Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

iPad, Tablet-PCs und Smartphones - Zukunft der Computernutzung?

191 Beiträge, Schlüsselwörter: Smartphone, Apple, iPhone, Ipad, Windows Phone, Fanboy

iPad, Tablet-PCs und Smartphones - Zukunft der Computernutzung?

12.04.2010 um 21:42
Vor ein paar Tagen habe ich einen Artikel gelesen, der aussagte, dass mit den normalen PCs (und Macs) nicht mehr das große Geld zu machen ist. Zumindest nicht, wenn man den unbedarften Privatuser anspricht. Vieles geht in Richtung "mobile computing", Google setzt verstärkt darauf und auch Microsoft versucht krampfhaft hier im Enduserbereich endlich Fuß zu fassen.
Vorne voran steht Apple, wieder haben sie ein "magisches und revolutionäres" Gadget auf den Markt gebracht - das iPad.

Unter Sources findet sich ein objektiver Testbericht dazu (also nichts für Apple-Fanboys!).

Doch sieht so die Zukunft aus? Wird der gute alte sperrige PC Vergangenheit im Privatbereich? Steht uns eine "mobile" Revolution bevor?

Ich denke, dass ist alles mehr oder weniger eine Blase. Es ist zwar ganz schön, mal fix im Zug oder sonst wo mal eben eine Information rauszusuchen oder mal einen kleinen Artikel zu lesen, aber ich denke nicht, dass unser alltäglicher Informationsbedarf von einem kleinen Gerät gestillt wird. Ich z.B. bevorzuge die gute altmodische Tageszeitung, dort finde ich die Informationen die mich interessieren. Mir ist ein Smartphone-Display zu klein, und selbst auf dem iPhone ist das lesen von längeren Texten eine Qual. Genauso wenig wäre ich bereit, den ganzen Tag einen Tablet-PC mit mir herumzuschleppen, nur um am Ende ein Buch oder eine Zeitung zu lesen, und nebenbei immer wieder hoffen zu müssen, dass der Akku noch reicht.
Aber auch zu Hause ziehe ich meinen normalen Laptop meinem Smartphone und auch dem iPhone vor. Es ist zwar schön, im Bett zu liegen und mal eben ein wenig zu surfen, aber was nützt es mir, wenn jeder kleinere Text eine Qual wird (besonders auf Touchscreens), Chatten zur Geduldsprobe und programmieren Utopie?
Mal davon abgesehen, dass produktives Arbeiten auf so kleinen Handhelden nicht möglich ist (auch auf einen iPad nicht).
Im Endeffekt ist es doch so: am Anfang ist jedes Gadget ganz hip und toll und meganützlich, doch irgendwann kehrt man zum normalen PC oder Mac zurück, weil man einfach nur genervt ist, zigtausend mal in eine Website herumzoomen zu müssen, oder das Schreiben einer E-Mail 3 mal so lange dauert.

So meine ich: nette Spielerei zum Angeben und für zwischendurch, doch im produktiven Einsatz mehr Fluch als Segen.

Was sagt ihr?

Greetings

MC Homer

Sources
http://www.faz.net/s/RubE2C6E0BCC2F04DD787CDC274993E94C1/Doc~EFD110F1ACAC7400F92CB703F34627775~ATpl~Ecommon~Scontent.htm...


melden
Anzeige

iPad, Tablet-PCs und Smartphones - Zukunft der Computernutzung?

12.04.2010 um 21:53
Naja, das Ipad ist da nicht unbedingt die Zukunft.

Geht eher in die Richtung Ultra-mobile devices, also so etwas wie ein Handy. Das Ipad ist dafür fast schon zu groß.

Und du verstehst das ja glaube ich falsch:

Die Geräte sollen die bestehenden ja nicht ersetzen, sondern neue Märkte erschließen.

Jeder hat einen Computer. Wenn du jetzt ein neues Modell auf den Markt bringst, und dann noch die ganzen Mitbewerber hast, der Markt ist gesättigt...tja, das ist nicht so toll.

Ein Markt der noch völlig unerschlossen ist, da kann man dann natürlich super Zuwachsraten generieren.

Und Bedarf an mobilen Geräten ist ja da, das hat man ja am Erfolg der Netbooks gesehen. Die kamen ja auch plötzlich aus dem Nichts.

PS: ich verwende eines von diesen neuen Gadgets und finde es super praktisch das mein Handy eine 24/7 Verbindung zum Inet hat. In dem Moment wo ich in meinen Kontakten eine neue Telefonnummer eintrage ist sie auch auf meinem Handy drauf - praktisch!

Während eines Telefonats Google Maps aufrufen oder Infos aus einer Mail weitergeben - praktisch!

Abends noch ein Ebook aus dem Netz ziehen und ein paar Seiten lesen - ich mags.

Und und und...

Die Smartphones von heute bieten echt viele Möglichkeiten.

Das Ipad dagegen ist ja für den mobilen Einsatz eigentlich garnicht gedacht. Dient ja mehr dazu im häuslichen Bereich die Lücke zwischen Notebook und Desktop-Rechner zu schließen, für mich ein Gerät ohne Auftrag.


melden

iPad, Tablet-PCs und Smartphones - Zukunft der Computernutzung?

12.04.2010 um 21:54
find das ipad brillant, aber solange es dermassen probleme mit flash hat, wird das ding sicher nicht angeschafft.


melden

iPad, Tablet-PCs und Smartphones - Zukunft der Computernutzung?

12.04.2010 um 21:54
Ich denke das jetzt schon sehr viel Internetnutzer auf Laptops umgestiegen sind, weil sie zum teil besser sind und mehr Leistung erzielen als die großen TowerPCs.
Aber die Zukunft sieht noch wieder anders aus, die Zukunft könnte z.B. so aussehen und das Ding gibt es schon.

http://www.youtube.com/watch?v=ieolCZBvKPQ


melden

iPad, Tablet-PCs und Smartphones - Zukunft der Computernutzung?

12.04.2010 um 21:56
@BlackPearl
die leistungsstärksten recher sind aber definitiv desktops bzw tower. laptops kommen da nicht ran.
letztens noch gesucht.

allerdings wird so ein laptop beim surfen auch nicht voll beansprucht, daher auch schon egal.
für highend games und foto- bzw. videoprogramme sollte es schon ein desktop- bzw. towerpc sein.


melden

iPad, Tablet-PCs und Smartphones - Zukunft der Computernutzung?

12.04.2010 um 22:19
Laptops sind natürlich leistungsschwächer.

Auch wieder nur ein neuer Trend:

Die Konsumenten wollten keine Riesen-Rechner mehr, also kaufen sie Notebooks. Ob sie es brauchen oder nicht, erstmal egal. Aber da ist der Markt auch schon ziemlich gesättigt.

Das Ipad finde ich verdammt rückständig, schon allein da es am Multimedia-Aspekt eigentlich vorbeientwickelt wurde.

Aber andere Hersteller sind mit vergleichbaren (und vor allem besseren) Produkten schon in den Startlöchern.

Ist aber imo nicht die Geräteklasse die the next big thing werden wird. Das wird eher die Evolution des Handys sein, und da wird es auch für die Mobilfunkbetreiber interessant.


melden

iPad, Tablet-PCs und Smartphones - Zukunft der Computernutzung?

12.04.2010 um 22:20
@BlackPearl
BlackPearl schrieb:Aber die Zukunft sieht noch wieder anders aus, die Zukunft könnte z.B. so aussehen und das Ding gibt es schon.
Das Ding existiert nur in der Phantasie. Da gibt es bei mir auch einges :)

it61952,1271103630,Microsoft-Courier


melden

iPad, Tablet-PCs und Smartphones - Zukunft der Computernutzung?

12.04.2010 um 22:24
@Comguard2

Ah stimmt, habs jetzt auch grad gesehen.

"Das Design des Gesture Cube sehen die Unternehmen als so schlicht und schön, dass er gleichzeitig als Skulptur den Wohnraum aufwerten könne. Freilich handelt es sich bisher nur um ein Konzeptgerät, dem ein realer Prototyp folgen könnte. Danach, dass er tatsächlich als Produkt umgesetzt wird, sieht es derzeit nicht aus. Allerdings soll er neue innovative Lösungen auf Basis der genutzten Technologie inspirieren."

Hab das Ding halt mal im fernsehen gesehen wo es erklärt wurde und dachte halt das es schon auf der Cebit vorgestellt werden soll.


melden

iPad, Tablet-PCs und Smartphones - Zukunft der Computernutzung?

12.04.2010 um 22:32
@BlackPearl

Ist ja eigentlich auch voll der unnütze Blödsinn.

Kann man sich jetzt schon sicher sein dass sich das nie durchsetzt, zu kompliziert gedacht.

Die einfacheren, bereits verfügbaren und damit auch besseren Tablets sind da besser.

Interessanterweise wird um das iPad ein Hype veranstaltet, obwohl viele andere Geräte herausgekommen sind die über wesentlich bessere technische Eigenschaften verfügen.

Wiedermal ein Beweis dafür dass sich nicht zwangsläufig das bessere Produkt durchsetzen muss. Wobei Apple auch bei den mobilen Geräten jetzt den Atem von Google zu spüren bekommt.

MS zieht es ja mehr in die Wohnzimmer.

Das ist es eben, irgendwann ist ein Unternehmen so groß dass es sich zwangsläufig neue Felder zur weiteren Expansion suchen muss.


melden

iPad, Tablet-PCs und Smartphones - Zukunft der Computernutzung?

13.04.2010 um 00:57
@Comguard2
Comguard2 schrieb:Das Ipad dagegen ist ja für den mobilen Einsatz eigentlich garnicht gedacht. Dient ja mehr dazu im häuslichen Bereich die Lücke zwischen Notebook und Desktop-Rechner zu schließen, für mich ein Gerät ohne Auftrag.
Das ist nicht richtig. Das IPad ist klar zwischen Note-/Netbook und Smartphone angesiedelt. Es ist mobil, aber sperriger als ein Smartphone und kann in Bezug auf echtes Arbeiten etwas mehr als ein Smartphone aber viel viel weniger als ein Note-/Netbook.


melden

iPad, Tablet-PCs und Smartphones - Zukunft der Computernutzung?

13.04.2010 um 06:58
für mich wäre das ipad z.b. ein gerät auf dem ich mobil fotos zeigen könnte. z.b. bei kunden zuhause oder unterwegs.


melden

iPad, Tablet-PCs und Smartphones - Zukunft der Computernutzung?

13.04.2010 um 09:36
@PetersKekse

Von Apple ist es aber als Wohnzimmergerät konzipiert. Um in der Küche eine Email abzufragen oder auf der Couch ein Ebook zu lesen.

Für den mobilen Einsatz außer Haus bieten sie ja wieder andere Geräte an.

@Tygo

Aber um Fotos zu zeigen reichen dann doch auch die billigeren Konkurrenzprodukte, die teilweise auch noch ein besseres Display haben.

Dafür brauchst du dann nicht unbedingt das Ipad.


melden

iPad, Tablet-PCs und Smartphones - Zukunft der Computernutzung?

13.04.2010 um 10:03
@Comguard2
jup seh ich ähnlich, bin allerdings ein macfan, mir würde auch ein günstigeres laptop reichen, würde aber nie auf mein macbook verzichten wollen ;)

allerdings beim ipad liegt noch zu viel im argen als das ich da zugreifen würde.


melden

iPad, Tablet-PCs und Smartphones - Zukunft der Computernutzung?

13.04.2010 um 10:22
@Tygo

Dann bist du der optimale markentreue Kunde - greifst zu obwohl du dich der Nachteile gegenüber Konkurrenzprodukten bewusst bist :D

Eigentlich sollte es für so edle Menschen wie dich ein persönliches Dankschreiben vom Vorstand geben :D


melden

iPad, Tablet-PCs und Smartphones - Zukunft der Computernutzung?

13.04.2010 um 11:13
@Comguard2
eben nich, ich greif ja nich einfach zu. :) mich stören am ipad zuviele punkte :P hab als arbeitssuchender eh keine kohle für derartigen luxuskram.


melden

iPad, Tablet-PCs und Smartphones - Zukunft der Computernutzung?

13.04.2010 um 11:48
http://www.stern.de/digital/computer/ipad-konkurrent-fuer-449-euro-neofonie-enthuellt-details-des-wepad-1557958.html

Gibt schon einen ganz ansehnlichen Nachbau aus Deutschland. Der Akkus scheint was schwächer zu sein, während die 10 Stunden (+) sich schon bestätigt haben. Zumindest wenn man den Beichten derer, die schon eins haben, glaubt. Ansonsten kann das Teil Flash, für den de es mag, hat dafür auch einen wohl schnelleren(?) Prozessor bekommen ;) Was das Display und die Eingabegenauigkeit angeht, muss man abwarten. Habe bisher Touch auf einem Samsung Handy (gruselig und nur mit Stift erträglich) dem Palm (gut) und dem iPod Touch (bisher das beste was mir unter die Finger kam). Falls das bei dem WePad ähnlich gut ist wie bei Apple, ist es durchaus eine Alternative.


melden

iPad, Tablet-PCs und Smartphones - Zukunft der Computernutzung?

13.04.2010 um 12:20
@intruder

Wenn du einen Stift verwendet hat dann war es ohnehin eines von den alten resistiven Touchscreens.

Werden eignetlich nur noch kapazitive verbaut, das verbessert die Eingabequalität erheblich. Resistive findest du jetzt, wenn überhaupt, nur noch in billigen Touch-Handys, die Tablets haben glaube ich alle kapazitive Displays.


melden

iPad, Tablet-PCs und Smartphones - Zukunft der Computernutzung?

13.04.2010 um 12:26
Ein iPad ist für mich nicht erstrebenswert. Als Handyersatz zu groß, als Laptopersatz zu einseitig.
Meiner Meinung nach geht das Teil völlig am Markt vorbei, denn viel mehr als Internetsurfen kann man damit eh nicht und dafür reicht ein Netbook auch.
Zumal ich sowieso die Bedienung mittels Touchscreen bei so großen Bildschirmen mühselig finde.


melden

iPad, Tablet-PCs und Smartphones - Zukunft der Computernutzung?

13.04.2010 um 13:09
Comguard2 schrieb:Wenn du einen Stift verwendet hat dann war es ohnehin eines von den alten resistiven Touchscreens.
So wird es wohl sein, obwohl man etwas anderes versprochen hatte. Laut Hersteller sollte beides gut funktionieren. Den Stift kenne ich noch von den alten Palms, und der hat da auch besser funktioniert. Und nur um mal schnell eine Telefonnummer zu tippen, will man auch nicht immer den Stift in die Hand nehmen.
Comguard2 schrieb:nur noch in billigen Touch-Handys, die Tablets haben glaube ich alle kapazitive Displays.
Richtig, siehe den Palm Pre, da funktionierte es auch gut, aber zum iPod Touch doch noch ein klarer unterschied. Was die Technik angeht, siehe auch das Touchpad der MacBooks, ist Apple wohl noch etwas voraus oder verbaut bessere Hardware. Zumindest fühlt sich das Glas besser an, als das Plastik des Palm. Ich habe aber seit langem kein Handy mehr ausprobiert, im Oktober werde ich mich mal wieder auf die Suche machen und ausgiebiger testen. Im Gegensatz zur richtigen Tastatur fehlt ja das haptische feedback um so wichtiger ist es, das auf die Eingace unmittelbar reagiert wird.

Was das iPad angeht, wäre für mich eine alternative, für Wochenendfahrten, um kurz was dabei zu haben, um mal zu surfen oder einen Film zu gucken, ohne ein Notebook mit mir zu tragen. Zumal da der Akku nur 3,5 Stunden hält. Abgesehen davon ist das natürlich nur Bequemlichkeit und ein wenig Luxus, denn das meiste kann mein uralt Touch auch noch. Ich vermute eh, das das MacBook Air mit dem Touchpad seinen Lebenszyklus beendet hat.
dS schrieb:Ein iPad ist für mich nicht erstrebenswert. Als Handyersatz zu groß, als Laptopersatz zu einseitig.
Stimmt.
dS schrieb:Meiner Meinung nach geht das Teil völlig am Markt vorbei, denn viel mehr als Internetsurfen kann man damit eh nicht und dafür reicht ein Netbook auch.
Das würde ich so nicht unterschreiben wollen, Netbooks sind kleine Computer, die nichts wirklich gut können außer klein zu sein. Die Kunst die Tablets allgemein muss es sein, die Dinge auf das wesentliche für den Konsumenten, das Wort Konsument ist mit bedacht gewählt, zu vereinfachen und für ihm ansprechend darzustellen. Es sind in dem Sinne keine Werkzeuge zur Produktion, sondern Abspielgeräte mit einigen zusätzlichen Features.


melden

iPad, Tablet-PCs und Smartphones - Zukunft der Computernutzung?

13.04.2010 um 13:14
@intruder

Ich glaube das Palm Pre hat auch einen resistiven, aber eine super-moderne Spezialanfertigung?

Müsste ich nachsehen.

Denn bei den kapazitiven kannst du ja eigentlich keinen Stift verwenden, bzw. brauchst einen speziellen der elektrisch leitet.

Merke das immer wenn Frauen an meinem Handy rumtippen, die scheitern grandios weil sie immer ihre Fingernägel verwenden. Das funktioniert so nicht.

Mit dem Daumen im Display rumdatschen damit alles schön verschmiert, das ist die Zukunft. Willkommen im 21sten Jahrhundert.

Das MacBook Air - das war ja anscheinend ohnehin ein grandioser Verkaufsflop. Darauf deuten jedenfalls die apple-untypischen extremen Preissenkungen hin. Kam zu einer ungünstigen Zeit auf den Markt.


melden

iPad, Tablet-PCs und Smartphones - Zukunft der Computernutzung?

13.04.2010 um 13:25
Comguard2 schrieb:Das MacBook Air - das war ja anscheinend ohnehin ein grandioser Verkaufsflop. Darauf deuten jedenfalls die apple-untypischen extremen Preissenkungen hin. Kam zu einer ungünstigen Zeit auf den Markt.
Ja und war als Produkt werde Fisch noch Fleisch. Was die meisten schon abschrecken wird ist das fehlen jedweden optischen Laufwerks. Das ist vielleicht den dünnen Design geschuldet, aber bei dem Produkt eben auch kein Vorteil. Da holt man sich dann doch das immer noch dünne aber voll ausgestattete MacBook für weniger, wenn man denn Apple bevorzugt. Zudem ist es eben nur dünner und kann dafür entsprechend weniger, meiner Meinung nach zu Recht ein Flop. Das Slades oder Tablets gehen da einen Schritt auf den Konsumenten zu. Und da macht meiner Meinung nach ein abgeschlossenes System, was für einen normalen Computer unsinnig ist, auch Sinn. Da soll sich der Konsument nicht das OS zerschießen. Den Schritt geht ja nun auch MS mit Mobile 7, nur ist es auf dem Markt vermutlich für MS zu spät, den werden sich Google und Apple wohl teilen. Wobei Android sicher den größeren Markt Anteil haben wird, da sie ihr OS verkaufen, während Apple das OS nur mit der eigenen Hardware verkauft. Aber eins steht fest, es sind keine Computer im klassischen Sinn.


melden
Anzeige

iPad, Tablet-PCs und Smartphones - Zukunft der Computernutzung?

13.04.2010 um 14:28
@Comguard2
http://www.eweek.com/c/a/Mobile-and-Wireless/Jobs-Positions-the-Apple-iPad-Concept-Between-Smartphones-Laptops-751341/

Fürs Wohnzimmer mag es trotzdem genauso interessant sein.


melden
168 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt