Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Ziel: Eine Million E-Autos bis 2020

203 Beiträge, Schlüsselwörter: Zukunft, Umweltschutz, Ökologie, 2020, Elektroauto, E-auto, Elektroautos

Ziel: Eine Million E-Autos bis 2020

16.05.2011 um 15:30
CurtisNewton schrieb:??? bei 480KM Reichweite hast Du Einwände?

Halte ich für absolut ungerechtfertigt......480km ist absolut ok.
Hast du schon einmal mit Vertretern geredet ? Die Fahren teilweise 600 Kilometer und mehr am Tag . Bei 480 Kilometer ist ja maximal Stuttgart- München- Stuttgart drin .


melden
Anzeige

Ziel: Eine Million E-Autos bis 2020

16.05.2011 um 15:31
berlinandi schrieb:Der Tesla S soll für rund 45000 Euro in der Basis erscheinen , das ist für ein Mittelklassefahrzeug in Basisausstatung den meisten Leuten zu viel Geld .
Mutige Pioniere braucht es überall, wo neues Terrain betreten wird, scheinbar gingen schon 2009 viele Vorbestellungen von US Bürgern (die auch eine Begünstigung von Seiten des Staates erhalten) ein: http://www.spiegel.de/auto/aktuell/0,1518,617271,00.html

Dass 45000 Euro für die obere Mittelklasse nun sonderlich viel Geld sind würde ich nicht behaupten, schau Dir vergleichbare Modelle (BMW 5er, Audi A6, Mercedes E-Klasse) an, da steigt man auch ab 40000 Euro in der Basisausstattung ein - und hat noch wesentlich höhere Kilometerkosten und weniger Leistung.
berlinandi schrieb:Sicherlich werden die Masstäbe mit dem Fahrzeug setzen , wenn Qualität und der wirkliche Verkaufspreis und Ausstattung stimmt . Doch Problem wird gerade in der Klasse immernoch die Reichweite sein , selbst bei den angegebenen 480 Kilometern . Es gibt gerade in der Klasse viele Kunden die Vertreter sind und teilweise am Tag weitaus mehr Kilometer zurücklegen .
480 Kilometer sind für eine Elektroauto schon ein Wort! Dass vor allem Vertreter solche Autos fahren würde ich nun auch nicht behaupten...besser situierte Familien nutzen diese Klasse durchaus auch als Familienauto. Zudem gibt es die 45 Minuten Schnellladevorrichtung.
Das Auto, als das erste in dieser Klasse, wird zeigen, was machbar ist und ob man sich auf dem Markt durchsetzen kann.
Wenn's Dir missfällt, musst Du es ja nicht kaufen. ;)


melden

Ziel: Eine Million E-Autos bis 2020

16.05.2011 um 15:35
@berlinandi

Ja, das mag ja sein.....dennoch ist der Anteil in der Zielgruppe an Vertretern, eher gering, oder nicht?

Und mit dem Konzept, welches ich eben verlinkt hatte, würdest Du bei nem Akku-Tausch 960km weit kommen....Vertreter-Problem gelöst :)


melden

Ziel: Eine Million E-Autos bis 2020

16.05.2011 um 15:35
Ilian schrieb:480 Kilometer sind für eine Elektroauto schon ein Wort! Dass vor allem Vertreter solche Autos fahren würde ich nun auch nicht behaupten...besser situierte Familien nutzen diese Klasse durchaus auch als Familienauto. Zudem gibt es die 45 Minuten Schnellladevorrichtung.
Zeig mir mal den Kunden der nen C6 , E-Klasse oder 5er BMW sich neu privat anschafft , die meisten Fahrzeuge dieser Klasse sind Firmenfahrzeuge .
Ach ja die Schnellladevorrichtung , wie oft macht das dann der Akku mit ?


melden

Ziel: Eine Million E-Autos bis 2020

16.05.2011 um 15:38
@berlinandi
berlinandi schrieb:Ach ja die Schnellladevorrichtung , wie oft macht das dann der Akku mit ?
Mittlerweile halten die Akkus genauso lang, wie mit anderen Lade-Methoden.

Das Problem bei Schnell-Ladungen bzgl. der geringeren Lebensdauer (erhöhter Memory-Effekt) war am stärksten bei den "alten" Ni-Mh Akkus zu betrachten. Bei Li-Ionen viel geringer, bei Li-Polymer noch geringer.


melden

Ziel: Eine Million E-Autos bis 2020

16.05.2011 um 15:38
Und mit dem Konzept, welches ich eben verlinkt hatte, würdest Du bei nem Akku-Tausch 960km weit kommen....Vertreter-Problem gelöst :)xt
Zusatzakku kostet dann wieder wieviel ?


melden

Ziel: Eine Million E-Autos bis 2020

16.05.2011 um 15:43
berlinandi schrieb:Zeig mir mal den Kunden der nen C6 , E-Klasse oder 5er BMW sich neu privat anschafft , die meisten Fahrzeuge dieser Klasse sind Firmenfahrzeuge .
Ach ja die Schnellladevorrichtung , wie oft macht das dann der Akku mit ?
Ich kenne einige Leute, die privat solche Autos fahren. Und ein Großteil der Firmenwagen legt auch nicht jeden Tag 400km + x zurück, die Geschäftswagenfahrer, die ich kenne, bekommen ihre Autos vom Unternehmen gestellt und dürfen die privat und auf dem Weg zur Arbeit nutzen.
Generell weiß eine Firma ja, wie weit ihre Mitarbeiter fahren müssen, denen wird sie ergo auch (noch) kein Elektroauto zur Verfügung stellen, ich weiß nicht, wo da das Problem ist?

Was die Schnellladevorrichtung an Vor- und Nachteilen mit sich bringt, wird man mit der Zeit sehen. Jedoch ist in neueren Akkus der Memoryeffekt nichtmehr sonderlich stark ausgeprägt.


melden

Ziel: Eine Million E-Autos bis 2020

16.05.2011 um 15:43
@berlinandi

Link bitte lesen, dort ging es um Tausch-Möglichkeiten an einem Tankstellen-Netz (leer gegen voll)


melden

Ziel: Eine Million E-Autos bis 2020

16.05.2011 um 15:46
Und ein Großteil der Firmenwagen legt auch nicht jeden Tag 400km + x zurück, die Geschäftswagenfahrer, die ich kenne, bekommen ihre Autos vom Unternehmen gestellt und dürfen die privat und auf dem Weg zur Arbeit nutzen.
xt
Eben , die meisten nutzen in dieser Klasse die Geschäftswagen auch Privat .


melden

Ziel: Eine Million E-Autos bis 2020

16.05.2011 um 15:48
Was die Schnellladevorrichtung an Vor- und Nachteilen mit sich bringt, wird man mit der Zeit sehen. Jedoch ist in neueren Akkus der Memoryeffekt nichtmehr sonderlich stark ausgeprägt.
ext
So viel zum Thema Li-Po Akkus , die Teile sind extrem empfindlich . Haben enorm viele Modellbauer auch schon schlechte erfahrungen mit gemacht , gerad in Sachen haltbarkeit .

Wikipedia: Lithium-Polymer-Akkumulator

Und zum Schnellladen , wusste noch gar nicht das man überall Drehstromsteckdosen hat .


melden

Ziel: Eine Million E-Autos bis 2020

16.05.2011 um 15:51
Link bitte lesen, dort ging es um Tausch-Möglichkeiten an einem Tankstellen-Netz (leer gegen voll)

xt
Und nun ? Erst einmal muss dieses Netz aufgebaut werden . Selbst bei Erdgas hat es etliche Jahre gedauert bis ein halbwegs akzeptables Tankstellennetz aufgebaut worden ist .


melden

Ziel: Eine Million E-Autos bis 2020

16.05.2011 um 15:54
@berlinandi

Sag mal, arbeitest Du für die Mineralöl-Lobby? :D

Wir diskutieren hier Pro und Contra in der Entwicklung bis 2020, siehe Topic.

Deine Bedenken kann ich nachvollziehen...aber nur im HIER und JETZT.....dass die Dinge in 9 Jahren anders sind, und die Möglichkeiten, die hier aufgezeigt werden umgesetzt werden könnten, zudem die Technologie kontinuierlich Fortschritte macht, ist doch logisch. Daher kann ich Deine Bedenken + 9 Jahre ab dem heute....nicht nachvollziehen.


melden

Ziel: Eine Million E-Autos bis 2020

16.05.2011 um 15:59
berlinandi schrieb:Eben , die meisten nutzen in dieser Klasse die Geschäftswagen auch Privat .
Und darum argumentierst Du, dass sich niemand selbst so ein Auto kauft? Wie gesagt: ich kenne einige, weiß auch nicht, wo da das Problem sein soll.
berlinandi schrieb:Und zum Schnellladen , wusste noch gar nicht das man überall Drehstromsteckdosen hat .
Die Technik muss man ausbauen. Nur wenn man heute den Arsch noch nicht hochbekommt, sitzt man morgen immernoch an der selben Stelle. Es ist doch klar, dass man noch am Anfang steht, doch werden neue Erfahrungen gemacht werden und man wird die Modelle und die Infrastruktur optimieren. Der Tesla als erstes Modell seiner Klasse wird es schwer haben, doch er wird zeigen, was bereits machbar ist und wo man nachbessern muss.
Für mich persönlich würden die 480km übrigens locker ausreichen.


melden

Ziel: Eine Million E-Autos bis 2020

16.05.2011 um 15:59
Deine Bedenken kann ich nachvollziehen...aber nur im HIER und JETZT.....dass die Dinge in 9 Jahren anders sind, und die Möglichkeiten, die hier aufgezeigt werden, ist doch logisch, daher kann ich Deine Bedenken + 9 Jahre ab dem heute....nicht nachvollziehen.
ext
Mein Gott , was sind denn 9 Jahre ? Überleg doch mal wie lange es gedauert hat bis ein halbwegs flächendeckendes Erdgas- und Flüssiggastankstellennetz ( wenn man jetzt überhaupt von Flächendeckend reden kann ) aufgebaut worden ist .
Im übrigen muss Tesla und co erst einmal ein Händlernetz aufbauen , sonst hapert es in Deutschland daran schon .


melden

Ziel: Eine Million E-Autos bis 2020

16.05.2011 um 16:03
Ilian schrieb:Und darum argumentierst Du, dass sich niemand selbst so ein Auto kauft? Wie gesagt: ich kenne einige, weiß auch nicht, wo da das Problem sein soll.
Ganz einfach Geschäftswagen gehen meist mit satten Rabatten über den Ladentisch , da wird es ein Hersteller der irgentwann einmal 20000 Einheiten pro Jahr herstellen will schon Probleme haben die Preise mitzugehen . Und ja es geht bei vielen nur um den Preis .


melden

Ziel: Eine Million E-Autos bis 2020

16.05.2011 um 16:05
Der Tesla als erstes Modell seiner Klasse wird es schwer haben, doch er wird zeigen, was bereits machbar ist und wo man nachbessern muss.
Für mich persönlich würden die 480km übrigens locker ausreichen.

ext
Und würdest du ab 45000 Euro plus Sonderausstatung für ein Auto ausgeben ?


melden

Ziel: Eine Million E-Autos bis 2020

16.05.2011 um 16:08
@berlinandi
berlinandi schrieb:Im übrigen muss Tesla und co erst einmal ein Händlernetz aufbauen , sonst hapert es in Deutschland daran schon .
Na und? Wie Du selber schon erwähntest, gibts auch noch andere Automarken, und die haben bereits ein Händlernetz.
berlinandi schrieb:Zeig mir mal den Kunden der nen C6 , E-Klasse oder 5er BMW sich neu privat anschafft , die meisten Fahrzeuge dieser Klasse sind Firmenfahrzeuge .


melden

Ziel: Eine Million E-Autos bis 2020

16.05.2011 um 16:09
Sag mal, arbeitest Du für die Mineralöl-Lobby? :D

Wir diskutieren hier Pro und Contra in der Entwicklung bis 2020, siehe Topic.

t
Nein ich sehe es halt bloss etwas realistisch . Schau dir doch mal die Konzepte ala 3L Lupo und Astra Eco4 an , das waren relativ vollwertige (klassenbezogen ) Fahrzeuge , wurden auch super bestaund auf den Messen , nur verkauft haben sich beide nicht sehr gut . Und jetzt kommen Elektrofahrzeuge wo der Kunde erst einmal überzeugt werden will wie lange die Akkus wirklich halten (Lebensdauer ) .


melden

Ziel: Eine Million E-Autos bis 2020

16.05.2011 um 16:11
berlinandi schrieb:Und würdest du ab 45000 Euro plus Sonderausstatung für ein Auto ausgeben ?
Momentan nicht, da ich ohne Kinder auch schlicht keinen Bedarf an einem solchen Auto habe. Aber wenn wir schon im Konjunktiv sind: in zehn Jahren wäre das eine Überlegung wert.
Ganz einfach Geschäftswagen gehen meist mit satten Rabatten über den Ladentisch , da wird es ein Hersteller der irgentwann einmal 20000 Einheiten pro Jahr verkaufen will schon Probleme haben die Preise mitzugehen . Und ja es geht bei vielen nur um den Preis .
Der Tesla macht den Anfang. Die anderen Hersteller werden nachziehen, soweit ich weiß sind ja Toyota und Mercedes bereits bei Tesla involviert. In Zukunft werden also immer mehr Elektroautos über den Tisch gehen. Auch mit Großaufträgen.


melden
Anzeige

Ziel: Eine Million E-Autos bis 2020

16.05.2011 um 16:15
Na und? Wie Du selber schon erwähntest, gibts auch noch andere Automarken, und die haben bereits ein Händlernetz.xt
Ja was bieten die denn an ?

Smart Elektro Fortwo , Preis noch nicht verfügbar , Reichweite 120 Kilometer
Mazda Elektro auf Mazda 2 - nur für Behörden und Flottenkunden im Leasing
VW E-up - 130 Kilometer Reichweite


Problem ist wie gesagt nun einmal immernoch die Reichweite , der verfügbaren oder bald verfügbaren Fahrzeuge . Zumal die geplanten Producktionszahlen auch recht gering sind , dafür das man 1000000 erreichen will .


melden
331 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt