Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Verbesserung der Flugzeugsicherheit

143 Beiträge, Schlüsselwörter: Flugzeug

Verbesserung der Flugzeugsicherheit

21.04.2010 um 18:46
@roadricus


Mit dem Wissen von 9/11 vermutlich nicht. Vorher hätte man noch soweit spekulieren können dass die Maschine nur entführt werden soll.


melden
Anzeige

Verbesserung der Flugzeugsicherheit

21.04.2010 um 18:48
Stimmt, aber wenn du dich in die Situation hineinversetzt, das Gefühl, dass du in 20.000 Meter Höhe bist und jeden Moment die Maschine in Stücke gerissen wird und dann ein Funken Hoffnung. Ich glaube es würde oft mit einem Aufgeben enden.


melden

Verbesserung der Flugzeugsicherheit

21.04.2010 um 19:28
@roadricus


Ja aber nun eher weniger.Die wahrscheinlichkeit dass es nur ne Attrappe ist ,ist wohl höher als dass das Flugzeug nur entführt werden soll. Zumindest wenn man sich die letzten Vorfälle so ansieht.


melden

Verbesserung der Flugzeugsicherheit

21.04.2010 um 19:39
das Gefühl, dass du in 20.000 Meter Höhe bist

Womit fliegt man heutzutage? Höhenforschungsraketen? Der durchschnittliche Reiseflug findet in etwa 10 000 - 11 000 Metern statt.


melden

Verbesserung der Flugzeugsicherheit

21.04.2010 um 19:47
er meinte wahrscheinlich 20.000 fuss


melden

Verbesserung der Flugzeugsicherheit

21.04.2010 um 20:40
Selbst da sinds 30 000^^


melden

Verbesserung der Flugzeugsicherheit

21.04.2010 um 20:55
Gut aufgepasst, war nur ein Test :D


melden

Verbesserung der Flugzeugsicherheit

15.05.2018 um 16:01
Ich bin etwas schockiert darüber, wie leicht sich ein Leitwerk abrasieren lässt.
Ein Flügel eines A330 kollidierte mit dem Leitwerk eines A321. Ich erwartete, dass der Flügel hängenbleibt und dass das Leitwerk mit stärkeren Schrammen davonkommt – aber dass es sich gleich abrasieren lässt, stimmt mich schon nachdenklich, wie stabil sind denn Flugzeuge überhaupt?

https://www.aerotelegraph.com/airbus-a330-rasiert-leitwerk-eines-a321-ab

Auch Boeing Leitwerke halten nicht mehr aus. Ende März wurde an einer B737 bei einem ähnlichen Unfall das Leitwerk ebenfalls stark beschädigt.

http://www.haz.de/Nachrichten/Panorama/Uebersicht/Germania-Maschine-kollidiert-am-Boden-mit-Flugzeug


Auch mit Glasscheiben gab es in letzter Zeit Zwischenfälle:

Bei einer B737-700 riss eine der drei Glasschichten – die Maschine landete sicher.

https://www.aerotelegraph.com/landung-nach-riss-in-flugzeugfenster

Schlimmer ist dieser Zwischenfall (wurde schon in einem anderen Thread angeschnitten):
Während des Fluges brach die Cockpitscheibe(!) eines A319. Mich wundert es, dass die Piloten bei diesem Wind das Flugzeug steuern und landen konnten.

https://www.aerotelegraph.com/a319-von-sichuan-airlines-verliert-cockpitfenster


Ich möchte niemanden Angst machen, oder behaupten, dass Fliegen unsicherer wird, aber nachdenklich machen solche Zwischenfälle schon…..


melden

Verbesserung der Flugzeugsicherheit

26.07.2018 um 10:42
Es kommt immer wieder vor, dass Akkubetriebene Geräte von Passagieren mitten im Flug zu brennen beginnen.
Airlines klären Passagiere zwar auf, aber verbieten traut es sich keine Fluggesellschaft.

Ich brauche im Flugzeug keine Bordunterhaltung, deshalb verstehe ich es absolut nicht, warum einige Passagiere nicht einmal für einige Stunden auf ihr Handy verzichten können.

Mein Vorschlag: die Airline sammelt beim Boarding alle Akkugeräte und gibt sie in eine brandsichere Box. Nach der Landung bekommt jeder sein Gerät zurück.

