star Trek assoziiert wird, ist die grundlegende Idee bedeutend älter. So beschrieb bereits Chester S. Geier in seinem 1948 erschienenen Roman The Flight of the Starling einen ähnlichen Antrieb – dort als „Warp-Generator“ bezeichnet:

“[The warp-generators]...create a warp in space around the ship...a moving ripple in the fabric of space.”


Das wir so eine Technologie noch nicht besitzen ist klar.Im Artikel stand aber auch das er stattdessen drei Atomreaktore einsetzen will

@berlinandi

2011 hat Obama ein Millitarbudget von über 600 Milliarden Dollar beschlossen. Das Geld ist schon da.Es wird nur leider für die größte Schei**e rausgeschmissen.


melden

Enterprise wirklich bauen

14.05.2012 um 13:52
Ufotyp schrieb:Das wir so eine Technologie noch nicht besitzen ist klar.Im Artikel stand aber auch das er stattdessen drei Atomreaktore einsetzen will
mit denen er 90 Tage zum Mars braucht. Das ist doch kein Ersatz.


melden

Enterprise wirklich bauen

14.05.2012 um 13:53
Deswegen soll es ja auch im Weltraum gebaut werden.
ext
Richtig , nach den Plänen von BTE-Dan soll das Teil komplett im Erdorbit gebaut werden . Aber wie schon gesagt , wer soll das ganze finanziernen ? Von den Aufwand und den Kosten die ganzen Bauteile nach oben zu bringen , ganz zu schweigen .


melden

Enterprise wirklich bauen

14.05.2012 um 13:53
@kingping
Die Seite www.buildtheenterprise.org streikt bei mir leider...

Wieso will er dann unbedingt die Enterprise nachbauen?
Das Design der Enterprise macht doch nur wegen der Handwedelei über die Warpgondeln entfernt Sinn. *PS falls ich mich nicht irre, das Technikhandgewedel der Hardcoretrekkies ist nicht meins*

Wäre z.b. die Discovery aus 2001 nicht ein sinnvolleres Design?
Angesichts der seit den 1960er Jahren massiv fortgeschrittenen Technik
Habe ich da was verpaßt? Welchen Riesenfortschritt hat denn die Raketentechnologie gemacht? Alleine dieser Satz läßt mich am Wissen dieses "Ingenieurs" zweifeln.
Pan_narrans schrieb:einem in die 563 Meter durchmessende sogenannte "Untertassen-Sektion" eingelassenen rotierenden Magnetring an Bord eine Anziehungskraft von irdischen 1G erzeugen
Was soll dieser "Magnetring" sein? Meine passenden Physik und Mathefähigkeiten sind etwas eingerostet, kommt man mit den 563 Metern auf eine praktikable Rotationsgeschwindigkeit?

Wieviele Raketenstarts braucht man um das Ganze in den Orbit zu bringen und auch noch zusammenzubauen? Oder will er das Teil mit 100 gekoppelten Saturnraketen starten?


melden

Enterprise wirklich bauen

14.05.2012 um 13:58
2011 hat Obama ein Millitarbudget von über 600 Milliarden Dollar beschlossen. Das Geld ist schon da.Es wird nur leider für die größte Schei**e rausgeschmissenxt
Und nun ? Der Verteidigungsetat ist was ganz anderes als der für die Raumfahrt .
Wie gesagt , die sollen erst einmal nen Space Shuttle Nachfolger bauen , bevor man mit anderen Projekten anfängt .


melden

Enterprise wirklich bauen

14.05.2012 um 13:59
@kleinundgrün
Was den Magnetring betrifft ist übrigens eine gute Frage. Er scheint da wohl irgendwie an Zentrifugalkraft zu denken oder so.Wie das dann technich umgesetzt werden soll würde mich auch interresieren.

Und warum sollen 90 Tage zum Mars kein Ersatz sein? Wenn das realiesierbar wäre, könnte man damit den Grundstein zur Wirklichen Raumfahrt setzen. Ich mein bis jetzt auf den Mond gekommen ist zwar schön und gut und eine unglaubliche Leistung, aber mit "Raumfahrt" hat das ja noch nix wirklich zu tun. 90 Tage zum Mars würde ich klasse finden. Er hat ja auch noch andere Visionen: Ne Mondbasis und ne Marsbasis.Alles muss ja erst mal klein anfangen.Und ohne Visionäre gäbe es heute keine Autos, Züge oder ne ISS.


melden

Enterprise wirklich bauen

14.05.2012 um 14:01
Ufotyp schrieb:Die Aussage interpretiere ich schon so, als wenn Du behaupten willst dass er einen bauen will.Kannst mir ja erklären wie Du es gemeint hast.
Gemeint habe ich es so, dass ein "Killerfeature" der Enterprise der Überlichtflug ist. Wenn er es also hinbekäme mit seinen 3 Atomreaktoren sein Projekt auf die 10fache Lichtgeschwindigkeit zu beschleunigen, dann wäre für mich das thema Warpantrieb gegessen.

Aber ich kann doch nicht einfach sagen, alle Voraussetzungen für den Bau der Enterprise seinen quasi erfüllt und dann ersetze ich Schlüsselelemente durch etwas ganz anderes.

Stell Dir vor, die alten Griechen hätten gesagt: Lasst uns einen Flugzeugträger bauen. OK, den Atomreaktor des Trägers ersetzen wir durch Ruder und Galeerensklaven und die Flugzeuge lassen wir mal weg. Aber schwimmen würde es. und cool sähe es aus.

Das wäre doch vergleichbar?


melden

Enterprise wirklich bauen

14.05.2012 um 14:02
Ufotyp schrieb:90 Tage zum Mars würde ich klasse finden
ich auch. Aber warum muss man dazu ein enterpriseförmiges Objekt bauen? Dieser Zusammenhang erschließt sich mir nicht.


melden

Enterprise wirklich bauen

14.05.2012 um 14:03
kleinundgrün schrieb:Wenn er es also hinbekäme mit seinen 3 Atomreaktoren
Würde mich mal interessieren was die Umweltschützer weltweit sagen würden , wenn jemand nen Kernreaktor in die Erdumlaufbahn transportieren will . Die wären sicherlich "begeistert ".


melden

Enterprise wirklich bauen

14.05.2012 um 14:07
@berlinandi

Das mein ich ja: Geld ist schon da, nur es wird eben für hirnrissige Kriege rausgeschmissen.

Und dieses Enterprise-Projekt könnte doch ein Nachfolger sein.Insofern es denn tatsächlich umsetzt bar ist. Leider streikt die Seite bei mir auch größtenteils.Habe bis jetzt nur die Graphik des Größenvergleichs sehen können und die Startseite.

@kleinundgrün

^^ ymmd

Es geht ihm doch nicht unbedingt darum SF-Technik nachzubauen.Er will, so wie ich das einschätze, einfach den Startschuss zur intergalaktichen raumfahrt bringen.Warum er sich nun die Enterprise ausgesucht weiß ich auch nicht.Kenne den guten Mann ja nicht.Evtl. weil er Fan ist?Und/Oder halt ein Raumschiff mit einer großen Kapazität bauen will.Letzlich ist es doch auch egal wie es aussieht.Wenn er nen Borg-Kupus baut ist mir das auch rille.Hauptsache irgend ein Ding das dazu in der lage ist seine Vision zu erfüllen.


melden

Enterprise wirklich bauen

14.05.2012 um 14:10
Das mein ich ja: Geld ist schon da, nur es wird eben für hirnrissige Kriege rausgeschmissen.
xt
Die Rüstungsindustrie ist nuneinmal ein grosser Arbeitgeber in den USA . Da laufen langfristige Kaufverträge da kommt man nicht so einfach raus . Zumal da ne Menge Arbeitsplätze dran hängen .
Zumal die Frage ist , was soll man mit einem "Enterprise" Nachbau da oben ?


melden
290 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt