Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Ziel: Eine Million E-Autos bis 2020

203 Beiträge, Schlüsselwörter: Zukunft, Umweltschutz, Ökologie, 2020, Elektroauto, E-auto, Elektroautos

Ziel: Eine Million E-Autos bis 2020

20.05.2011 um 21:26
@berlinandi
Oh shit ich hab den falschen angegeben.

Ich meinte den Eintaktmotor!


melden
Anzeige

Ziel: Eine Million E-Autos bis 2020

21.05.2011 um 00:39
Diese E-Autos bringen garnix. Ökologisch nicht sinvoll. Diese Politiker oder Wissenschaftler usw denken sie machen einen 'Schritt vorwärts dabei machen sie meistens immer 1 oder 2 Schritte zurück. Sieht man ja bestens am Beispiel E10. Schön das die Menschen in Afrika dank uns 100 % höhere Lebensmittel kosten haben und ich sage nicht die Politiker sind Schuld sondern wir , wir die uns alles gefallen lassen und nichts aber eauch garnichts dagegen unternehmen. Verarscht werden von vorne bis hinten aber nichts dagegen tun. Langsam sollte sich das änder. Bei der Batterienporduktion werden sehr viele Schadstoffe freigesetzt. Was ist mit dem Strom?? Da sieht man mal. Desto mehr solcher E-Autos es gibt desto mehr Strom muss Produziert werden. Leisten kann man ich so ein E-Auto so oder so nicht die Teile sind viel viel zu teuer. Ne ne so wird das nix.
Naja und desto mehr E-Autos es gibt und Menschen ich sage mal ziemlich billig "tanken" können erheben die doch wieder irgendweine Steuer um uns abzuzocken.


melden

Ziel: Eine Million E-Autos bis 2020

21.05.2011 um 02:48
Jaja immer diese abzocke, ich frage mich wie lange die Menschen das noch mitmachen?
Aber wahrscheinlich geht die Welt dann schon unter bis die was merken.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ziel: Eine Million E-Autos bis 2020

21.05.2011 um 08:46
@7ty7high ein eintakter läuft auch mit benzin...


melden
suspect1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ziel: Eine Million E-Autos bis 2020

21.05.2011 um 15:36
@brate
Die Elektroautos werden mit der Serienproduktion billiger werden, billiger auch als Explosionsmotoren, jedenfalls dann, wenn die Kalkulation und Verkauf den break even point erreicht hat. Solange wischen sich Batterie- und Kfz-Hersteller die Hände kräftig ab und begehen eine winwin Gemeinschaft...auf unsere Kosten, da wir halten müssen.
Nicht die Teile sind zu teuer, eher billiger, nur die Forschungskosten müssen umgelegt werden, da der Staat nicht oder sich wenig finanziell daran beteiligt. Zahlen müssen die Verbraucher das sowieso, entweder über den Anschaffungspreis oder bei Staatsbeteiligung über die Steuern. Der Staat beteiligt sich nicht, da dann auch über die Firmensteuern Gelder fließen würden und das vermeidet die Regierung vehement...
Noch gibt es keine Alternative zum Verbrennungsmotor, keine Marktreife, die im unteren Preissegment ist, ohne Subvention und daran krankt es hier.


melden

Ziel: Eine Million E-Autos bis 2020

22.05.2011 um 02:28
@25h.nox
Und wo ist das Problem?


melden

Ziel: Eine Million E-Autos bis 2020

22.05.2011 um 07:51
7ty7high schrieb:Und wo ist das Problem?
Ganz einfach , das man eben die Abgase hat , die bei der Verbrennung von Benzin entstehen .
Das einzigste ist , das man beim Eintakter ( so er denn mal läuft ) durch die Nachverbrennung die CO-Werte mindern kann , was dann aber die CO2 Werte erhöht .


melden
suspect1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ziel: Eine Million E-Autos bis 2020

22.05.2011 um 14:08
http://www.shortnews.de/id/663862/Kohlendioxid-kann-mit-Solarenergie-in-fluessigen-Treibstoff-verwandelt-werden
Kohlendioxid kann mit Solarenergie in flüssigen Treibstoff verwandelt werden

US-Chemiker der Universität San Diego haben ein Gerät entwickelt, das mit Hilfe von Solarzellen CO2 in Kohlenmonoxid (CO) und Sauerstoff aufspalten kann. Das entstehende Kohlenmonoxid kann anschließend in flüssigen Treibstoff verwandelt werden.

Diese Methode zur Herstellung von Flüssigtreibstoff aus Kohlenmonoxid wurde schon in den Zwanziger Jahren in Deutschland entwickelt, war aber bis jetzt nicht rentabel genug. Das Kohlenmonoxidgas ist auch in der chemischen Industrie sehr begehrt.

In dem vorgestellten Prototypen fangen Solarzellen die Photonen aus dem Sonnenlicht ein, ein Halbleiterbauteil verwandelt die Lichtenergie in elektrischen Strom, der seinerseits an zwei Katalysatoren die Aufspaltung von CO2 in CO und O2 veranlasst.


melden
suspect1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ziel: Eine Million E-Autos bis 2020

22.05.2011 um 14:09
Aber das hier könnte funktionieren:

Grüner KraftstoffForscher gewinnen Benzin aus Algen

Eine Alternative zum Öl wird seit Jahren gesucht. Und gerade in diesen Tagen, in denen die Unruhen im arabischen Raum die Preise in die Höhe treiben, wird sie immer dringlicher. Im spanischen Alicante scheint man jetzt eine Lösung gefunden zu haben: Benzin aus Algen. Das funktioniert tatsächlich und bei der Produktion wird auch noch der Klimakiller CO2 abgebaut. Klingt fast zu gut, um wahr zu sein.
http://www.n-tv.de/mediathek/sendungen/auslandsreport/Forscher-gewinnen-Benzin-aus-Algen-article2760031.html


melden
suspect1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ziel: Eine Million E-Autos bis 2020

22.05.2011 um 14:10
Bereinigter Doppelpost...


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ziel: Eine Million E-Autos bis 2020

22.05.2011 um 15:59
@suspect1 wo hast du die beiden "nachrichten" den aufgetrieben? audi hat ne pilot anlage für solargas(das ausm ersten post) in der mache, und das man aus pflanzen materiale öl machen kann ist auch nix neues...


melden
suspect1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ziel: Eine Million E-Autos bis 2020

22.05.2011 um 16:27
@25h.nox
Dass das nix neues ist, weiß ich auch, aber nicht das es vor der Serienreife steht, Mann.
So wie in Spanien, sogar gefördert.


melden

Ziel: Eine Million E-Autos bis 2020

22.05.2011 um 22:27
Alle sehen irgendwie nur, das diese Autos umweltfreundlich sind. Jedoch sieht keiner, das die Batterien eine technische Lebenszeit von 5-6 Jahren haben.
Wie teuer die Batterien dann im Tausch sind, vermag keiner zu sagen. Auch ist die Kapazität heutiger Batterien erreicht.
Ich arbeite im Prototypenbau und hab mit solchen EV´s zu tun. Welche Hersteller darf ich natürlich nicht sagen. Nur soviel: Es ist nicht alles Gold was glänzt.
Ein Kundendienst ist ungefähr 2 mal so teuer. Weil eben eine spezielle Schulung notwendig ist, um an diesen Autos überhaupt arbeiten zu dürfen.
Der Reifenverschleiss nimmt zu, da die Autos ein höheres Gewicht haben.
Man muss die Batterie entlüften, wenn man Kühlflüssigkeit nachfüllen will und und und......
Ich denke immer noch, das die Brennstoffzelle der Antrieb der Zukunft ist.


melden

Ziel: Eine Million E-Autos bis 2020

22.05.2011 um 22:42
Wie lange muss man ein E-Auto wohl nutzen um die Umweltbilanz seiner Herstellung auszugleichen?(was für alle andere Autos auch gilt)

Wenn permanent neue Autos hergestellt werden bringt es auch nicht viel das sie im Verbrauch etwas weniger schädlich sind.

Und ich bezweifle das diese Autos umweltneutral produziert werden.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ziel: Eine Million E-Autos bis 2020

22.05.2011 um 23:56
Cyberdyne schrieb:Ich denke immer noch, das die Brennstoffzelle der Antrieb der Zukunft ist.
es besteht keinerlei infrastruktur für wasserstoff. das ist vlt was um afrika zu begrünen, aber in mitteleuropa wäre es einfach hirnrissig neben der erdgas infrastruktur eine weitere aufzubauen.


melden

Ziel: Eine Million E-Autos bis 2020

23.05.2011 um 02:23
@Gabrieldecloudo
Gabrieldecloudo schrieb:Wie lange muss man ein E-Auto wohl nutzen um die Umweltbilanz seiner Herstellung auszugleichen?(was für alle andere Autos auch gilt)

Wenn permanent neue Autos hergestellt werden bringt es auch nicht viel das sie im Verbrauch etwas weniger schädlich sind.

Und ich bezweifle das diese Autos umweltneutral produziert werden.
Wenigstens einer der es begriffen hat


melden

Ziel: Eine Million E-Autos bis 2020

23.05.2011 um 11:28
@suspect1
1 Es ist in jedem Technologiesektor so, dass über die alte Technologie die nachfolgende mitbezahlt wird.
2. Die Batteriematerialien sind sehr wohl Mitverantwortlicher für die hohen Kosten der Lithium Ionen Batterien. Dabei ist in einigen Fällen nicht das Rohmaterial so teuer sondern die hohe geforderte Reinheit oder die aufwendige Prozessierung. In der chemischen Industrie gibt es inzwischen eine neue Reinheitsstufe für Batteriechemikalien eben wegen den speziellen Anforderungen.

@Cyberdyne
Cyberdyne schrieb:Ein Kundendienst ist ungefähr 2 mal so teuer. Weil eben eine spezielle Schulung notwendig ist, um an diesen Autos überhaupt arbeiten zu dürfen.
Unter anderem dafür hat die Nationale Plattform Elektromoblität 3xx Millionen Euro für die Ausbildung von Fachkräften erhalten.

@Gabrieldecloudo
(Lithium-Ionen-Fahrzeug-)Batterierecycling ist übrigens ein Feld das noch in den Kinderschuhe steckt.


melden
suspect1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ziel: Eine Million E-Autos bis 2020

23.05.2011 um 14:09
@PetersKekse
Schau mal nach, wie weit Daimler vor drei Jahren bei den Batterien war, sich danach von der Entwicklerfirma getrennt hat und diese jetzt selber entwickelt.
Continental war vor der Krise auch dabei, wurde jedoch durch die Schaeffler-Übernahme ausgebremst, da die angeblich Bereinigungskrise dazwischenkam.

Meist nur bei Kraftwerkstechnologie wird das mitbezahlt, die Industrie versucht das aus Rücklagen zu finanzieren.


melden
Juicy10
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ziel: Eine Million E-Autos bis 2020

03.06.2011 um 11:38
Sinnlos - Wie schon am Anfang gepostet wurde, verbraucht die Stromerzeugung mehr Energie als normaler Treibstoff. Noch dazu ist Erdöl praktisch ebenso unbegrenzt vorhanden, wie Wasser! Es entsteht nicht nur durch biologische Zersetzung, sondern zu Billionen Tonnen im Erdmantel, wo es dann an die Oberfläche gedrückt wird.
Und das böse CO²: Ohne, könnten wir gar nicht leben. Je mehr CO², desto besser ist es für die Umwelt. Um einen messbaren Erwärmungseffekt zu erzeugen, müsste die konzentration bei ca. 20% und aufwärts liegen. CO² wirkt toxisch ab einer Konzentration von ca. 8%. In der Luft sind gerade einmal 0,038% CO².
Wir sind erstens Meilenweit von einer Erwärmung durch CO² entfernt
zweitens hauts uns schon um, bevor auch nur die Hälfte der zur Erwärmung nötigen Konzentration vorhanden ist! ;)
Klimaschwankungen gab es schon immer und wird es auch immer geben! Wir ersticken, bevor wir einer "Globalen Erwrmung" uzm Opfa fallen! :D


melden
Anzeige

Ziel: Eine Million E-Autos bis 2020

05.07.2011 um 21:32
Weils mir grtad über den Weg lief

tGDc2Gs 110578 1 600

tZpvzuD 100596 3 600

thX5Tvx 118040 3 600

tyArcIK 118040 4 600

t2GRe8U 108240 1 600

tfTgloW 110248 8 600


usw. usf. Zu schön um wahr zu sein. Leider alles nur Design-Studien


http://www.trendhunter.com/trends/remora-concept-car#!/photos/110248/8


melden
321 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt