Technologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

6.552 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Akku, Elektroauto, Musk ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

15.01.2020 um 12:21
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Aber die Realität zeigt, dass Fahrzeugbrände eben nicht so einfach unter Kontrolle zu bringen sind
Wenn ich keinen Feuerlöscher oder eine (schwer entflammbare) Decke zur Hand habe, kann ich versuchen, ein Feuer mit der flachen Hand auszupatschen oder, böse gesagt, "draufpinkeln" (s.u.). Beide Lösungen sind mMn nicht empfehlenswert. Also: d'accord bezüglich der Realität

In dem Moment, wo Pulverlöscher im Fahrzeug Pflicht werden wie der Erste-Hilfe-Kasten und man im Erste-Hilfe-Kurs auch den Umgang damit gezeigt bekommt, dürfte die Zahl der Fahrzeugbrände zurückgehen.

Aber im Moment steht der Fahrer halt daneben und guckt, daß er die Feuerwehr 'rankriegt.
Mit einem 1kg Pulverlöscher kann ich auch nur entstehende Brände bekämpfen, wenn Kraftstoff ausläuft und entflammt, komme ich nicht weit.
Zitat von GildonusGildonus schrieb:Brände mit Elektrizität sind immer problematisch, wie will man da "Spannungsfreiheit" prüfen.
Wie hoch ist den die Spannung im E-Auto? 24V? Oder 48V? Dürfte beim Löschen mit Pulverlöscher egal sein, der maximale Wert für Sicherheitskleinspannung liegt bei 60V=
Draufpinkeln würde ich nicht, das soll ziemlich weh tun, aber ohne einen Herzfehler überlebst Du den Kontakt.
Höhere Werte wird man wohl auch nicht in einem E-Auto finden. Ist schließlich ein E-Auto und kein E-Stuhl.
Die Problematik sind beim E-Auto wohl mechanisch überbeanspruchte Batteriezellen nach einem Unfall. Oder "preiswerte" Ersatzteile (oder -batterien) vom bekannten Internetmarkplatz. Kauft ja auch keiner das Bremsscheiben-Schnäppchen im Viererpack für'n 10er inklusive Versand.
Beim Verbrenner läuft halt die Schwefelsäure aus, was zwar nicht gesund ist aber nicht explosionsfähig.
Insofern sehe ich keine speziell erhöhten Gefahrwerte von E-Autos ausgehen.


1x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

15.01.2020 um 13:51
Zitat von cpt_voidcpt_void schrieb:Wie hoch ist den die Spannung im E-Auto? 24V? Oder 48V?
weit daneben! ein Tesla liegt bei 400V es gibt aber auch Fahrzeuge mit bis zu 800V. Anders wäre die Leistung auch garnicht übertragbar. Da müsste die Verkabelung und die Anschlüsse einiges dicker ausgelegt werden. Und Apropos draufpinkeln, bei 48V sollte das noch Problemlos möglich sein!


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

15.01.2020 um 14:49
@Roesti
Ich habe nicht behauptet, daß man bei 48V tot umfällt. Aber ich habe mal miterlebt, wie in meiner Jugend jemand an einen elektrischen Weidezaun gepinkelt hat. Schreien könnte der danach laut und deutlich. Und hüpfen wie Rumpelstielzchen.
Habe auch schon einmal einen unisolierten Schraubendreher angefasst und bin damit an die Anodenspannung eines Videoverstärkers aus einer Radaranlage gekommen, waren AFAIK 600V= aber keine Leistung aus dem Netzteil. Aber 400 Volt mit einem Akkupack dahinter möchte ich nicht umklammern, das dürfte übel wehtun bis zum finalen Umfaller.


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

17.01.2020 um 18:44
Und jetzt wird das Fahren von den E-Karren auch noch richtig teuer......
Das Schnellladen von Strom für Elektro-Autos an der Autobahn wird um einiges teurer. Grund: Das Hochgeschwindigkeitsladenetz Ionity stellt sein Preismodell um. Während der Betreiber aktuell pauschal noch acht Euro pro Ladung verlangt, soll das Tanken von Strom künftig ein Vielfaches kosten.

Der Schnellladesäulen-Betreiber Ionity hat für Direktkunden ein neues Preismodell vorgestellt, das zum 31. Januar 2020 in Kraft treten soll. Wer als nicht registrierter Kunde an einer der derzeit rund 200 in Europa vorhandenen Ladesäulen sein E-Auto betanken will, muss künftig pro geladener Kilowattstunde 79 Cent zahlen. Bislang hat Ionity im Euro-Raum pauschal pro Ladevorgang 8 Euro verlangt, unabhängig von der jeweiligen Strommenge. Die Kosten pro Tankvorgang werden damit an den Ionity-Ladern deutlich steigen.
https://www.n-tv.de/auto/Ionity-vervielfacht-Ladestrompreis-fuer-E-Autos-article21515586.html

gerade auf der Autobahn und bei längeren Strecken hat man ja auch noch kaum ne Wahl.....


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

18.01.2020 um 00:31
schöne neue E Auto Welt

das schlimme ist ja noch, was redet man mit den andern Leuten? Nichts wie man sieht

gibt ja auch kein Thema, wenn alle das gleiche Auto fahren, so typische Benzingespräche wirds dort niemals geben, was verbrauchst Du, wie schnell geht die Kiste, was hat der gekostet usw

Boah is das Langweilig

Youtube: Tesla Energy Crisis
Tesla Energy Crisis



1x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

18.01.2020 um 00:58
@ufosichter
Ach was, ist nur anders, die neue Generation sabbelt halt ueber Tuning-apps, Systemhacks die das Tracking umgehen oder die automatische Anpassung an Geschwindigkeitsbegrenzungen.
Hardwaremaessig waere noch eine Stickstoffkuehlung der Leistungstransistoren angedacht, damit das Ding nicht nach dem 2. Burnout outburnd ;) .
Gespraechsstoff gibts immer, er wandelt sich nur !
Und Fahrwek und Reifen sind auch noch dran,Plastefluegel oder Fluegeltueren kann man auch noch anbappen- oder die HiFi-Endstufe mit 400V betrieben bringt einen Mega- Bass!


:mlp:


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

18.01.2020 um 08:12
Zitat von ufosichterufosichter schrieb:wenn alle das gleiche Auto fahren
...liegt es wahrscheinlich daran, dass die Konkurrenz nichts bieten kann...

Was redet ein Golf gti Club...?


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

18.01.2020 um 16:54
@kurzschluss
"Wer hat mir den Fuchsschwanz an die Antenne gebunden" ;)

@ufosichter
Reden ist doch outdatet. Man schickt sich was per (Handy-)App.
Vielleicht unterhalten sich die E-Autos ja untereinander: "Mein Besitzer hat schon wieder ein Duracellhäschen am Haken" "Meiner hat zugenommen, ich hab' richtig Schlagseite. :)


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

19.01.2020 um 02:48
Danke Ihr Drei, es kommt selten vor in dem Forum, aber bei den Kommentaren mußte ich echt lachen :-)


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

19.01.2020 um 09:55
@ufosichter
Nichtsdestotrotz können wir mit dem Verbrenner so nicht ewig weitermachen, auch wenn wir irgendwann mal aus Plastiktüten Super Plus recyceln können.
Was nachhaltiges muß her, auch wenn es mMn darauf hinauslaufen wird, das der individuelle Besitz von PKW zurückgehen wird. Es muß nur ein ansprechendes Konzept von Car-Sharing entwickelt werden, auch selbststeuernde Taxis die man sich rufen kann fallen bei mir darunter sowie vernünftig ausgebauter ÖPNV. Und das halt elektrifiziert. Dann wird es auch irgendwann wieder was mit ohne steigenden Temperaturen. Schließlich wollen Inder und Chinesen auch nicht laufen und alleine aufgrund der Masse müssen die mitziehen. Sonst können wir in DE alle die Niederländer bei der Fietje-Challenge blass vor Neid werden lassen ohne das sich die Klimasituation verbessert.


2x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

19.01.2020 um 12:29
Zitat von cpt_voidcpt_void schrieb:auch wenn wir irgendwann mal aus Plastiktüten Super Plus recyceln können.
Das geht doch schon lange, macht nur wenig Sinn.

mfg
kuno


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

20.01.2020 um 01:16
Zitat von cpt_voidcpt_void schrieb:Nichtsdestotrotz können wir mit dem Verbrenner so nicht ewig weitermachen
von mir aus schon, ich habs ja schon oft genug gesagt was ich von dem ganzen Zeugs halte
Zitat von cpt_voidcpt_void schrieb:Es muß nur ein ansprechendes Konzept von Car-Sharing entwickelt werden

Car Sharing ist nur was für Studenten, oder Geschäftsleute als Alternative zum herkömmlichen Leihwagen, aber nichts für Dauernutzung, dazu ist es zu teuer und wird immer zu teuer bleiben, außerdem überleg einfach mal was Du so an persönlichen Sachen im Auto rumfährst, Kleinkram im Handschuhfach, Handyladekabel, Netzstecker im Ziggianzünder dazu, Einkaufskorb oder Kiste im Kofferraum, Warndreieck, Verbandskasten Werkzeug usw was man halt so mit dabei hat, im Sommer liegen bei mir immer die Inliner und Badesachen mit drin, Decken das ganze Jahr immer, kann man immer mal schnell gebrauchen wenn man an ne Unfallstelle kommt

willst du das jedes Mal alles raus räumen wenn die Kiste abgibst? und beim nächsten Mal wieder rein? nene ohne eigenes Auto geht garnicht
Zitat von cpt_voidcpt_void schrieb:selbststeuernde Taxis
das werd ich nicht mehr erleben, zum Glück, braucht auch niemand, dann kann man auch mitm Bus fahren
Zitat von cpt_voidcpt_void schrieb:Schließlich wollen Inder und Chinesen auch nicht laufen und alleine aufgrund der Masse müssen die mitziehen
naja wie gut die mitziehen merkt man ja, denen ist das doch schnurzegal

wenn die wollten hätten die schon lange was machen können, weil es ist ja seit Jahren unübersehbar ist was bei denen los ist


smog-in-indien--1-


Aber es juckt niemanden


1x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

20.01.2020 um 08:30
Zitat von ufosichterufosichter schrieb:Aber es juckt niemanden
Hier liegt das Problem.

Auch die Busse werden autonom fahren, da brauchst Du keine Bange zu haben.
Zum Car-Sharing: ja, als Vielnutzer wird es auf jeden Fall teuer. Aber wenn ich das nicht bin muß man einfach mal eine Kosten-Nutzenrechnung aufmachen und dann entsscheiden, ob ich mir individuell ein Fahrzeug leiste(n kann). Auch die Gesetzteslage kann sich ändern: Neuzulassung eines Fahrzeugs nur gegen Nachweis einer Abstellmöglichkeit. In Japan ist das bereits so. Wikipedia: Stellplatzverordnung
Zu "persönliche Sachen": muß ich immer das halbe Wohnzimmer mitschleppen? Habe auch schon tagelang mit einem Kasten Cola / Bier den Kofferraum blockiert, aber im Normalfall ist der leer bis auf Abschleppseil, Erste-Hilfe-Kasten und Pannenset / Bordwerkzeug. Das ist Pflicht und gehört aber zum Fahrzeug, sehe ich nicht unter persönlichen Sachen. Ich schleppe doch nicht eine halbe Autowerkstatt mit herum. Das Handschuhfach ist mit Bedienungsanleitung und Ersatzlampen belegt. Mittlerweile kann das "Mobiltelefon" so ziemlich alles bis auf großen Bildschirm. Und den Einkaufskorb muß ich eh' in die Küche schleppen, da kann er dann bleiben. Wenn man allerdings das Fahrzeug als Lagerraum sieht..


1x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

20.01.2020 um 15:22
Zitat von cpt_voidcpt_void schrieb:Neuzulassung eines Fahrzeugs nur gegen Nachweis einer Abstellmöglichkeit. In Japan ist das bereits so.
Das ist so nicht ganz korrekt
Kei-Car


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

20.01.2020 um 17:04
@Alibert
Ja, daß es nicht für alle Autos gilt wußte ich schon, aber nicht, daß diese "Ausnahmen" 40% umfassen. Jetzt ist mit auch klar, warum es bei den Japanern so gerne die Konzeptwürfel gibt die aussehen, als gäbe es nur Stehplätze.
Aber set es Verbote gibt werden ja Möglichkeiten gesucht, diese regelkonform zu umgehen :)


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

24.01.2020 um 01:33
der spricht mir aus der Seele

https://www.facebook.com/ZeitimBild/videos/2508015535962807/


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

24.01.2020 um 07:28
@ufosichter
Was sagt er denn? Ich will mir das Video nicht anschauen.


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

24.01.2020 um 07:59
@kurzschluss

Angst vor der Gehirnwaesche? ;)

Der sagt das uebliche... Kurz gefasst:

Die anderen machen viel mehr Dreck!
Warum sollen wir als erste anfangen mit dem Klimaschutz?
Gott schuetze unsere heilige Autoindustrie!


1x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

24.01.2020 um 08:08
Immer dieses nutzlose Argument, dass die anderen viel mehr Dreck machen. Man kann eben auch mal mit gutem Beispiel voran gehen und die anderen Länder so positiv beeinflussen. Wenn man immer gleich aufgibt weil andere in der Mehrheit was anderes tun gibt es keine Entwicklung. Das war schon immer so. Veränderung fängt im kleinen an und breitet sich dann aus


1x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

24.01.2020 um 09:21
Zitat von TrailblazerTrailblazer schrieb:Der sagt das uebliche...
Also einfache Antworten auf komplexe Probleme?
Gibts da nicht auch eine Partei dazu...?


melden