Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

NASA arbeitet an den wissenschaftlichen Grundlagen eines Warp-Antrieb

217 Beiträge, Schlüsselwörter: Raumschiff, Überlichtgeschwindigkeit, Interstellar, Warp
interpreter
Diskussionsleiter
Profil von interpreter
Moderator
dabei seit 2005

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

NASA arbeitet an den wissenschaftlichen Grundlagen eines Warp-Antrieb

30.12.2014 um 02:09
@Fedaykin
Ich weiß nicht ob das schon beziffert ist, aus den Quellen lese ich derzeit nichts. Und ob es Antimaterie braucht hängt ja auch von der nötigen Energiedichte ab.

Wenn man das Ding in nen Ring packt sollte man nicht wergessen das der Flächeninhalt quadratisch mit dem Radius wächst. Wenn die Mechanik dementsprechend ist, reicht es vielleicht das Raumschiff einfach sehr groß zu bauen um es mit relativ konventionellen Energieträgern wie Fusion oder Kernspaltung zu betreiben.

Und vielleicht ist es auch einfach nicht so viel Energie die benötigt wird.


melden
Anzeige

NASA arbeitet an den wissenschaftlichen Grundlagen eines Warp-Antrieb

30.12.2014 um 11:30
Ich glaube kaum das lächerliche Energiemenen ala AKW und co ausreichen den Raum zu Krümmen. Schauen wir was das Universum so an Energieoutput bietet

und schon sind wir bei noch mehr Annahmen vielleicht vielleicht

vielleicht ist auch nen Zahlendreher in der Formel, vielleicht ist alles nicht mal im Ansatz mögilch


mir fehlen da noch zuviele Grundlagen beim Warpdrive, um ihn als Möglich zu bezeichnen.


melden
interpreter
Diskussionsleiter
Profil von interpreter
Moderator
dabei seit 2005

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

NASA arbeitet an den wissenschaftlichen Grundlagen eines Warp-Antrieb

30.12.2014 um 12:35
@Fedaykin

naja... dann ist es aber ebenso unzulässig darüber zu spekulieren, was dem alles im Weg stehen könnte :D

Ist halt ebenso vielleicht.

Wir wissen nicht genug darüber.


melden

NASA arbeitet an den wissenschaftlichen Grundlagen eines Warp-Antrieb

30.12.2014 um 13:01
interpreter schrieb:Wir wissen nicht genug darüber.
Das fasst den Status Quo ziemlich gut zusammen. Vor allem gibt es keine harten Fakten (Messungen), welche dafür sprechen.


melden
px3
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

NASA arbeitet an den wissenschaftlichen Grundlagen eines Warp-Antrieb

30.12.2014 um 13:48
Falls Robert Ehrlich mit seinem Artikel http://arxiv.org/abs/1408.2804 recht hätte, was momentan allerdings noch umstritten ist und Neutrinos eine "imaginäre Masse" hätten, wäre das zumindest mal ein Schritt in die Richtung, dass keinesfalls Einstein verletzt würde, was überlichtschnelle Teilchen betrifft.

Vielleicht kann man hieraus ja auch einen Ansatz zu einem "Warp-Antrieb" ableiten.

Immer vorausgesetzt die Arbeit von Ehrlich lässt sich experimentell, z.b. durch KATRIN, bestätigen und wir uns dann Gedanken über "imaginäre Massen" machen müssen.


melden

NASA arbeitet an den wissenschaftlichen Grundlagen eines Warp-Antrieb

30.12.2014 um 13:53
px3 schrieb:dass keinesfalls Einstein verletzt würde, was überlichtschnelle Teilchen betrifft.
Richtig. Solange diese Teilchen von Anfang an auf ÜL sind.


melden
px3
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

NASA arbeitet an den wissenschaftlichen Grundlagen eines Warp-Antrieb

30.12.2014 um 14:06
@Celladoor
da ergibt sich die mehr als interessante Frage draus, wie Teilchen ÜL sein können.
Irgendwoher müssen Sie ja aus dem regulären Einsteinschen Raum kommen :)
(Neutrinos werden ja auch in der Sonne erzeugt und wenn die eine "imaginäre Masse" mit ÜL hätten, hätten die Physiker ne Menge zum "neu berechnen")

Aber ich denke die Diskussion muss erst dann geführt werden, wenn z.b. KATRIN, Ehrlichs "Berechnung" bestätigen sollte. Momentan ist das noch alles hoch spekulativ.

Ich wollte das auch nur erst mal so als Info in die Diskussion mit einbringen.


melden

NASA arbeitet an den wissenschaftlichen Grundlagen eines Warp-Antrieb

30.12.2014 um 18:36
Hier noch ein Artikel drüber von Flo.

http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2014/12/29/sind-neutrinos-schneller-als-das-licht/


melden
interpreter
Diskussionsleiter
Profil von interpreter
Moderator
dabei seit 2005

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

NASA arbeitet an den wissenschaftlichen Grundlagen eines Warp-Antrieb

30.12.2014 um 20:14
Im Grunde haben überlichtschnelle Neutrinos nicht viel mit Warpantrieb zu tun.

Allerdings, falls es wirklich stimmt, dass sie eine imaginäre Masse haben, wären die Implikationen für die Physik extrem interessant. Vielleicht ergibt sich daraus ein ganzes Spektrum an unbekannten Teilchen und Wechselwirkungen.


melden

NASA arbeitet an den wissenschaftlichen Grundlagen eines Warp-Antrieb

30.12.2014 um 20:43
Oh toll, die Menschen haben den Warp-Antrieb, wieder einen kleinen Teil der Geheimnisse des Universums die enträtselt sind oder auch nicht. Im Prinzip ist es sowieso schon immer da gewesen.
Das Universum ist Perfektion der Mensch nicht.
Auf jeden fall erklärt es wie andere Rassen zu Erde kommen können. Die haben wahrscheinlich schon Super Warp-Antriebe wenn sie Tausende von Jahre voraus sind.
Die Menschen müssen erst mal Grundlagenforschung betreiben und das dauert bestimmt Jahrzehnte.
Was sagte kapitän kirk, lass dich nie von der Brücke der Enterprises herunter holen oder befördern, nur da kannst du was bewegen.


melden
px3
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

NASA arbeitet an den wissenschaftlichen Grundlagen eines Warp-Antrieb

30.12.2014 um 21:42
@interpreter
mehr wollte ich mit meinem Hinweis auch nicht sagen. Mir ist schon klar, daß Tachyonen (in diesem Fall halt Neutrinos mit imaginärer Masse) nichts mit Warp-Antrieb zu tun haben, aber sollten sich die Beobachtungen bestätigen, wäre dies ein sehr interessanter theoretischer Ansatz, um evtl. andere Wege Richtung Warp-Antrieb zu gehen.


melden
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

NASA arbeitet an den wissenschaftlichen Grundlagen eines Warp-Antrieb

01.01.2015 um 17:54
Na dann warten wir mal ob KATRIN imaginäre Masse mit überlicht bestätigt oder nicht..dann brauchen wir einfach noch ein Raumschiff aus imaginärer Masse, mit imaginären Personen, das dann überlichtgeschwindigkeit fliegt..also mit dem Anhalten wirds es allerdings Probleme geben..

Scherz beiseite, @px3 glaube schon auch, dass das was wir glauben heute zu wissen nur ein Bruchteil ist, inkomplett ist und falsche Rückschlüsse zur Folge haben kann. Gibts es imaginäre Teilchen mit Überlichtgeschwindigkeit, wird das zu anderen neuen Erkenntnissen führen, eine etwas andere Welt die sich auftut, was dem Warpdrive helfen könnte, vielleicht aber auch genau andersrum erfolgt die Erkenntnis, dass Warpdrive nicht gehen kann.

Ich finde die Forschung am Warpdrive jedenfalls interessant, das müssen wir einfach tun, unwissend bleiben, wäre die andere Option.


melden
Xyrnsystr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

NASA arbeitet an den wissenschaftlichen Grundlagen eines Warp-Antrieb

06.01.2015 um 18:38
@kammerjäger

Eigentlich braucht man kein Wrap-Antrieb. Man braucht nur Teleporter zu Sternen schicken welcher noch einfacher zu konstruieren ist.

Auto:
Kutsche ---> Kutsche mit Dampf ---> Kutsche mit Motor ---> Auto!

Warpantrieb:
???? ----> ????? ----> ????? ----> Warpantrieb!

