weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mondsee Mord

Mondsee Mord

24.03.2018 um 22:06
bellady schrieb:Ich hatte es auch nicht gewusst. Was kann man da als Außenstehender draus schließen, wenn es nahe Angehörige nicht klären können ?
Was hattest du nicht gewusst? Es ist meiner Meinung nach geklärt, der Freund und die Mutter sind gefahren.
bellady schrieb:Aber dafür, dass MP im Büro beschäftigt war, war sie morgens früh unterwegs, oder war es wegen der Busverbindung ?
Und was soll das jetzt wieder bedeuten? Ja, ist echt ein Scheiß, wenn Stern & Hafferl beschließen, eine Busverbindung zwischen Vöcklabruck und Attnang um dreiviertel vor Sieben anzubieten und sich dann noch erdreisten, über Regau und Puchheim zu fahren und dafür eine halbe Stunde brauchen. So was aber auch.
bellady schrieb:Der Fahrer mit dem Krankentransport etc. war übrigens der damals angehende Stiefvater in "spe" von Herbert B., diese Beziehung dann mit seiner Mutter auch in die Brüche ging, weil er in den Kreis der Verdächtigen geraten war ?
Wo lässt sich denn diese Sache nachlesen? Oder ist das jetzt auch auf deinem Mist gewachsen?
bellady schrieb:Das könnte doch genauso auch verschwunden sein, weil es der Täter selbst angefasst hatte ,um keine Spuren wie Fingerabdrücke/Fasern seiner Kleidung über den Täter zu finden, weshalb dann auch noch der Pulli von ihr und diese Plane verschwinden musste, weil es ein Bekannter aus dem gesamten Umfeld war ?
Hoppala. Der Pulli und die Plane. Ach, die hat der Täter dann wohl verschwinden lassen oder wie soll man das jetzt auffassen?

Und ich dachte immer, die beiden Sachen seien bei den Dreharbeiten zu Aktenzeichen im Studio verschwunden.
Chiemgauer schrieb:Was mir noch dazu einfällt.In solchen Firmen beginnt die Arbeitszeit „in der Regel“ von Bauarbeiter,Monteuren ect. meistens bevor die Büroangestellten Ihre Tätigkeit aufnehmen.
Wie geht das? Die fangen also früher an und hören dafür auch früher auf, oder wie geht sich das sonst mit der Arbeitszeit aus?
Oder verwechselst du das mit Produktionsbetrieben im Schichtbetrieb?


melden
Anzeige

Mondsee Mord

25.03.2018 um 00:09
Casa_blanca schrieb:
Was hattest du nicht gewusst? Es ist meiner Meinung nach geklärt, der Freund und die Mutter sind gefahren.
Na , wenn du mit 3 Tage alte Einträge daherkommst. Das hatte man ja längst geklärt.
Casa_blanca schrieb:Und was soll das jetzt wieder bedeuten? Ja, ist echt ein Scheiß, wenn Stern & Hafferl beschließen, eine Busverbindung zwischen Vöcklabruck und Attnang um dreiviertel vor Sieben anzubieten und sich dann noch erdreisten, über Regau und Puchheim zu fahren und dafür eine halbe Stunde brauchen. So was aber auch.
Sie soll um 7 Uhr am Arbeitsplatz gewesen sein, kann also nicht solange gedauert haben, wenn im Fahrplan 6.46 Uhr angegeben ist und es wäre am morgen kein "Techtelmechtel " möglich gewesen ,hätte es da jemanden gegeben, MP sei nie aufgefallen wegen zeitlicher Unregelmäßigkeit vor Arbeitsbeginn.

Das ist alles aus der Crime Nr.14, Seite 016, rechte Spalte auf der Seite, ab 25.Reihe von unten und nicht auf meinen Mist gewachsen! Diesen Ton verbitte ich mir !
Casa_blanca schrieb:Hoppala. Der Pulli und die Plane. Ach, die hat der Täter dann wohl verschwinden lassen oder wie soll man das jetzt auffassen?

Und ich dachte immer, die beiden Sachen seien bei den Dreharbeiten zu Aktenzeichen im Studio verschwunden.
Das ist mir jetzt auch neu, das bei der XY-Sendung die Orginal - Beweisstücke verwendet werden ? Ich kenne es so , dass man bei den jeweiligen Firmen nachfragt nach Ersatzstücke.

Es steht abermals in der oben genannten Crime -Ausgabe Seite 017, linke Seite ab 24.Zeile von unten geschrieben , dass explizit seit dieser Sendung die beiden Beweisstücke verschwunden seien , da man bei dieser Sendung gerade die Zeit eingegrenzt hatte, von Sept.1985 bis November 1986 , sei es der einzige Effekt gewesen, dass die beiden Teile verschwunden seinen, sich aber niemand gemeldet habe.
Casa_blanca schrieb:Wo lässt sich denn diese Sache nachlesen? Oder ist das jetzt auch auf deinem Mist gewachsen?
Nee, auf dem Mist der Crime Seite 014, rechte Spalte, ab 15.Reihe von unten .....

Ludwig L. Er arbeitete beim Roten Kreuz in Völklabruck als Rettungsfahrer, er konnte sich einen
Mercedes - Kombi ausleihen.

Aber lt. ihrer Freundin, die sich erst später zu Polizei traute, müsste es einen Fahrer gegeben haben, durch den sie auch immer pünktlich bei der Arbeit war, den diese nicht nennen darf/soll, aber nicht nur, weil sie zu spät zum Bus kam, sondern weil es auch ein Bekannter sei ...

lt Crime Nr.14, Seite 016, linke Spalte, 13.Reihe von unten.....


melden

Mondsee Mord

25.03.2018 um 14:48
Chiemgauer schrieb:Kann mir auch schlecht vorstellen das ein Fremder den Urlaubseintrag vorgenommen hat.Denke als Lehrling hat man noch kein Arbeitszimmer zur alleinigen Nutzung :)
Büros werden abends nicht unbedingt abgeschlossen. Wenn morgens früh oder am Vorabend niemand in diesem Büro war, hätte jemand anders den Urlaubstag auf dem Kalender eintragen können. Interessant wäre auch, ob dieser Urlaubstag von jemandem genehmigt werden musste oder Martina ganz frei bestimmen konnte, wann sie Urlaub nehmen wollte. Im ORF-Bericht sagte der damalige Freund von Martina, dass man ihm den Kalender nie gezeigt habe, obwohl er ihn sehen wollte, weil er Martinas Schrift kannte.


melden

Mondsee Mord

25.03.2018 um 19:23
@brennan

Naja, zuerst ein Tötungsdelikt und danach noch das Risiko einzugehen in einem Büro ausserhalb der Arbeitszeit Urlaubseinträge zu faken irgendwie mag ich daran nicht so recht glauben.


@Casa_blanca
Casa_blanca schrieb:Wie geht das? Die fangen also früher an und hören dafür auch früher auf, oder wie geht sich das sonst mit der Arbeitszeit aus?
Oder verwechselst du das mit Produktionsbetrieben im Schichtbetrieb?
Genau so.In vielen Betrieben fangen die Handwerker früher an und haben demzufolge auch früher Feierabend. Im Gegensatz zu den Mitarbeitern im Büro.Die fangen oftmals später an und gehen dann auch später nach Hause. Alles ganz normal und nichts ungewöhnliches.

Mir geht es nur darum gesetzt den Fall der Chauffeur kam aus dem Betrieb von Martina ist die Wahrscheinlichkeit recht groß das beide in etwa gleiche Arbeitszeiten hatten.

In diesem Zusammenhang wäre es auch interessant ob an den Tagen an denen Martina nachweislich keine eigenen Fahrkarten zur Abrechnung eingereicht hat ,jeweils nur eine Wegstrecke oder immer der Hin-und Rückweg mit "falschen" Fahrkarten belegt wurde.

Somit könnte man mit Sicherheit davon ausgehen das beide ziemlich die selbe Arbeitszeit hatten.

Vielleicht weiß jemand etwas zur Betriebsgröße sprich wieviele Mitarbeiter hatte das Unternehmen damals?


melden

Mondsee Mord

29.03.2018 um 20:40
Ich möchte jetzt auf den 1. Punkt meines Beitrages vom 24.03.2018 um 16:13 Uhr zurückkommen.

Herbert P., der damalige Freund von MP hat am 22. November 1986 seinen 19. Geburtstag gefeiert.

Darüber habe ich einige Tage reflektiert und schreibe meine Gedanken dazu hier nieder:

Könnte es sein, dass der Täter/die Täterin die sorgfältig verschnürte Leiche von MP bewusst so versenkt hat, dass diese zwangsläufig am 22.11. gefunden würde? Denn die beiden Taucher, die den Fund gemacht haben, sagten gegenüber der Polizei aus, sie wären schon einige Tage zuvor (18.11.) an der genau gleichen Stelle getaucht und ihnen wäre die Plane bestimmt aufgefallen.

Somit kommen für das Versenken der Plane mit der Leiche von MP nur mehr die Tage ab dem (Morgen? Vormittag?) 18.11. bis zum Vormittag des 22.11. infrage.

Kann man das als "makaberes Geburtstagsgeschenk" für Herbert P. werten? Hatte der Täter ein Interesse daran, Herbert P. eins auszuwischen, weil er ihn hasste oder auf ihn eifersüchtig war? Dass somit die Tat direkt auf Herbert P. abzielte, um ihm einen schlimmen Schmerz zuzufügen?

Hat es im Vorfeld der Tat Eifersüchteleien um MP gegeben? Gab es einen Nebenbuhler, der versuchte, Herbert P. seine Freundin auszuspannen? Oder unfromm gedacht - hat Herbert P. MP jemanden ausgespannt und hat sich der dann letztendlich so an ihm gerächt?

Sehr absurd, aber man sollte doch auch in diese Richtung spekulieren dürfen. Ach ja, dass Herbert P. am 22.11. Geburtstag hat, stand ebenfalls in der CRIME, Ausgabe 14, falls jemand Sehnsucht nach der entsprechenden Quelle hat.


melden

Mondsee Mord

30.03.2018 um 01:27
Was ähnliches denke ich, könnte vorgelegen haben, die Mutter betreffend, wenn sie nicht wissen sollte, dass die Tochter noch mit jemand anderem mitfahren konnte.

Sie wird ihr Andeutungen gemacht haben, weshalb sie das nicht haben will, doch Martina ggü. hat sich diese Person dann bis dahin freundlich/loyal verhalten. Ihr war wichtig, pünktlich in der Firma anzukommen bis an dem Morgen, als sie erzählte, eigentlich hätte sie ja Urlaub heute .....?

Das könnte dann schätzungsweise jemand in einem Alter um die 45 Jahre gewesen sein ?

Sowas in dieser Richtung, das eine oder das andere.....


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mondsee Mord

10.04.2018 um 00:24
Jetzt war ich auf den letzten Seiten faul und habe wegen einem gewissen auf dem Kreis drehen nicht mehr gelesen.
Ich frage mich hier immer eines , was soll das mit dem Geist Fahrer :ask: außer dem User der schon lange nicht mehr hier ist wurde niemals beobachtet das Martina mit jemandem mitfuhr.
Martinas Mutter (verstorben?) so wie ihr Freund haben ja so weit ich gelesen habe eingeräumt sie von Zeit zu Zeit zur Arbeitsstelle gefahren zu haben und gewusst das sie da mit den Bus Karten irgendwie Schmu gemacht hat.
Tja jetzt habe ich einige Vorstellungen ,die aber durch den DNA Fund nicht anzunehmen sind.
Insgesamt ein sehr Mysteriöser Fall.


melden

Mondsee Mord

10.04.2018 um 06:18
kf1801 schrieb:önnte es sein, dass der Täter/die Täterin die sorgfältig verschnürte Leiche von MP bewusst so versenkt hat, dass diese zwangsläufig am 22.11. gefunden würde? Denn die beiden Taucher, die den Fund gemacht haben, sagten gegenüber der Polizei aus, sie wären schon einige Tage zuvor (18.11.) an der genau gleichen Stelle getaucht und ihnen wäre die Plane bestimmt aufgefallen.
Das ist mir jetzt aber schon zu weit hergeholt. Der Täter wird ja nicht gerade das Geburtsdatum des Freundes gekannt haben und der Schmerz war für den Freund groß, egal ob man sie an seinem Geburtstag oder an einem anderen Tag gefunden hatte.

Ich denke, dass da jemand zu weit gegangen war und Martina mundtot machen wollte. Wahrscheinlich hat sie den Täter auch gekannt. Entweder nur flüchtig oder sogar besser.


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mondsee Mord

12.04.2018 um 16:39
Das hier von einer DNA Mischspur die Rede ist , hm , Mischspur ist (finde ich ) immer so eine Schwammige Sache.
Bedeutet Mischspur in diesem Fall ,DNA von Martina und ? .
Ich kann mir das nie und nimmer vorstellen das Martina 1 Jahr lang mit jemandem zur Arbeit fuhr und keiner hat es mitbekommen, das hat wer mitbekommen.
Gestern Nacht (bekam leider nur noch den Schluss mit) lief auf dem SWR (?) die Doku "Tod in der Eifel", dort wurde der Fall "Lolita Brieger" gezeigt, da waren Dorfbewohner die sagten , hier im Ort haben bestimmt Leute etwas gewusst, nach abwägen aber entschieden nichts zu sagen.
Wenn Martina tatsächlich mit wem 1 Jahr regelmäßig zur Arbeit fuhr ist es auch hier so, so etwas gibt es nicht das das keiner beobachtet hat.


melden

Mondsee Mord

12.04.2018 um 18:32
Chiemgauer schrieb:Was man auch nicht vergessen sollte ist folgender Umstand: Anscheinend nutze Martina diese gelegentliche Fahrmöglichkeit anscheinend erst seit September. Somit könnte es durchaus sein das Sie die betreffende Person nicht wirklich gut kannte und somit einschätzen konnte.Deutet meiner Meinung nach vielmehr auf eine kürzer zurückliegende Bekanntschaft hin.

Vielleicht können wir diesen Fall wieder aktivieren wäre prima.
So wie @Chiemgauer geschrieben hat, könnte es auch nur über einige Wochen gewesen sein , September - November.....

Könnte ja so gewesen sein, Martina hat zu Hause jemand in einem anderen Zusammenhang erwähnt, ihre Mutter kannte diese Person, erzählte ihr nur oberflächliches, eben nicht alles - da braucht es nicht mal um das Mitfahren gegangen sein - Martina nahm das nicht ernst , so nach dem Motto , " der ist ja gar nicht so '' - bis zu dem Urlaubstag ...?


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mondsee Mord

12.04.2018 um 21:16
Habe ich was falsch verstanden ?
Fuhr Martina nicht von September 1985 schwarz mit dem Unbekannten, also rund 1 Jahr mit dem vermeintlich Unbekannten.


melden

Mondsee Mord

12.04.2018 um 21:27
Crime Nr. 14, Gruner u. Jahr GmbH und Co KG. Seite 14
[...]Und die Möglichkeit, DNA-Spuren an ihrem Körper zu sichern, bestand noch nicht.
An der Plane entdeckten die Kriminaltechniker Anhaftungen von Heu und Steinchen sowei Mäusedreck.[...]


melden

Mondsee Mord

12.04.2018 um 21:34
Crime Nr. 14, Gruner & Jahr GmbH & Co KG. Seite 16
[...] Doch wieso hatte nie ein Mensch Martina mit einem anderen gesehen? Und wenn sie sich seit mehr als einem Jahr wirklich ein Techtelmechtel entsponnen hatte, dann war abgesehen von den Autofahrten keine Zeit dafür geblieben, es zu leben. Um 7 Uhr war Martina bei der Arbeit Um 17 Uhr meistens bei Herbert. Um 21 Uhr zu Hause. Am Wochenende wusste immer einer, die Mutter oder Herbert, was sie tat.[...]


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mondsee Mord

12.04.2018 um 21:40
jada schrieb:Und die Möglichkeit, DNA-Spuren an ihrem Körper zu sichern, bestand noch nicht.
An der Plane entdeckten die Kriminaltechniker Anhaftungen von Heu und Steinchen sowei Mäusedreck.[.
Gut das war 1985/86, ich sehe ja regelmäßig Nachts Dokus ,in denen wird gezeigt was Experten alles an Strohhalmen,Körnern,Insekten vom Floh bis zur Hornissen Larve u.s.w . mit 100.% Sicherheit feststellen können- also wo die Leiche lag, von wann bis wann.
Schon unglaublich das die Plane mittlerweile als verschwunden gilt ,unglaublich so was und dann noch nachdem sie angeblich XY. zur Verfügung gestellt wurde.
Gut 1980/90ger Jahre, auf der anderen Seite nicht gut ,den das ist etwas zurück zu heute aber doch nicht viel.
Hier hätte es den Täter erwischen müssen, tja Ermittler , Gott behüte das ich mal auf die angewiesen bin.


melden

Mondsee Mord

12.04.2018 um 21:48
Mischspur:
Crime Nr. 14, Gruner & Jahr GmbH & Co KG. Seite 20

2010 untersuchte ein Gerichtsmediziner die Fingernägel des Opfers.

[...] Der Professer entdeckte an ihnen eine sogenannte Mischspur: Die DNA von Martina Posch und jene von mindestens einer anderen Person hatten sich verbunden. Poschs DNA war so dominant, dass sie andere Merkmale überlagerte. Lange Zeit war die Spur unbrauchbar gewesen.[...]
Mittlerweile können die Y-Chromosomen-anteile identifieziert werden.


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mondsee Mord

12.04.2018 um 21:49
Ermittler da bekommst man zum Teil die Krise, wie bei der Urlaubseintragung von Martina , da hat offenbar keiner genau nachgeprüft was es damit auf sich hatte, also ehrlich das wäre eines der allerersten Dinge gewesen die ich bis zum geht nicht mehr überprüft hätte.


melden

Mondsee Mord

12.04.2018 um 21:51
Cosmo69 schrieb:Das hier von einer DNA Mischspur die Rede ist , hm , Mischspur ist (finde ich ) immer so eine Schwammige Sache.Bedeutet Mischspur in diesem Fall ,DNA von Martina und ? .
Lt. Aussage des Gerichtsmediziners F.N. (Leiter Gerichtsmed. Institut in Salzburg) ist der andere Teil der Mischspur männl. DNA.


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mondsee Mord

12.04.2018 um 22:00
jada schrieb: ist der andere Teil der Mischspur männl. DNA.
Aber unbekannt - vermute ich mal, denn einfach nur Männlich wäre ja eine Seifenblase.
Also,so meine Vermutung eine Männliche DNA, die Ortschaften dort sind ja nicht winzig klein aber überschaubar, warum kein großer DNA Test der Männlichen Bevölkerung dort ??
Da stimmt was nicht bei dem Fall, was :ask: der Täter hätte gefasst werden müssen.


melden

Mondsee Mord

12.04.2018 um 22:14
@Cosmo69
ich bin auf den Fall von Martina Posch durch die Ähnlichkeiten zu dem Fall von Anja Lutter gestoßen...

Beide Fälle sollten wohl aufgeklärt werden können. Beide sind es nicht. Und beide hinterlassen ein beklommendes Gefühl.

Beide junge Frauen sind auf dem BEKANNTEN Weg zur oder von der Schule / Ausbildungsstätte verschwunden. Bei beiden keine viel befahrenen Wege. bei M. Posch noch viel weniger...


melden
Anzeige
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mondsee Mord

12.04.2018 um 22:30
Chiemgauer schrieb:Was man auch nicht vergessen sollte ist folgender Umstand: Anscheinend nutze Martina diese gelegentliche Fahrmöglichkeit anscheinend erst seit September. Somit könnte es durchaus sein das Sie die betreffende Person nicht wirklich gut kannte und somit einschätzen konnte.Deutet meiner Meinung nach vielmehr auf eine kürzer zurückliegende Bekanntschaft hin.
Wenn ich nicht irgendwie völlig was falsch verstanden habe fuhr Martins 1 ganzes Jahr zumindest regelmäßig mit irgendjemandem zu ihrer Arbeitsstelle .
Ich bleibe dabei ,auch wenn die Ortschaften noch ein Stück größer waren als die aus der ich komme ,über diesen Zeitraum müssen das welche beobachtet haben.
Bleiben also schweigende Leute, warum ?.
Schweigende Leute, warum machen die das, wenn es um Dinge bis zu einem gestohlenen Auto geht - las sausen,aber bei einem verschwundenen Kind,oder einem Tötungsdelikt, tja Homo sapiens , jeder ist sich warum auch immer der nächste und da unsere Polizei und Gerichte ja viel auf Zeugen bauen bin ich kein Freund dieser , wer weiß wie viele Schwerverbrecher da so weggekommen sind und wie viele Unschuldige schwer über den Schnabel genommen wurden.
Wenn es nach mir ginge sollten nur "Forensische Beweise" zu Verurteilung führen- gut da können auch Täter weg kommen ,aber jedenfalls ist das Wissenschaftlich korrekt.
Schlimm , oh nein , es gibt hier Fälle wo ich glaube das die Ermittlungsbehörden nicht ehrlich sind , sollte es so sein sind Angehörige der Opfer und alle die Gerecht sind natürlich am Ar.... .


melden
332 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden