weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Waffen/Krieg der Zukunft

556 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, Waffen, Zukunfgt

Waffen/Krieg der Zukunft

08.08.2010 um 11:55
Wikipedia: Kinetic_bombardment#Project_Thor
-------------------------------

so, mit solchen Dingen ist es dann eh Essig für Mechst und Panzer, und ander Bodenfahrzeuge.

wenn wir dazu die Sensoren und Technologien des 31 Jahrhunderst nehmen ist die Seite auf alle fälle im Vorteil.


melden
Anzeige
tingplatz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waffen/Krieg der Zukunft

08.08.2010 um 13:00
Fedaykin schrieb:nein aber du weiß schon das die Grenzen für Sensoren am Boden niederiger ligen als in der luft, gell, was glaubst du warum die USA Awacs in ihren Flottenverbändne haben.
Schon ein bodenständiges System wie der "Roland" macht aus deinen Helis Blechgehäcksel.

it55312,1281265250,Roland 04
Fedaykin schrieb:wieso besatzung? Der Panzer wird über einen Neuralanszug gesteuert, das heißt hat maximal noch 2 Piloten, da ist dann noch genug Plazt triebwerke anzubringen. Denn wenn es bei einem Mech geht, dann geht es bei einem Panzer sowieso, schon weil der Schwerpunkt besser liegt.
Geht es eben nicht: Du vergisst etwas sehr gravierendes: Der fehlende Platz und die extreme Hitze eines Jetpacks, was deshalb bei Mechs immer auf dem Rücken aussen angebracht wird. Kein Mensch kann in so einem Glutofen arbeiten. Das ist absoluter Nonsens, was du da schreibst.
Abgesehen davon kannst du solch einen Panzer nicht von einem einzigen Zentral Jetpack steuern. Du brauchst noch Steuerdüsen usw. Also vergiss diesen konzeptionellen Witz.
Fedaykin schrieb:Wohl kaum, du unterschätzt ja die Sensorphalanx des Helis, und 50 Tonnen STahl aufszumachen + IR, und dann einfach ne gelenkte Bombe fallen lassen.
und in die von dir genannte Höhe muß man gar nicht, du wirst Fesstellen das am Boden deine Sicht recht schnell eingeschränkt wird.
Das war überspitzt dargestellt. Du unterschätzt aber die Beweglichleit eines Mechs gegen "fallende Bomben" die wegen des größeren Fallweges etwa auch noch gelenkt werden müssen. Wenn er ums Hauseck springt, kann keine Bombe der Welt einen "Knick" fliegen.



Fedaykin schrieb:Nein, den das kommt beim Film nicht vor, Battletech gibt es weil die Japaner Macross erfunden hatten und das halt gut ankam, deswegen findest du in der Originalserie von Macross auch viele Mech Designt, (Kriegshammer, Kampfschütze, Marouder..) I Und WAffenentwickler haben momentan eins im Sinn, Möglichst Unbemannte Systeme, Exoskelttee zur Verbesserung der Infantrie fallen vielleicht noch in den Fokus, aber bisher hat keiner jenseits der Durchschnittsscience Fiction riese Kampfkolees geplant, oder versucht einen Panzer auf 2 Beine zu stellen.
Wenn die gepanzerte Infanterie kommt, folgt dann automatisch die "schwer gepanzerte Infanterie" die dann schon in die Nähe von ProtoMechs geht. Um Protomechs auszuschalten, werden dann noch schwerere Einheiten entwickelt. Diese Entwicklungsmöglichkeit ist immer gegeben.
Fedaykin schrieb:KLar in Teil eins haben sie mit ihren Blöden Grantawerfern sogar noch Ärger gemacht. Und mit Transformers geht du noch weit unter das Niveau eine BAttletechdikussion, Denn wie gesagt wenn wir die Transformers anschauen, dann könnte ich auch sagen Harry Potter macht deine MEche zu Klump
Transformers sind Läufersysteme ( den restlichen Verwandlungsschnickschnack kann man weglassen). Und im ersten Teil sieht man recht anschaulich, welche Vorteile Läufersysteme haben.
Fedaykin schrieb:Halbwegs, ja, sie ist immer noch SPerrig, Wartunsaufwendig und erfordert höhere Logisti, müßte man in ein Kosten Nutzenverhältnis setzten.
Wenn du damit ein Mittel hast um Zinksärge zu vermeiden, wird man solche Systeme sehr wohlwollend fördern.
Fedaykin schrieb:Zum X Mal, das ist kein Buchbesprechung sondern eine theoretische Diskussion ob die Mechs möglich sind, und ob sie Sinn machen.
Wie gesagt du unterstellst den Mechs die Romanfähigkeiten, enthälst aber die benötigten Sensoren TEchnologien allen anderen Waffensystem vor. Dadurch steht der MEch besser da, ist so als wenn ich nen T 90 oder Leo 2 a 6 auf die Schlachtfelder des 2 Weltkrieges loslassen würde.
Wir gehen von einem funktionierenden Mech aus, wo nunmal Vorlage BT ist, weil keine andere entsprechende gibt.
Fedaykin schrieb:Doch das kann man Abschätzen was ein Laser kann, ich denke mehr als 70 % Wirkungsgrad wird man nicht erreichen können.
Du gehst eben nur mit deinem heutige technischen Wissen heran. Hier gehts um die Zukunft, wo du nicht weißt, was der Laser der Zukunft kann.

Fedaykin schrieb:Ja klar wei dein Mech angeblich jeden Hinterhalt erkennt. Und das ist schwer, genug, wie uns alle Asymetrischen Konflikte zeigen.
Nicht jeden, aber sehr viel mehr, als ohne Mechs.
Fedaykin schrieb:Nein, ich brauch nicht die Scifi von der Stange, ich such mir orignellere Werke aus. battletech, Shadowrun und ähnliches liest man mal in der Jugend, aber dann wiederholt es sich halt, ebenso wie die Star WArs romane an Orginalität verloren haben.
Bei BT interessiert nur die Classic Linie. Das kann man aber zu jedem Alter lesen. Natürlich auch vom Schriftsteller abhängig, weil es da ein Qualitätsgefälle gibt.
Fedaykin schrieb:Vielleicht sollten deine Argumente mal aus der logik und der Realität kommen und nicht aus der Schreibfeder von Auftragsautoren.
BT ist Theorie. Wenn man über Mechs redet, kann man nur BT zur Grundlage nehmen und eben auch nichts anderes.
Fedaykin schrieb:Ja , spielen halt im Battletechuniversum. Du weiß aber schon das die Grundlage für Battletech, und damit auch die Romane das Battletech SPielsystem, und damit auch die Technischen Handbücher sind.
Nochmal: grundlage ist das theoretische BT, die haben aber "Spielwaffen". Ich sagte: wenn es Mechs gibt, dann auch mit zeitgemäßen Waffen in der Zukunft. Und da kann es genauso eine Palette von funktionierenden Energiewaffen geben, wenn ein Mech die nötige Energie dafür hat.
Jetzt ist sowas unmöglich - in einer spekulativen Zukunft eben nicht.
Fedaykin schrieb:So geht das nicht, der Battlemech im Verlgeich zur Kavellerie des 18 Jahrhundert?
um einen Vergleich zwischen den Systemen anzustellen braucht man schon eine gemeinsame Grundlage, die Epoche, oder die verfügbare TEchnologie,
Also wenn wir die Battletechtechnologie des 31 Jahrhunderst nehmen, dann müsste man mit der neuen tEchnik auch die Möglichkeiten für andere WAffensysteme berücksichtigen.
zum Beispiel einen Megawatt Fusionreaktor, in Kompaktbauweise, das er sogar in ne F14 passt.


Eine gemeinsame Grundlage für eine konzeptionelle Diskusion ist nur das BT Szenario.
Fedaykin schrieb:Also nehmen wir die Möglichkeiten und Spassigkeitn des Battletechuniverusms an.
ja selbst dann wäre der Mech nur begrenzt von Vorteil, weil er sich nur durch den Laufapparat unterscheiden würde, aber dann überwiegen wieder die Nachteile.
hehehe bei meinen Sackgassen-Brücken-Strassen und Barrikadenbeispielen konntest du keinerlei Nachteile für ein laufsystem hervorbringen. Und wenn ich die Jetpacks ins Spiel bringe, kommst du nur mit deinem JetpackimPanzerreinbau-Argument. Und das ist nunmal nichts, womit man den Mech als "sinnloses Konzept" darstellen kann.


melden

Waffen/Krieg der Zukunft

08.08.2010 um 17:31
Schon ein bodenständiges System wie der "Roland" macht aus deinen Helis Blechgehäcksel
------------------------------------------------------------------------------------------------------

Na ganz so leicht isses nicht gell, sonst gebe es wohl kaum so viele Kampfhubschraubertypen.

Bisher hat es kein Bodengestütztes system geschafft, die Luftabwehr zu mehr als 30% zu erfüllen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
es eben nicht: Du vergisst etwas sehr gravierendes: Der fehlende Platz und die extreme Hitze eines Jetpacks, was deshalb bei Mechs immer auf dem Rücken aussen angebracht wird.
-------------------------------------------------------------------------------------------

Platz ist nicht das Problem, dann machen wir den panzer halt Länger, mit der Hitze kommt man auch klar, beweist uns schon der Harrierjet, beim panzer ist das Teil auch noch besser geschützt, weil beim Mech dürfte ein Rückentreffer die Triebwerke bzw Treibstoff entzünden, (vorischt, das wäre jetzt die Realität) Also müsste man die Jumjets auch wieder panzern, was wieder zulasten des GEwichtes geht, (der MEch ist immer schwerer als ein gleichausgerüsteter Panzer sofern der Mech rundherum geschützt sein sollte, er hat einfach mehr Oberfläche.



-------------------------------------------------------------------------------------------
Kein Mensch kann in so einem Glutofen arbeiten. Das ist absoluter Nonsens, was du da schreibst.
--------------------------------------------------------------

Ich würde eher sagen du hast falsche Vorstellung von Thermodynamik, denn bei dem Battlemech wird der Rücken ja auch nicht durchgescholzen, gelle,

------------------------------------------------------------------------------------
Abgesehen davon kannst du solch einen Panzer nicht von einem einzigen Zentral Jetpack steuern. Du brauchst noch Steuerdüsen usw. Also vergiss diesen konzeptionellen Witz
-----------------------------------------------------------------------------------------

Mmh, wo haben die mechs denn noch Steuerdüsen? an Armen und Beinen, das wird ein Koordinationspaß,

ich dachte auch eher daran das Hauptriebwer zum Schweben des panzers zu benutzen, und ein konventionelles 360 Grad schwenkbares Triebwerk


also einen Panzer mit Jumpjets auszustatten ist technsiche bedeutend leicheter, alse einen Aufrechtes 2 Beiniges, Kampfgeräte mit Jumpjets auszustatten.

Im gegenteil, Bodeneffektfahrzeuge hat man heute schon große Erfahrungen mit.


melden

Waffen/Krieg der Zukunft

08.08.2010 um 18:08
http://cnc.wikia.com/wiki/Hover_Multiple_Launch_Rocket_System




------------------------------------------------------------------------------------------------------
Das war überspitzt dargestellt. Du unterschätzt aber die Beweglichleit eines Mechs gegen "fallende Bomben" die wegen des größeren Fallweges etwa auch noch gelenkt werden müssen. Wenn er ums Hauseck springt, kann keine Bombe der Welt einen "Knick" fliegen.
----------------------------------------------------------------------------------------------------

du unterschätzt die Bombentechnolgie bzw Laser und GPS gelenkte Systeme

dien mech überragt zumal die meisten Gebäude, und wess es ne Freifallbombe nicht schafft , tja dann bauen wir halt ne Rakete dran.





----------------------------------------------------------------------------------------------------
Wenn die gepanzerte Infanterie kommt, folgt dann automatisch die "schwer gepanzerte Infanterie" die dann schon in die Nähe von ProtoMechs geht. Um Protomechs auszuschalten, werden dann noch schwerere Einheiten entwickelt. Diese Entwicklungsmöglichkeit ist immer gegeben.
------------------------------------------------------------------------------------------

Nein, das muß nicht sein, denn irgendwann kommt man ja zu schon bestehenden Systemen der Radpanzer, Panzer, Die Ritterheere wurden ja auch nicht von immer größeren Ritterheren besiegt sondern letzendlich von der Armbrust und dem Langbogen.




---------------------------------------------------------------------------------------------------
Transformers sind Läufersysteme ( den restlichen Verwandlungsschnickschnack kann man weglassen). Und im ersten Teil sieht man recht anschaulich, welche Vorteile Läufersysteme haben.
-------------------------------------

Nein man sieht nur Effekthascherei und Computeranimationen, ich könnte auch sagen in Star Trek sieht man toll welch Vorteile der Warpantrieb hat, nur ist das keine Grundlagen.



---------------------------------------------
Wenn du damit ein Mittel hast um Zinksärge zu vermeiden, wird man solche Systeme sehr wohlwollend fördern.
----------------------------------------

Wenn man zinksärge vermeiden will schickt man am besten Roboter, und Drohnen, zumal dies Thematik eh nur für Peackeeping /Stabilisierung zutrifft, bei einem klassischen Krieg zweier Nationen betrifft die Zinksargmentalität eher den Angreifer.



-----------------------------------------------------------------------------------
Wir gehen von einem funktionierenden Mech aus, wo nunmal Vorlage BT ist, weil keine andere entsprechende gibt.
------------------------------------------------------

oh oh oh, du bist arg eingeschränkt es gab unzählige Vorlagen


Wikipedia: Mech

und wie ich schon erwähnte viele Designs für Battletech stammen von macross


-------------------------------------------------------------
Du gehst eben nur mit deinem heutige technischen Wissen heran. Hier gehts um die Zukunft, wo du nicht weißt, was der Laser der Zukunft kann.
--------------------------------------------------------

Doch du kannst davon ausgehen das nie 100% Wirkungsgrad erreicht werden kann, aber ich gehe mal davon aus du hast falsche Vorstellungen von einem Laser.




----------------
Nicht jeden, aber sehr viel mehr, als ohne Mechs.
--------------------------------------------------

in wiefern? Der MEch hat keine Außergewöhnlichen Aufklärungsmittel die nicht auch ander Fahrzeuge mitführen könnten, und wie gesagt sobald der Fein eh als Zivilist rumturnt, wird es eh schwieriger, Alle andere ist eh besser aus der luft aufzuklären ( Zum Them Sensoren, der Horizont sagt dir schon etwas, sofern wir von einer völlig flachen Gegen ausgehen)


-------------------------------------------------------------------
Bei BT interessiert nur die Classic Linie. Das kann man aber zu jedem Alter lesen. Natürlich auch vom Schriftsteller abhängig, weil es da ein Qualitätsgefälle gibt.
-----------------------------------------------

wie gesagt Battltech hat mich nie überzeugt in Romanform, es ist halt zu flach.



Fedaykin schrieb:
Vielleicht sollten deine Argumente mal aus der logik und der Realität kommen und nicht aus der Schreibfeder von Auftragsautoren.

BT ist Theorie. Wenn man über Mechs redet, kann man nur BT zur Grundlage nehmen und eben auch nichts anderes.
--------------------------------------------------------------------------

Falsch, man kann Die Phyisk und Technik als Grundlage nehmen, ebenso wie Waffensysteme, aller Art, und dann erkennt man den Nutzen, Grenzen und Aufwand für ein Mechsystem,

Bei STar War hat ja auch keiner dran gedacht wie dämlich Sternenzerstörer für Raumschiffe konzipiert sind, aber Star Wars hat halt seine eigene Physik




Fedaykin schrieb:
Ja , spielen halt im Battletechuniversum. Du weiß aber schon das die Grundlage für Battletech, und damit auch die Romane das Battletech SPielsystem, und damit auch die Technischen Handbücher sind.

Nochmal: grundlage ist das theoretische BT, die haben aber "Spielwaffen". Ich sagte: wenn es Mechs gibt, dann auch mit zeitgemäßen Waffen in der Zukunft.
---------------

Was denn nun? Entweder ganz oder gar nicht BT





------------------------------------------------------------------------------------------------------
Fedaykin schrieb:
So geht das nicht, der Battlemech im Verlgeich zur Kavellerie des 18 Jahrhundert?
um einen Vergleich zwischen den Systemen anzustellen braucht man schon eine gemeinsame Grundlage, die Epoche, oder die verfügbare TEchnologie,
Also wenn wir die Battletechtechnologie des 31 Jahrhunderst nehmen, dann müsste man mit der neuen tEchnik auch die Möglichkeiten für andere WAffensysteme berücksichtigen.
zum Beispiel einen Megawatt Fusionreaktor, in Kompaktbauweise, das er sogar in ne F14 passt.



-------------------
Eine gemeinsame Grundlage für eine konzeptionelle Diskusion ist nur das BT Szenario.
--------------------------------------------------------------------------------

Also ein gestelltes Scernrio im 31 Jahrhundert.



-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
hehehe bei meinen Sackgassen-Brücken-Strassen und Barrikadenbeispielen konntest du keinerlei Nachteile für ein laufsystem hervorbringen.
-------------------------------------------------------------

Doch die Silutette ist immer von Nachteil, zumal wenn ein Mech ein Fuß kaputt hat ist er richtig am Arsch, (Panzerketten lassen sich relativ schnell wechseln,) (Radfahrzeuge haben da im Urbanen noch mehr Vorteile) Wie gesagt sehr Konstruiert, zumal schon sätmliche Überlandleitungen für deinen Mech im Weg sind,Ein Mech hat Nachteile die generell überall auftreten.



---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Und wenn ich die Jetpacks ins Spiel bringe, kommst du nur mit deinem JetpackimPanzerreinbau-Argument. Und das ist nunmal nichts, womit man den Mech als "sinnloses Konzept" darstellen kann.
---------------------------------------------

Nein die ganzen Argumente hast du ja ignoriert, und leider kommt von dir nichts außer das rauskramen von Romanbeschreibungen , aber da es hier nicht um ein Literaturthema geht ist das wenige argumentativ für eine "Sach" Diskussion

Nun die Jumpjets führst du hier immer als Riesenvorteil an, ich sage lediglich das es dafür keinen Mech braucht. Leider bist du zu sehr verhaftet um einen Jumpjet jenseits eines Mechs zu sehen.

Im Prinzp geht es bei beiden da ein Mech alles Andere als Aerodynamisch gebaut ist.

kleine Aufgabe für nebenbei, kannst ja mal durchrechnen was für Triebwerke man braucht um einen Mecht Springen und sanfst wieder landen zu lassen.


melden
tingplatz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waffen/Krieg der Zukunft

08.08.2010 um 22:12
Fedaykin schrieb: Na ganz so leicht isses nicht gell, sonst gebe es wohl kaum so viele Kampfhubschraubertypen.Bisher hat es kein Bodengestütztes system geschafft, die Luftabwehr zu mehr als 30% zu erfüllen.
Ach...und wie war das mit den billigen Stinger Raketen? Das sind einfachere Mittel und trotzdem hollen die deine Helis runter, weil die Erdanziehung es so will, wenn der Heckrotor eins verpasst kriegt. Genauso die hochgelobten Stealthbomber, über Serbien setzte die Ernüchterung ein.

Fedaykin schrieb:Platz ist nicht das Problem, dann machen wir den panzer halt Länger, mit der Hitze kommt man auch klar, beweist uns schon der Harrierjet, beim panzer ist das Teil auch noch besser geschützt, weil beim Mech dürfte ein Rückentreffer die Triebwerke bzw Treibstoff entzünden, (vorischt, das wäre jetzt die Realität) Also müsste man die Jumjets auch wieder panzern, was wieder zulasten des GEwichtes geht, (der MEch ist immer schwerer als ein gleichausgerüsteter Panzer sofern der Mech rundherum geschützt sein sollte, er hat einfach mehr Oberfläche.
Ok - du willst uns also glauben machen die Hitze eines Triebwerkes ist kein Problem....in einem Panzer, der dann einfachmal länger gemacht wird... Die Steuerdüsen lässt du dann ganz einfach weg, die noch mehr Hitze produzieren. Und ein Motor zum rumfahren sollte auch noch rein, dazu wenigstens eine Waffe... Meinst du nicht auch, dass du dich von dieser Quatschidee verabschieden solltest? Ein Mech geht ganz bestimmt nicht rückwärts auf einen Mech zu. Mech Jetpacks funzen auch nicht mit Kerosin. Panzer sind auch niemals gleichausgerüstet im Vergleich zu einem Mech.


Fedaykin schrieb:Ich würde eher sagen du hast falsche Vorstellung von Thermodynamik, denn bei dem Battlemech wird der Rücken ja auch nicht durchgescholzen, gelle,
Ich glaub du willst nur nicht zu geben, was für eine konzeptionslose Idee du da bemühst. Es ist ein Riesenunterschied, zwischen außen platzierten Jetpacks und Triebwerken die innerhalb eines Panzers arbeiten sollen. Aber mal doch mal so ein Ding. Sieht bestimmt witzig aus....



Fedaykin schrieb:Mmh, wo haben die mechs denn noch Steuerdüsen? an Armen und Beinen, das wird ein Koordinationspaß,
Mach dir doch keine Gedanken um die "Koordinierung" Mechjetpacks lassen sich wie die heutigen bereits existierenden JPacks steuern.
Fedaykin schrieb:ich dachte auch eher daran das Hauptriebwer zum Schweben des panzers zu benutzen, und ein konventionelles 360 Grad schwenkbares Triebwerk
Lass mich raten, dass ist nicht näher definiert, wo es montiert sein soll, da du dir nicht überlegt hast, wo jetzt dafür der Platz sein muß. :D
Fedaykin schrieb:also einen Panzer mit Jumpjets auszustatten ist technsiche bedeutend leicheter, alse einen Aufrechtes 2 Beiniges, Kampfgeräte mit Jumpjets auszustatten.Im gegenteil, Bodeneffektfahrzeuge hat man heute schon große Erfahrungen mit.
Willst du nicht mal bei Krauss Maffei mit deiner Idee anklopfen? Ich würde gern die kichernden Gesichter in den Ingenieurbüros sehen wollen. :D
Fedaykin schrieb:du unterschätzt die Bombentechnolgie bzw Laser und GPS gelenkte Systeme
dien mech überragt zumal die meisten Gebäude, und wess es ne Freifallbombe nicht schafft , tja dann bauen wir halt ne Rakete dran.
Genau- weil die Bombe jetzt unsinnig ist, bringst du einfach ne Rakete ins Spiel, auch die fliegen keinen Knick um die Ecke, sie sind wie jedes fliegende Ding den Fliehkräften ausgesetzt.
Fedaykin schrieb:Nein, das muß nicht sein, denn irgendwann kommt man ja zu schon bestehenden Systemen der Radpanzer, Panzer, Die Ritterheere wurden ja auch nicht von immer größeren Ritterheren besiegt sondern letzendlich von der Armbrust und dem Langbogen.
Es ist aber die normale Entwicklungsmöglickeit, so wie es in der Geschichte sp häufig geschah. Kleine Waffensysteme, werden durch größere geschlagen.
Fedaykin schrieb:Nein man sieht nur Effekthascherei und Computeranimationen, ich könnte auch sagen in Star Trek sieht man toll welch Vorteile der Warpantrieb hat, nur ist das keine Grundlagen.
Ich seh hauptsächlich das Läuferkonzept.
Fedaykin schrieb:Wenn man zinksärge vermeiden will schickt man am besten Roboter, und Drohnen, zumal dies Thematik eh nur für Peackeeping /Stabilisierung zutrifft, bei einem klassischen Krieg zweier Nationen betrifft die Zinksargmentalität eher den Angreifer.
Ja genau - Roboter und Drohnen mit einem "Gesinnungschip" vielleicht noch. ;)
oh oh oh, du bist arg eingeschränkt es gab unzählige Vorlagen
Wikipedia: Mech
und wie ich schon erwähnte viele Designs für Battletech stammen von macross
Das ist doch völlig zweitrangig. BT ist erste Mechadresse mit der absolut größten Typenvielfalt.
Fedaykin schrieb:Doch du kannst davon ausgehen das nie 100% Wirkungsgrad erreicht werden kann, aber ich gehe mal davon aus du hast falsche Vorstellungen von einem Laser.
Ach hab ich das? Wenn ich sage du weißt nicht was die Zukunft bei Lasern bringt, kannst du nur es "besser wissen", wenn du hellsehen könntest.
Fedaykin schrieb:in wiefern? Der MEch hat keine Außergewöhnlichen Aufklärungsmittel die nicht auch ander Fahrzeuge mitführen könnten, und wie gesagt sobald der Fein eh als Zivilist rumturnt, wird es eh schwieriger, Alle andere ist eh besser aus der luft aufzuklären ( Zum Them Sensoren, der Horizont sagt dir schon etwas, sofern wir von einer völlig flachen Gegen ausgehen)
Schon den MW5 Trailer gesehen? Was schießt da ein Mech gleich zur Aufklärung ab? Und da ein Mech eine Angriffswaffe ist, kann er augenblicklich mit aller Waffengewalt reagieren.
Fedaykin schrieb:wie gesagt Battltech hat mich nie überzeugt in Romanform, es ist halt zu flach.
Tja ist wie alles Geschmackssache - dir gefällt halt Harry Potter besser. Ich gönns dir :)
Fedaykin schrieb:Was denn nun? Entweder ganz oder gar nicht BT
So wie ich es ganz einfach formuliert habe.
Fedaykin schrieb:Also ein gestelltes Scernrio im 31 Jahrhundert.
Ja und? Absolute Dummköpfe waren da nicht am Werk.
Fedaykin schrieb:Doch die Silutette ist immer von Nachteil, zumal wenn ein Mech ein Fuß kaputt hat ist er richtig am Arsch, (Panzerketten lassen sich relativ schnell wechseln,) (Radfahrzeuge haben da im Urbanen noch mehr Vorteile) Wie gesagt sehr Konstruiert, zumal schon sätmliche Überlandleitungen für deinen Mech im Weg sind,Ein Mech hat Nachteile die generell überall auftreten.
Fuß kaputt? Ja wie kaputt? Er kann trotz "kaputten Fußes" weiter laufen, nur eben nicht mehr mit Höchstgeschwindigkeit. Du mußt dich bei deinem Schadensszenario schon genauer ausdrücken. Kaputte Fußaktivatoren beinträchtigen die Mechkampfkraft, setzen ihn aber nicht außer Gefecht. Selbst hinkend kann er noch kämpfen. Wenn eine Panzerkette ab ist, dann ist Stillstand angesagt.


Fedaykin schrieb:Nein die ganzen Argumente hast du ja ignoriert, und leider kommt von dir nichts außer das rauskramen von Romanbeschreibungen , aber da es hier nicht um ein Literaturthema geht ist das wenige argumentativ für eine "Sach" Diskussion
Nun die Jumpjets führst du hier immer als Riesenvorteil an, ich sage lediglich das es dafür keinen Mech braucht. Leider bist du zu sehr verhaftet um einen Jumpjet jenseits eines Mechs zu sehen.
Im Prinzp geht es bei beiden da ein Mech alles Andere als Aerodynamisch gebaut ist.
kleine Aufgabe für nebenbei, kannst ja mal durchrechnen was für Triebwerke man braucht um einen Mecht Springen und sanfst wieder landen zu lassen.
Warum soll ich das durchrechnen? Hier gehts um konzeptionelle Theorie und nicht um Realtechnik. Im Prinzip geht dieses Konzept eben nur bei Mechs, weil es nur dort Sinn macht. Einen fliegenden/hüpfenden Panzer wird es niemals geben.


melden

Waffen/Krieg der Zukunft

08.08.2010 um 22:32
Ach...und wie war das mit den billigen Stinger Raketen? Das sind einfachere Mittel und trotzdem hollen die deine Helis runter, weil die Erdanziehung es so will, wenn der Heckrotor eins verpasst kriegt.xt
Ist ja nicht so das Kampfhelis keine wirksamen Störmassnahmen wie Düppel , Flares , IR-Störstrahler etc. an Bord haben . Seit wann sind Stinger Raketen billig , naja . Zumal Stinger auf IR gehen somit nicht unbedingt auf den Heckrotor .
Genauso die hochgelobten Stealthbomber, über Serbien setzte die Ernüchterung ein.
xt
Das gelang aber auch nur weil man seitens der Serben den Flugplan und das Angriffsziel hatte .


melden

Waffen/Krieg der Zukunft

08.08.2010 um 23:12
@tingplatz
tingplatz schrieb:BT ist erste Mechadresse mit der absolut größten Typenvielfalt.
Ist denke eine fiktionale Romanwelt in der auf irgendwelchen anderen Planeten Mechs hergestellt werden, ist keine vernünftige Grundlage um über Waffen der Zukunft zu sprechen.

Wie schon gesagt, da könnte ich auch mit Waffensystemen aus dem Star Trek/Star Wars Universum kommen und deine Mechs in Schutt und Asche legen.

Wie wäre es denn mal mit einer sachlichen Machbarkeitsstudie zum Thema Mechs?

Ansonsten ist das mit deinen unbesiegbaren "Übermechs" nur viel Bla Bla.


melden
tingplatz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waffen/Krieg der Zukunft

09.08.2010 um 11:02
Larry08 schrieb:Wie schon gesagt, da könnte ich auch mit Waffensystemen aus dem Star Trek/Star Wars Universum kommen und deine Mechs in Schutt und Asche legen.
Man sollte schon in einem Szenario bleiben, @Fedaykin wollte auch schon seinen Harry Potter hier mit einbringen. ;)
Larry08 schrieb:Wie wäre es denn mal mit einer sachlichen Machbarkeitsstudie zum Thema Mechs?
Funktioniert nicht, da ist noch viel zu viel Theorie dabei. Gleich doch mal das beschriebene Mechinnere (auf dieser gelinkten Seite) mit der Realität ab. Da kommt man nicht wirklich weit. Deshalb macht auch nur eine Konzeptionelle Diskusion überhaupt Sinn. Das dann, wie bei @Fedaykin "Hüpfpanzer" geboren werden, ist die lustige Seite daran.
Larry08 schrieb:Ansonsten ist das mit deinen unbesiegbaren "Übermechs" nur viel Bla Bla.
Es gibt keine unbesiegbaren "Übermechs" und Theorie ist Bla Bla. Naund? Du brauchst doch hier nicht mit zureden, wenn du etwas anderes auf dem Herzen hast. ;)


melden

Waffen/Krieg der Zukunft

09.08.2010 um 12:21
Ach...und wie war das mit den billigen Stinger Raketen? Das sind einfachere Mittel und trotzdem hollen die deine Helis runter, weil die Erdanziehung es so will, wenn der Heckrotor eins verpasst kriegt. Genauso die hochgelobten Stealthbomber, über Serbien setzte die Ernüchterung ein.
------------------------------------------------------------------------------------------------------

Tja Stinger ist wohl kaum das Allheilmittel, es hindert Hubschrauber vielleicht am Nahkampf auf 2 KM, und die Abwehrmaßnahme der Helis sind auch nicht stehen geblieben.


die F 117 solltest du mal Nachschauen wir die Abgeschossen wurde,ist überigens außer Dienst und war Stealth generation 1, und auch nicht der Stealth Bomber



------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ok - du willst uns also glauben machen die Hitze eines Triebwerkes ist kein Problem....in einem Panzer, der dann einfachmal länger gemacht wird... Die Steuerdüsen lässt du dann ganz einfach weg, die noch mehr Hitze produzieren.
-------------------------------------------------------------------------------------

Ich dachte eher an kleine Steuerdüsen oder Steuerdüsen auf Luftdruck bzw dampfdruck, Wenn die Hitze beim Mech ken Problem ist warum dann bei einem Panzer. Die Hitze ist bei sprüngen nur begrenzt ein Problem da wir eh ein Open Cooling Sytem haben.




Der Harrier kommt auch ganz gut zurecht.


--------------------------------------------------------------------------------------
Und ein Motor zum rumfahren sollte auch noch rein, dazu wenigstens eine Waffe... Meinst du nicht auch, dass du dich von dieser Quatschidee verabschieden solltest?
----------------------------------------------------------------------

Wo ist das Problem? Der Motor wäre ja wie beim MEch einer der kleinen Fusionreaktoren, und die Wafefn werden auf eine 360 grad drehbaren Freilafette aufgehangen, mit Autolader

da der Tanke eh nur noch 1 bis 2 Manschaften hat.

Ansonten weiß ich nicht wo dein Mech die Motoren (das sinnd ne Menge für jedes Gelenk einen) hat bzw wie er mit der Hitze klarkommt. und Waffen braucht dein Mech auch noch, aber wenn es beim MEch lösbar ist, warum dann nicht auch bei einem Panzer




-----------------------------------------------------------------------------------------------
Ein Mech geht ganz bestimmt nicht rückwärts auf einen Mech zu. Mech Jetpacks funzen auch nicht mit Kerosin.
-------------------------------------------------------------------------------------------
Wie kommst du darauf das ein Mech den Rücken immer Frei hat, gerade bei im ach so tollen Wald und Stadtkampf gibt es nicht nur 1 Kampflinie.

Womit gehen denn dein Sprungdüsen beim Mech,?


-----------------------------------------------------------
Panzer sind auch niemals gleichausgerüstet im Vergleich zu einem Mech
---------------------------------

Bei Battletech nicht, aber ich sehe da keine Grenze angesichts der Battletechtechnik,

Es ist halt vom Spielprinzip her nicht gewollt, aber Möglich auf alle Fälle, wenn ich 100 Tonnen aufrechstelle, warum dann nicht auf Ketten?



--------------------------------------------------------------------------------------------------
Ich glaub du willst nur nicht zu geben, was für eine konzeptionslose Idee du da bemühst. Es ist ein Riesenunterschied, zwischen außen platzierten Jetpacks und Triebwerken die innerhalb eines Panzers arbeiten sollen. Aber mal doch mal so ein Ding. Sieht bestimmt witzig aus..
-------------------------------------------------------------------------------------------------------

Schau dir den Harrier an, oder andere VTOL Flugzeugentwicklungen, es ist möglich, wenn die Mechst die Hitzteentwicklung von Gigagwattlasern und Teilchenbeschleunigern kompensieren, dann dürften Triebwerke kein Problem sein.



-------------------------
Mach dir doch keine Gedanken um die "Koordinierung" Mechjetpacks lassen sich wie die heutigen bereits existierenden JPacks steuern.
-----------------------------------------------------

also sehr Bescheiden



------------------------------------------------------------------
Fedaykin schrieb:
ich dachte auch eher daran das Hauptriebwer zum Schweben des panzers zu benutzen, und ein konventionelles 360 Grad schwenkbares Triebwerk
Lass mich raten, dass ist nicht näher definiert, wo es montiert sein soll, da du dir nicht überlegt hast, wo jetzt dafür der Platz sein muß.
--------------------------------------------------------------------------------

Tja es ist schwere etwas neues grob zu umreisen, als nen´Paar FASA seiten zu verlinken, abgesehen davon das die auch nicht durchdacht sind, sondern auf Desigen ausgelegt sind.




-------------------------------------------------------
Willst du nicht mal bei Krauss Maffei mit deiner Idee anklopfen? Ich würde gern die kichernden Gesichter in den Ingenieurbüros sehen wollen.
-----------------------------------------------------------------

Klar sobald du denen Erzählt hast warum man einen Mech bauen sollte.




----------------------------------------------------------------

Genau- weil die Bombe jetzt unsinnig ist, bringst du einfach ne Rakete ins Spiel, auch die fliegen keinen Knick um die Ecke, sie sind wie jedes fliegende Ding den Fliehkräften ausgesetzt.
-------------------------------------------------------------------------------------------

Klar können die um die Ecke fliegen, wir sind im 31 Jahrhunder die Kurvenfähigkeit ist heute schon enorm, Vielleicht peilt die Bombe der Zukunft auch direkt senkrecht an, dann sit es egal in welche Ecke dein Mech läuft.




Fedaykin schrieb:
Nein, das muß nicht sein, denn irgendwann kommt man ja zu schon bestehenden Systemen der Radpanzer, Panzer, Die Ritterheere wurden ja auch nicht von immer größeren Ritterheren besiegt sondern letzendlich von der Armbrust und dem Langbogen.


Es ist aber die normale Entwicklungsmöglickeit, so wie es in der Geschichte sp häufig geschah. Kleine Waffensysteme, werden durch größere geschlagen.
---------------------------------------------------------------------------------------------

Genau das ist der Trugschluss, eher umgekehrt wird ein Schuh draus, der Ritter wurde geschlagen von der billigen Armbrust,

Das Schlachtschiff vom Uboot bzw FLugzeug, (Schau nach der Yamato)

Der Panzer von LFK,




--------------------
Ich seh hauptsächlich das Läuferkonzept.
---------------------------------------

ja aber nicht auf Grundlage der Physik sonder auf Grundlage wie es am besten ausschaut.


------------------------------------
Fedaykin schrieb:
Wenn man zinksärge vermeiden will schickt man am besten Roboter, und Drohnen, zumal dies Thematik eh nur für Peackeeping /Stabilisierung zutrifft, bei einem klassischen Krieg zweier Nationen betrifft die Zinksargmentalität eher den Angreifer.

Ja genau - Roboter und Drohnen mit einem "Gesinnungschip" vielleicht noch.
---------------------------------------------------------------------------------------

Klar wie dein Mech können sie zu 100% freund von Feind unterscheiden.




oh oh oh, du bist arg eingeschränkt es gab unzählige Vorlagen
Wikipedia: Mech
und wie ich schon erwähnte viele Designs für Battletech stammen von macross

Das ist doch völlig zweitrangig. BT ist erste Mechadresse mit der absolut größten Typenvielfalt.
------------------------------------------------------------------------------------

Nein das ist nicht Zweitrangig, die Meisten Mechs sind eh nur Wiederholungen bzw Designänderungen, Typenvielfallt ist es nicht. Wenn es um Roboterkämpfe geht ist Japan die erste Adresse, unzählige Serien, Behandeln das Thema.


---------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Fedaykin schrieb:
Doch du kannst davon ausgehen das nie 100% Wirkungsgrad erreicht werden kann, aber ich gehe mal davon aus du hast falsche Vorstellungen von einem Laser.

---------------
Ach hab ich das? Wenn ich sage du weißt nicht was die Zukunft bei Lasern bringt, kannst du nur es "besser wissen", wenn du hellsehen könntest.
-----------------------------------------------------------------------

Wie gesagt ich denke du weiß nicht wie ein echter Laser aussieht, und funktioniert, und wenn du mir jenseits einer Materie Antimateir verschmelzung etwas mit 100 % Wirkungrad zeigst ist gut.


http://www.5596.org/cgi-bin/laser.php

kannst ein bischen ausprobieren.



---------------------------------------------------------------
Schon den MW5 Trailer gesehen? Was schießt da ein Mech gleich zur Aufklärung ab? Und da ein Mech eine Angriffswaffe ist, kann er augenblicklich mit aller Waffengewalt reagieren.
---------------------------------------------------------------------------------------------

Äh, tut mir leid Spieltrailer sind kein Argument es sei denn wir reden über das Spiel Mechwarrior 5.


-------------------------------------------------------
Tja ist wie alles Geschmackssache - dir gefällt halt Harry Potter besser. Ich gönns dir
--------------------------------

Nö Harry Potter auch nicht,


----------------------------------------------
Fedaykin schrieb:
Was denn nun? Entweder ganz oder gar nicht BT
So wie ich es ganz einfach formuliert habe.
-------------------------

Also so wie du willst




------------
Ja und? Absolute Dummköpfe waren da nicht am Werk.
---------------------------------------

Äh, kommt drauf an , es waren halt die üblichen Fanboys und Freaks die sich das ausgedacht haben. Mit realer Kriegsführung hat es recht wenig zu tun.





-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Fuß kaputt? Ja wie kaputt? Er kann trotz "kaputten Fußes" weiter laufen, nur eben nicht mehr mit Höchstgeschwindigkeit.
----------------------------------------------

Die Sohle ist weggesprengt oder die Kniescheibe blockert. Du kriegst keine Gehbewegung mehr hin.




So, da von dir aus FASA Und Heyne Roman wiedergaben nichts kommt.

lenken wir das Thema der Realität zu



Mittelfristig stellt sich die Frage über die Militarisierung des Weltraums. Noch ist es Vertraglich gegelt. Aber die Rods from God oder ähnliche Kinetische Waffen würden den Ländern eine nichtatomare Strategische Schlagkraft bilden.

De facto wären Die USA, UDSSR, CHINA; JAPAN; EU in der Lage solche WAffen zu stationieren.

weiterhin scheint der ferngelenkte Flugkörper demnächst den klassischen Piloten Konkurrenz zu machen.


melden
tingplatz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waffen/Krieg der Zukunft

09.08.2010 um 14:23
Fedaykin schrieb:Tja Stinger ist wohl kaum das Allheilmittel, es hindert Hubschrauber vielleicht am Nahkampf auf 2 KM, und die Abwehrmaßnahme der Helis sind auch nicht stehen geblieben.
die F 117 solltest du mal Nachschauen wir die Abgeschossen wurde,ist überigens außer Dienst und war Stealth generation 1, und auch nicht der Stealth Bomber
Die Stealthtechnologie wird von den meisten Experten, als Milliardengrab angesehen - nicht wegen Serbien, dass war nur der Auftakt zu jenen Diskusionen, wo man sich von diese Technologie verabschieden will, weil sie nicht gegen andere Supermächte funktioniert.
Ja Stinger ist auch kein Allheilmittel, aber eine billige Massenwaffe. Postiere mehrere Stingerfallen in einer Stadt und der Heli wird ganz sicher runtergeholt, der sich darüber verfliegt



Fedaykin schrieb:Wenn die Hitze beim Mech ken Problem ist warum dann bei einem Panzer.
Weil die Hitze von außenmontierten Jetpacks kein "inneres Problem" darstellen.
Fedaykin schrieb:Der Harrier kommt auch ganz gut zurecht.
Ist kein Panzer sondern ein Flugzeug. Außerdem mit keinen "inneren Problemen in Sachen Jetpack-Abwärme. Es sitzt niemand unmittelbar neben den Triebwerken.


Fedaykin schrieb:Wo ist das Problem? Der Motor wäre ja wie beim MEch einer der kleinen Fusionreaktoren, und die Wafefn werden auf eine 360 grad drehbaren Freilafette aufgehangen, mit Autolader da der Tanke eh nur noch 1 bis 2 Manschaften hat.
Das Problem ist das konstruktiv der Platz fehlt.
Fedaykin schrieb:Ansonten weiß ich nicht wo dein Mech die Motoren (das sinnd ne Menge für jedes Gelenk einen) hat bzw wie er mit der Hitze klarkommt. und Waffen braucht dein Mech auch noch, aber wenn es beim MEch lösbar ist, warum dann nicht auch bei einem Panzer
Gelenkmotoren? hehehehe, die heißen Aktivatoren und sind mit Myomermuskulator verbunden.
Der Fusuionsreaktor sitzt im Inneren des Mechs. Und du willst nicht einsehen, dass du Jetpacks und Reaktor nebeneinanderen im Inneren eines Panzer platzieren kannst und auch noch eine ZweiMann Besatzung dort drin arbeiten soll. Da funktioniert kein Cool-System der Welt, weil ein Mech im Kampf bereits "Abwärmemeprobleme" hat. Es geht bis zur Stilllegung, wenn er überstrapaziert wird. Und bei dir ist aber noch ein Jetpack mittig im Panzer, dass wegen dieser Probleme, keinen Hüpfer zustande bringt, weil sonst Stilllegung droht - und das alles wie immer ganz abgesehen, von einer Besatzung, die im Glutofen sitzt....
Fedaykin schrieb:Wie kommst du darauf das ein Mech den Rücken immer Frei hat, gerade bei im ach so tollen Wald und Stadtkampf gibt es nicht nur 1 Kampflinie.
Womit gehen denn dein Sprungdüsen beim Mech,?
Also das bestreitet niemand, dass er immer den Rücken frei hat, aber der Pilot trachtet danach, seine schwächer gepanzerte Rückseite zu schützen und dreht den Torso immer dem jeweiligen Kampfgeschehen zu. Das gehört zur Mechtaktik.

Mech Jetpacks funzen mit weiterentwickelten T-Stoff (früher in Me 163)

Fedaykin schrieb:Bei Battletech nicht, aber ich sehe da keine Grenze angesichts der Battletechtechnik,
Es ist halt vom Spielprinzip her nicht gewollt, aber Möglich auf alle Fälle, wenn ich 100 Tonnen aufrechstelle, warum dann nicht auf Ketten?
Weil für jede Konzeption, es Waffenphalanxen gibt, die nicht oder schwer übertragbar sind.
100 Tonnen Panzer sind immobil, wenn sie an Brücken kommen, deren Tragfähigkeit nicht ausreicht. Ein Laufsystem ist das egal, es marschiert durch den Fluß, egal wie holprig das Flußbett ist.

--------------------------------------------------------------------------------------------------
Fedaykin schrieb:Schau dir den Harrier an, oder andere VTOL Flugzeugentwicklungen, es ist möglich, wenn die Mechst die Hitzteentwicklung von Gigagwattlasern und Teilchenbeschleunigern kompensieren, dann dürften Triebwerke kein Problem sein.
Und wie immer vergisst du das wichtigste: Den unterschied zwischen inneren Hitzeproblemen und äußeren Hitzeproblemen.
Fedaykin schrieb:Klar sobald du denen Erzählt hast warum man einen Mech bauen sollte.

Ein Panzerwerk kann keine Mechs herstellen.

Fedaykin schrieb:Klar können die um die Ecke fliegen, wir sind im 31 Jahrhunder die Kurvenfähigkeit ist heute schon enorm, Vielleicht peilt die Bombe der Zukunft auch direkt senkrecht an, dann sit es egal in welche Ecke dein Mech läuft.
Eine Kurve ist kein Knick. Sie müßte anhalten um solch einen Winkel zu fliegen. Und selbst wenn es sowas gibt: Solche Raketen kannst du dann mit nem MG abschießen
Fedaykin schrieb:Genau das ist der Trugschluss, eher umgekehrt wird ein Schuh draus, der Ritter wurde geschlagen von der billigen Armbrust, Das Schlachtschiff vom Uboot bzw FLugzeug, (Schau nach der Yamato)Der Panzer von LFK,
Es ist eine völlig normale Etwicklungsmöglichkeit, die immer im Blickfeld bleibt.
Fedaykin schrieb:ja aber nicht auf Grundlage der Physik sonder auf Grundlage wie es am besten ausschaut.
Die funktionieren bei BT auch anders, alles schon hier dargelegt.
Fedaykin schrieb:Klar wie dein Mech können sie zu 100% freund von Feind unterscheiden.
Du kennst doch hoffentlich den Unterschied zwischen bemannt und unbemannt??
Fedaykin schrieb:Nein das ist nicht Zweitrangig, die Meisten Mechs sind eh nur Wiederholungen bzw Designänderungen, Typenvielfallt ist es nicht. Wenn es um Roboterkämpfe geht ist Japan die erste Adresse, unzählige Serien, Behandeln das Thema.
Ja dann red du halt über japanische Mechs ich red über BT, wenn es dir dann leichter fällt.
Fedaykin schrieb:Wie gesagt ich denke du weiß nicht wie ein echter Laser aussieht, und funktioniert, und wenn du mir jenseits einer Materie Antimateir verschmelzung etwas mit 100 % Wirkungrad zeigst ist gut.
Du willst also glauben machen, dass du dich besser auskennst? Also ne andere Suchmaschine als Google nimmst. :D :D
Fedaykin schrieb:Äh, tut mir leid Spieltrailer sind kein Argument es sei denn wir reden über das Spiel Mechwarrior 5.
Kein Argument? Wenn ein Mech selbst Drohnen abschießen kann, ist das jetzt kein Argument? Aha, der Herr Drohnenprophet kann sich das also absolut nicht vorstellen, dass sowas geht. :)
Fedaykin schrieb:Äh, kommt drauf an , es waren halt die üblichen Fanboys und Freaks die sich das ausgedacht haben. Mit realer Kriegsführung hat es recht wenig zu tun.
ich meine die Autoren, die in ihren Dankesschreiben sich immer bei irgendwelchen Experten bedanken. Wenn die unlogischen Mist schreiben würden, dann geben sie sich der Lächerlichkeit preis. Deshalb wird immer vorher recherchiert.
Fedaykin schrieb:Die Sohle ist weggesprengt oder die Kniescheibe blockert. Du kriegst keine Gehbewegung mehr hin.
Nein bei solch einen Schaden steht erstens der mech noch und zweitens kann er durch den Hüftaktivator noch weiter rumhinken. Und drittens er kann weiter seine Waffen benutzen.


melden

Waffen/Krieg der Zukunft

09.08.2010 um 14:37
Die Stealthtechnologie wird von den meisten Experten, als Milliardengrab angesehen - nicht wegen Serbien, dass war nur der Auftakt zu jenen Diskusionen, wo man sich von diese Technologie verabschieden will, weil sie nicht gegen andere Supermächte funktioniert.
-------------------------------

ah ja, das erklärt dann auch die F22 und andere FLugzeugprofile mit einem niedrigen Radarprofil, aber wenn Stealth nicht funktioniert, dann wirst du deinen Mech erst recht nicht verstecken können.



----------------------------------------------------------------
Ja Stinger ist auch kein Allheilmittel, aber eine billige Massenwaffe. Postiere mehrere Stingerfallen in einer Stadt und der Heli wird ganz sicher runtergeholt, der sich darüber verfliegt
-----------------------------------------------------------

Wenn man blind in eine Falle läuft

postiere mehrer Dave Croketts in einer STatt und dein mech ist ganz sicher kaputt wenn er sich in die Stadt verläuft.

--------------------------
Weil die Hitze von außenmontierten Jetpacks kein "inneres Problem" darstellen
------------------------------------------------------

Die teile sind verbunden mit dem MEch, also geht die Hitze auch nach innen.

und wie ich sagte da es ein Open Cooling System ist , ist Hitze nicht das Problem,


--------------
Das Problem ist das konstruktiv der Platz fehlt.
-------------------------------

Wieso? braucht auch nicht mehr Platz als beim Mech, also ist es gleich


----------------
Ist kein Panzer sondern ein Flugzeug. Außerdem mit keinen "inneren Problemen in Sachen Jetpack-Abwärme. Es sitzt niemand unmittelbar neben den Triebwerken
----------------------------------

Und ? Das Prinzip ist das gleiche nur das Flugzeuge leichtere Materialien verwenden w

wer sagt denn das bei meinem Panzer einer direkt neben dem Triebwerk sitzt?



-------------------------------------------------------------------------------------------------------
Gelenkmotoren? hehehehe, die heißen Aktivatoren und sind mit Myomermuskulator verbunden.
Der Fusuionsreaktor sitzt im Inneren des Mechs. Und du willst nicht einsehen, dass du Jetpacks und Reaktor nebeneinanderen im Inneren eines Panzer platzieren kannst und auch noch eine ZweiMann Besatzung dort drin arbeiten soll.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Und ob im inneren eines Mechs oder in einem Panzer wo ist der Unterschied? Ist ne Frage des Volumens


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Da funktioniert kein Cool-System der Welt, weil ein Mech im Kampf bereits "Abwärmemeprobleme" hat. Es geht bis zur Stilllegung, wenn er überstrapaziert wird. Und bei dir ist aber noch ein Jetpack mittig im Panzer, dass wegen dieser Probleme, keinen Hüpfer zustande bringt, weil sonst Stilllegung droht - und das alles wie immer ganz abgesehen, von einer Besatzung, die im Glutofen sitzt
--------------------------------------------------------------------------

Du scheinst nicht zu begreifen das es die gleichen Sache wie beim MEch sind, nur anders Verbaut. da entsteht kein Glutofen, Du machst den Fehler und projezierst meine Ideen auf einen einfachen panzer.



