Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Waffen/Krieg der Zukunft

556 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, Waffen, Zukunfgt
tingplatz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waffen/Krieg der Zukunft

09.08.2010 um 21:21
Fedaykin schrieb:Tja, dann haben sie sich wohl wenig von Ingeneuren angenommen, bzw es ist alt in der Scifi, mit Techbabble kann man alles lösen
Sie haben das angenommen, um ein glaubwürdiges Szenario zu erstellen, in der Zukunft.
Fedaykin schrieb:wow, 2 Weltkrieg, Luftfahrzeuge, super vergleich,
Gibt es einen Unterschied zwischen Luftkampf und Bodenkampf
zeig mir doch lieber mal wann die letzten bunten Panzer über Feld humpelten
Du hast gemeint gibts nur in BT. ;) und bunte Panzer gibts auch nicht in BT. Also du weißt sehr wenig von BT...

Ganz einfach das Teil fällt tief genug um beschädigt zu werden, und nen Fusionreaktor der Wasserstoff, Deuteriummix kann dann eventuell den Rest erledigen, von der ganzen Mun zu schweigen.Wikipedia: Davy_Crockett_(Kernwaffe)
und diese teile legen jeden Mech lahm, ersetzten wir den Radioaktiven kram durch einen Fusionsprengkopf um weniger Fallount zu erzeugen.
Tief genug fällt??? zwischen 5 und 12 Meter, wow das gabs in keiner einzige Story, dass dadurch der Fusionsreaktor freigelegt wurde. Und bevor du mit Muni und Waffen wieder kommst: es wartet kein Mech, bis er sich abschießen lässt.
Fedaykin schrieb:aber wie gesagt die Diskussion führt zu nichts, weil es die Technik noch nicht gibt, nicht in Aussicht ist, und der Sinn jenseits der Romane sich nicht erschließt
von daher haben ich das thema auf die nächstne 30 bis 50 Jahre eingegrenzt.
Ach das hast du jetzt? Das heißt wir haben nur noch eine Zukunft für ein halbes Jahrhundert. ;)
Fedaykin schrieb:genau wie beim Mech, was denn nun hat der Mech die Teile außen oder innen
Beim MEch sind die Jumjets nicht gepanzert, deswegen wollte ich das Zentral einrichten

Nicht gepanzert? Das stimmt nicht ganz. Beim Supernova liegen die Jets komplett in den Beinen und werden von der Beinpanzerung mit geschützt. Ansonsten gilt die Taktik, sich mit der gepanzerten Seite zu stellen.
Fedaykin schrieb:ansonsten wie sowas im Zweifellsfall aussehen kann, schau dir C &C Tiberien sun an.
Tut mir leid, aber das tue ich mir nicht an, wir wollten nichts mixen, sonst kommst du auch wieder mit Harry Potter. Aber ok, jetzt weiß ich wenigstens, wo du deine seltsame Idee her hast :D


Fedaykin schrieb:Dann deckt es sich prima mit dem Mech, warum das Teil heißer sein sollte als ein Mech ist zwar ein Rätsel, weil der Jumjet für Hindernisse ist marginal, Reaktorkühlung ist Identisch mit einem Mech,
naja kommt denn von dir was eigenes oder nur FASA und Heyne auszüge?
Heyne ist nur ein Verlag, wenn schon dann Fasa, weil BT die Grundlage ist. Ein Mech ist deshalb nicht heißer, weil er mehr Hitze sofort nach außen abgibt. Du willst alles nach innen verlegen die noch aufwendigere Kühlsysteme brauchen. Du erschaffst damit ein ineffektives Monstrum, was ständig mit Zwangsabschaltungen zu kämpfen hat. Und das war der Hauptnachteil. Ok die Besatzung kämpft dann noch in extra gekühlten Raumanzügen ... :D


melden
Anzeige
darksnow
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waffen/Krieg der Zukunft

09.08.2010 um 22:42
Wenn ihr schon von C&C schreibt, hier so werden denke ich heutzutage Panzer in Russland zerstört.



melden
darksnow
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waffen/Krieg der Zukunft

09.08.2010 um 22:59
Oder hier das ist auch guth, aber ich bin mir sehr sicher das man keine Flugzeuge mehr braucht um dies zu ermöglichen. da oben gibt es ja noch mehr!
Forscher der US Navy, der Marine der US-Streitkräfte, haben eine neue Methode entwickelt, die eine Kommunikation von Flugzeugen zu getauchten U-Booten ermöglichen soll.
http://winfuture.de/news,49667.html


melden

Waffen/Krieg der Zukunft

09.08.2010 um 23:25
Die Navy ist im Moment dabei, zusammen mit DARPA die Offensivkapazitäten ihrer Schiffe zu erneuern bzw. zu erweitern.

Zwie der laufenden Programme sind

ArcLight
ArcLight is a demonstration program to design, build and flight test a boost/glide vehicle capable of carrying a 100-200 pound payload over a 2,000 nautical miles range in approximately 30 minutes. The operational version of the boost/glide vehicle will be launched from a Mk 41 Vertical Launch System (VLS) compatible booster stack. Demonstration of this vehicle will make it possible to engage tactical, long range, time critical, threats.
http://www.darpa.mil/tto/programs/arclight/index.html

und die

Long Range Anti-Ship Missile (LRASM)
The Long Range Anti-Ship Missile (LRASM) program is investing in advanced component and integrated system technologies capable of providing a dramatic leap ahead in U.S. surface warfare capability, focusing on organic wide area target searches and discrimination in a network denied environment, innovative terminal survivability in the face of advanced defensive systems, and high assurance target lethality approaches. Specific technology development areas include robust precision guidance, navigation and control with GPS denial, multi-modal sensors for high probability target identification in dense shipping environments, and precision aimpoint targeting for maximum lethality. Component technologies will be developed, demonstrated, and integrated into a prototype demonstration weapon system. The program will result in high fidelity demonstration to support military utility assessment.
http://www.darpa.mil/tto/programs/lrasm/index.html

ArcLight dürfte eine sehr interessante offensive Kapazität zur Verfügung stellen, während man mit der LRASM nur Antischiff Kapazitäten nachholen würde, über die Russland schon mit Strobile, Sundburn und jetzt Sizzler verfügt.

Nur würde die LRASM natürlich das Neueste vom Neuesten sein. ;)

Beide Waffen werden verständlicherweise auf das Mk41 VLS System angepasst, wovon der Navy auf ihren Schiffen über 7800 Stück zur Verfügung stehen und entsprechend die BGM-109 Tomahawk ersetzen.


melden

Waffen/Krieg der Zukunft

10.08.2010 um 11:46
Sie haben das angenommen, um ein glaubwürdiges Szenario zu erstellen, in der Zukunft.
--------------------------------------

Nun , sagen wir mal Universumsintern glaubwürdig, das ist so wie eine Star Trek Folge die innerhalb der Gesetzte und Regeln des Star Trek Univerums glaubwürdig ist.

Real Glaubwürdig ist es deswegen noch lange nicht.


---------------
Du hast gemeint gibts nur in BT. und bunte Panzer gibts auch nicht in BT. Also du weißt sehr wenig von BT...
------------------------------

Schau nach in welchem Zusammenhang ich davon sprach, es geht um Tarnung, und du meintest ein MEch braucht keine Tarnung


-------------------------------
Tief genug fällt??? zwischen 5 und 12 Meter, wow das gabs in keiner einzige Story, dass dadurch der Fusionsreaktor freigelegt wurde.
-------------------------------------

Tja die Physik interessiert sich wenig für das was in Belletristik steht. Zumal die Mechs durch einen Fusionreaktor noch ganz andere Probleme hätten.


-----------------
Und bevor du mit Muni und Waffen wieder kommst: es wartet kein Mech, bis er sich abschießen lässt.
---------------------------------------------

Ist egal, eine DAvid Krokett reicht, es läuft es ist riesige man kann es Treffen.



----------------------------------------------------------------------
Ach das hast du jetzt? Das heißt wir haben nur noch eine Zukunft für ein halbes Jahrhundert.
--------------------
Nein aber ansonsten müsste der Tread in Unterhaltung, es ist immer noch der Sachbereich Technologie, ansonsten müsstest du deine Tollen Romandinge zumindest realen technologischen Entwicklungen anpassen.

back to topic


melden

Waffen/Krieg der Zukunft

10.08.2010 um 11:56
Tut mir leid, aber das tue ich mir nicht an, wir wollten nichts mixen, sonst kommst du auch wieder mit Harry Potter. Aber ok, jetzt weiß ich wenigstens, wo du deine seltsame Idee her hast
------------------

wieso ist das gleich in Grün, du berufst dich auf Fiktion , also darf ich das auch. Ansonsten wie gesagt müsstest du einen Battletech Tread aufmachen.


melden

Waffen/Krieg der Zukunft

10.08.2010 um 11:59
ArcLight dürfte eine sehr interessante offensive Kapazität zur Verfügung stellen, während man mit der LRASM nur Antischiff Kapazitäten nachholen würde, über die Russland schon mit Strobile, Sundburn und jetzt Sizzler verfügt.

Nur würde die LRASM natürlich das Neueste vom Neuesten sein.

Beide Waffen werden verständlicherweise auf das Mk41 VLS System angepasst, wovon der Navy auf ihren Schiffen über 7800 Stück zur Verfügung stehen und entsprechend die BGM-109 Tomahawk ersetzen.
----------------------------------------------------------

mmh, interessatn, insofern da es auf der Welt kaum noch andere BLue water Navis gibt.


melden

Waffen/Krieg der Zukunft

10.08.2010 um 15:40
Fedaykin schrieb:mmh, interessatn, insofern da es auf der Welt kaum noch andere BLue water Navis gibt.
LRASM wäre auf jeden Fall eine vernünftige Anschaffung.

Zerstörer der Arleigh-Burke-Klass verfügen zwar über sehr gute defensive Fähigkeiten bei Angriffen von Seezielflugkörpern, können aber offensiv nichts dagegenhalten.

Die Antischiffvariante des Tomahawks ist außer Dienst und seit Flight II verfügt man nicht mal mehr über die Harpoon.


melden

Waffen/Krieg der Zukunft

10.08.2010 um 17:04
@darksnow
Teslaspulen dürften zur Panzerabwehr ziemlich sinnlos sein, Stichwort Farradeyscher Käfig.
Ausserdem wäre es praktisch unmöglich eine Zielerfassung vorzunehmen, der Strom würde auf alles in Reichweite überspringen, was das Ding als Waffe vollends nutzlos macht.
Und letztenendes wären entsprechende Türme schon aus extrem hohen Entfernungen zu sehen, was sie bei einer Reichweite von maximal einigen Metern aufs äusserste verwundbar macht.


Zurück zum Thema.
Vermutlich wird die Infanterie wieder einen extrem hohen Stellenwert erhalten nachdem inzwischen in jedem noch so abgelegenen Ort RPGs im Dutzend gekauft werden können und Panzer dadurch immer verwundbarer werden.


melden

Waffen/Krieg der Zukunft

10.08.2010 um 18:30
@Larry08
LRASM wäre auf jeden Fall eine vernünftige Anschaffung.

Zerstörer der Arleigh-Burke-Klass verfügen zwar über sehr gute defensive Fähigkeiten bei Angriffen von Seezielflugkörpern, können aber offensiv nichts dagegenhalten.

Die Antischiffvariante des Tomahawks ist außer Dienst und seit Flight II verfügt man nicht mal mehr über die Harpoon.
---------------------------------------------------------------

ich denke die Kosteneinsparung bei klassische Schiffsbewaffnung folgert eher aus einer wie ich finde doch recht einseitigen auslegung der Marien auf Trägeroperationen.

Gut es erscheint logisch das alle Offensiven Aktionen seitens der Marineflieger erfolgt. Nur setzt das voraus das die USA immer Träger dabei haben. Und es schränkt die flexibilität der einzelnen Schiffstypen natürlich ein. Von daher scheint sich bei der Navy jetzt endlich mal einer durgesetzt zu haben.


@AtheistIII


--------------------------
Vermutlich wird die Infanterie wieder einen extrem hohen Stellenwert erhalten nachdem inzwischen in jedem noch so abgelegenen Ort RPGs im Dutzend gekauft werden können und Panzer dadurch immer verwundbarer werden
--------------------------------------------------------


Den Trend sieht man ja seit 1973, obwohl der Kampfpanzer nicht untergegangen ist, wie manch einer profezeite, jedoch verlor er seine alleinige Vormachtstellung auf dem Schlachtfeld, was zum Gefecht der verbundenen Waffen führte und zur Mech-Infantrie.

entwicklungen im Artelleriebereich werden den Klassischen Kampfpanzer wohl noch mehr einschränken, zumindest als Solowaffe


http://www.youtube.com/watch?v=NtmVCvT7MOM


melden
darksnow
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waffen/Krieg der Zukunft

10.08.2010 um 18:36
@AtheistIII
AtheistIII schrieb:Teslaspulen dürften zur Panzerabwehr ziemlich sinnlos sein, Stichwort Farradeyscher Käfig.
Naja das will ich mal nicht behaupten oder haben Panzer üblicherweise schon eine Erdungsstange mit Ausgleichspotential an Board, was sie mal so mir nichts dir nichts unterwegs in die Erde schlagen können? Ich glaube das wurde ein paar Beiträge vorher schon bei Hubschraubern angeschprochen.
AtheistIII schrieb:Ausserdem wäre es praktisch unmöglich eine Zielerfassung vorzunehmen, der Strom würde auf alles in Reichweite überspringen, was das Ding als Waffe vollends nutzlos macht.
Naja, so wie die Teile aussehen wurde da ziemlich gut herumexperimentiert um evtl. eine Zielerfassung mit einzubauen. Vieleicht hat man auch wie in einem Minenfeld vorher was ausgelegt was die Sache auf Bereiche erweitert, so in etwa wie bei Haarp und Chemtrails. Oder man kann gewöhnliche ähm, Lagen wie zB. Seen (Regenbogeneffekt) ansteuern.
AtheistIII schrieb:Und letztenendes wären entsprechende Türme schon aus extrem hohen Entfernungen zu sehen, was sie bei einer Reichweite von maximal einigen Metern aufs äusserste verwundbar macht.
Ich denke mal mit dem richtigen Magnetfeld und anderweitiger Abfangstationen kann man dies verhindern das etwas zu nah einschlägt. Außerdem denke ich da wieder an Automatisierte Bunkerstationen die im Notfall aus der Erde fahren (Wie heißen die Teile?).

Außerdem hat Russland im Notfal noch Methanfelder ;(


melden

Waffen/Krieg der Zukunft

11.08.2010 um 10:18
@darksnow
darksnow schrieb:Naja das will ich mal nicht behaupten oder haben Panzer üblicherweise schon eine Erdungsstange mit Ausgleichspotential an Board, was sie mal so mir nichts dir nichts unterwegs in die Erde schlagen können?
Soweit ich weiss benötigen Farradaysche Käfige keine Erdungsstange, auch ein Flugzeug kann z.B. einen Blitzeinschlag ohne weiteres verkraften (wobei ich mich allerdings nicht für die Bordcomputer verbürgen würde)
darksnow schrieb:um evtl. eine Zielerfassung mit einzubauen.
Wie soll das funktionieren?
Das Ding ist einfach so stark aufgeladen das alles was in die Nähe kommt ordentlich was gebrazzelt kriegt, da kann man keine Zielerfassung einbauen.
darksnow schrieb:Vieleicht hat man auch wie in einem Minenfeld vorher was ausgelegt was die Sache auf Bereiche erweitert
Naja, es wäre ein äusserst Energieauwändiges Minenfeld das ausserdem noch aus mehreren Kilometern Entfernung zu entdecken und mittels einem an einem Panzer angebrachten Blitzableiter abzuwehren ist (sollte der erwähnte Farradaysche Käfig tatsächlich nicht greifen).
darksnow schrieb:Oder man kann gewöhnliche ähm, Lagen wie zB. Seen (Regenbogeneffekt) ansteuern.
Wie meinst du das?
darksnow schrieb:Ich denke mal mit dem richtigen Magnetfeld und anderweitiger Abfangstationen kann man dies verhindern das etwas zu nah einschlägt.
Nein kann man nicht.
Bislang existiert kein Hardkillsystem das nicht zu überlasten ist und Softkillsysteme wehren für gewöhnlich nur gelenkte Munition ab.
Wobei man sagen muss das Magnetschilde schon wieder sehr stark SciFi sind, zumal die Elektrische Aufladung der Spule auch jedes Magnetfeld in der Nähe beeinflussen würde
darksnow schrieb:Außerdem denke ich da wieder an Automatisierte Bunkerstationen die im Notfall aus der Erde fahren (Wie heißen die Teile?).
ich hab keine Ahnung was du meinst.
Falls du davon sprichst die Spulen im Boden zu versenken und bei Feindannäherung auszufahren, das würde den ganzen Spass noch einmal richtig teuer machen, und dann wird notfalls ein besonders gesichertes Fahrzeug als Späher verwendet, wenn dann so ein Teil aus dem Boden kommt wird es von den nachfolgenden Einheiten neutralisiert.


melden

Waffen/Krieg der Zukunft

11.08.2010 um 13:33
Es gibt die Idee, dass man Soldaten Tarnkappen gibt, mit denen sie mit der Umwelt verschmelzen also quasi unsichtbar werden. Daran wird zur Zeit stark gearbeitet...


melden

Waffen/Krieg der Zukunft

11.08.2010 um 17:15
Eine Art Camäleoneffekt, ja, das würde die Infantrie aufwerten.


ABer steleln wir uns die Frage welche Art von Krieg in der Zukunft überhaupt stattfinden wird?

es ist unwahrscheinlich das die Supermächte aufeinander eindreschen. Und derere werden es in Zukunft mehr, China und Indien werden zusammen mit Russland EU, und USA die Geschicke der Welt bestimmen. Eventuell auch noch Brasilien.


melden
tingplatz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waffen/Krieg der Zukunft

11.08.2010 um 20:01
Fedaykin schrieb:wieso ist das gleich in Grün, du berufst dich auf Fiktion , also darf ich das auch. Ansonsten wie gesagt müsstest du einen Battletech Tread aufmachen.
Ich beruf mich auf ein ganz bestimmtes Szenario, um eine Waffe konzeptionell zu diskutieren und mixe nichts wie du aus Eigenbau und Fremdszenario was zusammen. Damit wird man automatisch unsachlich. Und Zukunft ist fiktiv, da braucht man keinen Sonder-Thread aufmachen.


melden

Waffen/Krieg der Zukunft

12.08.2010 um 11:29
Ach gibt es doch auf, du berufst dich auf BAttlletech von mir aus auch auf das Battletech Scenario, aber das ist FIktiv, und setzt Fiktive Technologien ein.


und die Zukunft ist sicherlich Fiktiv aber abschätzbar bis zu einem Gewissen grad, deswegen liegt der Schwerpunkt hier ja auch nicht welche Waffen und Kriege es im jahr 10000 AD gibt.
sondern auf eine Entwiclkung der nächsten 50 Jahre. Und Trends ausgehend von Heute.

tja Battlemechs stehen jedenfalls nirgendwo auf dem Programm. Sogar in Battletechforen ist man sich ziemlich einig das Mechs keinen Sinn machen jenseits des Battletech Scenraios.


melden
tingplatz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waffen/Krieg der Zukunft

12.08.2010 um 14:08
Fedaykin schrieb:tja Battlemechs stehen jedenfalls nirgendwo auf dem Programm. Sogar in Battletechforen ist man sich ziemlich einig das Mechs keinen Sinn machen jenseits des Battletech Scenraios.
Da hast du sicher nur das rausgelesen, was dir in den Kram passt. Ich bin da anders, ich muss keine Meinungen kopieren, weil man das Potential einfach begräbt, wenn man mit "Spielwaffen" argumentiert. Das LäuferKonzept hat eben Vorteile gegenüber Kettenfahrzeugen, die man irgendwann nutzen wird. Du kannst es dir eben nicht vorstellen, ich schon. Punkt.


melden

Waffen/Krieg der Zukunft

13.08.2010 um 18:37
Da hast du sicher nur das rausgelesen, was dir in den Kram passt. Ich bin da anders, ich muss keine Meinungen kopieren, weil man das Potential einfach begräbt, wenn man mit "Spielwaffen" argumentiert
-------------------------------------------

nein du must keine Meinungen kopieren du nimmst Romane. Untersuche Dinge wenigstens auf ihre Technische Machbarkeit


-----------------
Das LäuferKonzept hat eben Vorteile gegenüber Kettenfahrzeugen, die man irgendwann nutzen wird. Du kannst es dir eben nicht vorstellen, ich schon. Punkt
------------------------------------------

man wird es nutzten wir ich schrieb im Infantriesektor, aber nicht in dem Format wie Battletech.


melden
tingplatz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waffen/Krieg der Zukunft

13.08.2010 um 20:33
Fedaykin schrieb:nein du must keine Meinungen kopieren du nimmst Romane. Untersuche Dinge wenigstens auf ihre Technische Machbarkeit
Wenn du das aus heutiger Sicht machst, kommst du nicht weit. Machbarkeitsstudien kannst du nur machen, wenn die technischen Voraussetzungen stimmen und die gibts nun mal erst in einer spekulativen Zukunft wo alles möglich ist - außer Harry Potter.


melden
Anzeige

Waffen/Krieg der Zukunft

14.08.2010 um 18:55
Wenn du das aus heutiger Sicht machst, kommst du nicht weit. Machbarkeitsstudien kannst du nur machen, wenn die technischen Voraussetzungen stimmen und die gibts nun mal erst in einer spekulativen Zukunft wo alles möglich ist
------------------------------

klassischer irrglaube alles ist in Zukunft machbar ist, aber damit beantwortest du auch die Frage warum wir hier nicht über MEches Diskutieren, weil der Zeitraum keinen Sinn macht, sonst könnte wir auch über die Luftwaffe im Jahre 20000 AD spekulieren.



http://www.scifi-forum.de/science-fiction/scifi-allgemein/34167-mechas-sinn-22.html


auf den Letzten Seiten sieht man warum unter gleichen Technischen Vorausetzungen Mechas immer noch keinen Sinn machen. Und dort geht es um die Gundam Teile die von den "Fähigkeiten" noch extremer sind als die Battletech teile.


melden
95 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden