weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Waffen/Krieg der Zukunft

556 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, Waffen, Zukunfgt

Waffen/Krieg der Zukunft

11.08.2009 um 15:34
Das ist wahr, dennoch glaube ich, dass die Angst vor solchen Waffen viel zu groß ist, als dass sie eingesetzt werden.

Japan hat doch gezeigt, wies geht...


melden
Anzeige

Waffen/Krieg der Zukunft

11.08.2009 um 15:47
Arikado schrieb am 02.08.2009:Ich hoffe auch nicht, dass ein Staat je solche Waffen entwickeln oder gar einsetzten wird.
Soweit ich weiß wird es aber sehr wohl entwickelt. Allerdings heißt es dazu man würde es aus defensiven Gründen erforschen.

Kurz gesagt, man entwickelt verschiedenste biologische Waffen und entwickelt dann dagegen auch Gegenmittel bzw. forscht allgemein daran um im Falle eines Einsatzes sich bestmöglich dagegen zu verteidigen.

Vernünftig ist es ja irgendwie, aber diese Forschung erlaubt letzendlich nicht nur defensive Methoden.


melden
Nichtmensch
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waffen/Krieg der Zukunft

11.08.2009 um 16:18
Lightstorm schrieb:Soweit ich weiß wird es aber sehr wohl entwickelt. Allerdings heißt es dazu man würde es aus defensiven Gründen erforschen.

Kurz gesagt, man entwickelt verschiedenste biologische Waffen und entwickelt dann dagegen auch Gegenmittel bzw. forscht allgemein daran um im Falle eines Einsatzes sich bestmöglich dagegen zu verteidigen.
Das ist mir klar, allerdings denke ich nicht dass man sie sobald einsetzen wird, denn wenn man sie einsetzt, könnte ein anderer Staat diese Waffen bzw. ähnliche Waffen jederzeit gegen einen selber einsetzen, davor hat man viel zu viel Angst.


melden

Waffen/Krieg der Zukunft

13.08.2009 um 13:49
War das nich auch der Grund, warum die regulären Armeen (zumindest in Europa) weitgehend im WK2 auf Bio- und Chemiewaffen verzichtet haben? Weil im ersten Weltkrieg war ja Chlor und Senfgas noch das Nonplusultra.


melden
Nichtmensch
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waffen/Krieg der Zukunft

21.08.2009 um 18:14
GilbMLRS schrieb am 13.08.2009:War das nich auch der Grund, warum die regulären Armeen (zumindest in Europa) weitgehend im WK2 auf Bio- und Chemiewaffen verzichtet haben? Weil im ersten Weltkrieg war ja Chlor und Senfgas noch das Nonplusultra.
Davon weiß ich nichts, allerdings kann ich mir das gut vorstellen.


melden

Waffen/Krieg der Zukunft

22.08.2009 um 16:52
@GilbMLRS
GilbMLRS schrieb am 13.08.2009:War das nich auch der Grund, warum die regulären Armeen (zumindest in Europa) weitgehend im WK2 auf Bio- und Chemiewaffen verzichtet haben? Weil im ersten Weltkrieg war ja Chlor und Senfgas noch das Nonplusultra.
Gebracht hat das Zeugs nicht viel. Die Engländer haben das Gas nur widerwillig eingesetzt, aber erst nachdem die Deutschen diese "feige" Waffe als Erste verwendet haben. Kriegsentscheidend war der Kram wohl nicht, aber die von den Gasen versehrten Soldaten starben natürlich in vielen Fällen einen unvorstellbar schmerzhaften Tod. Bei manchen Gasen dauerte der Todeskampf mehrere Wochen.

Im Zweiten Weltkrieg hatte man zwar schon weitaus "effektivere" Gase, man war sich aber auf allen Seiten auch bewusst, dass der Feind diese Mittel auch hat und man durch diesen Einsatz nichts gewinnen kann.

Gase spielen aber natürlich immer noch eine (kleine) Rolle bei der ganzen Kriegsspielerei und dass auf dem Gebiet immer noch geforscht wird, konnte man ja zum Beispiel bei der Geiselnahme im Moskauer Dubrowka-Theater sehen, wo ein Gas bei der Befreiung eingesetzt wurde.

Emodul


melden
Fluktuation8
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waffen/Krieg der Zukunft

13.09.2009 um 11:40
Hier mal etwas, das mir gestern per Mail reingeflattert ist:

Energy Matter Conversion Corp., (EMC2)*, Santa Fe, N.M., is being awarded a $7,855,504 cost-plus-fixed-fee contract for research, analysis, development, and testing in support of the Plan Plasma Fusion (Polywell) Project. Efforts under this Recovery Act award will validate the basic physics of the plasma fusion (polywell) concept, as well as provide the Navy with data for potential applications of polywell fusion.

Hi-Shear Technology Corp.*, Torrance, Calif., is being awarded a $13,451,525 firm-fixed-price, indefinite-delivery/indefinite-quantity contract for the MK 58 Mod 1 Acoustic Firing Device.


melden

Waffen/Krieg der Zukunft

18.09.2009 um 16:30
(hauptsächlich zu den sachen auf der letzten seite)
ich würde sagen: der 3. weltkrieg wird definitiv ein atomkrieg sein, und ich denke, er wird dadurch ausgelöst werden, dass irgend ein instabieler oder durch islamischen extremismus gefährdeter staat (ich denke dabei eher an pakistan, als an den iran) einen nuklearen schlag gegen seine unmittelbaren feinde (im falle pakistans warscheinlich indien) führt. das würde dann in einem vergeltungsschlag der inder und der nato resultieren, worauf z.b. china, nordkorea oder russland (mit dem argument die nato angriffe würden ihre sicherheit gefährden) langstreckenraketen auf die usa und alle länder mit nato-atomwaffen-stützpunkten abfeuerten. was sich daraus ergäbe muss ich denke ich nicht näher erläutern als mit einem wort: "Overkill".


melden
Nichtmensch
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waffen/Krieg der Zukunft

18.09.2009 um 20:15
@sinthoras

Auch liegt ein Konflikt zwischen Indien und China derzeit sehr nahe, die Lage spitzt sich immer weiter zu, da es sehr viele umstrittene Grenzen zwischen China und Indien gibt, und Indien immer wieder Soldaten dort hin verlagert.
Und mit wem sich Russland dann verbünden würde, dürfte klar sein.
Lediglich die Abhängigkeit von vielen Staaten zu den Handelswaren von China macht mich stutzig.


melden

Waffen/Krieg der Zukunft

18.09.2009 um 21:07
ich bezweifele, dass sich daraus eine ernstzunehmende gefahr für die weltweite sicherheit ergibt. dazu sind beide staaten zu eng mit einander und mit ihren westlichen verbündeten verwoben.

@Nichtmensch


melden
Nichtmensch
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waffen/Krieg der Zukunft

18.09.2009 um 21:17
@sinthoras

Im asiatischen Raum herrschen aber durchaus Spannungen.


melden

Waffen/Krieg der Zukunft

18.09.2009 um 21:21
das ist durchaus richtig und wurde von mir auch nich angezweifelt, @Nichtmensch.


melden

Waffen/Krieg der Zukunft

18.09.2009 um 21:21
*nicht

@Nichtmensch


melden
Nichtmensch
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waffen/Krieg der Zukunft

28.09.2009 um 12:18
"AK47 Hersteller OAO Izhmash droht Konkurs
Der russische Waffenproduzent OAO Izhmash ist offenbar Pleite und ein Gericht in Russland entscheidet in Kürze über einen Insolvenzantrag. Grund dafür sind unbezahlte Rechnungen.

Die Firma produziert seit 1947 das russische Sturmgewehr AK47, welches die am meisten verkaufte Waffe der Welt ist.

Die Kalaschnikow wird derzeit noch in über 80 Ländern der Welt eingesetzt."


Wundert mich schon etwas.


melden
dpcc95
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waffen/Krieg der Zukunft

29.09.2009 um 14:57
Laser sind die Waffen der Zukunft: Laser sind unsichtbar (momentan) können im Weltall verwndet werden und gibt es schon .
Und zwar eine modifizierte Version der Boeing 747 die am rumpf einen Laserapperat besitzt.


melden

Waffen/Krieg der Zukunft

30.09.2009 um 19:54
Tja das Projekt wurde eingestellt, genau wie SDI

und auch der Letzte ABM anlauf jetzt wohl erstmal am Ende ist.


melden

Waffen/Krieg der Zukunft

30.09.2009 um 22:12
Atomkrieg wird es keinen geben ! Die Lànderrein sind zu wichtig und müssen ausgebeutet werden. ! Der Panzer, Helis und Spycyborgs werden eine Große Rolle spielen.


melden

Waffen/Krieg der Zukunft

30.09.2009 um 22:37
dpcc95 schrieb:Laser sind die Waffen der Zukunft: Laser sind unsichtbar (momentan) können im Weltall verwndet werden und gibt es schon .
Und zwar eine modifizierte Version der Boeing 747 die am rumpf einen Laserapperat besitzt.
@dpcc95




Multiband Infrarot Laser zur Abwehr von Raketen mit IR-Suchkopf gibt es schon länger , derzeit werden Systeme dieser Art auch an zivielen Flugzeuge verbaut .


Falls du das Airbone Laser System (auf B 747-400F) meinst . Hier wurde im August erstmalig eine Rakete mit Laser ( jedoch mit niedriger Energie ) erfasst .
Nächster Schritt soll wohl sein , mit dem Hauptlaser eine Rakete zu zerstören .
Das Projekt an sich wurde jedoch heruntergestuft .


melden

Waffen/Krieg der Zukunft

07.10.2009 um 14:13
also weder der ABL noch der ATL sind tot. hier mal ein video vom august diesen jahres:



der laser hat momentan eine leistung von etwa 1kw über 5 sekunden und wurde hier von einer fliegenden c130 aus gegen eine stationäres ziel eingesetzt. da geht also noch deutlich was :)


melden
Anzeige

Waffen/Krieg der Zukunft

09.10.2009 um 07:48
Gibt ein gutes Buch zu dem Thema: Die kommenden Kriege von Andreas Zumach.


melden
279 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden