weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Erde als Raumschiff benutzen

Die Erde als Raumschiff benutzen

01.10.2009 um 14:38
Die Erde ist ein Raumschiff - nur bestimmen wir nicht die Richtung, in der es fliegt - aber fliegen tun wir, ohne Zweifel und das schon seit Millionen von Jahren - wir reisen sozusagen mit unserer Milchstraße durch das Universum - und in ein paar Millionen Jahren kreuzen wir den Weg der Andromeda-Galaxie - mit der wir uns vereinigen - und werden dann weiterreisen - so es uns dann noch gibt - zu Galaxien, die noch kein Mensch je zuvor gesehen hat


melden
Anzeige

Die Erde als Raumschiff benutzen

02.10.2009 um 00:57
@thebuddha

Ich denke, das man den Genpool auf mehrere Schiffe verteilen würde. Der Gen-Code an sich lässt sich einmal entschlüsselt als Information leicht in einen kleinen Speicher packen, für den auf jedem Schiff platz wäre. Eingefrorene Embryonen dagegen bräuchten schon ein wenig mehr Platz, vielleicht begnügt man sich auch mit einigen Zellen, die man bei Bedarf in der Retorte zu einem Lebewesen heranzüchten kann. Für eine Gefriereinheit mit wenigen Zellen wäre auf jedem dieser Riesenschiffe Raum genug vorhanden.
Einige Tiere könnten als Nutz- oder Haustiere mitreisen, sei es um für frische Nahrung zu sorgen, die an besonderen Tagen die synthetische ablösen würde, oder sei es nur, um die Reise ein wenig angenehmer zu gestalten.
Pflanzen lassen sich am Besten in Samen konservieren, aber einige Exemplare können sich auch durch wenige Zellen fortpflanzen. Um diese zu sichern bräuchte man einfach nur eine weitere Kühleinheit Dann gäbe es noch große Flächen mit Nutzpflanzen, wie Weizen oder Apfelbäume, die ebenfalls über die ganze Flotte verteilt wären. Sie dienen als Nahrungsquellen und als Sauerstoffproduzenten.
Ich glaube, das alle Informationen, die für die neue Erde notwendig wären gleichsam holographisch über die ganze Flotte gespeichert werden, was bedeutet, das jeder Teil das Ganze repräsentiert, also jedes Schiff alle Dinge enthält, die nötig sind, die neue Erde aufzubauen und zu besiedeln...


melden

Die Erde als Raumschiff benutzen

02.10.2009 um 02:16
@thebuddha

Eine einzige Lichtquelle, die wie die Sonne das ganze Schiff erleuchten würde, hätte vielleicht ihren Reiz, würde sie aber ausfallen, hätte die Besatzung es Schiffes ein Riesenproblem. Deshalb würde es wahrscheinlich mehrere Lichtquellen geben, was für die Pflanzen keinen Unterschied bedeuten würde. Schon heute gibt es moderne LED-Technik, die wenig Strom verbraucht und trotzdem hell genug ist und darauf käme es auch in ferner Zukunft an. Weiterentwickelte Leuchten hätten bei minimalsten Stromverbrauch eine maximale Helligkeit. Vielleicht gibt es aber trotzdem eine große Leuchte, die wie die Sonne nicht immer scheint, sie wäre so etwas wie eine symbolische Sonne, die in erster Linie für unser Wohlbefinden existieren würde...


melden

Die Erde als Raumschiff benutzen

02.10.2009 um 09:58
@wolf359

Tageslichtlampen (5500 bis 6500 K) sind ja schon länger im Gebrauch, vorallem für Pflanzen als zusätzliche Lichtquelle in abgedunkelten Büroräumen. Ich war nicht so auf dem Laufenden und habe mal nachgeforscht, es gibt jetzt auch LED-Tageslichtlampen mit einem relativ geringem Stromverbrauch.

Ich denke auch, dass mehrere Lichtquellen sinnvoller wären. Ein sogenanntes Aboretum wie ich Sci-Fi-Filmen immer dargestellt wäre vielleicht keine schlechte Idee. Ein Ort, an dem man sich seine tägliche Portion "Sonne" holen kann. :) Dazu kommen natürlich noch die botanischen Versorgungseinheiten. Es wäre trotzdem noch ein enormer Energieaufwand, aber nicht unmachbar.


melden

Die Erde als Raumschiff benutzen

02.10.2009 um 11:47
@wolf359
Diese "Eine Lichtquelle" wären ohnehin eigentlich mehrere Lichtquellen die der Länge des Schiffes nach rundum den Kern Angebracht sind, also ca in 1 km Höhe vom "Boden" aus gesehn.
Es würde also nie sofort alles Licht ausfallen, wenn dich das beruhigt. Nur sollten diese vielen Beleuchtungseinheiten so hell sein wie die Sonne und wenn sie dicht genug aneinander liegen würde es von "unten" so aussehen als wäre es eine große, leuchtende Linie am Himmel.


@gothauer
Tageslichtlampen haben zwar ein ähnliches Farbspektrum, allerdings ist die Helligkeit der Sonne weitaus stärker als alle bisher vorhandenen künstlichen Lichtquellen.
Tiere und Menschen würden gleichermaßen bemerken, dass es sich um künstliches Licht handelt. Schlag mal bei Wikipedia nach unter "Winterdepression", da kannst du dir die Wirkung des Sonnenlichts in unserem Leben ungefähr ausmalen.
Wenn wir jetzt mit einer Reisedauer von mehreren Generationen rechnen, dann wird bis zur Ankunft die gesamte Menschheit an Depressionen leiden als Folge von zu wenig Sonnenlicht.

Gruß
Buddha


melden

Die Erde als Raumschiff benutzen

02.10.2009 um 19:58
Ein rotierendes Raumschiff hat Arthur C. Clarke in seinem Roman "Rendezvous mit Rama" beschrieben. (sehr empfehlensert zu lesen!) Es ist walzenförmig und kann demzufolge auch während der Rotation beschleunigen. Drinnen würde das wirken, als lebe man auf einem Abhang.
Es ist wirklich sinnvoller, für eine Auswanderung Schiffe zu bauen. Unser Planet ist viel zu wabbelig, der zerbricht, wenn man ihn anschieben würde. Stahl genug gibt es im All, so viel ich weiß besteht der Merkur fast völlig aus Nickeleisen, den könnte man ja zerkleinern und in den Hochofen stecken, er ist ja sowieso zu nichts nütze. Eine Supertechnik dürfte aber auch die Gravitation beherrschen, also kann man in den Schiffen eine erzeugen.
Von einem solchen Exodus erzählt Clarke in seinem Roman "Die sieben Sonnen", er schildert darin auch die ultimate Technik, die alle Probleme gelöst hat und sich selber in Betrieb hält.
"Es gibt nichts Neues unter der Sonne." sagte Prediger Salomo. Lest die Bücher, sie könnten zumindest antiquarisch noch aufzutreiben sein. Gleichzeitg würde euch dabei bewußt, welchen Bockmist man heute als Schience-Fiction schreibt.


melden

Die Erde als Raumschiff benutzen

03.10.2009 um 00:34
@Rechvalis
Diese Maschine die alle Probleme löst und sich selbst in Betrieb hält basiert höchstwahrscheinlich auf der Theorie des Perpetuum Mobile und ist unmöglich.

Und deine Idee den Merkur einzuschmelzen, schön und gut, aber da ist es verdammt warm (nett ausgedrückt), und die Schutzmaßnahmen für die dort arbeitenden Menschen würden materiell und energietechnisch wahrscheinlich den Rahmen sprengen...vor allem, da Nickel so nicht zum bauen von Raumschiffen eingesetzt werden kann (also einzelne Bauteile oder so vielleicht, aber nicht für das gesamte Schiff als stützende Struktur).

Dagegen spricht erstens dass viele Menschen auf Nickel allergisch reagieren, was würde denen wohl in einem Schiff, in dem alles aus Nickel besteht, passieren? Zweitens Reagiert Nickel bei 50 bis 80°C mit Kohlenmonixid zu Nickeltetracarbonyl, einer sehr gefährlichen (weil giftigen) Flüssigkeit. Kannst du dir sicher sein, dass deine Schiffe auf der Reise nicht zufällig bei sagen wir 70 Grad Celsius durch eine kohlenmonoxidhaltige Wolke fliegen?
Oder beim Eintritt in die Atmosphäre des Zielplaneten?
Ist ein bischen gefährlich, denke ich mal, und bei einer Reise von sagen wir 100 Jahren kann man nicht ausschliessen, dass diese 3 Faktoren (Nickel,50-80 °C und Kohlenmonoxid) nicht doch einmal zufällig zusammen kommen und dann könnte es Probleme geben.

Gruß
Buddha


melden

Die Erde als Raumschiff benutzen

03.10.2009 um 02:03
@gothauer

Ich denke auch nicht, das die Beleuchtung ein so großes Problem wäre, sicher würde sie eine Menge an Energie benötigen, aber für eine Spezies, die Raumschiffe von solchen Ausmaßen bauen und diese vielleicht bis in die Nähe der Lichtgeschwindigekeit beschleunigen kann, wäre sie vielleicht nur eine Nebensache...

@thebuddha

Es wäre schon wichtig, mehr als nur eine große Lichtquelle zu haben. Die Systeme für die Beleuchtung würden sicher auch redundant aufgebaut werden, also wahrscheinlich mit mehreren Energiekreisen, die unabhängig voneinander funktionieren und jeweils eine eigene Gruppe von Lichtquellen ansteuern, damit in einem ungünstigen Fall nie die ganze Beleuchtung auf einmal ausfallen kann...

@Rechvalis

Einige Motive kommen in der SF naturgemäß öfter vor. Schwerkraft durch Rotation ist ja auch schon in den Entwürfen von Wernher von Braun zu finden, der zwar auch SF geschrieben, aber der einige seiner Vorstellungen auch eindrucksvoll realisiert hat...

Die ultimative Technik, die alle Probleme gelöst hat und sich selbst in Betrieb hält ?
Klingt interessant, aber Probleme treten in bestimmten Zusammenhängen auf, so könnte es sein, das die Technik nur die Probleme gelöst hat, die sie selbst betreffen, und das sind nun mal nicht alle Probleme, die es gibt...


melden

Die Erde als Raumschiff benutzen

03.10.2009 um 14:22
Und deine Idee den Merkur einzuschmelzen, schön und gut, aber da ist es verdammt warm (nett ausgedrückt), und die Schutzmaßnahmen für die dort arbeitenden Menschen würden materiell und energietechnisch wahrscheinlich den Rahmen sprengen...vor allem, da Nickel so nicht zum bauen von Raumschiffen eingesetzt werden kann (also einzelne Bauteile oder so vielleicht, aber nicht für das gesamte Schiff als stützende Struktur).
----------------------------------------------------------


Wofür Menschen? Abgesehen davon bietet der ASteroidengürtel ebenfalls massig an Rohstofefn zumindest mehr als auf der Erde aufzutreiben waren und wären.


melden

Die Erde als Raumschiff benutzen

03.10.2009 um 14:24
zufällig bei sagen wir 70 Grad Celsius durch eine kohlenmonoxidhaltige Wolke fliegen?
Oder beim Eintritt in die Atmosphäre des Zielplaneten
-----------------------------------

Nun Kohlenstoffmonoxid dürfe im Welltall wohl nicht vorkommen.

und diese Schiffe sind reine Raumschiffe, sie sollen nicht landen.


melden

Die Erde als Raumschiff benutzen

03.10.2009 um 21:44
von Buddha: Diese Maschine die alle Probleme löst und sich selbst in Betrieb hält basiert höchstwahrscheinlich auf der Theorie des Perpetuum Mobile und ist unmöglich
Das weiß ich auch, aber du bist auf dem Holzweg. Die ultimate (das heißt äußerste, letzte, nicht mehr verbesserungsfähige) Maschine bedient sich selbst, überwacht sich selbst und repariert sich falls nötig auch selbst. Einen kleinen Anfang davon findest du in heutigen Autos, die auf dem Armaturenbrett signalisieren, wenn sie in die Werkstatt müssen. Sie überwachen sich selbst.
Es gibt schon einiges an Technik heute, das sich mittels Computern selber steuert und überwacht.
Eine Technik, die den Merkur zerlegen kann, kann auch die dabei beschäftigten Arbeiter sicher behüten. Mein Freund, du hast keine Phantasie. Du gehst immer nur von den heutigen Möglichkeiten aus und kannst dir nicht vorstellen, was wir in ein paar hundert Jahren machen können, wenn wir uns nicht vorher selber umbringen.
Mit denkbaren, aber noch nicht machbaren Energien (Kernfusion, Massekonverter) ist einiges möglich, da kann man auch den Nickel vom Eisen trennen und aus dem Eisen Stahl kochen. Und ob wir nun den Merkur einschmelzen oder uns Asteroiden einfangen, es gibt jede Menge Rohstoffe in unserem Sonnensystem zu holen. Ist vor allem eine Energiefrage.
@wolf359: Bei einer ultimaten Technik treten keine Probleme mehr auf, denn dann wäre sie nicht ultimat. Davon sind wir allerdings noch unheimlich weit entfernt.


melden

Die Erde als Raumschiff benutzen

04.10.2009 um 01:10
@Rechvalis

Einen Planeten des Sonnensystems einfach so einzuschmelzen erscheint mir auch in Zukunft eine kaum lösbare Aufgabe zu sein. Man muß dabei bedenken, das man für eine klassische Trennung der einzelnen Bestandteile, aus denen der Merkur besteht, auch eine entsprechende Anlage haben muß.

Eine (auch schon zu phantastische...) Idee wäre aber, den Merkur so nahe an die Sonne heranzubringen, das die äußere Kruste sich ablöst und man nur den Eisen-Nickel-Kern übrig hat, den man dann wieder von der Sonne entfernen müsste.

Das wirft zwar auch wieder das Problem auf, das man einen Planeten bewegen müsste, aber erstens bräuchen wir mit dem Merkur nicht so schonend umzugehen, da wir ihn ja sowieso zerlegen wollen, und zweitens wäre das immer noch wesentlich leichter, als einen Planeten in ein anderes System zu bringen.

Eine realistischere Möglichkeit der Zukunft wäre, die Kruste des Merkur einfach mit einigen tausend Antimateriebomben abzusprengen und so den Kern freizulegen. Vielleicht nicht ganz so sauber, aber wohl einfacher zu realisieren.

Es wäre auch noch möglich, das man gar nicht so viel Eisen und Nickel benötigt, weil die Raumschiffe zu einem Großteil auch aus anderen Stoffen bestehen könnten, die leichter zugänglich wären...


melden

Die Erde als Raumschiff benutzen

04.10.2009 um 15:16
Einen Planeten des Sonnensystems einfach so einzuschmelzen erscheint mir auch in Zukunft eine kaum lösbare Aufgabe zu sein. Man muß dabei bedenken, das man für eine klassische Trennung der einzelnen Bestandteile, aus denen der Merkur besteht, auch eine entsprechende Anlage haben muß.
-----------------------

ich verlink mal nen Artikel

http://www.drg-gss.org/?page=easy&section=9917


melden
2te25a
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Erde als Raumschiff benutzen

04.10.2009 um 23:43
@diablo3
wenn ich schon alleine dein Dateianhang sehe,nehme ich dein Thread nicht ernst ^^


melden

Die Erde als Raumschiff benutzen

05.10.2009 um 01:21
@k1k2k3
k1k2k3 schrieb:Die Erde ist ein Raumschiff - nur bestimmen wir nicht die Richtung, in der es fliegt - aber fliegen tun wir, ohne Zweifel und das schon seit Millionen von Jahren - wir reisen sozusagen mit unserer Milchstraße durch das Universum - und in ein paar Millionen Jahren kreuzen wir den Weg der Andromeda-Galaxie - mit der wir uns vereinigen - und werden dann weiterreisen - so es uns dann noch gibt - zu Galaxien, die noch kein Mensch je zuvor gesehen hat
"Ein paar Millionen" ist ein wenig niedrig gegriffen, es sind zwei Milliarden. Und diese Kollision dürfte das Ende der Menschheit darstellen, sofern es dann noch eine gibt - außer, wir schaffen es nicht nur, den Planeten, sondern auch unsere Galaxie zu verlassen.


melden

Die Erde als Raumschiff benutzen

05.10.2009 um 03:31
@Mordread

Zuerst einmal wird man in zwei Milliarden Jahren nicht mehr vom klassischen Menschen sprechen können, ganz einfach weil es ihn wohl so nicht mehr gibt. Unsere Nachfahren bräuchten sich aber keine zu großen Sorgen machen, weil die Kollision erstens in einer Art Zeitlupe vor sich gehen würde und zweitens der Raum zwischen den Sternen so groß ist, das auch bei einer Kollision (vielleicht eher Verschmelzung...) der Milchstraße mit der Andromeda-Galaxie die Zahl der Chrashs überschaubar klein sein dürfte.
Eine menschliche Spezies, die sich dann schon sehr weit entwickelt hätte, könnte im Falle eines Falles immer noch in aller Ruhe ihre "Sieben Sachen" zusammenpacken und sich ein ruhigeres Plätzchen suchen, und zwar eines, das entweder in der Milchstraße oder in der Andromeda Galaxie liegen würde. Irgendwann wäre das ja sowieso kein Unterschied mehr...


melden

Die Erde als Raumschiff benutzen

05.10.2009 um 03:35
Richtig, da die Abstände zwischen den Sternen derart enorm sind, wäre es ein sehr großer Zufall, wenn es tatsächlich zu wirklichen Kollisionen käme. Die Galaxien dürften sich vielmehr durchdringen, sich gegenseitig durch ihre Anziehungskraft beeinflussen und dann nach einem langen "Tanz" umeinander zu einer Galaxie verschmelzen.


melden

Die Erde als Raumschiff benutzen

05.10.2009 um 13:14
Hmmm...Da kommt bei mir nur eine Frage auf:
Im Zentrum jeder Galaxie befindet sich doch (zumindest wird dies angenommen) ein schwarzes Loch. Wenn jetzt die Galaxien verschmelzen, dann verschmelzen auch die beiden schwarzen Löcher, und würden so ihre Anziehungskraft mit der neuen Materie vermutlich mehr als verdoppeln.
Würde das dadurch entstehende schwarze Loch dann nicht möglicherweise eine Gefahr darstellen?

Gruß
Buddha


melden

Die Erde als Raumschiff benutzen

05.10.2009 um 19:31
@thebuddha

Nein, zwar soll das Schwarze Loch in unserer Milchstraße alleine schon 4,3 Millionen Sonnenmassen ausmachen, aber da gibt es noch ganz andere Kandidaten. Das bisher
schwerste Schwarze Loch in einer Galaxie ist im Zentrum von M87, es wird auf sage
und schreibe 6,4 Milliarden Sonnenmassen geschätzt. Wenn man dazu noch die Massen der Sterne ins Verhältnis zu der Masse des SL`s in Bezug setzt, dann wird klar, das sie nur ein Bruchteil der Gesamtmasse ausmacht...


melden
Anzeige

Die Erde als Raumschiff benutzen

05.10.2009 um 19:47
@wolf359
Sagen wir das Schwarze Loch der einen Galaxie will ins Schwarze Loch der anderen (oder umgekehrt, wer weiss schon welches SL nun welches verschlingt), dann kommt es auf dem Weg dorthin ja an den Sonnensystemen, der anderen Galaxie vorbei.
Dann würde doch davon eine Gefahr ausgehen, soweit ich mir das jetzt nicht falsch vorstelle.

Normalerweise ist eine stabile Umlaufbahn nur dann möglich, wenn sich Anziehungskraft und Fliehkraft der Umkreisbewegung gegenseitig neutralisieren oder?
Da der Stern aber nicht um das andere Schwarze Loch kreist hat er von diesem keine Fliehkraft und wird doch angezogen oder?
Vor allem hat er ja die Fliehkraft von der Kreisbewegung um das Schwarze Loch seiner Galaxie die ihn schon in Richtung der anderen Galaxie und deren SL drückt oder?

Gruß
Buddha


melden
212 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
European Blackbird39 Beiträge
Anzeigen ausblenden