Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

NASA arbeitet an den wissenschaftlichen Grundlagen eines Warp-Antrieb

217 Beiträge, Schlüsselwörter: Raumschiff, Überlichtgeschwindigkeit, Interstellar, Warp

NASA arbeitet an den wissenschaftlichen Grundlagen eines Warp-Antrieb

07.01.2015 um 22:00
interpreter schrieb:Das überträgt die Spannung und damit das Energie-Niveau auf den Ring.
Ich dachte da fliesst nichts. Wieso sollte sich also was auf den Ring übertragen?


melden
Anzeige
interpreter
Diskussionsleiter
Profil von interpreter
Moderator
dabei seit 2005

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

NASA arbeitet an den wissenschaftlichen Grundlagen eines Warp-Antrieb

07.01.2015 um 22:05
@Celladoor

Es gibt keinen oder nur einen begrenzten Stromfluss entlang des Ringes. Es gibt einen begrenzten Stromfluss bei der Änderung der Spannungsniveaus, aber wenn die Spannungsniveaus angepasst sind, dann nichtmehr.

Das Argument war auf den Unterschied zu einem Elektromagneten bezogen, indem ein kontinuierlicher Stromfluss herrscht, der das Magnetfeld erzeugt.

Der Ring ist weniger als Stromleitung als als Potenzialträger zu verstehen.


melden

NASA arbeitet an den wissenschaftlichen Grundlagen eines Warp-Antrieb

07.01.2015 um 22:10
interpreter schrieb:Der Ring ist weniger als Stromleitung als als Potenzialträger zu verstehen.
Nochmal von vorn. Den Pluspol schliesst du an den Ring an. Und den Minuspol?


melden
interpreter
Diskussionsleiter
Profil von interpreter
Moderator
dabei seit 2005

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

NASA arbeitet an den wissenschaftlichen Grundlagen eines Warp-Antrieb

07.01.2015 um 22:16
@Celladoor

auch am Ring...

Der Ring ist kein ununterbrochener Leiter. Man muss sich ihn wie einen elektrischen Kondensator vorstellen, der auf ein hohes Energieniveau geladen wird.


melden

NASA arbeitet an den wissenschaftlichen Grundlagen eines Warp-Antrieb

07.01.2015 um 22:17
interpreter schrieb:Der Ring ist kein ununterbrochener Leiter. Man muss sich ihn wie einen elektrischen Kondensator vorstellen, der auf ein hohes Energieniveau geladen wird.
Mach doch mal ne Skizze, bitte.


melden
interpreter
Diskussionsleiter
Profil von interpreter
Moderator
dabei seit 2005

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

NASA arbeitet an den wissenschaftlichen Grundlagen eines Warp-Antrieb

07.01.2015 um 22:26
@Celladoor


Stell dir den Ring ( stark vereinfacht ) als zwei unabhängige Ringförmige Leiter vor, einer ist mit dem Plus-Pol verbunden, einer mit dem Minuspol aber sie sind galvanisch voneinander getrennt.


Warp-Ring

So wird dieser Ring zu einem elektrischen Kondensator und kann mit Energie geladen werden, die nach der Ladung konstant bleibt.

Wikipedia: Kondensator_%28Elektrotechnik%29


melden

NASA arbeitet an den wissenschaftlichen Grundlagen eines Warp-Antrieb

07.01.2015 um 22:32
Und wo soll da jetzt eine negative Energie entstehen die den Raum krümmt?


melden
interpreter
Diskussionsleiter
Profil von interpreter
Moderator
dabei seit 2005

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

NASA arbeitet an den wissenschaftlichen Grundlagen eines Warp-Antrieb

07.01.2015 um 22:35
@Celladoor

Es entsteht keine Negative Energie. Aber die Energie im inneren des Ringes (wo sich der Korpus des Raumschiff befindet) ist geringer als die Energie im Ring.

So entsteht ein negatives Energie-NIVEAU. Dieses negative Energieniveau erzeugt der Theorie nach eine Krümmung mit den gewünschten Eigenschaften.


melden
interpreter
Diskussionsleiter
Profil von interpreter
Moderator
dabei seit 2005

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

NASA arbeitet an den wissenschaftlichen Grundlagen eines Warp-Antrieb

07.01.2015 um 22:38
@Celladoor

Dieses Konzept kann auf diese Weise auf ( absolute ) negative Energie verzichten und das ist sein großer Vorteil.


melden

NASA arbeitet an den wissenschaftlichen Grundlagen eines Warp-Antrieb

07.01.2015 um 22:52
OK, denke ich hab das Konzept soweit verstanden.
interpreter schrieb:Dieses negative Energieniveau erzeugt der Theorie nach eine Krümmung mit den gewünschten Eigenschaften.
Du weisst nicht zufällig bei welchen Energien man bei dem Experiment zur Zeit ist?


melden
interpreter
Diskussionsleiter
Profil von interpreter
Moderator
dabei seit 2005

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

NASA arbeitet an den wissenschaftlichen Grundlagen eines Warp-Antrieb

07.01.2015 um 22:56
@Celladoor

bei dem Experiment ist man auf 20KV bei einem Ring mit 0,5 cm Radius.

Das Experiment ist bis jetzt aber unschlüssig.

Wikipedia: White


melden

NASA arbeitet an den wissenschaftlichen Grundlagen eines Warp-Antrieb

07.01.2015 um 23:04
interpreter schrieb:bei dem Experiment ist man auf 20KV bei einem Ring mit 0,5 cm Radius.
Und keine Grenzen nach oben hin?


melden
interpreter
Diskussionsleiter
Profil von interpreter
Moderator
dabei seit 2005

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

NASA arbeitet an den wissenschaftlichen Grundlagen eines Warp-Antrieb

07.01.2015 um 23:09
@Celladoor


Die maximale technisch erreichbare Spannung ist begrenzt durch Bauartbedingte Grenzen des Ringes und der Energiequelle. Kondensatoren haben eine bestimmte maximal zulässige Spannung bei der sie kaputt gehen, wenn sie erreicht wird.

Selbst wenn sich also das Experiment irgendwann als erfolgreich herausstellt ist es fraglich ob wir die technischen Hürden überwinden können. Das wäre dann aber eine Frage der Zeit.

Physikalisch ist eine maximale Spannung meines Erachtens nicht begrenzt. Eventuell ist sie es aber durch quantendynamische Effekte.


melden

NASA arbeitet an den wissenschaftlichen Grundlagen eines Warp-Antrieb

10.01.2015 um 12:22
Gibts kein Wiki oder sowas dazu? Hätte jemand Interesse, Infos dazu in einem Wiki zu sammeln?


melden

NASA arbeitet an den wissenschaftlichen Grundlagen eines Warp-Antrieb

10.01.2015 um 18:52
xotix1 schrieb:Gibts kein Wiki oder sowas dazu?
Wikipedia: Warp-Antrieb
Wikipedia: Warp_drive
Wikipedia: White–Juday_warp-field_interferometer


melden

NASA arbeitet an den wissenschaftlichen Grundlagen eines Warp-Antrieb

11.01.2015 um 12:04
@Celladoor vorallem die Quellenangabe könnte nützlich sein. :) Danke :P


melden

NASA arbeitet an den wissenschaftlichen Grundlagen eines Warp-Antrieb

14.01.2015 um 15:55
@interpreter
Frage, wenn ich den Ring mit vielen kleineren Ringen vollstopfe, bis ich nur noch einen Elektronen-großen Ring übrig habe und dort und nun extrem viele dieser Ringe aneinanderreihe, nun habe ich ein kleines Loch in der Mitte, wie verhält sich dann der Raum in diesem Rohr (nachdem ich ja viele dieser Ringe aneinandergereiht habe).

Kann ich darin ein Proton/Elektron (kommt auf den innersten Ring an) bis in die Unendlichkeit beschleunigen?


Sorry, soll jetzt kein Witz sein, aber durch diesen Ring müsste ein extrem "sauberer" Raum entstehen, oder?


melden
interpreter
Diskussionsleiter
Profil von interpreter
Moderator
dabei seit 2005

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

NASA arbeitet an den wissenschaftlichen Grundlagen eines Warp-Antrieb

14.01.2015 um 23:34
@Vollzeittroll

Maßgeblich ist das Gefälle zwischen Ring und der Mitte des Ringes.

Da der größte und äußere Ring die größte Auswirkung hat, (den größten Energeigehalt) ist das Gefälle und die erreichbare Geschwindigkeit maximal, wenn man es dabei belässt.

Zusätzliche Ringe da rein zu stapeln würde nichts anderes bewirken als den Effekt zu verwässern.


melden

NASA arbeitet an den wissenschaftlichen Grundlagen eines Warp-Antrieb

15.01.2015 um 01:22
@interpreter
Verstehe. Aber wie bekomme ich dann das Teilchen dazu in einem größeren Ring konstant zu beschleunigen? Ich mein, der Raum zwischen + und - ist ja wesentlich größer, oder ist ein größerer Raum sogar besser?


melden
Anzeige
interpreter
Diskussionsleiter
Profil von interpreter
Moderator
dabei seit 2005

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

NASA arbeitet an den wissenschaftlichen Grundlagen eines Warp-Antrieb

15.01.2015 um 13:17
@Vollzeittroll

Keine Ahnung worauf du hinaus willst.


melden
673 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Bernsteinzimmer14 Beiträge