Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

3.317 Beiträge, Schlüsselwörter: Akku, Elektroauto, Musk, Strompreis, Autoindustrie, E-auto

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

30.07.2019 um 08:31
mildmr schrieb:Und wenn man sich nen Stromer holt sollte man auch die Möglichkeit haben irgendwo kostenlos zu laden. Entweder selber via Solar oder mit ner Kabeltrommel auf der Arbeit. Sonst macht das keinen Sinn.
Das ist Unsinn. Selbst ein Sinnlosauto wir ein Audi E-tron tankt für 27€ voll (90kwh und 30ct/kwh) und kommt ca. 300km, also 11ct/km
Ein Q5 braucht auch 10L/100km (bei 1,30€/L) sind wir bei 13ct.
Schöner wirds zB in Österreich, wo du 100% Ökostrom für 16ct/Kwh bekommst...

Wenn man dann ein Elektroauto hat, das einen akzetablen Verbrauch von 10-15Kwh/100km hat, wird es noch besser für den Stromer...


melden
Anzeige

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

30.07.2019 um 10:46
Der e-tron wäre bei 9cent/km
Das sind 4€ günstiger auf 100 km oder 400€ auf 10000 Kilometer. Berechne noch die Steuerersparniss, solange sie gilt, von ca 300€ ein, so sind das 700€ Ersparniss pro Jahr bei 10000 km Laufleistung.
Anschaffungspreis 80.400 gegen 52450€ 2,0 TFSI bzw 47950€ für den 2.0 TDI. die 4000€ Umweltprämie greifen bei dem etron nicht mehr die ist bis max 60.000€ netto Listenpreis gedeckelt.

Bei mir wärens 23 cent die KWh vs 1,25€ der Liter Diesel. 18kw vs 5,6l auf 100km bzw 4,14€ vs. 7€

Ich hatte mich für 1000€ für einen id.3 (58kw) registriert, aber nachdem die den Preis von ca. 30.000 auf unter 40.000 geändert haben und das Leergewicht mit ~1,7 Tonnen benannt wurde, bin ich vom Kauf zurückgetreten.
Ich brauch bald ein Auto für zu Hause das ich neben dem Firmenwagen nutzen kann, sobald die EU Richtline mit der Zeiterfassung durchgesetzt wird. Für ~3000 km pro Jahr.
Wird halt ein Benziner der auf Gas umgerüstet wird.


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

30.07.2019 um 11:15
mildmr schrieb:das Leergewicht mit ~1,7 Tonnen benannt wurde,
Ich verstehe das nicht. Wenn die Autos leichter wären, wäre der Verbrauch viel geringer.
Jetzt hat ein Polo schon 1.300Kg Leergewicht. Würde man das auf den up umlegen, hätten wir 1.000Kg leer. Der Motor wiegt 97Kg mit Anbauteilen und Tank schätze ich 150kg.

Der neue Akku mit 38Kwh vom Golf wiegt 330 Kg. Macht ein Mehrgewicht von 180Kg, Motor 80kg in Summe 1.260 kg. Das ist weit von den Gewichten der aktuellen E-Autos entfernt. Außerdem ist der up an sich noch gar nicht gewichtsoptimiert.

Wenn der up mit 15Kwh/100km gefahren werden kann und das geht sehr gut, dann haben wir eine tatsächliche Reichweite von 250km, auch im Winter...
Warum der VW id dann so schwer ist? Es ist, als ob die Konzerne erst die Verbrenner- Kuh bis zum geht-nicht-mehr melken wollen...


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

30.07.2019 um 14:53
@Kurzschluss
@mildmr
Es ist letztlich eine Frage, wie man es rechnet.
Spielt die Differenz des Anschaffungspreises eine Rolle, ggf. sinnvolles Zubehör wie eine Wallbox, ggf. teures Laden unterwegs (das sind dann schnell 40-50 Cent/kWh, die Säulen müssen ja auch bezahlt werden und sie werden nicht permanent subventioniert bleiben).
Wartung ist beim E-Auto eher billiger, dafür steht die Frage der Haltbarkeit der Batterie im Raum, hier müsste man eigentlich eine Risikorücklage einberechnen.
In Summe dürfte bei einem "normalen" E-Auto (also grob etwas in der Golfklasse) da eher das fahren pro Kilometer teurer sein.
Bei einer eigenen PV-Anlage bzw. wenn man z.B. beim Arbeitgeber billig an Strom ran kommt, wird es sicherlich irgendwann kippen und das elektrische Fahren wird billiger.


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

30.07.2019 um 15:04
Kurzschluss schrieb:Das ist weit von den Gewichten der aktuellen E-Autos entfernt. Außerdem ist der up an sich noch gar nicht gewichtsoptimiert.
Ein i3 ist bei knapp 1400 kg, der e-Golf bei 1600. Da kommt das Mehrgewicht von rund 200 kg für eine eher kleine Batterie doch schon ungefähr hin?

Zudem ist das Gewicht bei einem E-Auto etwas weniger relevant, als bei einem Verbrenner. Der i3 rekuperiert um die 60%, wenn ich mich richtig erinnere. Da sind zwar noch 40% verpufft, aber immerhin relativiert das etwas die Masse.
Schlecht ist allerdings die hohe Bauform. Jedes bisschen an Energie, den Luftwiderstand zu überwinden, ist verloren.


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

30.07.2019 um 23:39
@Ban
7 Jahre beinahe vorbei, kaum einer möchte Elektro-Autos, und dafür gibt es mehrere gute Gründe.

-die Dinger sind zu 95 % potthässlich
-zu 100 % völlig überteuert
-es ist eine aufwendig propagierte Brückentechnologie
-es ist, zumindest hier in Deutschland, die Infrastruktur für einen bequemen und somit
erfolgreichen Betrieb trotz vieler Versprechen noch längst nicht vorhanden
-typisch Deutschland: texte die Kunden zu und zwinge sie, im Falle von Smart, bereits jetzt dazu, unausgereifte
E-Scheiße zu Mondpreisen zu kaufen
-nochmal typisch Deutschland: erhöhe im Zuge der Kampagnen für mehr E-Autos massiv die Strompreise
-die Reichweiten sind geradezu lächerlich
-man beachte: mit ner Wallbox für 800 bis 1000 Schleifen ist es nicht getan, dafür muss in der Garage natürlich
auch Strom liegen, der ausschließlich von Fachbetrieben dorthin verlegt werden darf, wenn noch nicht vorhanden
(kostet etwa 2000 bis 4000 Euro, je nach Sachlage)
-der Stand der Technik wird von den Herstellern na klar immer schöner geredet, als er de facto ist
-die Batterien werden zur Zeit ausschließlich im asiatischen Raum bezogen

Wenn E-Auto, dann hol ich mir ne Carrera-Bahn.


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

31.07.2019 um 08:42
magaziner schrieb:auch Strom liegen, der ausschließlich von Fachbetrieben dorthin verlegt werden darf, wenn noch nicht vorhanden
(kostet etwa 2000 bis 4000 Euro, je nach Sachlage)
Das Elektroleitungen ausschließlich von Fachbetrieben verlegt werden dürfen wäre mir neu und für 4000€ kriegste hier die Komplettinstallation eines Einfamilienhauses, scheint ja ne teure Ecke bei euch zu sein. :D

mfg
kuno


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

31.07.2019 um 09:33
@kuno7
Interessant wird die Frage "wer hat das installiert?" nur, wenn's plötzlich brennt. Darum sollte der Installateur zumindest Basiswissen haben und für den Anschluß nicht 3x0,752 nehmen. Und nicht einfach alle schwarzen Drähte zusammenklemmen ;)
Auch gelernte Elektriker bauen mal zwar mal Mist, hat ein Neffe letztens persönlich erlebt. Aber eine Firma hat für gewöhnlich eine Haftpflicht, weil sie für den Mist geradestehen muß.


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

31.07.2019 um 09:53
@cpt_void

Klar sollte man wissen was man tut, wenn man etwas selbst erledigt, egal ob man Leitungen verlegt oder Räder wechselt.

mfg
kuno


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

31.07.2019 um 12:31
@magaziner
So ganz gehe ich da nicht mit dir mit.
Die Punkte, die Du ansprichst, sind nicht falsch. Aber spielen sie eine signifikante Rolle?
magaziner schrieb:-die Dinger sind zu 95 % potthässlich
Kann man so sehen.
magaziner schrieb:-zu 100 % völlig überteuert
Was meinst Du mit "überteuert"? Teurer als vergleichbare Verbrenner? Oder zu hohe Gewinnmargen?
magaziner schrieb:-es ist eine aufwendig propagierte Brückentechnologie
Was wäre auf der anderen Seite der Brücke? Also welche Art der Mobilität?
magaziner schrieb:-es ist, zumindest hier in Deutschland, die Infrastruktur für einen bequemen und somit
erfolgreichen Betrieb trotz vieler Versprechen noch längst nicht vorhanden
Da ist eben die Frage, wer es bezahlt.
magaziner schrieb:-typisch Deutschland: texte die Kunden zu und zwinge sie, im Falle von Smart, bereits jetzt dazu, unausgereifte
E-Scheiße zu Mondpreisen zu kaufen
Wer wird denn gezwungen? Und warum sind es Mondpreise? Das sind doch Preise, die üblicherweise in keiner relation zur Herstellung etc. liegen?
magaziner schrieb:-nochmal typisch Deutschland: erhöhe im Zuge der Kampagnen für mehr E-Autos massiv die Strompreise
Liegt da eine Kausalität vor? Die höheren Preise kommen doch eher von der Art der Stromerzeugung.
magaziner schrieb:-die Reichweiten sind geradezu lächerlich
Wie oft fährt man denn im Jahr 500 oder mehr Kilometer am Stück? Ist das also wirklich ein Argument gegen E-Autos?
magaziner schrieb:dafür muss in der Garage natürlich
auch Strom liegen
Niemand muss zuhause tanken - es ist ein Komfortgewinn. Und eigentlich liegt in vielen Garagen Strom. Wenigstens für Licht. Und eine Wallbox braucht man auch nur für schnelles Laden.
magaziner schrieb:-der Stand der Technik wird von den Herstellern na klar immer schöner geredet, als er de facto ist
Inwieweit unterscheidet sich das von anderen Antriebsarten?


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

31.07.2019 um 12:37
kleinundgrün schrieb:Wie oft fährt man denn im Jahr 500 oder mehr Kilometer am Stück? Ist das also wirklich ein Argument gegen E-Autos?
Ich würde bei mir mal sagen im Schnitt 20-30 mal über die letzten 10 Jahre. Dazu unzählige Strecken ab 250km aufwärts


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

31.07.2019 um 12:39
Alibert schrieb:Ich würde bei mir mal sagen im Schnitt 20-30 mal über die letzten 10 Jahre. Dazu unzählige Strecken ab 250km aufwärts
...und wie viele davon sind wirklich notwendig?
Würdest du die Strecken auch dann fahren, wenn das Auto wirklich das kosten würde, was es verursacht?


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

31.07.2019 um 12:46
Alle und ja. Da ich das selber bezahle, bezahle ich auch alle entstandenen Kosten;)


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

31.07.2019 um 12:46
Alibert schrieb:Ich würde bei mir mal sagen im Schnitt 20-30 mal über die letzten 10 Jahre. Dazu unzählige Strecken ab 250km aufwärts
Und wie viele Menschen haben diesen Bedarf? Und ist das ein zwingender Bedarf, bzw. wie zwingend ist er?


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

31.07.2019 um 12:47
Alibert schrieb:Alle und ja.
Das müsstest Du näher ausführen.


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

31.07.2019 um 12:49
Soll ich dir jetzt erklären, warum ich diese Strecken fahre? Ich denke nicht, dass ich hier Rechenschaft abgeben muss.


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

31.07.2019 um 12:53
Alibert schrieb:Soll ich dir jetzt erklären, warum ich diese Strecken fahre? Ich denke nicht, dass ich hier Rechenschaft abgeben muss.
Du musst gar nichts erklären. Aber dann verbuche ich es einfach nur als Behauptung ohne wirklichen Wert.


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

31.07.2019 um 13:07
Alibert schrieb:Da ich das selber bezahle, bezahle ich auch alle entstandenen Kosten;)
Nein. Die Allgemeinheit subventioniert den PKW Verkehr mit knapp 50Milliarden Euro pro Jahr. Ehrlicherweise sollte dann das Autofahren mindestens das doppelte kosten...


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

31.07.2019 um 13:09
@Kurzschluss
Hast du da mal ne Quelle zu?


melden
Anzeige

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

31.07.2019 um 13:14
http://www.bpb.de/gesellschaft/umwelt/dossier-umwelt/61374/externe-kosten


melden
431 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Die Farben-Schrift128 Beiträge