Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Mondsee Mord

Mondsee Mord

25.06.2019 um 15:44
DarkKiwi schrieb:Vielleicht stand er der Familie tatsächlich näher und wollte, dass sie Martina beerdigen können, nur frage ich mich, ob der Täter tatsächlich in so einer Situation an die Familie denkt und nicht zuerst an sich selbst bzw. seinen Schutz...
Oder aber ihm kommt ein Auffinden der Leiche entgegen, weil sich so das gesamte Augenmerk der Ermittler auf einmal auf die Leiche konzentriert und er sich so ein wenig Luft verschaffen kann.
DNA-Spuren waren ja 1986 eigentlich noch unbekannt, daher könnte er sich sicher gewesen sein, dass ohnehin keine Spuren auf ihn hindeuten können.


melden
Anzeige

Mondsee Mord

25.06.2019 um 16:07
@SteamedHams
Das stimmt wiederum.

Mein Gedanke war eher, dass er es der Familie "nicht antun" wollte, ewig im Ungewissen zu bleiben, was mit Martina passiert ist.

Ein anderer User hat mich per PN natürlich auch darauf aufmerksam gemacht, dass es sein könnte, dass er der Familie dadurch erst recht eins auswischen wollte.


melden

Mondsee Mord

28.06.2019 um 08:21
Ich versuche einmal alle meine Gedankengänge, die beim Lesen der letzten 23 Seiten aufgekommen sind, zusammenzufassen:

1. Ich glaube, dass von vielen MPs Geheimnistuerei überinterpretiert wird. Zum Beispiel (ich bin 18, kann mich also doch ganz gut in die Lage hineinversetzen :) ) kann ich mir gut vorstellen, dass MP ihrer Mutter nicht alles erzählt, aber trotzdem noch so viel, dass ihre Mutter immer weiß, wo sie ist. Aber vielleicht war das vor 30 Jahren ja nich anders, keine Ahnung.
Zwar macht es für mich auch Sinn, dass es ein Bekannter oder eine Person sein könnte, die in der Familie nicht gern gesehen wurde, aber ich würde mich nicht allzu sehr darauf fixieren.

2. Die Tat macht eigentlich gar keinen Sinn ... je länger ich darüber nachdenke, desto komischer erscheinen mir die Fakten...
- MP hat einen Freund, den sie geheiratet hätte (wollte sie das denn auch?)
- MPs Mutter wollte mit ihrem Freund nach Bayern ziehen
- sie hatte einen sehr eingespannten Tagesablauf, ich weiß nicht, ob ihr das so gefallen hat.
- Der Urlaub: entweder sie wollte auf Nummer sicher gehen, falls sie wegen der Feier am Tag davor ausschlafen wollte, oder sie wollte etwas Zeit für sich haben. (Irgendwo auf den ersten Seiten habe ich gelesen, dass sie etwas mit ihrem Freund machen wollte, der dann aber keine Zeit hatte? Gibt es dazu denn eine Quelle?)

Alles in allem (ich habe nicht alles angeführt, ich wollte mich kurz halten. Zudem weiß ich nicht, wie weit ich meine Spekulationen hier ausführen darf) hätte es viel mehr Sinn gemacht, wenn MP weggelaufen oder einfach verschwunden wäre. Das ist sie aber nicht. Kann man daher darauf schließen, dass sie ihrem Mörder nichts von ihrer Lebenssituation erzählt hat?

1) er wusste nichts davon
2) er konnte nichts damit anfangen und/oder musste MP schnell loswerden, nachdem sie gelagert wurde
3) er wollte, dass sie gefunden wird


3. MP fährt ab und zu mit einem Unbekannten mit:
bellady schrieb am 13.04.2018:Habe jetzt nochmal nachgesehen, in der Crime Nr. 14 ist es so beschrieben , von September 85 bis November 86 , ausgewertet anhand von über 100 Fahrscheinen aus dem Zeitraum von 13 Monaten, die nicht ihrer Fahrstrecke entsprachen
Das sind also 100 falsche Fahrscheine in 14 Monaten. Zudem hat sie der Freund immer von der Arbeit abgeholt, wenn ich das richtig verstanden habe? Das wären also rund 60 Wochen, was bedeutet, dass sie pro Woche ein bis zwei falsche Fahrscheine abgegeben hat.
So oft kann sie sich ja gar nicht mit ihm getroffen haben, wenn Herbert und ihre Mutter sie auch ab und zu in die Arbeit brachten. Ob das eine Tat aufgrund von Emotionen (Affäre, etc) begünstigt oder nicht, kann ich nicht beurteilen.


Jetzt habe ich so viel geschrieben, dass ich meine anderen Gedankengänge vergessen habe, aber vielleicht geben die paar Sachen ja auch eine gute Gesprächsgrundlage ab :D


melden

Mondsee Mord

28.06.2019 um 13:07
Procrastinator schrieb:Das sind also 100 falsche Fahrscheine in 14 Monaten. Zudem hat sie der Freund immer von der Arbeit abgeholt, wenn ich das richtig verstanden habe?
Mit dem Bus soll sie zu ihm gefahren sein und von dort aus vom Freund nachhause gebracht, wie ich meine.
Procrastinator schrieb:So oft kann sie sich ja gar nicht mit ihm getroffen haben, wenn Herbert und ihre Mutter sie auch ab und zu in die Arbeit brachten
Es geht auch nicht prinzipiell nur um die falsch abgerechnete Fahrscheine, sondern darum, ob sie sich vllt. an einem bestimmten Wochentag mit jemand getroffen hatte. Ist jetzt noch die Frage : Waren die Fahrten von Freund und Mutter auch, weil sie zu spät dran war für den Bus oder weil es einfach so reingepasst hat in deren Fahrten, denn.....
Procrastinator schrieb:Jetzt habe ich so viel geschrieben, dass ich meine anderen Gedankengänge vergessen habe, aber vielleicht geben die paar Sachen ja auch eine gute Gesprächsgrundlage ab :D
....während ich hier wieder schreibe, fällt mir wieder ein, MP soll am Vorabend, dem 11.11. bei einer Faschingsveranstaltung gewesen sein mit ihrem Freund, bei der es wieder spät wurde. Jetzt spinne ich diesen Faden mal noch weiter.....

Dort könnte sie dann auch von ihrem Freund erfahren haben, dass er keinen Urlaub bekam für den nächsten Tag, dies derjenige fremde Fahrer,irgend ein "Bekannter", dann dies dort praktisch "aus erster Hand" mitbekam, daraus auch schließen konnte, dass er dann Martina am nächsten Morgen ziemlich sicher wieder reichlich knapp an der Bushaltestelle antreffen wird ?

Und selbst, wenn sie den Bus erreicht hätte, ob sie sich da nicht lieber privat fahren lies, wenn sie schon sie Wahl hatte ?
Juiceman schrieb am 04.08.2013:Was ich persönlich doch etwas seltsam finde, sind die Geheimniskrämerei des späteren Opfers bezüglich der Person, welche sie ab und zu bis zu ihrer Arbeitsstelle mit dem Auto mitnimmt. Auch weil sie einer Freundin sagte, dass sie unter keinen Umständen jemandem etwas davon erzählen solle.
Hier stellt sich die Frage, ob er sie mitgenommen hatte, weil ihr noch öfters der Bus weggefahren war, was Martina nicht wissen lassen wollte oder aus einem anderen Grund.

Und zudem, sie hatte ihr ja den Namen dieser Person genannt, an den sie sich nicht mehr erinnert konnte, doch Namen haben doch nur einen Sinn, wenn die Freundin diese Person auch kannte, vllt. aus dem Freundeskreis ?
Procrastinator schrieb:Jetzt habe ich so viel geschrieben, dass ich meine anderen Gedankengänge vergessen habe, aber vielleicht geben die paar Sachen ja auch eine gute Gesprächsgrundlage ab :D
Fällt dir bestimmt wieder ein :-)


melden

Mondsee Mord

28.06.2019 um 14:06
bellady schrieb:Dort könnte sie dann auch von ihrem Freund erfahren haben, dass er keinen Urlaub bekam für den nächsten Tag, dies derjenige fremde Fahrer,irgend ein "Bekannter", dann dies dort praktisch "aus erster Hand" mitbekam, daraus auch schließen konnte, dass er dann Martina am nächsten Morgen ziemlich sicher wieder reichlich knapp an der Bushaltestelle antreffen wird ?
Den Urlaub (besser wohl schulfreien Tag) konnte er deshalb nicht nehmen, weil er an dem Tag ein Referat zu halten hatte...


melden

Mondsee Mord

28.06.2019 um 17:20
kf1801 schrieb:Den Urlaub (besser wohl schulfreien Tag) konnte er deshalb nicht nehmen, weil er an dem Tag ein Referat zu halten hatte...
Ja, so war das. Hatte eine Prüfung o.ä. .


melden

Mondsee Mord

29.06.2019 um 19:32
@bellady
...was ihm letztendlich auch zu seinem Alibi verhalf.


melden

Mondsee Mord

23.07.2019 um 17:51
Mir ist etwas eingefallen, als ich vor einigen Tagen selbst ein Busticket gekauft habe: weiß man, in welchem Zustand die Tickets waren, als sie abgegeben wurden?
Das könnte nämlich Hinweise darauf geben, ob sie von der Straße/aus Mülleimern aufgesammelt wurden oder ob sie jemanden kannte, der ihr die Tickets gab.

Kann mir vielleicht auch jemand das Prinzip der Bustickets erklären? Es wird ja immer davon gesprochen, dass sie Tucket mit dem gleichen Werz brauchte. Meint man dabei Einzelfahrkarten oder wird dabei die Strecke gemessen o.ä.?


melden
Anzeige

Mondsee Mord

23.07.2019 um 18:35
Procrastinator schrieb:Kann mir vielleicht auch jemand das Prinzip der Bustickets erklären? Es wird ja immer davon gesprochen, dass sie Tucket mit dem gleichen Werz brauchte. Meint man dabei Einzelfahrkarten oder wird dabei die Strecke gemessen o.ä.?
23 Jahre später wird dir wohl keiner hier so genau sagen können wie das Unternehmen das damals gehandhabt hat.

Trotzdem schätz ich dass man damals dort einfach die Einzelfahrten abgeben konnte, und dann von irgendeiner Mitarbeiterin oder einem Mitarbeiter das Geld entweder in Bar oder aufs Konto Rückerstattet bekommen hat.
Vermutlich wird das ganze der Einfachheit halber irgendwie gesammelt passiert sein, also ein Mal im Monat oder so.

Vielleicht hatte diejenige Person auch mehrere Lehrlinge zu betreuen, und hat daher nicht genau jedes Ticket kontrolliert auf die Richtigkeit, oder die paar Schillinge waren ihr schlichtweg egal. Kann auch sein.


Ich würd den Busticktes grundsätzlich nicht die grooooße Bedeutung zu schreiben.
Kann mir nicht vorstellen dass sie dort in mühseliger Kleinarbeit extra passende Tickets im Müll oÄ gesucht hat.
An jenen Tagen an denen sie mit dem Bus gefahren ist, wird sie sich die Tickets ohnehin aufgehoben haben, und an jenen an denen sie mit dieser unbekannten Person gefahren ist, da hat sie vielleicht mit Glück idente Tickets gefunden und diese halt dann retourniert.
Wenn sie keine gefunden hat, dann hat sie halt keine zurückgegeben.
Die wird sich halt mit den paar Schillingen damals einfach das Jausengeld aufgebessert haben.


melden

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

214 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery empfiehlt
Brave
Browser
Ein neuer Browser, der deine Privatsphäre schützt und standardmäßig Werbeanzeigen blockiert.
ausprobieren
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Der Rombachmord203 Beiträge