weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Waffen/Krieg der Zukunft

556 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, Waffen, Zukunfgt
dosbox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waffen/Krieg der Zukunft

26.07.2009 um 23:41
Die Linke versucht sich gerade mit dem Abschaffen von Atomwaffen zu profilieren. Dazu muss man ihnen sagen, dass sie wenn, dann die ersatzlose Abschaffung fordern müssten, denn ein Abschaffen historischer Nukleartechnik wird nur dazu führen, dass der grobe, umweltschädliche Atomwaffenschrott gegen verfeinerte Strahlen- und Partikelwaffen ersetzt werden, die keine unangenehmen Begleiterscheinungen, wie radioaktiven Fallout und jahrtausendelange Vergiftung verursachen.


melden
Anzeige

Waffen/Krieg der Zukunft

26.07.2009 um 23:44
@dosbox
meinst du mit "die Linke" die Linkspartei oder generell die Linken weltweit?


melden
dosbox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waffen/Krieg der Zukunft

26.07.2009 um 23:46
Anscheinend waren es die Schreckszenarien einer drohenden Unbewohnbarkeit der Erde, die dazu führten, dass es nicht zum tausendfachen Overkill kam. Der Wechsel auf physikalisch ausgefuchstere Nuklearsysteme ohne die nachhaltigen Folgen, wie dazu führen, dass man sich dieser Technologie leichtfertig bedienen wird. Da ist die Neutronenbombe, die vor allem Lebewesen tötet und die Infrastruktur weitgehend unbehelligt lässt. Waffenlaser werden eingeführt, neuartige Fusionsbomben und das Aufpumpen von Hafnium mit purer Energie könnte ebenfalls die Atombombe beerben. Ein Gramm aufgeladenes Hafnium verhalten sich dabei wie mehrere Kilo TNT.


melden
dosbox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waffen/Krieg der Zukunft

26.07.2009 um 23:47
@stahlschlag

Die Linke im deutschen Bundestag. Ich habe deren Channel bei Youtube abonniert.


melden

Waffen/Krieg der Zukunft

26.07.2009 um 23:50
Ok aber was bringt es wenn die Linke sich gegen Atomwaffen ausspricht wobei die doch wenn dann nur Macht in deutschland hätten und Deutschland als Staat hat keine Atomwaffen. Also ist das doch völlig weltfremder Stuss den die dann sagen...


melden
Nichtmensch
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waffen/Krieg der Zukunft

27.07.2009 um 13:29
stahlschlag schrieb:Ok aber was bringt es wenn die Linke sich gegen Atomwaffen ausspricht wobei die doch wenn dann nur Macht in deutschland hätten und Deutschland als Staat hat keine Atomwaffen.
Eben.
Das bringt überhaupt nichts.


melden

Waffen/Krieg der Zukunft

27.07.2009 um 21:24
der dritte weltkrieg wird zwangsläufig ein atomkrieg sein
---------------------------

nein, nur wenn Beide konfliktparteien über genügend Atomwaffen verfügen.

dAs ist aber nicht bedingung für einen Weltkrieg.


melden
mcmööp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waffen/Krieg der Zukunft

27.07.2009 um 21:25
2 parteien in entsprechender größe hätten immer genug a-waffen

ansonsten zwei länder ungleich weltkrieg ;)


melden

Waffen/Krieg der Zukunft

27.07.2009 um 22:07
Wenn dem Ganzen eine umfangreiche Gebietsreform vorangeht...dann schonn!


melden

Waffen/Krieg der Zukunft

28.07.2009 um 13:14
Der 3. Weltkrieg muss ganz sicher kein Atomkrieg sein und Atomwaffen könnten irgendwann unnütz werden.

Grundlage für diese beiden Behauptungen ist die Möglichkeit das irgendwann tatsächlich ein Raketenabwehrschirm entwickelt wird der alle anfliegenden Atomraketen vom Himmel holt.

Probleme könnte es halt nur nuch geben, wenn nur ein Land/Fraktion über diesen Abwehrschirm verfügt. Dann könnte man natürlich den Gegner mit Atomwaffen platt machen ohne Angst zu haben selbst getrofffen zu werden.

Allerdings würde es dann auch nicht mehr zu einem großen Einsatz von Atomwaffen mit großer Sprengkraft kommen.


melden
Nichtmensch
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waffen/Krieg der Zukunft

28.07.2009 um 13:28
Larry08 schrieb:Der 3. Weltkrieg muss ganz sicher kein Atomkrieg sein und Atomwaffen könnten irgendwann unnütz werden.
Das kommt sehr stark darauf an, wann der 3. Weltkrieg stattfinden wird.
Wenn er in naher Zukunft stattfindet (was ich natürlich nicht hoffe) dann könnte es gut sein, dass es ein Atomkrieg wird, allerdings, wenn er erst 2150 ausbricht, dann bezweifle ich einen Atomkrieg.


melden

Waffen/Krieg der Zukunft

28.07.2009 um 13:54
Nen Raketenschutzschirm is nich das Ende der Entwicklung....der Bau von Burgen hat nur zur Entwicklung immer stärkerer Kanonen geführt und das Radar wurde auch schon bei Zeiten durch Düppel getäuscht, ebenso kann man einen Raketenabwehrschirm mit tausenden Täuschkörpern verwirren, irgendwann sind alle Abwehrraketen verschossen.


melden

Waffen/Krieg der Zukunft

29.07.2009 um 19:01
ansonsten zwei länder ungleich weltkrieg
-----------------------

Wer sagt denn 2 Länder? Für einen Weltkrieg braucht es eh mehr als 2 Länder.


melden
Nichtmensch
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waffen/Krieg der Zukunft

01.08.2009 um 09:16
GilbMLRS schrieb am 28.07.2009:Nen Raketenschutzschirm is nich das Ende der Entwicklung....der Bau von Burgen hat nur zur Entwicklung immer stärkerer Kanonen geführt und das Radar wurde auch schon bei Zeiten durch Düppel getäuscht, ebenso kann man einen Raketenabwehrschirm mit tausenden Täuschkörpern verwirren, irgendwann sind alle Abwehrraketen verschossen.
Eben, bessere Abwehrsysteme bedeuten bessere Angriffssysteme.


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waffen/Krieg der Zukunft

01.08.2009 um 22:48
Ein wichtiger Punkt, der jetzt mit der Waffentechnologie nichts zu tun hat, aber trotzdem ziemlich wichtig ist und auch immer wichtiger wird, ist die "Medienfront".


es ist bestandteil des kriegs, ein unterschätzter, sehr wichtiger und kann als "waffe in händen des kriegsherren" gesehen werden. der "infowar" hat seit jeher grosse bedeutung und hat in der ersten hälfte des 20. jahrhunderts, mit dem propagandakrieg des 1. WK und der vervollkommenden propagandamaschine der nazis an momentum gewonnen und heute, mit der omnipräsenten informationsbeschallung des bürgers, einen zenit erreicht.

"der krieg in den köpfen". ein gutes und bekanntes bsp.: temudschin hat reiter in die verfeindete städte gesandt, mit dem auftrag gerüchte von greueltaten der mongolischen horden unter die menschen zu bringen und die blanke vorstellung von unvorstellbarer grausamkeit tat seine wirkung. städte wurden kampflos eingenommen und eigene kräfte geschont.

einzig mit "information" und ohne direkte anwendung von waffengewalt den feind zu demoralisieren, zur aufgabe zu bewegen, unterstützung der kämpfenden durch zivilbevölkerung zu mindern, verfeindete zu verbündeten zu machen, zu desinformieren, wird seit ewigkeiten praktziert. es ist einer der hauptzweige der kriegsführung, die, wenn vernachlässigt, durch kein noch so effektives ballistisches waffensystem ausgeglichen werden kann und einen wertvollen teil-sieg kosten kann.


melden
Helghast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waffen/Krieg der Zukunft

02.08.2009 um 02:07
@sator

hängt aber davon ab ob man der info traut...


melden

Waffen/Krieg der Zukunft

02.08.2009 um 02:19
Ich sehe in biologischen und chemischen Waffen eine grössere Gefahr als in Atomwaffen. Man könnte z. B. eine biologische Waffe (ein Virus) schaffen, welches sämtliche Lebewesen zur Strecke bringt. Eine Atombombe bringt nie alle Lebewesen um.


melden
Nichtmensch
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waffen/Krieg der Zukunft

02.08.2009 um 14:00
Arikado schrieb:Ich sehe in biologischen und chemischen Waffen eine grössere Gefahr als in Atomwaffen. Man könnte z. B. eine biologische Waffe (ein Virus) schaffen, welches sämtliche Lebewesen zur Strecke bringt. Eine Atombombe bringt nie alle Lebewesen um.
Ich denke nicht, dass ein Staat jemals solche chemischen/biologischen Waffen, wie du sie beschreibst, einsetzt.
Wieso auch? Man will doch nicht eine ganze Bevölkerung zur Strecke bringen, womöglich können dann ja auch die eigenen Bürger dran glauben, weil eine andere Nation es ihm gleich tut.


melden

Waffen/Krieg der Zukunft

02.08.2009 um 16:30
@Nichtmensch

Ich hoffe auch nicht, dass ein Staat je solche Waffen entwickeln oder gar einsetzten wird. Wollte bloss sagen, dass biologische Waffen nicht zu unterschätzten sind bzw. sogar noch gefährlicher als atomare Waffen sind.


melden
Anzeige
Nichtmensch
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waffen/Krieg der Zukunft

11.08.2009 um 15:30
Arikado schrieb am 02.08.2009:Ich hoffe auch nicht, dass ein Staat je solche Waffen entwickeln oder gar einsetzten wird. Wollte bloss sagen, dass biologische Waffen nicht zu unterschätzten sind bzw. sogar noch gefährlicher als atomare Waffen sind.
Das ist wahr, dennoch glaube ich, dass die Angst vor solchen Waffen viel zu groß ist, als dass sie eingesetzt werden.


melden
173 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden