Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

NASA arbeitet an den wissenschaftlichen Grundlagen eines Warp-Antrieb

217 Beiträge, Schlüsselwörter: Raumschiff, Überlichtgeschwindigkeit, Interstellar, Warp

NASA arbeitet an den wissenschaftlichen Grundlagen eines Warp-Antrieb

07.01.2015 um 19:36
@Fedaykin

Ist nicht ganz einfach zu begreifen, habe da einen Physiker des Vertrauens aus DESY gefragt gehabt, und er hat es mir erklärt, hat nicht lange gehalten. So weit ich es noch weiß liegt es daran, das Temperatur ein statistischer Mittelwert ist, aber ganz so einfach ist es dann doch nicht. Wie im Artikel steht, könnte man Mit einer Maschine die eine negative absolute Temperatur hat, theoretisch einen Wirkungsgrad über 100 % bekommen ohne gegen den zweiten Hauptsatz zu verstoßen.

Zum WARP Antrieb habe ich auch mal nachgefragt gehabt, theoretisch ist das nicht Murks, da steckt schon unsere echt Physik hinter, die bewegen sich also nicht auf esoterische, Terrain. Das Experiment dazu ist ja auch kein Hokuspokus, aber es ist schwer was zu finden. Was ich dazu dann an Links und Infos bekommen habe, hat meinen Horizont aber doch ein wenig hinter sich gelassen, ... ;)


melden
Anzeige

NASA arbeitet an den wissenschaftlichen Grundlagen eines Warp-Antrieb

07.01.2015 um 19:38
@Fedaykin

Wenn Du da aber selber mal Fragen hast, ich habe auf AT ein paar echte Physiker, sind ganz nett und antworten wenn man nett fragt, bedingt aber leider nicht, dass man danach nun den Durchblick hat. ;)


melden

NASA arbeitet an den wissenschaftlichen Grundlagen eines Warp-Antrieb

07.01.2015 um 19:40
Naja Esotherik wollte ich auch nicht unterstellen

aber wie erwähnt. Raumzeitverzerrung durch einfache Energieunterschiede unterscheidet sich schon von der klassischen Raumkrümmung durch Masse (Oder eben Energie).

ICh weiß ja nicht wieviel "Energie" in einen Ring muss damit man einen Effekt hat.

gut, warten wir ab, erinnert mich aber an die Physik diese einen, na wie hieß er noch, der gerne bei Grenzwissenschaft schon mal erwähnt wird und auf den Ludwiger sich auch schon mal bezieht.


melden
interpreter
Diskussionsleiter
Profil von interpreter
Moderator
dabei seit 2005

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

NASA arbeitet an den wissenschaftlichen Grundlagen eines Warp-Antrieb

07.01.2015 um 19:43
@Fedaykin

Meinem Verständnis nach hebt sich das System duch die enorme Energie auf ein hohes Gesamtniveau.

Für die Erzeugung der "Warp-Blase" ist das aber nicht relevant. Du hast durch den Ring in der Front des Raumschiffes ein negatives NIVEAU (keinen absolut negativen Wert) und im Heck ein relativ gesehen poisitives Niveau (in diesem Fall auch einen absolut positiven Wert).

Das Raumschiff befindet sich also bezüglich der Raumzeitkrümmung auf einem Gipfel aber dennoch vor einer Senke. Durch die Potenzialunterschiede zwischen Front und Heck entsteht die Beschleunigung.


melden

NASA arbeitet an den wissenschaftlichen Grundlagen eines Warp-Antrieb

07.01.2015 um 19:48
@Fedaykin
Denn das Energieniveau im Vakuum ist so ziemlich auf dem geringsten Niveau.
Oder auch nicht, wo ich schon mal dabei bin:

http://www.zeit.de/1997/06/titel.txt.19970131.xml/seite-2
http://www.focus.de/wissen/weltraum/odenwalds_universum/tid-31139/gottesteilchen-gefaehrdet-das-universum-ist-das-higgs-...


melden

NASA arbeitet an den wissenschaftlichen Grundlagen eines Warp-Antrieb

07.01.2015 um 19:49
@interpreter

Klingt für mich eher nach dem BIAS drive/ Induction Ring, als nach Warp

http://www.daviddarling.info/encyclopedia/I/induction_ring.html.


wobei das auch schon nen riesen Ding wäre, weil dann hätte man quasi einen reaktionslosen Antrieb.


melden

NASA arbeitet an den wissenschaftlichen Grundlagen eines Warp-Antrieb

07.01.2015 um 19:52
@nocheinPoet

ok, vielleicht niedriges Energieniveau im klassischem Sinn. Nicht das niedrigste, allein schon wegen Casimireffekt und co.

im Detail muss ich allerdings passen weil ich es echt nicht nachrechen Kann.

Ich versuche gerne mal halbwegs zu folgen um zu verstehen worum es geht.


melden
interpreter
Diskussionsleiter
Profil von interpreter
Moderator
dabei seit 2005

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

NASA arbeitet an den wissenschaftlichen Grundlagen eines Warp-Antrieb

07.01.2015 um 19:52
@Fedaykin

die Seite funktioniert nicht. Aber wie ich schon vorher sagte, geht es hier bezüglich des Ringes nicht um einen Magneten, Wechselfelder oder Induktion sondern um ein konstant hohes Niveau. In Form einer hohen Spannung.


melden

NASA arbeitet an den wissenschaftlichen Grundlagen eines Warp-Antrieb

07.01.2015 um 19:52
@Fedaykin

Also es gab ein paar Rechnungen, am Anfang waren es gigantische Energien, viele Sonnen hätten in reine Energie umgewandelt werden müssen, das wurde nach und nach immer weniger, man hat nun schon Lösungen gefunden, die interessant sind, aber ist wohl immer noch um Potenzen größer, als alle AKW der Erde erzeugen.

Finde das ja auch sehr interessant, leider gibt es kaum Infos zu im Netz wie das Teil konkret funktionieren soll, dafür aber viele tolle Bilder. Viel Hoffnung habe ich da nicht.


melden

NASA arbeitet an den wissenschaftlichen Grundlagen eines Warp-Antrieb

07.01.2015 um 19:54
http://www.daviddarling.info/encyclopedia/B/bias_drive.html

noch mal mit Gefühl, alternativ mal Googlen wenn der Link echt nicht gehen sollte

ich finde das kommt der Sache verdammt nahe.


melden
interpreter
Diskussionsleiter
Profil von interpreter
Moderator
dabei seit 2005

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

NASA arbeitet an den wissenschaftlichen Grundlagen eines Warp-Antrieb

07.01.2015 um 19:59
@Fedaykin

Ja das sieht so ähnlich aus. Vielleicht waren die da ja auf der gleichen Spur. Die Diagramme zum Warpantrieb haben nämlich die fast gleiche Form. Vielleicht ist es wieder nur eine Frage der verwendeten Energie.

Hier die Diagramme für den Warpantrieb:

Alcubierre


melden

NASA arbeitet an den wissenschaftlichen Grundlagen eines Warp-Antrieb

07.01.2015 um 20:01
@Fedaykin

Ja, was mich noch beschäftigt ist, das es bisher immer hieß, die Blase ist kausal vom Universum getrennt, hieß früher mal, dass man deswegen den Antrieb nicht steuern könnte, da war der aber außerhalb. Ob das nun doch geht - kein Plan.


melden
interpreter
Diskussionsleiter
Profil von interpreter
Moderator
dabei seit 2005

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

NASA arbeitet an den wissenschaftlichen Grundlagen eines Warp-Antrieb

07.01.2015 um 20:04
@nocheinPoet

Bei der Konzeptzeichnung verwenden sie zwei Ringe, statt einem. Das löst wahrscheinlich das Problem. Man würde dann ja keine Blase sondern so eine Art 8 erzeugen, die man dann hinten bzw. vorne schwächen bzw. stärken kann um entlang der Längsachse zu beschleunigen bzw. zu verzögern.


melden

NASA arbeitet an den wissenschaftlichen Grundlagen eines Warp-Antrieb

07.01.2015 um 20:13
@Fedaykin
@interpreter
@Celladoor

Hier mal nettes PDF zum Thema:
http://www.globalsciencecollaboration.org/public/site/PDFS/time%20distance/Millis%20M.%20Warp%20Drives%20%26%20Wormholes...


melden

NASA arbeitet an den wissenschaftlichen Grundlagen eines Warp-Antrieb

07.01.2015 um 20:13
Da ist noch mehr:
Wikipedia: Breakthrough_Propulsion_Physics_Project


melden

NASA arbeitet an den wissenschaftlichen Grundlagen eines Warp-Antrieb

07.01.2015 um 20:49
@Fedaykin

Zur negativen Temperatur:
http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2013/03/19/absolut-negative-temperaturen-sind-heis/


melden

NASA arbeitet an den wissenschaftlichen Grundlagen eines Warp-Antrieb

07.01.2015 um 21:18
interpreter schrieb:Die Frage lautet zu 1. Wieviel Energie wird hier verwendet. Die Dimensionen sind da auch meines Erachtens das Problem. Vorraussichtlich müsste es sehr viel Energie sein.
Hab ich wohl verpennt. Von welchen Grössenordnungen sprechen wir bei "sehr viel Energie"? Ein AKW oder 2 davon? Eine Sonne? Eine Galaxie oder ein Universum?


melden
interpreter
Diskussionsleiter
Profil von interpreter
Moderator
dabei seit 2005

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

NASA arbeitet an den wissenschaftlichen Grundlagen eines Warp-Antrieb

07.01.2015 um 21:23
@Celladoor

Weiß ich nicht. Das wird sich wohl zeigen.

Je nachdem, wie man die Energie verwendet könnte es allerdings auch eine überschaubare Menge sein. Schließlich fließt, außer Verlust-Strömen, kein Strom dabei, einen Gegenstand auf einem konstanten Spannungsniveau zu halten.


melden

NASA arbeitet an den wissenschaftlichen Grundlagen eines Warp-Antrieb

07.01.2015 um 21:26
interpreter schrieb: Schließlich fließt, außer Verlust-Strömen, kein Strom dabei, einen Gegenstand auf einem konstanten Spannungsniveau zu halten.
Apropos, wie lädt man eigentlich einen Ring positiv auf?


melden
Anzeige
interpreter
Diskussionsleiter
Profil von interpreter
Moderator
dabei seit 2005

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

NASA arbeitet an den wissenschaftlichen Grundlagen eines Warp-Antrieb

07.01.2015 um 21:51
@Celladoor

Vereinfacht, indem man den leitenden Ring an den Pluspol einer Energiequelle mit hoher Spannung anschließt. Das überträgt die Spannung und damit das Energie-Niveau auf den Ring.


melden
680 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt