Technologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

5.739 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Akku, Elektroauto, Musk ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

20.02.2021 um 10:07
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Und dann schauen sich die Menschen die auf das Auto angewiesen alles an, rechnen nach und kaufen einen Verbrenner.
Dyskalkulie ist weit verbreitet ;-)


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

20.02.2021 um 11:58
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Und dann schauen sich die Menschen die auf das Auto angewiesen alles an, rechnen nach und kaufen einen Verbrenner.
So ist es!
Wenn man persönlich nachrechnet kommt logischerweise für jeden ein eigenes Ergebnis heraus!

Stellt sich die Frage; worüber diskutieren wir?
Lösungen deren Endeffekt nützlich für alle sind oder nur für einen selbst?
Derzeit bewegen wir uns grösstenteils mit raffinierten Erdölprodukten, deren Auswirkungen (Emissionen) uns dazu zwingen über Alternativen nachzudenken.

Welche Aspekte auch immer in eine „Autokaufrechnung“ einfliessen, heutzutage sollte auch ein gewisser Anteil von Gemeinnützigkeit darin enthalten sein. Nein?
Was nichts anderes bedeutet als;
Benziner, ok - aber nicht 600 PS!
Stromer,Wasserstoff ok - aber nicht verpflichtend für alle und sofort!
Wir kriegen diese Kurve! - sie hat halt aber einen grossen Radius.

Ich persönlich brauche nur noch eine Ladestation an meinem Tiefgaragenplatz.(das könnte teuer werden)
Wenn ich nachrechne, kommt ein Elektroauto heraus

Ich bin nicht wirklich auf ein Auto angewiesen.
Ich könnte mit dem Bus, Fahrrad oder Zug meine Wege erledigen. Mein Beitrag am Gemeinwohl ist das Elektroauto und nicht der Verzicht auf ein Gefährt!

Zur Batterieherstellung:
Ich selbst war in Peru um mir
A) die „Gringo Route“ zu geben und
B) nein... nicht den Lithium Abbau zu beobachten- sondern die Menschen (;

Zusammengefasst und im Kontext zum Lithium Abbau stellt sich mir das Dilemma folgend dar;
Peru ist ein unglaublich schönes und reiches Land mit stolzen Menschen !
In jüngster Geschichte (beginnendes 20. Jahrhundert)
wurden sie durch Investoren aus England und Amerika sowohl unterstützt als auch über den Tisch gezogen.
Erträge aus dem Silber/Kupfer Abbau oder Zucker Anbau etc.. halfen zwar das Land und dessen Verwaltung nach dem Krieg
(Salpeterkrieg gegen Chile) wieder aufzubauen, dennoch waren die ausgehandelten Bedingungen eigentlich ein Desaster, welche starke Nachteile zu Lasten von Peru hatten.
Peru hätte jetzt die Chance den Abbau, nach dem Fund eines gewaltigen Lithium Vorkommens von 2019, nachhaltig aufzubauen... jedoch ist zu bezweifeln das die Regierung Perus stark genug ist um sich gegen die Gesetze des Marktes...
(die in Nachhaltigkeit wenig Profit erkennen - zu unrecht wie ich meine, denn langfristig gäbe es diesen natürlich)
... zu stemmen!
Ein sozialer Konflikt vor Ort beim Abbau des Rohstoffes , aber auch ein Gewissenskonflikt für Verbraucher ist absehbar!


2x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

20.02.2021 um 13:18
Zitat von therealprotontherealproton schrieb:Zusammengefasst und im Kontext zum Lithium Abbau stellt sich mir das Dilemma folgend dar..
Man sollte aber auch mal erwähnen, dass man das Lithium auch fördern kann, ohne Grundwasser zu versalzen.
Die derzeitige Verdunstungstechnologie, die zum Lithiumabbau genutzt wird, führt auch in anderen Ländern wie Chile zu Problemen. Dort protestiert das Volk der Atacameños gegen den massiven Wasserverbrauch in der angrenzenden Atacamawüste. Dabei gäbe es sogar Alternativen. Ein kanadisches Unternehmen stellte kürzlich eine Technologie vor, bei der das Lithium mit Hilfe von Nanotechnologie direkt aus der Flüssigkeit extrahiert und das Restwasser zurück in den Untergrund gepumpt wird. So wird das problematische Absinken des Wasserspiegels verhindert, und die Trinkwasserreserven bleiben erhalten.
Quelle: https://www.deutschlandfunk.de/lithium-abbau-in-suedamerika-kehrseite-der-energiewende.724.de.html?dram:article_id=447604

Warum das nich gemacht wird weiß ich nich, vermuten würde ich monetäre Gründe.

mfg
kuno


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

20.02.2021 um 13:32
Mal ein Lügenmärchen der AfD zu E-Autos.

https://www.golem.de/news/afd-und-elektroautos-herr-lass-hirn-vom-himmel-regnen-2102-154278.html

Köstlich :-)


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

21.02.2021 um 00:07
walter


ich kann diesen Mann verstehen


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

21.02.2021 um 05:33
Wer so denkt wie der Walter, denkt auch, dass er auf einer Rolltreppe stehen bleiben muss, wenn der Strom ausfällt.


1x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

21.02.2021 um 06:28
Zitat von therealprotontherealproton schrieb:Ich könnte mit dem Bus, Fahrrad oder Zug meine Wege erledigen. Mein Beitrag am Gemeinwohl ist das Elektroauto und nicht der Verzicht auf ein Gefährt!
Dein Beitrag zum Gemeinwohl ist, dir so eine Karre zu kaufen, die du gar nicht brauchst? Das Umwelt-Gemeinwohl kannst du ja nicht meinen. Welches Gemeinwohl meinst du? Würde es deine Nachbarn erschrecken, wenn kein Auto mehr auf deinem Parkplatz stünde?

Wie würdest du reden, wenn du wirklich betroffen wärst, auf dem Land lebst, dein Arbeitsplatz 26 km entfernt liegt, die nächsten 2 Ladesäulen 12 km entfernt aber in der anderen Richtung ständig besetzt sind, wenn du dran vorbeikommst?
Zitat von Total_RecallTotal_Recall schrieb:Wer so denkt wie der Walter, denkt auch, dass er auf einer Rolltreppe stehen bleiben muss, wenn der Strom ausfällt.
Oder hat in seinem Leben noch was vor :) Oder er braucht ein Auto und hat es nicht nur mal so, damit er eins hat.


3x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

21.02.2021 um 06:41
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:Wie würdest du reden, wenn du wirklich betroffen wärst, auf dem Land lebst,
Ich leben auf dem Land, bin aber nicht betroffen, da ich den Ladepunkt auf meinem eigenen Grundstück habe. Dass ein deutlich einfacherer Zugang zum Laden geschaffen werden muss, ist eine Binsenweisheit, aber ein vergleichsweise einfach zu lösendes Problem. Der Löwenanteil der dazu benötigten Infrastruktur ist im Boden schon vorhanden.
Wobei dein persönöiches Argument gegen die Elektromobilität dein persönliches ist und noch bleibt, aber kein generelles Argument gegen BEV ist. Hier in D haben wir rund 15 Millionen Einfamilienhäuser, die haben nahezu alle einen potentiellen Zugang zum eigenen Ladepunkt. Punkt.
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:der er braucht ein Auto und hat es nicht nur mal so, damit er eins hat.
So ein Quatsch. Denn niemand muss wie beim Tanken neben seinem Auto stehen bleiben, Stecker in Auto und dann hat man Freizeit. Aber die Sache mit den Ladepunkten bleibt natürlich noch bestehen, ändert sich aber.

Egal, nehmen wir mal an, es gäbe das Elektroauto, das deinen Bedürfnissen sehr gut nahe kommt und du hättest einen eignen Ladepunkt. Würdest du dir eines kaufen?


1x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

21.02.2021 um 06:55
Zitat von Total_RecallTotal_Recall schrieb:So ein Quatsch. Denn niemand muss wie beim Tanken neben seinem Auto stehen bleiben, Stecker in Auto und dann hat man Freizeit. Aber die Sache mit den Ladepunkten bleibt natürlich noch bestehen, ändert sich aber.
Ja das weiß ich und habe keine Lust meine knappe Freizeit an einer Stromtankstelle zu verbringen an der sonst weit und breit nichts ist.
Zitat von Total_RecallTotal_Recall schrieb:Egal, nehmen wir mal an, es gäbe das Elektroauto, das deinen Bedürfnissen sehr gut nahe kommt und du hättest einen eignen Ladepunkt. Würdest du dir eines kaufen?
Bis dahin bin ich in Rente und brauche keins mehr. Ich wüsste auch gar nicht welche Bedürfnisse ich sonst an ein Auto habe außer, Sicherheit und jederzeitige Verfügbarkeit durch vollen Tank.


2x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

21.02.2021 um 07:03
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:Bis dahin bin ich in Rente und brauche keins mehr.
Möchtest du nun deine persönlichen Umstände hier erklären oder wie darf ich deine bisherigen Äußerungen verstehen?


1x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

21.02.2021 um 07:11
Zitat von Total_RecallTotal_Recall schrieb:Möchtest du nun deine persönlichen Umstände hier erklären oder wie darf ich deine bisherigen Äußerungen verstehen?
Steht doch alles schon da :) Ich bin Arbeitnehmerin und brauche ein zuverlässiges Auto, zuverlässig heißt für mich auch voller Tank, für den ich nicht 3 Mal wöchentlich 12 km einfach zur Ladestation fahre, die dann besetzt ist. Bis sich an der Tanksituation was ändert, bin ich in Rente und brauche gar kein Auto mehr. Wenn ich Zeit habe, kann ich den Bus nutzen, um mal in die Stadt zu fahren - dauert dann eben einen halben Tag.

E- Autos sind was für Leute, die kein Auto brauchen.


2x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

21.02.2021 um 07:44
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:E- Autos sind was für Leute, die kein Auto brauchen.
Dieser Satz ist so allgemeingültig falsch.

Ich bin Freiberufler, unbedingt auf mein Auto angewiesen und freue mich auf das erste eMobil, mit dessen Anschaffung ich gerade befasst bin.

Neben ernormen Einsparungen ist es gerade die ständige Verfügbarkeit und Wartungsfreiheit, die mich überzeugen.

Wenn ich umgestiegen bin, wird mir ein Verbrenner erst dann wieder vor das Haus kommen, wenn ich den auch zuhause auftanken kann.

Allerdings trenne ich meine persönlichen Bedürfnissen / Anforderungen von allgemeingültigen Aussagen.


3x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

21.02.2021 um 08:15
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:zuverlässig heißt für mich auch voller Tank, für den ich nicht 3 Mal wöchentlich 12 km einfach zur Ladestation fahre,
Mein Arbeitsplatz ist 40 km entfernt. Aber egal. Also rechnen wir mal, du benötigst Strom für 52 km (bei uns im Winter brauchen wir für die ZOE 10 kWh für diese Strecke) , bei einer minimalen Ladeleistung von 2,3 kW an einer einfachen Schukosteckdose dauert das grob 6 Stunden, um aufgeladen zu sein. Lädst du mehr, sagen wir 10 Stunden, dann hast du morgens eine vollere Batterie, als du sie am Tage benötigst. Pro Woche kannst du somit 115 kWh ohne Wartezeit zu Hause tanken, das reicht bei einem Verbrauch im Winter von 20 kWh pro 100 km für 570 km, von denen du aber nur 260 km für deinen Arbeitsweg benötigst.

Also abends das Kabel ran (dauert bei uns 20 Sekunden, Auftanken an der Tanke kostet typisch 2 bis 3 Minuten, wenn es reibungslos klappt und eine Säule frei ist) und morgens ein getanktes Auto vor der Türe haben. Das sollte auf dem Lande doch eher möglich sein als in einem großen Ballungsgebiet. Dort ist es ungleich schwieriger, keine Frage. Noch. Die Niederlande zeigen uns seit einiger Zeit, wie das richtig funktioniert.
Zitat von TrailblazerTrailblazer schrieb:Allerdings trenne ich meine persönlichen Bedürfnissen / Anforderungen von allgemeingültigen Aussagen.
Danke. Das ist leider etwas, was manche Menschen nicht mehr trennen können oder wollen.


1x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

21.02.2021 um 09:14
Zitat von Total_RecallTotal_Recall schrieb:Also abends das Kabel ran (dauert bei uns 20 Sekunden, Auftanken an der Tanke kostet typisch 2 bis 3 Minuten, wenn es reibungslos klappt und eine Säule frei ist) und morgens ein getanktes Auto vor der Türe haben.
Cool und ich stehe die ganze Nacht daneben, weil die Stromtanke 12 km weit weg ist :D So blöde bin ich dann auch wieder nicht :D :D
Zitat von TrailblazerTrailblazer schrieb:Ich bin Freiberufler, unbedingt auf mein Auto angewiesen und freue mich auf das erste eMobil, mit dessen Anschaffung ich gerade befasst bin.
Wie viel km täglich?
Zitat von Total_RecallTotal_Recall schrieb:Danke. Das ist leider etwas, was manche Menschen nicht mehr trennen können oder wollen.
Stimmt. So ein Mensch "Ach eigentlich brauche ich gar kein Auto aber "nice to have" wird die Probleme auf dem Land nie verstehen wollen. :D
Das ist wie mit einem Wärmepumpentrocker, wenn man genug Platz hat um die Wäsche aufzuhängen - DER is ja so umweltfreundlich :D :D

Egal jetzt. Ich bin nur drauf angesprungen, weil der Zeitraum von 7 Jahren längst abgelaufen ist :) Nein, will ich immer noch nicht, weil sich in den letzten 7 Jahren für mich nichts geändert hat.


3x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

21.02.2021 um 09:37
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:Cool und ich stehe die ganze Nacht daneben, weil die Stromtanke 12 km weit weg ist :D So blöde bin ich dann auch wieder nicht :D
Ich nehme an, du wohnst in einer Mietwohnung und dein Arbeitgeber hat auch keine Parkplätze?
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:So ein Mensch "Ach eigentlich brauche ich gar kein Auto aber "nice to have" wird die Probleme auf dem Land nie verstehen wollen.
Doch, das ist schon verständlich. Dei Frage ist nur, kann man die Situation verbessern. Aktuell sieht es mit Ladepunkten schlecht aus, aber die Änderung der Rechtslage und die Förderung von Wallboxen sollte jetzt einen Anschub geben.

Unsere Regierung verpennt nun mal leider alles: Klimawende, Verkehrswende, etc. Die Liste ist endlos.


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

21.02.2021 um 09:47
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:o aber "nice to have"
Warum soll ein BEV ein nice to have sein?


1x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

21.02.2021 um 09:48
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:Dein Beitrag zum Gemeinwohl ist, dir so eine Karre zu kaufen, die du gar nicht brauchst?
Wenigstens etwas, ist mehr als nichts!
Ich will ein Gefährt zur Verfügung haben wenn ich es brauche und nicht meine Zeit nach dem Busfahrplan richten...
Würde ich in einer Grossstadt leben, hätte ich zBsp. gar kein Auto. Kommt halt auf die Umstände an.
Ich verstehe schon was du meinst und aus meinem Statement kann man eh unschwer herauslesen, dass ich zu bequem bin...🙄
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:Wie würdest du reden, wenn du wirklich betroffen wärst, auf dem Land lebst, dein Arbeitsplatz 26 km entfernt liegt, die nächsten 2 Ladesäulen 12 km entfernt aber in der anderen Richtung ständig besetzt sind, wenn du dran vorbeikommst?
Dann hätte ich einen Benziner, würde ich keine Lademöglichkeit vor Ort haben!
Da halte ich es ein bisserl wie der Walter... obwohl ich nicht ganz seiner Meinung bin.


1x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

21.02.2021 um 10:10
Zitat von therealprotontherealproton schrieb:Da halte ich es ein bisserl wie der Walter... obwohl ich nicht ganz seiner Meinung bin.
Ein bissel Walter, ist auch Walter :)
Zitat von Total_RecallTotal_Recall schrieb:Warum soll ein BEV ein nice to have sein?
Wenn man ein Auto nicht wirklich braucht, ist es eben nice to have.

Ich habe Bekannte, er fährt stolz 3 km mit dem E-Auto zur Arbeit, und das Frauchen mit dem SUV das Kind 500m in die Kita sind ja soooo umweltbewusst :D


2x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

21.02.2021 um 13:05
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:Bis dahin bin ich in Rente und brauche keins mehr. Ich wüsste auch gar nicht welche Bedürfnisse ich sonst an ein Auto habe außer, Sicherheit und jederzeitige Verfügbarkeit durch vollen Tank.
Wenn du nicht oft Langstrecke fährst ist ein E-Auto vollkommen ausreichend, gerade als Pendler ideal, hängst es über Nacht an den Strom und hast einen vollen Tank in der früh. Ich müsste wahrscheinlich mit einem E-Auto nie tanken im Jahr, es wäre für mich ideal. Wenn du unter der Woche Strecken >500km zurücklegst dann ist ein E-Auto im Moment noch nicht so brauchbar, genauso wie für jemanden aus dem Vertrieb wo im Jahr 50.000 - 150.000 km fährt. Hab erst gestern ein youtube aus Texas angesehen, den Benziner mussten sie stehen lassen weil kein Sprit und Tankstellen zu bei Stromausfall, also mussten sie den Elektro nehmen weil voll.
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:Ein bissel Walter, ist auch Walter
Ich könnte auch böse sein und sagen, von jemanden der einen Sport gepflegt hat der nur unserem Planeten geschadet hat... Hab mal gegoogelt er sammelt halt auch Autos und darunter auch welche die 10 Liter+ benötigen, da kann man nicht mehr viel erwarten.
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:Wie würdest du reden, wenn du wirklich betroffen wärst, auf dem Land lebst, dein Arbeitsplatz 26 km entfernt liegt, die nächsten 2 Ladesäulen 12 km entfernt aber in der anderen Richtung ständig besetzt sind, wenn du dran vorbeikommst?
Die Frage ist nur ob du selbst täglich laden kannst, wenn ja ist er ideal, wenn nicht dann nicht.


2x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

21.02.2021 um 13:12
Zitat von tarentaren schrieb:Ich könnte auch böse sein und sagen, von jemanden der einen Sport gepflegt hat der nur unserem Planeten geschadet hat... Hab mal gegoogelt er sammelt halt auch Autos und darunter auch welche die 10 Liter+ benötigen, da kann man nicht mehr viel erwarten.
Er ist einfach noch alte Garde!
Der hat seine Meinung und die wird sich nicht mehr ändern!
Etwas mehr Konzilianz wäre eigentlich wünschenswert... aber wenn man sich das so anhört 😬

Youtube: Walter Röhrl zum Thema Formel E und Elektromobilität
Walter Röhrl zum Thema Formel E und Elektromobilität



2x zitiertmelden