Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Fluor-Propagandisten oder auch "Die Wissenschaft lügt!"

emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fluor-Propagandisten oder auch "Die Wissenschaft lügt!"

06.12.2012 um 12:57
@jayjaypg
Nö, woher sie kommen ist egal.
Interessant ist, ob sie im peer review bestehen.
Die meisten finden sich eh in der pubmed und daher bevorzugt in Englisch.
Vor Fehlern schützt die Vorgehensweie aber auch nicht. :D


melden
Anzeige
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fluor-Propagandisten oder auch "Die Wissenschaft lügt!"

06.12.2012 um 13:59
@emanon
Die Wahrscheinlichkeitsrate bei einer Gefahr, für die man Argumente erhalten hat, ist egal.
Wo es um die eigene Gesundheit geht, meidet man ein Risiko, das sich im Nachhinein als nicht existent erweisen könnte, statt einer Statistik zu vertrauen, die noch nicht alle Aspekte der Wirklichkeit erfasst haben mag.

Im Falle, dass ein Gewinn winkt, macht man es umgekehrt.

Das ist doch ganz normal!


melden

Fluor-Propagandisten oder auch "Die Wissenschaft lügt!"

06.12.2012 um 14:19
@natü
natü schrieb:Wo es um die eigene Gesundheit geht, meidet man ein Risiko, das sich im Nachhinein als nicht existent erweisen könnte, statt einer Statistik zu vertrauen, die noch nicht alle Aspekte der Wirklichkeit erfasst haben mag.
Und wieso rauchen und betrinken sich die Menschen obwohl sie sich der Gefahr, die man als durchaus existent gegeben ansehen kann, durchaus bewusst sind?


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fluor-Propagandisten oder auch "Die Wissenschaft lügt!"

06.12.2012 um 14:51
@Celladoor
1. Was meinst du mit deiner Frage? Bezweifelst du, dass Kleinkinder schon Fluortabletten verabreicht bekommen? Oder hältst du es für zwingend, dass man seine Kinde rzur bloßen Vorbeugung mit Chemie füttert? Drück dich bitte klarer aus!

2. Wenn du weiter mit mir sprechen möchtest,unterlasse Bemerkungen wie: 'Ich hoffe, du hast keine Kinder.'
So etwas zu sagen gehört sich nicht!


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fluor-Propagandisten oder auch "Die Wissenschaft lügt!"

06.12.2012 um 14:53
@mojorisin
Führ doch gleich die selbstmörder ins feld. Damit kannst du jeden Hinweis auf vernunftgemäßes Verhalten totschlagen.


melden
toxic90
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fluor-Propagandisten oder auch "Die Wissenschaft lügt!"

06.12.2012 um 14:54
@mojorisin weil sie abhängig sind. psychisch als auch biochemisch. die nervenzellen im gehirn verdrahten sich stärker, je mehr und öfter man eine sache tut, dies wird angewohnheit genannt. tut man eine sache nicht mehr, lösen sich diese verbindungen. einfach gesagt, allerdings sau schwer in der realität


melden

Fluor-Propagandisten oder auch "Die Wissenschaft lügt!"

06.12.2012 um 15:16
@natü
natü schrieb:Führ doch gleich die selbstmörder ins feld. Damit kannst du jeden Hinweis auf vernunftgemäßes Verhalten totschlagen.
Ist das so? Jetzt schau doch mal deine Aussage an:
natü schrieb:Wo es um die eigene Gesundheit geht, meidet man ein Risiko, das sich im Nachhinein als nicht existent erweisen könnte, statt einer Statistik zu vertrauen, die noch nicht alle Aspekte der Wirklichkeit erfasst haben mag.
-------------------------------------
DAnn darf man kein Rindfleisch mehr essen da prinzipiell immer noch BSE-verseucht, prinzipiell überhaupt kein Fleisch mehr da multiresistente Erreger durch überschwänlichen dämlichen Einsatz von Antibiotika, keine Gurken mehr wegen Ehec, wobei waren ja dann doch Sprossen oder nicht?

Prinzipiell besteht auch ständig die Gefahr sich an einem neuartigen Influenza-Erreger anzustecken mit hoher Letalität, also auch nicht mehr rausgehen. Früchte im Wald sammlen ist auch absolut abzuraten könnte überall der Fuchsbandwurm drinstecken oder vielleicht noch alte Milzbrandsporen im Boden. Sonne verursacht Hautkrebs also ebenfalls möglichst nicht rausgehen, wenn dann nur mit vollständiger Bedeckung.

Überhaupt muss man Großstädte oder generell Orte, an denen Verbrennungsmotoren betrieben werden vermeiden, wie Flughäfen, Bushaltestellen, Bahnhöfe, Straßen usw. da dort Feinstäube und giftige Brennrückstände in der Luft sind. Absolut jeglicher elktromagnetischer Strahlung sollte man aus dem Weg gehen, da man potenziell gefährdet sein könnte durch Elektrosmog. Besten ein Haus abseits von jeglichen Siedlungen ohne Stromanschluss. Kein Handy, Telefon, Internet.

Generell empfiehlt es sich auch so tief wie möglich auf Meereshöhe zu leben, da, je höher man ist die kosmische Strahlung zunimmt.
-------------------------------------

Die Liste kann man ewig verlängern. Ich will jetzt hier nicht den Befürworter von der Fluoridisierung von Zahnpasten spielen. Wer will kann ja auf fluorisierte Dinge bewusst verzichten.

Aber du siehst wenn du deinen Satz konsequent anwendest landet man automatisch in einem paranoiden Wahn.

Was ich daher demonstriern will ist eine bestimmte Verhältnismäßigkeit. Täglich ist der Mensch Giften ausgesetzt und der Körper kann auch damit umgehen. Zumindest eine Zeit lang. Früher oder später aber stirbt man eben an irgendetwas. Ich habe aber jetzt nicht das Gefühl das fluorisierte Zahnpasta ein großer Anteil an Todesfällen in Deutschland zukommt. Da ist meines Erachtens z.B. wesentlich wichtiger das Leute mehr Sport machen sich etwas gesünder Ernähren um so z.B. Diabetes vorzubeugen.


melden
toxic90
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fluor-Propagandisten oder auch "Die Wissenschaft lügt!"

06.12.2012 um 15:22
@mojorisin um es mit anderen worten ausdrücken, lange rede kurzer sinn: steigert euch nicht in diesen wahnsinn zu sehr rein!


melden
toxic90
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fluor-Propagandisten oder auch "Die Wissenschaft lügt!"

06.12.2012 um 15:24
ein mensch der sein lebenlang fluorid nimmt, ist weniger gefährdet als jemand der alk sauft und zigaretten raucht. also is dieses ganze aufblasen von fluorid eher ne kleine nummer, wenn man andere gesundheitschädlichen elemente dazu nimmt


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fluor-Propagandisten oder auch "Die Wissenschaft lügt!"

06.12.2012 um 15:52
@toxic90
@mojorisin
@natü

Außerdem ist es absolut schwachsinnig, immer so in Absolutmaßstäben zu sprechen.

Nicht KINDER kriegen Fluoridtabletten, es gibt welche, bei denen das der Arzt für sinnvoll hält, es gibt auch welche, wo nichts gegeben wird. Mit Fluoridzahnpasta das gleiche. Man kann nicht nur entweder alle oder keiner, man höre und staune, man kann auch etnscheiden. Und SÄUGLINGE kriegen werder Tabletten noch Zahnpasta, davon hatte ich gesprochen. Die Neurotoxizitätsuntersuchungen in der von @orbiphlanx verlinkten Studie wurde aber eben bei Säuglingen und Kleinkindern festgestellt, die ab Geburt durch Umwelteinflüsse mit einem Vielfachen der Fluoriddosis belastet wurden, die man selbst bei konsequenter Trinkwasserfluoridierung UND Zahnpasta UND fluoriertem Speisesalz abbekommen würde.

@natü
Es geht hier auch nicht NUR um ein Risiko oder NUR um Gewinn, sondern um beides:

Risiko: Fluoridvergiftung

Gewinn: Kariesprophylaxe

Da muss man sich eben nach den Wahrscheinlichkeiten richten!


melden
toxic90
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fluor-Propagandisten oder auch "Die Wissenschaft lügt!"

06.12.2012 um 15:59
@Rho-ny-theta differenziertes denken ist eben nicht allen gegeben :D


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fluor-Propagandisten oder auch "Die Wissenschaft lügt!"

06.12.2012 um 16:07
@natü
natü schrieb:Die Wahrscheinlichkeitsrate bei einer Gefahr, für die man Argumente erhalten hat, ist egal.
Nö, sie ist entscheidend.
Entscheidend ist auserdem die "Argumente" auf Stichhaltigkeit zu prüfen und da sind mir keine bekannt, die darauf hinweisen, dass Fluor die Menschen apathisch oder gefügig und leichter lenkbar macht.
Auf die Gefahr hin, dass du gleich das Fenster öffnest und dein Schlafzimmer entsorgst, aber die meisten Menschen sterben erwiesenermassen im Bett.^^


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fluor-Propagandisten oder auch "Die Wissenschaft lügt!"

06.12.2012 um 16:13
@emanon
Das mit der Gefügigkeit haben sich auch amerikanische Kommunistenjäger ausgedacht:
Water fluoridation has frequently been the subject of conspiracy theories. During the "Red Scare" in the United States during the late 1940s and 1950s, and to a lesser extent in the 1960s, activists on the far right of American politics routinely asserted that fluoridation was part of a far-reaching plot to impose a socialist or communist regime. They also opposed other public health programs, notably mass vaccination and mental health services. Their views were influenced by opposition to a number of major social and political changes that had happened in recent years: the growth of internationalism, particularly the UN and its programs; the introduction of social welfare provisions, particularly the various programs established by the New Deal; and government efforts to reduce perceived inequalities in the social structure of the United States.

Some took the view that fluoridation was only the first stage of a plan to control the American people. Fluoridation, it was claimed, was merely a stepping-stone on the way to implementing more ambitious programs. Others asserted the existence of a plot by communists and the United Nations to "deplete the brainpower and sap the strength of a generation of American children". Dr. Charles Bett, a prominent anti-fluoridationist, charged that fluoridation was "better THAN USING THE ATOM BOMB because the atom bomb has to be made, has to be transported to the place it is to be set off while POISONOUS FLUORINE has been placed right beside the water supplies by the Americans themselves ready to be dumped into the water mains whenever a Communist desires!" Similarly, a right-wing newsletter, the American Capsule News, claimed that "the Soviet General Staff is very happy about it. Anytime they get ready to strike, and their 5th column takes over, there are tons and tons of this poison "standing by" municipal and military water systems ready to be poured in within 15 minutes
Quelle: Wikipedia
Oliver Kenneth Goff erklärte 1957, er sei in den späten dreißiger Jahren in einem Kommunisten-Camp ausgebildet worden, wo man ihn lehrte, mit einem Sack Natriumfluorid im Wasserwerk den kompletten Wasservorrat einer Stadt zu vergiften und unter der US-Bevölkerung Lethargie zu erzeugen. Es sei während seiner Ausbildung auch darüber diskutiert worden, wie die Wasserfluoridierung in Russland zur Ruhigstellung in Gefangenen-Lagern eingesetzt worden sei
Im Internet ist das irgendwie noch dazu mutiert, die Nazis hätten in KZs das Wasser fluoridiert, um die Insassen gefügig zu machen, wahrscheinlich weil der Bolschewik als Feindbild etwas angestaubt ist.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fluor-Propagandisten oder auch "Die Wissenschaft lügt!"

06.12.2012 um 16:16
@Rho-ny-theta
So ähnlich hatte ich es mir vorgestellt, aber vielleicht kann @natü mal genauer erklären, woher sie ihre Weisheiten bezieht.


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fluor-Propagandisten oder auch "Die Wissenschaft lügt!"

06.12.2012 um 16:42
@Rho-ny-theta
Interessanter Bericht! Und was macht ihn unglaubwürdig?


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fluor-Propagandisten oder auch "Die Wissenschaft lügt!"

06.12.2012 um 16:45
@natü
Ihn macht unglaubwürdig, dass der gesamte Bericht von der

Wikipedia: John_Birch_Society

zusammengelogen wurde. Ist dir bewusst, wie es in der McCarthy-Ära bei den Amerikanern zuging?
Das hatte die gleichen Züge wie die Hexenjagden im Mittelalter, praktisch jeder wurde andauernd als Kommunist beschuldigr, an jeder Ecke sah man Verschwörer. Dahinter stecken weiße Rassisten!


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fluor-Propagandisten oder auch "Die Wissenschaft lügt!"

06.12.2012 um 16:58
@mojorisin
Deine umfangreichen Beispiele gegen meine Ansicht demonstrieren Absurdität.
Aber: alles, was man sinnlos übersteigert, führt zur Paranoia.
Es kommt auf die angemessenen Maßstäbe an.

Was man mit einfachn Maßnahmen bewältigen kann, sollte man nicht mit aufwändigen, fragwürdigen Aktionen betreiben.

Risiken für den Körper sind bei notwendigen medizinischen Eingriffen eine Abwägung wert, aber ohne Indikation überflüssig.

Dass es Leute gibt, die sich totsaufen, ist kein passendes Argument dafür, sich ein Stück Sahnetorte nach dem anderen reinzuschmeißen..

Dass wir in der Welt unvermeidlichen Schäden und Risiken gegenüberstehen, ist keine Rechtfertigung dafür, sich selbst - und in diesem Fall sogar vielen anderen - ein großes und überflüssiges Risiko zuzumuten.


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fluor-Propagandisten oder auch "Die Wissenschaft lügt!"

06.12.2012 um 17:01
@emanon
Du brauchst mich gar nicht lächerlich zu machen. Was ich schreibe, entspringt ausdrücklich nicht eigener weisheit, sondern Informationen, die jedermann zugänglich sind - oder Fachleuten etwa nicht?

@Rho-ny-theta s obiges englisches Zitat ist doch schon mal ein gutes Beispiel dafür.


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fluor-Propagandisten oder auch "Die Wissenschaft lügt!"

06.12.2012 um 17:04
@Rho-ny-theta
Den wikipedie -Link muss ich mir dann noch reinziehen.

Aber vorab: Schlechte Motive eines Informanten widerlegen nicht zwingend die Wahrheit seiner Information.

Wir sind doch keine Glaubensanhänger, die 'auf den Mann abgerichtet sind', sondern setzen unseren eigenen Verstand ein.

Wo einer recht hat, da hat er recht, egal wer er sei.


melden
Anzeige
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fluor-Propagandisten oder auch "Die Wissenschaft lügt!"

06.12.2012 um 17:05
@natü
Verstehst du, dass diese ganze Kommunistenangst-Hetze das Werk einer politisch rechtskonservativen Organisation war, die versuchte, mit diesen Verschwörungstheorien die Bürgerrechtsbewegung zu sabotieren, hauptsächlich damit Schwarze und Frauen Menschen zweiter Klasse bleiben sollten?

Das ist die einzige Verschwörung, die da real stattgefunden hat!


melden
309 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden