Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

NASA arbeitet an den wissenschaftlichen Grundlagen eines Warp-Antrieb

217 Beiträge, Schlüsselwörter: Raumschiff, Überlichtgeschwindigkeit, Interstellar, Warp
Heppy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

NASA arbeitet an den wissenschaftlichen Grundlagen eines Warp-Antrieb

27.10.2012 um 19:25
@Fipse

Wobei ich jetzt mal sagen muss das wir die Schwerkraft merken, belegen und spüren können. Was ja bei Theorien nicht der Fall ist. Oder bin jetzt auf nem ganz schmalen Brett? Schwerkraft ist nachweisbar, oder warum fällt mir eine Bowlingkugel runter anstatt auf Gesichtshöhe zu schweben?

MfG Heppy™


melden
Anzeige

NASA arbeitet an den wissenschaftlichen Grundlagen eines Warp-Antrieb

27.10.2012 um 19:30
Heppy schrieb:Was ja bei Theorien nicht der Fall ist.
Auch die Gravitation ist eine Theorie die in Formeln beschrieben wird. Mit Experimenten wird sie immer mehr verfeinert aber du hast in deiner Denkweise ja schon einen Fehler. Die Erde "fällt" ja auch auf die Bowlinkugel. ;)


melden

NASA arbeitet an den wissenschaftlichen Grundlagen eines Warp-Antrieb

27.10.2012 um 19:33
Heppy schrieb:Schwerkraft ist nachweisbar
Nichts ist nachweisbar, niemand kann dir garantieren, dass wir morgen nicht alle nach oben fallen werden.

Die Theorie der Schwerkraft sagt, dass wir morgen nicht in den Himmel fallen werden. Theorien beruhen auf Erfahrungswerten und der Vermutung das sich diese Erfahrungswerte immer wiederholen werden.


melden
Heppy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

NASA arbeitet an den wissenschaftlichen Grundlagen eines Warp-Antrieb

27.10.2012 um 19:35
@Fipse

Uff jetzt ist mein Weltbild zerstört. Muss ich erstmal drauf klarkommen^^ Warum sollte die Erde auf die Kugel fallen? Wir stehen doch auf der erde, von daher zieht doch die erde die Kugel an? OMG bin ich total blöde? Wenn da kein Schreibfehler bei dir war, kann ich das nicht nachvollziehen. Würde für MICH bedeuten das die Erde mit jedem Teil das runterfällt seine Umlaufbahn verändert?

MfG Heppy™

EDIT: Ich will den Thread hier nicht durcheinander bringen mit meiner Unwissenheit. Werd mal noch mitlesen^^


melden

NASA arbeitet an den wissenschaftlichen Grundlagen eines Warp-Antrieb

27.10.2012 um 19:37
@Heppy

In einem extrem geringen Maße zieht die Kugel auch die Erde an. Beide wirken ja mit einem Gravitationsfeld aufeinander ein. Natürlich ist die Gravitation der Kugel extrem gering ;)


melden
NagaSadow
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

NASA arbeitet an den wissenschaftlichen Grundlagen eines Warp-Antrieb

27.10.2012 um 19:38
interpreter schrieb:arbeitet der Teil der Nasa der sich mit fortschrittlichen Antriebstechniken beschäftigt, an einem Interferometer, das leichte Störungen in der Raumzeit messen kann.

Das ist die experimentelle Basis dafür, diese Störungen künstlich zu erschaffen. Oder mit anderen Worten, die Raumzeit mit technischen Mitteln umzugestalten, was die Grundlage für interstellare Raumreisen in "Überlichtgeschwindigkeit" darstellt.
Daraus wird eh nichts. Aber nicht weil wir es nicht in Zukunft technisch umsetzen können, sondern
weil die NASA bald für sowas kein Geld mehr haben wird. Deren Verschuldung (die der USA) ist so hoch, mal gucken ob das überhaupt was mit dem Mars wird. Und Europa ist ja auch keine Finanzhochburg mehr ;) Und ehrlich, der Otto Normal Steuerzahler wird sein Geld
bestimmt nicht für "Star Trek" Antriebe ausgeben


melden

NASA arbeitet an den wissenschaftlichen Grundlagen eines Warp-Antrieb

27.10.2012 um 20:00
@NagaSadow
Deine Aussage finde ich garnicht so schlecht. Es macht mir nämlich Licht in der Birne.

Könnt ihr sich an den Roswell Fall erinnern? Ich meine, hätte damals wirklich ein Ufo abgestürzt, wären seine technologischen Voraussetzungen, um auf die Erde zu kommen nützlich gewesen. Und da der kalte Krieg anbrach, haben die Amis an jede Technologie rumexperimentiert und es war kein UFO Antrieb in Jahren im Anblick.


melden
NagaSadow
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

NASA arbeitet an den wissenschaftlichen Grundlagen eines Warp-Antrieb

27.10.2012 um 20:07
AusDemStern schrieb:Könnt ihr sich an den Roswell Fall erinnern? Ich meine, hätte damals wirklich ein Ufo abgestürzt, wären seine technologischen Voraussetzungen, um auf die Erde zu kommen nützlich gewesen. Und da der kalte Krieg anbrach, haben die Amis an jede Technologie rumexperimentiert und es war kein UFO Antrieb in Jahren im Anblick.
Logischerweise hätten die Amis dann die Antriebstechnologie untersucht bzw kopiert.
Aber noch haben wir ja keine Raumschiffe, mit denen wir interstellar Reisen können,
und ich denke nicht das bald der werte Herr Obama sagt: " Jaa, also wir haben ja schon
seit 1947 Warp-Antriebe, made by E.T " :D

Obwohl, und eigentlich glaub ich nicht das da ein Ufo abgestürzt ist, hätte beim
Absturz auch wer weiß was kaputt gehen können. Vielleicht haben die Amerikaner keinen
Plan was sie mit den Bruchstücken des Ufo Antriebs anstellen können.
( Aber darüber gibts ja schon genug Threads im Ufo Bereich )


melden

NASA arbeitet an den wissenschaftlichen Grundlagen eines Warp-Antrieb

27.10.2012 um 20:37
Wir brauchen einfach einen zweiten Da Vinci...


melden

NASA arbeitet an den wissenschaftlichen Grundlagen eines Warp-Antrieb

28.10.2012 um 12:20
Da hatten wir doch vor ein Paar Wochen den Thread zum selben Thema

Problem bleibt. Negative Energie /Exotische Materie (Nein die Vakkumfluktation ist damit nicht gemeint) Und solange deren Existenz/schaffung nicht mal auf dem Papier möglich ist kann man das knicken. Selbst wenn bliebe das Problem das Energieäquivalnte eines Planeten gemäß E=Mc² aufzutreiben.

Es kann auch gut sein das es keine Überlich gibt, das Unviersum lässt es vielleicht nicht zu. Wer weiß?


melden

NASA arbeitet an den wissenschaftlichen Grundlagen eines Warp-Antrieb

28.10.2012 um 13:12
@AusDemStern
wie kann man den Blödsinn glauben und eine Parodie an Glaubenskontrukte als Avatarbild nehmen?

ne Roswell war Projekt Mogul? Detail im Thread dazu.

und wenn die Amis Techniken eines UFos hätten, dann haben sie sie scheinbar nicht genutzt. Ich sehe nirgendwo einen Hinweis auf Reverse Engineering.


melden

NASA arbeitet an den wissenschaftlichen Grundlagen eines Warp-Antrieb

28.10.2012 um 14:15
http://www.grc.nasa.gov/WWW/bpp/index.html
Dort schreibt NASA:
The term breakthrough propulsion refers to concepts like space drives and faster-than-light travel, the kind of breakthroughs that would make interstellar travel practical. ...
All NASA support to sustain cognizance on these possibilities has been withdrawn as of October 1, 2008.
Okay?
Der Käse ist gelutscht.


melden
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

NASA arbeitet an den wissenschaftlichen Grundlagen eines Warp-Antrieb

28.10.2012 um 14:18
@nervenschock

Ich hab den Käse doch gleich gerochen.


melden
Branntweiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

NASA arbeitet an den wissenschaftlichen Grundlagen eines Warp-Antrieb

28.10.2012 um 14:51
nervenschock schrieb: All NASA support to sustain cognizance on these possibilities has been withdrawn as of October 1, 2008.
Also ist was dran und das ist jetzt ein schwarzes Projekt.

einseinself


melden
interpreter
Diskussionsleiter
Profil von interpreter
Moderator
dabei seit 2005

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

NASA arbeitet an den wissenschaftlichen Grundlagen eines Warp-Antrieb

28.10.2012 um 14:57
@nervenschock
@Dr.Shrimp


Das geht da um ne völlig andere Sache.

Erkennt man auch daran, das das Paper von White von 2012 ist und es hier um Dinge geht die JETZT und aktuell passieren und keineswegs im Oktober 2008 eingestellt wurden.

Aus Wikipedia: Warp-Antrieb#Die_Theorie_des_Warp-Antriebs_nach_Alcubierre_und_Van_den_Broeck
Im September 2012 diskutierten Forscher auf einer Konferenz des 100-Year Starship projects neue Aspekte und Möglichkeiten für die Realisierung eines Warp-Antriebes. Dabei wurden die Einstufung der theoretischen Umsetzung eines Warp-Antriebs von "unrealistisch" in "durchaus umsetzbar" eingestuft. Grund dafür sind Berechnungen von Wissenschaftlern der NASA, die durch Modifikationen des ursprünglichen Konzeptionsentwurfs glauben, den benötigten Energiebedarf des Antriebs senken zu können.


melden

NASA arbeitet an den wissenschaftlichen Grundlagen eines Warp-Antrieb

28.10.2012 um 17:02
Nichtsdestotrotz arbeitet und forscht "die NASA" eben nicht an Warp- oder anderen überlichtschnellen Antrieben. Seit 2008 nicht mehr.


melden

NASA arbeitet an den wissenschaftlichen Grundlagen eines Warp-Antrieb

28.10.2012 um 17:26
Harald Lesch zum Warp Drive
Youtube: Star Trek: Wie funktioniert Impuls- und Warpantrieb?


melden
interpreter
Diskussionsleiter
Profil von interpreter
Moderator
dabei seit 2005

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

NASA arbeitet an den wissenschaftlichen Grundlagen eines Warp-Antrieb

28.10.2012 um 21:08
@nervenschock

Sie forschen aber an den physikalischen Grundlagen. Nämlich mit Hilfe des Interferometer das die Krümmung messen soll und der künstlichen Erzeugung der Krümmung wie du in dem Bericht von 2012 ( nicht 2008) lesen kannst, den ich verlinkt habe.

2008 war die Nasa noch der Meinung, das das hohe Bedürfnis an exotischer Materie die praktische Anwendung unmöglich macht, dieser Meinung ist man aufgrund neuer Ergebnisse jetzt nichtmehr.

@individualist

Das ist nicht unbedingt Harald Lesch's beste Arbeit. Ich nehme mal an, das er zu dem Thema mal was sagen sollte auf Anregung des Senders oder so, aber so einfach wie er sich es da macht ist es nunmal nicht, außerdem ist der Bericht schon recht alt.


melden

NASA arbeitet an den wissenschaftlichen Grundlagen eines Warp-Antrieb

28.10.2012 um 21:53
@interpreter
Nun er hat es eigentlich gut erklärt um eine starke Raumkrümmung zu erzeugen braucht man mehr als 10 Sonnenmassen. Und da steht auch noch die Paradoxie im Raum wenn man mit einem Warp-Antrieb die Lichtgeschwindigkeit austricksen könnte, dann würde man rückwärts durch die Zeit fahren. In Star Trek gibt es etwas was es in der Realität nicht gibt, eine absolute Zeit, die kommunizieren sogar über Lichtjahre weite strecken per Konferenzschaltung, so was ist aber unmöglich wenn man in einem Universum lebt wo die Zeit relativ ist.


melden
Anzeige

NASA arbeitet an den wissenschaftlichen Grundlagen eines Warp-Antrieb

28.10.2012 um 21:55
Das geht doch nicht, dachte ich?
Wae da nichr irgendwas, dass wir sterben würden. Und da war doch noch was mit Wurmlöchern. :D


melden
433 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Zeitlinie3 Beiträge