Teleporter:
Düse ----> Michelson-Interferometer ----> 3D-Drucker+Scanner ----> Teleporter!


melden

NASA arbeitet an den wissenschaftlichen Grundlagen eines Warp-Antrieb

06.01.2015 um 18:56
Xyrnsystr schrieb:Eigentlich braucht man kein Wrap-Antrieb. Man braucht nur Teleporter zu Sternen schicken welcher noch einfacher zu konstruieren ist.
Teleporter sind so ziemlich das unsinnigste Transportmittel was man sich vorstellen kann. Von der unmöglichkeit der genauen Erfassung einzelner Zustände von Teilchen mal abgesehen, bräuchte man unmengen von Speicherkapazität und das was dabei rauskommt könnte einfach nur eine Quantenkopie sein und nichtmal du selbst.


@Thread
Hab vor kurzem erst von dieser Idee des Raumfaltens (also des "Warp") gelesen. Klingt spannend, da theoretisch umsetzbar, jedoch bräuchte man laut Michio Kaku jedoch negative Energie (vermutlich meint er irgendeine Form exotischer Materie?) und das in Mengen die bisher nichtmal annähernd erzeugen könnten. Aber das war wohl auch auf sehr populär Wissenschafltichem Level von ihm erklärt, daher weiß ich nicht wie genau die Angabe ist.


melden

NASA arbeitet an den wissenschaftlichen Grundlagen eines Warp-Antrieb

06.01.2015 um 18:57
Xyrnsystr schrieb:Teleporter:
Düse ----> Michelson-Interferometer ----> 3D-Drucker+Scanner ----> Teleporter!
Ich gehe davon aus du willst mich nasführen :D


melden
Juvenile
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

NASA arbeitet an den wissenschaftlichen Grundlagen eines Warp-Antrieb

06.01.2015 um 18:58
Daran werden die aber noch ein paar Jahrzehnte dran arbeiten. Bis zur Umsetzung, sofern möglich, wird es noch viel viel länger dauern.


melden

NASA arbeitet an den wissenschaftlichen Grundlagen eines Warp-Antrieb

06.01.2015 um 19:29
paranomal schrieb:jedoch bräuchte man laut Michio Kaku jedoch negative Energie (vermutlich meint er irgendeine Form exotischer Materie?) und das in Mengen die bisher nichtmal annähernd erzeugen könnten
Es ist noch viel schlimmer. Gar nichts davon konnte weder produziert noch irgendwie nachgewiesen werden. Genauso wenig wie ein Pumukel. Kann aber durchaus nächstes Jahr entdeckt werden. Oder leider erst in 100000000000000000000000000000000000000000000000000000000000 Jahrmillionen. Oder gar nicht. :D


melden

NASA arbeitet an den wissenschaftlichen Grundlagen eines Warp-Antrieb

06.01.2015 um 19:36
Na dann viel Spaß mit WARP zu fliegen und dabei die atomare Struktur beisammen zuhalten oder nicht mit einen Staubkorn zu kollidieren, das euch das Schiff zerfetzt...


melden

NASA arbeitet an den wissenschaftlichen Grundlagen eines Warp-Antrieb

06.01.2015 um 22:09
@Celladoor
Ja stimmt :D
Niederbayern88 schrieb:Na dann viel Spaß mit WARP zu fliegen und dabei die atomare Struktur beisammen zuhalten oder nicht mit einen Staubkorn zu kollidieren, das euch das Schiff zerfetzt...
Bei dem Entwurf würd sich ja der Raum bewegen und nicht das Objekt.


melden
Anzeige
interpreter
Diskussionsleiter
Profil von interpreter
Moderator
dabei seit 2005

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

NASA arbeitet an den wissenschaftlichen Grundlagen eines Warp-Antrieb

07.01.2015 um 01:11
Das Konzept von White besagt, dass da ein Ring positiv geladen wird und im Zentrum dadurch ein negatives Energie-Niveau entstünde.
interpreter schrieb am 28.12.2014:In the process, they described how a toroidal positive energy density may result in a spherical negative-pressure region, possibly eliminating the need for actual exotic matter.
Exotische Materie wird eh nicht explizit benötigt. Nur negative Energie. Bei exotischer Materie wäre die Frage eh, wie man sie platziert.


melden
445 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Zeitreise-Paradoxon274 Beiträge