Aber das ist wieder einmal zu viel Arbeit für die Crew und die Passagiere sind auch nicht damit einverstanden. Dann müsste auch noch geklärt werden, wer den Schaden übernimmt, falls ein Gerät in dieser Box brennt und dadurch andere zerstört.

Also bleibt wieder einmal alles so wie es ist – da soll noch einer behaupten, dass Sicherheit an erster Stelle ist.
https://www.aerotelegraph.com/powerbank-faengt-an-bord-von-lufthansa-a340-feuer


melden

Verbesserung der Flugzeugsicherheit

26.07.2018 um 11:52
@FerneZukunft
Wieviele Smartphones / Tablets fliegen täglich mit den Passagieren durch die Gegend?
Wieviele davon gehen in Flammen auf?

Risikomanagement heißt das Zauberwort.

Wer sein Unfallrisiko minimieren will, darf nicht aus dem Haus gehen, ... obwohl, passieren nicht im Haushalt die meisten Unfälle?

Spaß beiseite. Das Flugzeug ist immernoch das sicherste Verkehrsmittel.


melden

Verbesserung der Flugzeugsicherheit

26.07.2018 um 14:06
@Spiff
So selten kommt es nicht vor, dass ein Akku brennt. (Nicht nur Handy – alle Geräte)

Aber Du hast schon recht, die Wahrscheinlichkeit ist gering, dass es genau im Flugzeug passiert, aber es gab schon mehrere Fälle.

Man vermutet, dass bei Flug MS804 ein brennendes I-Pad zum Absturz führte. Man konnte es zwar nicht zu 100% beweisen. Es lag direkt vor dem Avionikbereich. Hier befindet sich ein Großteil der Flugsteuerungs-Elektronik.

http://www.spiegel.de/panorama/egyptair-flug-804-ermittler-vermuten-feuer-als-absturzursache-a-1217224.html

https://www.aerotelegraph.com/flug-ms804-egypt-air-a320-cockpitfeuer-breitete-sich-schnell-aus
Es sollte wenigstens darauf geachtet werden, Akkugeräte nicht in der Nähe von wichtigen Systemen aufzubewahren.


melden

Verbesserung der Flugzeugsicherheit

03.08.2018 um 17:57
FerneZukunft schrieb am 26.07.2018:Ich brauche im Flugzeug keine Bordunterhaltung, deshalb verstehe ich es absolut nicht, warum einige Passagiere nicht einmal für einige Stunden auf ihr Handy verzichten können.
Ganz so simpel ist es nicht. Das Handy (Smartphone) ist inzwischen ein unverzichtbarer Begleiter. Kommunikationsmittel, Unterhaltung und Werkzeuge (Übersetzungssoftware, Navigation,...) in einem Gerät. Und so lange es einen Akku besitzt, kann dieser auch durchgehen.

Es ist ja nicht so, dass die Dinger bei jedem Flug anfangen zu brennen, also benötigt man eine entsprechende Risikobewertung und auch eine entsprechende Richtlinie. Hier zum Beispiel Lufthansa:
https://www.lufthansa.com/mediapool/pdf/60/media_727560.pdf
...
- Pro Person sind nur zwei Lithiumionen-Zellen oder -Akkus erlaubt, einschließlich Ersatzakkus.
- Es dürfen nicht mehr als zwei Ersatz-Lithiumionen-Zellen oder – Akkus mit einer Nennleistung von mehr als 100 Wh bis höchstens 160 Wh oder zwei Ersatz-Lithiummetall-Akkus für solche Unterhaltungselektronikgeräte nur im Handgepäck mitgeführt werden.
- Diese Akkus müssen einzeln gegen Kurzschluss geschützt sein
...
Oft haben die Passagiere aber mehr Akkus im (Hand-)Gepäck. Handy, Tablet, Powerbank, Fotoapparat, elektrische Zahnbürste und/oder Rasierer, andere „Spaßgeräte“,...


melden

Verbesserung der Flugzeugsicherheit

05.08.2018 um 06:27
Fichtenmoped schrieb:Das Handy (Smartphone) ist inzwischen ein unverzichtbarer Begleiter.
Auch ich möchte mein Handy nicht missen, trotzdem starre ich nicht - wie andere - den ganzen Tag drauf.

Im Flugzeug genieße ich jede Sekunde vom Flug, lausche den Geräuschen (Triebwerke, Fahrwerk, Klimaanlage, Anschnallton, Durchsagen,….) da denke ich auch bei einem 20 Std Flug nicht an ein Unterhaltungsgerät – ich ticke halt anders.

Ich glaube auch nicht, dass ein brennender Akku in der Passagierkabine zum Absturz führt (bei Flug MS804 lag es im Cockpit)
Eine gut geschulte Crew löscht einen Akku hoffentlich schnell genug.

Auch mir machen andere Sicherheitslücken größere Sorgen – wenn ich einmal mehr Zeit habe, schreibe ich darüber


melden

Verbesserung der Flugzeugsicherheit

05.08.2018 um 16:22
Es ist doch wie immer typisch. Alle wollen Sicherheit, aber niemand geht Kompromisse ein, man müsste ja auf Unterhaltungselektronik verzichten.

Man muss mal damit anfangen, dass die entsprechenden Akkus überhaupt erlaubt sind, obwohl es ein gewisses Risiko gibt.
Da erscheint es schon etwas widersprüchlich dass es in Flugzeugen nicht grundsätzlich etwas empfindlicher gehandhabt wird, als gegensätzliches Beispiel sei das mit den Flüssigkeiten genannt.

Entweder sind diese Akkus ein zu hohes Risiko oder eben nicht und man darf sich nicht wundern wenn etwas passiert.
Meiner Meinung nach wird völlig unangebracht darauf Rücksicht genommen, wie die Fluggäste auf sowas reagieren.
Es ist heute so selbstverständlich dass man überall hinfliegen kann, dabei ist es immer noch jedes Mal eine technisch gemeisterte Herausforderung, die trotz aller geringsten Wahrscheinlichkeit und der Wirtschaftlichkeit durchgezogen wird.
Das ist jedem Fluggast überhaupt nicht bewusst, und die wägen sich in dieser Selbstverständlichkeit.


melden

Verbesserung der Flugzeugsicherheit

05.08.2018 um 18:28
skagerak schrieb:Alle wollen Sicherheit
Jupp...irgendwie schon! Im Grunde genommen würde es mir aber auch schon reichen, wenn davon absehen würde, Flugzeuge ins verdammte Internet zu 'hängen'! Und wenn ich dann von solchen 'Fahrlässgkeiten' (um es nett auszudrücken! ò.ó) lese, geht mir glatt datt Messer in der Tasche auf!

so long


melden

Verbesserung der Flugzeugsicherheit

05.08.2018 um 19:46
ISquirrel schrieb:Und wenn ich dann von solchen 'Fahrlässgkeiten' (um es nett auszudrücken! ò.ó) lese, geht mir glatt datt Messer in der Tasche auf!
Stimmt, absolute Fahlässigkeit wenn ein Hacker mit seinem Handy auf ein FMC Schulungsprogramm welches auf seinem Compi installiert ist zugriff hat. Muss man sich mal überlegen, da hackt ein Hacker seinen eigenen Computer.

Spaß beiseite.

Hugo Teso hat ein Programm geschrieben womit er über sein Handy zugriff auf ein Schulungsprogramm für den Flugmanagementcompter (FMC), welches er auf seinen Laptop oder Heim-PC installiert ist, hat.
Sprich er "simuliert" die Möglichkeit über ACARS auf den FMC zugreifen zu können, bzw dem FMS Daten zu senden. Hugo Teso greift jedoch hierbei auf ein Schulungsprogramm zu, welches auf seinem Compi installiert ist.

In der Realität müsste er jedoch wissen, welche FMC im jeweiligen Flugzeug verbaut sind (3-4x redundant), welche Software installiert ist, wobei es bei einem Airliner immer so ist das mindestens 2 Computer in einem System verschiedene Software und Hardware aufweise. In der Realität müsste er erst einmal einen ACARS Betreiber hacken, um diesen nutzen zu können, wobei ACARS ohnehin permanent überlastet ist. Und selbst wenn man unterstellt das jemand über ACARS den FMC hackt, so ist die Steuereingabe des Piloten immer noch über die des FMC gestellt.

Und selbst dann, wenn jemand "Zugriff von Aussen" auf das FMS hat, was kann er dann machen? Und selbst wenn, dann macht der Pilot das Ding aus und was dann?

Oh, ich habe jemanden der auf ein Schulungsprogramm zugreift, oh wie fahrlässig.


melden

Verbesserung der Flugzeugsicherheit

05.08.2018 um 19:56
FerneZukunft schrieb am 15.05.2018:Ich bin etwas schockiert darüber, wie leicht sich ein Leitwerk abrasieren lässt. Ein Flügel eines A330 kollidierte mit dem Leitwerk eines A321. Ich erwartete, dass der Flügel hängenbleibt und dass das Leitwerk mit stärkeren Schrammen davonkommt – aber dass es sich gleich abrasieren lässt, stimmt mich schon nachdenklich, wie stabil sind denn Flugzeuge überhaupt?
Ein Seitenleitwerk ist nun einmal dazu da um im Kurvenflug Drehmomente auszugleichen oder um die Richtungsstabilität zu verbessern, nicht dazu da das man da gegen fährt.


melden

Verbesserung der Flugzeugsicherheit

05.08.2018 um 20:52
@ISquirrel
Um die Sicherheit der Technik mache ich mir weniger Sorgen, es geht mir eher um die Fluggäste. Sicherer und konsequent wäre es ja wenn Smartphone und co absolut verboten wäre während des Flugs, aber das will ja denn doch keiner mitmachen.
Es wäre selbstverständlich immer noch keine 100%‘ige Sicherheit, aber wo will man denn sonst anfangen? Geht ja letztlich im Extremfall auf die totale Überwachung hinaus, damit man auch ganz sicher sicher ist dass man ganz sicher ist. Es geht dann um Prioritäten, und das tangiert dann wiederum die individuelle Freiheit, totale Überwachung, oder ... ja was auch immer das Gegenteil bedeutet für jeden?


melden

Verbesserung der Flugzeugsicherheit

06.08.2018 um 17:09
berlinandi schrieb:Ein Seitenleitwerk ist nun einmal dazu da um im Kurvenflug Drehmomente auszugleichen oder um die Richtungsstabilität zu verbessern, nicht dazu da das man da gegen fährt.
Auch in der Luft sind Flugzeuge oft extremen Belastungen ausgesetzt. Neben Wetterkapriolen meine ich auch schwierige Fluglagen (Sturzflug, Vibrationen, Feuer,…) die zB durch technische Defekte entstehen.

Ich habe mir Flugzeuge robuster vorgestellt.

Ebenso war ich entsetzt, wie ein Schlepperfahrzeugbrand bei einem A340-300 ein riesen Loch verursacht hat.

https://www.aerotelegraph.com/lufthansa-untersucht-beschaedigten-airbus-a340

Ich denke mir, was geschieht, wenn in der Luft ein Feuer ausbricht und gleich einen derartigen Schaden verursacht?

Ich bin einfach entsetzt und es macht mich nachdenklich.

Selbstverständlich werde ich trotzdem immer wieder in einen Flieger steigen - geht überhaupt nicht anders, dafür liebe ich meine Babys viel zu sehr (Egal ob Riesen- oder Mini Baby)


melden
Anzeige

Verbesserung der Flugzeugsicherheit

06.08.2018 um 17:30
FerneZukunft schrieb:Ebenso war ich entsetzt, wie ein Schlepperfahrzeugbrand bei einem A340-300 ein riesen Loch verursacht hat.https://www.aerotelegraph.com/lufthansa-untersucht-beschaedigten-airbus-a340
Was hast du denn gedacht was so Aluminiumlegierungen oder das jeweilige Harz in den diversen Kunststoffen so an Schmelztemperaturen aufweisen?

Aluminium (unlegeirt) hat eine Schmelztemperatur von etwa 600 Grad Celsius, ein AlCuMg1 Legierung weißt Schmelztemperaturen 540 und 640 Grad Celsius auf, AlTi6 wird auch irgendwo bei 600 Grad liegen.

https://www.hug-technik.com/inhalt/ta/metall.htm

Und klar kann man bei der Innnenausstattung, den Verkleidungen, der Avionik, etc mit Feuerhemmenden Mitteln arbeiten, schützt die Struktur jedoch nur wenig wenn das Feuer außerhalb des Fliegers ausbricht.


melden
193 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden