Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

09.02.2017 um 14:15
fauchi schrieb:wenn der täter heute noch lebt bzw. sie davon ausgeht,dann wird sie weiterhin schweigen.
Aber nur wenn sie davon ausgeht, dass der Täter auf sie kommen würde. 


melden
Anzeige
fauchi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

09.02.2017 um 16:37
@Robin76
da wir nicht wissen woher sie ihre informationen hat,würde ich davon ausgehen dass der täter sie schnell im visier hätte.
es kann durchaus sein,dass sie noch heute mit dem täter in kontakt steht bzw. für ihn leicht erreichbar ist.
wenn ihre information der wahrheit entsprechen,dann ist ihr schweigen nachvollziehbar.


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

09.02.2017 um 17:53
fauchi schrieb:da wir nicht wissen woher sie ihre informationen hat,würde ich davon ausgehen dass der täter sie schnell im visier hätte.
es kann durchaus sein,dass sie noch heute mit dem täter in kontakt steht bzw. für ihn leicht erreichbar ist.
wenn ihre information der wahrheit entsprechen,dann ist ihr schweigen nachvollziehbar
Allerdings ist schon eine sehr lange Zeit vergangen und wir wissen nicht mal, ob diese Anruferin überhaupt noch am Leben ist. Sie könnte damals schon älter gewesen sein. Aber da sie keine genaue Ortsangabe machte, frage ich mich, ob sie nicht selbst Opfer war und entkommen konnte. Aber selbst dann hätte sie mitkriegen müssen, in welchem Ort sie sich befunden hat. 

Eigentlich können sie sich ja hier einmal melden. :) Sie könnte uns zumindest mitteilen, ob das damals ein übler Scherz war oder ob sie wirklich etwas mitbekommen hatte. :) Aber das ist natürlich nur Wunschdenken.  :)


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

09.02.2017 um 17:57
@Robin76
noch besser wäre wenn die zeugin sich meldet und sagt das sie für den anruf von jemanden bezahlt worden ist .
also als ablenkung beauftragt wurde. ;)


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

10.02.2017 um 06:02
zweiter schrieb:noch besser wäre wenn die zeugin sich meldet und sagt das sie für den anruf von jemanden bezahlt worden ist .
also als ablenkung beauftragt wurde. ;)
Diese Idee spukte mir auch schon mal im Kopf herum. Eine Ablenkung vom wahren Täter! Aber dann müsste der Täter hierfür auch eine x-beliebige Person bezahlt haben, die ihn gar nicht kannte. Andernfalls musste er davon ausgehen, dass sie auspacken könnte. 
Auch im Fall Katrin Konert gab es so eine anonyme Anruferin und auch diese hat sich bis heute nicht wieder gemeldet. 


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

10.02.2017 um 06:28
@Robin76
ich glaube wenn leute wirklich etwas wissen ,werden sie sich irgendwann wieder melden ,ansonsten ist es eine ablenkung, oder falschmeldung.denn wenn einer etwas zu sagen hat ,warum sollte er das nicht tun,wege gibt es ja genug.
wenn so ein anruf eine ablenkung sein sollte ,dann könnte der täter sich bedroht gefühlt haben .
da müßte man dann schauen in welche richtung zu der zeit die ermittlungen gingen,um vielleicht da nochmal ansetzen zu können.


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

10.02.2017 um 07:02
zweiter schrieb:da müßte man dann schauen in welche richtung zu der zeit die ermittlungen gingen,um vielleicht da nochmal ansetzen zu können.
Wie war das jetzt nochmals? Zuerst wurde das Bein gefunden und dann kam der Anruf? Das könnte natürlich schon bei jemandem auch tatsächlich Erinnerungen wachgerufen haben. Aber andernfalls kann ich mir einfach nicht vorstellen, weshalb man zu einem so bestialischen Verbrechen keine weiteren Angaben macht. Angst?


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

10.02.2017 um 16:27
@Robin76
Da der Anruf nach dem Fund von Kristins Bein kam gehe ich von einem Fake Anruf aus,anders wäre es wenn der Anruf im Februar gekommen wäre !
Genau das Gleiche beim Fall Katrin Konert - Anruf nach dem (ganz Deutschland) die Grund Infos
über den Fall hatte- der Anruf beinhaltete nur diese Grund Infos.
Das sind Personen die eine Spezielle Psycho Störung haben und es wagen selbst bei der Polizei für Nachdenken zu sorgen ob sie geschnappt werden interessiert sie weniger Hauptsache sie können sich weiden (über Jahre) an ihrem Wagnis, so sehe ich das !


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

10.02.2017 um 17:23
@Cosmo69
Das kann man so aber auch nicht sagen. Wenn ich - zwar offtopic - es bei der Anruferin im Fall Konert richtig in Erinnerung habe, dann wunderte sich die Schwester ja, dass eine Fremde ihre Nummer gehabt haben soll. Liege ich hier falsch? Das Problem ist eben, dass die Polizei die Anrufe einerseits ernst nehmen muss und andererseits nicht gewährleistet ist, dass es sich nicht um einen Fakeanruf handelt. Im Fall Kristin ist es eben genauso. Man kann diesen Anruf nicht einfach ignorieren. Aber andererseits gibt mir persönlich einfach zu denken, dass die Anruferin das Mordhaus kennen will, aber nicht den genauen Ort nennen kann. Wie soll man das einordnen?


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

10.02.2017 um 18:04
@Robin76
Ich finde das Mordhaus kennen und es dann nicht nennen ?
Beim Fall Konert besteht die Besonderheit darin das die Anruferin die Telefonnummer der Schwester von Katrin gekannt hat (wobei ich immer noch nicht weiß ob es Handy oder Festnetz gewesen ist ) .
Es ist schwer und bewerte den Wert solcher Phantom Anrufe, ich sage wenn die ins Leere laufen dann sollte man sie sausen lassen, so ein Jahrzehnte langes sich den Kopf machen,nee !


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

11.02.2017 um 07:03
Cosmo69 schrieb: so ein Jahrzehnte langes sich den Kopf machen,nee !
Aber so ein Anruf würde bestätigen, dass es jemanden gibt, der Näheres weiß. Eine Person, die vielleicht weiterhelfen könnte, die vermisste Person zu finden bzw. den Mörder einer getöteten Person. Diese Anrufe sollten deshalb nicht in der Versenkung landen. Mit ganz viel Glück könnte es sich diese Person ja anders überlegen und irgendwann aussagen. Man kann jetzt wohl sagen, wenn sie es bisher nicht gemacht hat, wird sie es nie mehr machen. Aber oft ändert sich die Lebenssituation eines Menschen und der Mensch selbst denkt dann über alles anders. Also für mich sind diese Anruferinnen (falls es sie gibt) auf jeden Fall ein Hoffnungsschimmer. 


melden
Saxnot555
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

11.02.2017 um 07:57
Ich persönlich denke, dass die Anruferin eine Wichtigtuerin war. Es mag aber tatsächlich Personen geben, die noch etwas über das damalige Geschehen wissen z.B. Kommilitonen des Opfers, Personen aus der Partyszene, Bekannte des Täters z.B. frühere Freunde oder Lebensgefährtinnen, vielleicht auch die Nachbarn des Opfers und des Täters. Schade, dass trotz der Presseberichterstattung,  die den Fall ja immer wieder einmal aufnimmt, keiner von denen neue Hinweise gibt. Das könnte auch am Auftreten des "letzten Ermittlers" liegen. Durch dessen Festlegung auf einen einzigen Verdächtigen können sich alle, die etwas über den tatsächlichen Täter wissen, entlastet fühlen. 

Vielleicht sollte man ungewöhnliche Wege wählen, an das Gewissen von potentiellen Zeugen zu appellieren In meiner Heimat war es bis ins 19. Jahrhundert üblich für Mordopfer Sühnesteine zu setzen. Das hielt die Erinnerung über z.T. Jahrhunderte wach. Würde man beginnen, öffentlich für einen Gedenkstein zu sammeln, Kontakt mit der Gemeinde Neubiberg aufnehmen, um den Stein ganz offiziell genehmigen und aufstellen zu lassen und in der Presse auftauchen, immer mit dem Appell an Zeugen, sich zu melden, traut sich vielleicht doch noch jemand ans Licht.


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

11.02.2017 um 07:59
die anruferin wäre ja sogesehen mitwisserin wenn sie ein direktes" mordhaus" kennt und müßte ja davon ausgehen das es eventuell noch mehr opfer im laufe der jahre geben könnte.
also hätte sie diese ja mit auf dem gewissen ,von daher ja dumm sich nicht zu melden,wenn man andere leute leben retten könnte.

ein mordhaus zu kennen aber nicht den ort ,ist schon möglich.
man müßte dann selbst in dem haus gewesen sein ,oder zumindest kenntnisse durch dritte haben,das es dieses haus auch ist und das dort auch ein mord geschehen ist.

1.wenn man zb selbst in dem haus war ,aber mit dem auto dann von dort verschleppt wurde und man den ort vorher nicht kannte,wäre es möglich das man ein haus kennt, aber nicht den ort wo es liegt.
(zb ein opfer was entkommen konnte ,oder freigelassen wurde.)

2.man hat durch erzählungen von dem haus gehört ,aber der ort ist nicht bekannt.
in dem falle müßte aber auch von einem mordhaus die rede gewesen sein und das in bezug auf kristin,sonst könnte man das mordhaus ja nicht zu dem fall zuordnen.

oder die anruferin ist selbst opfer geworden und schon tot,oder hat sich selbst umgebracht weil sie mit der schande nicht leben konnte.
oder ist im alkohol und drogensumpf gelandet.
es gibt also möglichkeiten genug ,doch wie wahrscheinlich wären diese ?


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

11.02.2017 um 08:04
was man noch dabei beachten sollte .
ein haus ist nicht für jeden ein freistehendes haus.
ein doppelhaus ,ein reihenhaus ,selbst ein mehretagenhaus ,oder ein ganzer block werden oft als haus bezeichnet.
sogesehen könnte es auch das haus sein in dem kristin wohnte und eine nachbarin könnte die anruferin sein,wollte aus angst nicht mit reingezogen werden und konnte daher den ort nicht nennen.
allerdings könnte man doch einfach einen zettel schreiben und diesen irgendwo reinwerfen,so bleibt man anonym.


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

11.02.2017 um 09:32
@zweiter

Gut die Ortsangabe könnte auch ein Ablenkungsmannöver vom Mordhaus in einer ganz anderen Gegend gewesen sein. Aber das wäre sehr riskant gewesen, denn die Anruferin hätte ausfindig gemacht werden können. 


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

11.02.2017 um 09:55
@Robin76
kommt ja drauf an von wo man telefoniert.
öffentliche telefonzelle ,oder von irgendeinen laden zu dem man keine verbindung hat ,oder ein wegwerfhandy.


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

11.02.2017 um 10:14
Der Anruf passierte ja irgendwann in der Nacht, wenn ich mich nicht irre. Ich denke jetzt nicht, dass die Anruferin dazu in eine öffentliche Telefonzelle gegangen ist.  Ich gehe eher davon aus, dass ihr das Wissen um das Mordhaus den Schlaf raubte und sie zum Telefon griff. Ein Handy besass 1992 noch lange nicht jeder, nur einzelne Personen. Möglicherweise arbeitete sie auch nachts und rief von dort aus an. Es könnte sich ja auch um eine Prostituierte gehandelt haben, die schon mal in die Fänge des Mörders geraten war.


melden
fauchi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

11.02.2017 um 11:55
das es sich bei der anruferin um ein opfer des täters handelt glaub ich nicht.
es könnte eine nachbarin sein,die etwas eindeutiges mitbekommen hat (geräusche,spuren,ein stück tatgeschehen).
aber auch eine bekannte,verwandte o. sogar ehefrau des täters ist möglich.
eine kellnerin,die gesprächsfetzen mitbekam,wäre denkbar.

der anruf könnte in der nacht erfolgt sein (falls es wirklich nachts war),weil sie dann alleine war bzw. als kellnerin im lokal arbeitete.

dafür,dass sie sich nie mehr meldete gibt es auch verschiedene gründe.
sie könnte bis heute unter der angst vorm täter leiden,sie verstarb o. sie wollte tatsächlich nur verwirrung stiften um den täter zu schützen.


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

11.02.2017 um 11:58
Nightrider64 schrieb:RT?
Du meinst den Kommissar?
Der hat ja nun mehr als einmal falsch gelegen mit seinen Aussagen und hat schon ganz sichere Täter präsentiert, von denen sich nachher herausstellte, das sie absolut unschuldig waren.
@Nightrider64

Könnte es sein, dass Du JW, den Chef der Mordkommission, meinst?
Von JW stammte ja damals der Satz:  "Wir führen ihn [Kristins letzten Begleiter] als Beschuldigten im Fall Harder".

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/morde-in-muenchen-drei-frauenleichen-zwei-morde-und-ein-suizid-1.736315


melden
Anzeige

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

11.02.2017 um 12:36
@Aggie
Aggie schrieb:Könnte es sein, dass Du JW, den Chef der Mordkommission, meinst?
Sicher hat Wilfing auch mal in diese Richtung geredet. Aber das soll ja etwas falsch interpretiert worden sein. Er soll so ähnlich gesagt haben: Selbst wenn wir 100%ig sicher wären, dass er der Täter ist, hätten wir keine Beweise. 

Mit RT ist Richard Thiess gemeint, der Kommissar der jetzt in Pension ist und damals mit nicht gelösten Fällen vertraut worden war. 

@fauchi

Aber irgendwie kann ich mir es nicht vorstellen, dass man als Kellnerin oder Nachbarin der Polizei keine konkreten Hinweise gibt. Zu dieser Zeit hätte man vielleicht noch irgendwo Spuren gefunden, die auf die Tat schließen hätten können. 


melden
281 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Der Rombachmord197 Beiträge
Anzeigen ausblenden