------------------
Eine Kurve ist kein Knick. Sie müßte anhalten um solch einen Winkel zu fliegen. Und selbst wenn es sowas gibt: Solche Raketen kannst du dann mit nem MG abschießen
-----------------------------------------------------------------

ja sofern du die Raket erfasste und schnell genug bist, wahrscheinliche ist aber das die Raket einfach senkrech von oben kommt.


-----------------
Die funktionieren bei BT auch anders, alles schon hier dargelegt
-----------------------

die funktionieren weil man die Physik halt außen vor lässt.


-----------------------
Du willst also glauben machen, dass du dich besser auskennst? Also ne andere Suchmaschine als Google nimmst.
-----------------------------------

Weil ich weiß wie laser FUnktionieren und was Einflussfaktoren sind.


aber genug Battltech Fanboy fantasie

back to topic


melden
tingplatz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waffen/Krieg der Zukunft

09.08.2010 um 15:16
Fedaykin schrieb:ah ja, das erklärt dann auch die F22 und andere FLugzeugprofile mit einem niedrigen Radarprofil, aber wenn Stealth nicht funktioniert, dann wirst du deinen Mech erst recht nicht verstecken können.
Er muß sich nicht wirklich verstecken. Schlachtdominierende Waffen fallen durch eigenwillige Bemalungen auf (IS). Auch wenn die Clans Flecktarnung bevorzugen.
Fedaykin schrieb:postiere mehrer Dave Croketts in einer STatt und dein mech ist ganz sicher kaputt wenn er sich in die Stadt verläuft.
Nochmal: Es ist sogut wie ausgeschlossen, dass ein mech in der Regel allein durch die Stadt läuft, sondern immer in einer Einheit. Hab das allesm dir schon erklärt.
Fedaykin schrieb:Die teile sind verbunden mit dem MEch, also geht die Hitze auch nach innen.
und wie ich sagte da es ein Open Cooling System ist , ist Hitze nicht das Problem,
Die Hitze sucht sich den geringsten Widerstand, außenliegende Systeme geben den Großteil an die Luft ab und zwar bis zu dreiviertel. Innenliegende Systeme geben alles an den Innenraum ab.

Und deine Coolingssystem reichen vielleicht für heute, aber eben nicht für Gewalten, einer Sonnenkraft = Fusion
Fedaykin schrieb:Wieso? braucht auch nicht mehr Platz als beim Mech, also ist es gleich
Du willst alles innen rein stopfen und wenns nicht reicht dann das Volumen vergrößen, egal wie groß das Ding wird. Ein Mech hat von der Konzeption diese Probleme eben nicht.
Fedaykin schrieb:Und ? Das Prinzip ist das gleiche nur das Flugzeuge leichtere Materialien verwenden w
wer sagt denn das bei meinem Panzer einer direkt neben dem Triebwerk sitzt?
Dann sitzen sie eben auf dem Jetpack oder Fusionsreaktor - du bist es doch, der alles mögliche in den Innenraum verlegt. Vermutlich ist dir bei allem sogar der konzeptionelle Unterschied zwischen Flugzeug und Panzer verloren gegangen. :D
Fedaykin schrieb:Und ob im inneren eines Mechs oder in einem Panzer wo ist der Unterschied? Ist ne Frage des Volumens
hehehehe ich sagte ja, mal doch so ein Ding mit dem nötigen Volumen. Vielleicht kommst du dann ins grübeln, wie unlogisch deine Idee ist.
Fedaykin schrieb:Du scheinst nicht zu begreifen das es die gleichen Sache wie beim MEch sind, nur anders Verbaut. da entsteht kein Glutofen, Du machst den Fehler und projezierst meine Ideen auf einen einfachen panzer.
Ist es eben nicht. Es ist ein Unterschied, wo du deine Besatzung platzierst. Bei dir sind sie im Innenraum, wo du alles möglich reinbauen willst. Und ich geh vom Leo aus - so was fliegt/hüpft auch in der Zukunft nicht.
Fedaykin schrieb:ja sofern du die Raket erfasste und schnell genug bist, wahrscheinliche ist aber das die Raket einfach senkrech von oben kommt.
Und wo müßte dann der Heli sein, der die Rakete senkrecht abschießt? In unmittelbarer Waffenwirkung von Mech Raketenpacks.



Ok - dann sprich mal über Weltraumwaffen, Killersatelliten und militärische Orbitalstationen.

Wernher von Braun sagt dir was? Wenn ja, er hat die erste Milirtärorbitalbasis entworfen... 1946!
Es war auch eigentlich eher eine Basis, die er schon in Peenemünde entwickelt hat und in den USA nur aus seinen mitgebrachten Akten geholt hat. Schon mal was gelesen darüber?


melden

Waffen/Krieg der Zukunft

09.08.2010 um 15:46
ich meine die Autoren, die in ihren Dankesschreiben sich immer bei irgendwelchen Experten bedanken. Wenn die unlogischen Mist schreiben würden, dann geben sie sich der Lächerlichkeit preis. Deshalb wird immer vorher recherchiert.
--------------------------------------------

tja recherschieren bei einem Fantasyprodukt , lustig,

Wenn sie mal bei Ingeneuren Rescherschieren würden .


melden

Waffen/Krieg der Zukunft

09.08.2010 um 15:55
Er muß sich nicht wirklich verstecken. Schlachtdominierende Waffen fallen durch eigenwillige Bemalungen auf (IS). Auch wenn die Clans Flecktarnung bevorzugen
----------------------------------------------------

bei battletech, ansonsten off Topic

ich kenne kein Militär der Erde was sich rot Anmalt

und wenn er sich nicht Verstecken muss, ist er ne Zielscheibe sondersgleichen. aber das siehst du ja nicht ein


----------------------------
Nochmal: Es ist sogut wie ausgeschlossen, dass ein mech in der Regel allein durch die Stadt läuft, sondern immer in einer Einheit. Hab das allesm dir schon erklärt
------------------------------

und? nützt nichts, der Führungsmechs ist kaputt, oder einer der Gruppe


aber noch mal , wo ist ein Mech überlegen? Er ist kein Allrounder sondern braucht 5 Andere die ihn Deckung geben, und ebenfalls Zielscheiben sind. Wie kommst du drauf das der Hubschrauber alleine vorgeht?



------------------------------------------
Die Hitze sucht sich den geringsten Widerstand, außenliegende Systeme geben den Großteil an die Luft ab und zwar bis zu dreiviertel. Innenliegende Systeme geben alles an den Innenraum ab.
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ist wie bei ner Turbine, durch den Stahrl wird von Oben luft zur kühlunge angezogen, und nach unten wegedrückt wie beim Harrier, von daher habe ich kein Hitzeproblem

ansonsten kann ich die Jumjets zur not halt an die Seite vom Panzer packen,


--------------
Und deine Coolingssystem reichen vielleicht für heute, aber eben nicht für Gewalten, einer Sonnenkraft = Fusion
-----------------------------

Wieso sind die gleichen Wärmetausche wie beim MEch drinn.


----------------------
hehehehe ich sagte ja, mal doch so ein Ding mit dem nötigen Volumen. Vielleicht kommst du dann ins grübeln, wie unlogisch deine Idee ist.
---------------------------------------------------

Da Arme und Beine wegfallen als auch andere Desigspinnereine ist das teil vielleicht länger oder breiter als ein Panzer aber die Siluette und Schwerpunkt sowie einfachere Panzerung bleiben erhalten.

-----------------------------------------------------------------------
Ist es eben nicht. Es ist ein Unterschied, wo du deine Besatzung platzierst. Bei dir sind sie im Innenraum, wo du alles möglich reinbauen willst. Und ich geh vom Leo aus - so was fliegt/hüpft auch in der Zukunft nicht
------------------------------

Da ist dein Fehler, du geht von einem Leo aus, aber ich von einem Desigen basiernd auf der Technologie des 31 Jahrhunderts. Ansonsten hatte ich dir den GDI Panzer verlinkt, der zeigt wie einfach so ein Design aussehen kann.


----------------------------------------
Und wo müßte dann der Heli sein, der die Rakete senkrecht abschießt? In unmittelbarer Waffenwirkung von Mech Raketenpacks.
-------------------------------------------------------------

Nein, der Schießt die Rakete aus der Deckung ab. ich dachte da an sowas ähnliches wie die AIM 54 Phonix nur gegen Bodenziele.


melden

Waffen/Krieg der Zukunft

09.08.2010 um 15:59
Da also jenseits der Belletristik keine Argumente oder Theorien zum Mech kommen, und alles zu 90 % auf Fantasietechnologie basiert


schlagen wir die Diskussion auf die nächsten 20 bis 50 Jahre um

darunter Fallen: Weltraumwaffen

Raketenabwehr

Drohen und Kampfjets der Generation 5


Vernetztes Schlachtfeld

-------------------------------------------------

Aber Grundsätzlich sollten wir uns die Frage stellen. Welche Art von Konflikten könnten Auftreten. Wie Wahrscheinlich wäre eine Konfrontation zwischen zwei Industriestaaten oder Supermächten.


melden
tingplatz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waffen/Krieg der Zukunft

09.08.2010 um 16:52
Fedaykin schrieb:tja recherschieren bei einem Fantasyprodukt , lustig,
Wenn sie mal bei Ingeneuren Rescherschieren würden .
Machen sie doch. Auch für Fantasie sollte die logische Grundlage vorhanden sein, sonst wird der Inhalt lächerlich.
Fedaykin schrieb:bei battletech, ansonsten off Topic
ich kenne kein Militär der Erde was sich rot Anmalt
und wenn er sich nicht Verstecken muss, ist er ne Zielscheibe sondersgleichen. aber das siehst du ja nicht ein
Oje, bemalte Kriegstechnik wäre also nur BT - hehehehe das gabs schon immer auf der Erde.

it55312,1281365560,9fca4d5471045efd4fc31ad1408463e846b301fe
nur so ein kleines Beispiel... ;)
Fedaykin schrieb:und? nützt nichts, der Führungsmechs ist kaputt, oder einer der Gruppe
warum nimmst du immer den Totalausfall an? Das ist kein Heli der vom Himmel fällt, wenn er Triebwerksausfall hat. :D
Fedaykin schrieb:aber noch mal , wo ist ein Mech überlegen? Er ist kein Allrounder sondern braucht 5 Andere die ihn Deckung geben, und ebenfalls Zielscheiben sind.
Er ist fast ein Allrounder und das er eine Einheit braucht gehört zur Einsatztaktik.
Fedaykin schrieb:Wie kommst du drauf das der Hubschrauber alleine vorgeht?
weil du immer nur von dem "Heli" gesprochen hast.
Fedaykin schrieb:ist wie bei ner Turbine, durch den Stahrl wird von Oben luft zur kühlunge angezogen, und nach unten wegedrückt wie beim Harrier, von daher habe ich kein Hitzeproblem
ansonsten kann ich die Jumjets zur not halt an die Seite vom Panzer packen,
hehehe zur Seite packen.... was fürn albernes Ding soll das noch werden? :D :D Vorallem mit riesigen Luftschlitzen wo außer Luft auch Sprengmunition reingepumpt werden kann :D :D
Fedaykin schrieb:Wieso sind die gleichen Wärmetausche wie beim MEch drinn.
Klar doch dein HüpfPanzer braucht immer mehr, um zu funktionieren. Leider braucht er sehr viel mehr WTs als in deinen Panzer reinpassen, weil er Innenproblem der Hitze hat. Ein Mech hat diese Probs nicht, aber das leuchtet dir ja nicht ein. Deswegen willst du deinen "Springinsfeldpanzer" theoretisch einem Mech gleichsetzen. :D :D
Fedaykin schrieb:Da Arme und Beine wegfallen als auch andere Desigspinnereine ist das teil vielleicht länger oder breiter als ein Panzer aber die Siluette und Schwerpunkt sowie einfachere Panzerung bleiben erhalten.
Ach ok jetzt weiß ich was du willst, du beschreibst die ganze Zeit ein UFO der klassischen Art. Groß wie ein Scheunentor, wo man keine Zielerfassung mehr braucht und heiß wie ein Stahlofen... :D
Fedaykin schrieb:Da ist dein Fehler, du geht von einem Leo aus, aber ich von einem Desigen basiernd auf der Technologie des 31 Jahrhunderts. Ansonsten hatte ich dir den GDI Panzer verlinkt, der zeigt wie einfach so ein Design aussehen kann.
Nur dein Design ist eben nicht umsetzbar, weil es konzeptioneller Blödsinn ist.
Fedaykin schrieb:Nein, der Schießt die Rakete aus der Deckung ab. ich dachte da an sowas ähnliches wie die AIM 54 Phonix nur gegen Bodenziele.
Senkrecht aus der Deckung? Wahnsinn, haben wir jetzt fliegende Berge?


melden

Waffen/Krieg der Zukunft

09.08.2010 um 18:00
zu obigen
Das das Militär Tarnung verwendet ist so lange nicht her soviel ich weiß war das vor dem 1WK nicht so und im zweiten war sie nicht soo wichtig wie heute abgesehen davon braucht ein Flugzeug das mehrere hundert Kilometer pro stunde fliegt sicher kein Tarnfleck

zu den Mechs
also ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen das die kommen, jedenfalls nicht in Menschenform ich könnte mir eher so ein Spinnenpanzer vorstellen also so ähnlich wie in Ghost in the Shell damit könnte man durch felsige Regionen streifen oder so


melden

Waffen/Krieg der Zukunft

09.08.2010 um 18:05
Machen sie doch. Auch für Fantasie sollte die logische Grundlage vorhanden sein, sonst wird der Inhalt lächerlich.
---------------------------------------------------------------------------------------------------

Tja, dann haben sie sich wohl wenig von Ingeneuren angenommen, bzw es ist alt in der Scifi, mit Techbabble kann man alles lösen


------------------
Oje, bemalte Kriegstechnik wäre also nur BT - hehehehe das gabs schon immer auf der Erde.
---------------------------------

wow, 2 Weltkrieg, Luftfahrzeuge, super vergleich,

Gibt es einen Unterschied zwischen Luftkampf und Bodenkampf

zeig mir doch lieber mal wann die letzten bunten Panzer über Feld humpelten


---------------------------------------
warum nimmst du immer den Totalausfall an? Das ist kein Heli der vom Himmel fällt, wenn er Triebwerksausfall hat
----------------------------------

Ganz einfach das Teil fällt tief genug um beschädigt zu werden, und nen Fusionreaktor der Wasserstoff, Deuteriummix kann dann eventuell den Rest erledigen, von der ganzen Mun zu schweigen.
Wikipedia: Davy_Crockett_(Kernwaffe)

und diese teile legen jeden Mech lahm, ersetzten wir den Radioaktiven kram durch einen Fusionsprengkopf um weniger Fallount zu erzeugen.

aber wie gesagt die Diskussion führt zu nichts, weil es die Technik noch nicht gibt, nicht in Aussicht ist, und der Sinn jenseits der Romane sich nicht erschließt

von daher haben ich das thema auf die nächstne 30 bis 50 Jahre eingegrenzt.


melden

Waffen/Krieg der Zukunft

09.08.2010 um 18:16
hehehe zur Seite packen.... was fürn albernes Ding soll das noch werden? Vorallem mit riesigen Luftschlitzen wo außer Luft auch Sprengmunition reingepumpt werden kann
------------------

genau wie beim Mech, was denn nun hat der Mech die Teile außen oder innen

Beim MEch sind die Jumjets nicht gepanzert, deswegen wollte ich das Zentral einrichten

ansonsten wie sowas im Zweifellsfall aussehen kann, schau dir C &C Tiberien sun an.


-----------------
Nur dein Design ist eben nicht umsetzbar, weil es konzeptioneller Blödsinn ist.
-----------------

Dann deckt es sich prima mit dem Mech, warum das Teil heißer sein sollte als ein Mech ist zwar ein Rätsel, weil der Jumjet für Hindernisse ist marginal, Reaktorkühlung ist Identisch mit einem Mech,

naja kommt denn von dir was eigenes oder nur FASA und Heyne auszüge?


melden
Anzeige

Waffen/Krieg der Zukunft

09.08.2010 um 18:20
Das das Militär Tarnung verwendet ist so lange nicht her soviel ich weiß war das vor dem 1WK nicht so und im zweiten war sie nicht soo wichtig wie heute abgesehen davon braucht ein Flugzeug das mehrere hundert Kilometer pro stunde fliegt sicher kein Tarnfleck
--------------------------------------------------------------------------------

Tja warum waren die Unifomren vor dem 20 Jahrundert farbig, wo ist der Unterschied zwischen Waffen, Kommunikation, Strategie seit dem? Hat man diese Fragen beantwortet ergibt sich auch die Tarnung von allein.


Kommt auf die FLughöhe an gell, ( Schau dir Erdkampf und Jagdbomber an)


melden
251 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden